Zur Person

Auszeichnung für Gerlinger

Stuttgart. Für herausragende unternehmerische Leistungen hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut in Stuttgart die Wirtschaftsmedaille des Landes an Dr. Herrmann Gerlinger aus Aalen verliehen. „Die Carl Zeiss SMT GmbH wurde unter seiner Leitung zum Weltmarktführer im Bereich Belichtungsoptiken für moderne Speicherchips“, betonte Ministerin Hoffmeister-Kraut in ihrer Laudatio. Zusammen und anderen Firmen habe er die ‚Extrem-Ultraviolett-Technologie‘ entwickelt. „Durch diese Technologie kann die Strukturgröße von Mikro-Chips weiter im Nanometerbereich verkleinert werden. Sie ist weltweit konkurrenzlos.“ Gerlinger übernahm den Geschäftsbereich Halbleitertechnik zu einer Zeit, in der sich das Unternehmen in einer existenziellen Krise befand. Er baute die Sparte zu einer eigenen GmbH aus und machte die SMT zum Weltmarktführer auf ihrem Gebiet. Unter Gerlinger expandierte das Werk weiter. Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand blieb Gerlinger Zeiss als Mitglied im Beirat und als Berater für wesentliche strategische Projekte erhalten. Die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die Wirtschaft des Landes verdient gemacht haben.

© Wirtschaft Regional 04.12.2018 21:14
254 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?