Targobank vergibt mehr Kredite

Halbjahreszahlen Beratungspunkt Aalen betreut 14 100 Kunden und hat Konsumentenkredite über 51 Millionen vergeben.

Aalen. Die Targobank Aalen hat im ersten Halbjahr 2018 Kunden hinzugewonnen und Zuwächse beim Geschäft mit Konsumentenkrediten und kurzfristigen Geldanlagen verzeichnet. Das teilt das Kreditinstitut mit. In Aalen betreute die Targobank zum 30. Juni insgesamt 14.100 Kunden (ein Zuwachs von zwei Prozent seit Jahresbeginn) und führte 1.800 Girokonten (ein Plus von zwei Prozent).

Der Beratungspunkt Aalen hatte zum 30. Juni Konsumentenkredite über 51 Millionen Euro vergeben – ein Plus von sechs Prozent seit Jahresbeginn. „Die Nachfrage nach Finanzierungsangeboten bewegte sich auch im ersten Halbjahr auf hohem Niveau“, sagt Katrin Billepp, Beratungspunktleiterin in Aalen. Im Einlagengeschäft seien trotz anhaltender Niedrigzinsphase im ersten Halbjahr kurzfristige Geldanlagen zum Teil weiterhin beliebt gewesen. Die Spareinlagen sanken in Aalen um acht Prozent auf 520.000 Euro. Das Volumen der Tagesgelder stieg um 0,25 Prozent auf 2,4 Millionen Euro. In Festgeldern hatten die Kunden in Aalen 2,8 Millionen. Euro angelegt – ein Plus von 28 Prozent. Im Investmentgeschäft lag das verwaltete Depotvolumen zur Jahresmitte bei 6,1 Millionen Euro – ein Zuwachs von drei Prozent. Die Zahl der von der Bank ausgegebenen Kreditkarten lag bei 2.600 (plus sechs Prozent).

© Wirtschaft Regional 10.08.2018 17:49
592 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?