Splitter

Handschlag, nein danke

Ellwangen. Ganz offensiv streckte Bayerns Wirtschafts-Staatssekretär Roland Weigert seine Hand aus, um den seinem Dienstwagen entstiegenen Bundeswirtchaftsminister Peter Altmaier zu begrüßen. Der wehrte mit Verweis auf Corona-Abstandsregeln ab. Freie-Wähler-Politiker Weigert war in Vertretung seines Wirtschaftsministers Hubert Aiwanger gekommen, der in München an einer Kabinettssitzung teilnehmen musste. „Dass die Südschiene funktioniert, sieht man hier“, sagte Weigert mit Blick auf die gelungene Zusammenarbeit zwischen Bayern und Baden-Württemberg.

Altmaiers Geheimnis

Ellwangen. „Woher haben Politiker die Energie, um dieses ganze Programm abzusupulen“, werde er oft gefragt, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier den ausgewählten Zuhörern im Zelt, das auf dem Varta-Gelände an der Jagst aufgebaut war. Ich verrate Ihnen das Geheimnis: Sie kommt aus Varta-Batterien.“ Das Geständnis hinterließ auch sichtlichen Eindruck bei der Moderatorin der Veranstaltung, TV-Nachrichtensprecherin Kay-Sölve Richter.

Schein-Wette

Ellwangen. Markennamen wollte er zwar keine nennen. „Aber ich gehe jede Wette ein, jeder von Ihnen hat ein Gerät in der Tasche, in dem Varta-Batterien stecken“, sagte Varta-Chef Herbert Schein den Zuhörern. Damit dürfte er wahrscheinlich recht haben, denn die winzigen Zellen aus Ellwangen haben besonders in den kleinen Elektrogeräten, die am Körper getragen werden, eine Siegeszug sondergleichen hingelegt und nebenbei für den Höhenflug der Varta-Aktie gesorgt. ham

© Wirtschaft Regional 30.06.2020 17:21
261 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?