Zur Person

Katja Maier ist Vizepräsidentin

Ulm. Die Handwerkskammer Ulm hat Katja Maier, Zimmerermeisterin aus Westhausen-Lippach, zu ihrer Vizepräsidentin der Arbeitgeberseite gewählt. Katja Maier, die der Kreishandwerkerschaft Ostalb als Kreishandwerksmeisterin vorsteht, beschäftigt in ihrem Betrieb gegenwärtig fünf Mitarbeiter. Sie wurde von der Vollversammlung der Kammer zur Nachfolgerin von Thomas Rüdiger, Inhaber des gleichnamigen Autohauses in Heidenheim, für die Wahlperiode von 2019 bis 2024 gewählt. Der amtierende Präsident der Handwerkskammer Ulm, Joachim Krimmer, wurde für weitere fünf Jahre bestätigt. Krimmer ist Zentralheizungs- und Lüftungsbauer und Betriebsinhaber der Otto Krimmer oHG in Leutkirch mit rund 25 Mitarbeitern. Krimmer wurde zudem vom Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, mit dem Handwerkszeichen in Gold ausgezeichnet. Wilfried Pfeffer, Schreiner in der Schreinerei Karl Hertkorn in Ravensburg, wurde als Arbeitnehmer-Vizepräsident im Amt bestätigt und vertritt in der Kammer die Interessen der mehr als 120 000 Beschäftigten. Die Handwerkskammer Ulm vertritt das Handwerk in den Landkreisen Biberach, Bodensee, Ostalb, Ravensburg, Heidenheim, Stadt Ulm und Alb-Donau.

© Wirtschaft Regional 03.10.2019 20:28
359 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?