Umsatz wächst wegen Corona-Krise

Online-Handel Im ersten Halbjahr 2020 erzielt die Raumschmiede GmbH fast so viel Umsatz wie im gesamten Jahr 2019.
  • Am Heubacher Standort arbeiten 50 Menschen. Foto: Raumschmiede

Heubach. Knapp 50 Menschen arbeiten am Standort unterm Rosenstein für die Genderkinger Raumschmiede GmbH. Das Unternehmen verzeichnet im ersten Halbjahr einen Rekordumsatz. „Dieses erste Halbjahr war bislang einmalig in unserer Unternehmensgeschichte“, sagt Geschäftsführer Jürgen Schuster, des Unternehmens, das etwa die Online-Shops Garten-und-Freizeit.de und Betten.de sowie Piolo.de betreibt.

Aufgrund der Corona-bedingten Besonderheiten im Einzelhandel seien vor allem die Monate April und Mai bemerkenswert gewesen, so Schuster. In diesem Zeitraum verzeichneten die Shops zeitweise mehr als doppelt so viele Bestellungen wie in den Vorjahren. Das macht sich natürlich auch beim Umsatz bemerkbar.

Die Erlöse des Unternehmens lagen im ersten Halbjahr 2020 bei rund 59 Millionen Euro, ein Wachstum von mehr als 55 Prozent – und fast so viel wie das Unternehmen im Gesamtjahr 2019 erwirtschaftet hat. Die Zahl der versandten Artikel stieg von 200 000 auf rund 300 000. „Angefangen vom Umsatz- und Bestellvolumen über logistische Herausforderungen bis hin zu den individuell betroffenen Lebenssituationen unserer Kunden und Mitarbeiter – wir mussten uns über Monate hinweg immer wieder neu orientieren und an die jeweils aktuellen Begebenheiten anpassen“, so Schuster. Dies sei gut gelungen.

Die Firma beschäftigt 230 Mitarbeiter: 140 am Firmenhauptsitz in Genderkingen, 50 am Standort Heubach sowie 40 am Standort der polnischen Tochterfirma HSF E-Commerce. Schuster: „Da sich unser Geschäftsalltag mittlerweile wieder normalisiert hat, können wir in Ruhe die Garten-Saison abschließen und uns auf die im Spätsommer beginnende Betten- und Wohnmöbelsaison vorbereiten.“

© Wirtschaft Regional 30.07.2020 11:46
638 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?