Icotek nun auch in Italien vertreten

Niederlassung Die Firmengruppe hat eine Filiale in der Nähe von Mailand eröffnet. Sechster Standort im Ausland.

Eschach. Seit Anfang Juni ist die Icotek-Gruppe auch im italienischen Markt präsent. Das Eschacher Unternehmen hat eine Niederlassung im italienischen Buscate in der Nähe von Mailand eröffnet. „Wir freuen uns, Icotek jetzt auch in Italien zu etablieren – einem Markt, auf dem wir schon seit mehreren Jahren aktiv sind“, sagte Philipp Ehmann, Geschäftsführer von Icotek, über die neue Niederlassung. Die Eschacher forcieren damit weiter ihre Internationalisierung. Die Leitung der „Icotek Italia s.r.l.“ vor Ort übernimmt Massimiliano Desantis.

Bislang bestanden bereits internationale Niederlassungen der Gruppe in der Schweiz, den USA, der Türkei, Frankreich und in Großbritannien. Alle Standorte haben eine eigenständige vertriebstätige Verantwortung, teilt das Unternehmen mit. Die Unternehmensgruppe entwickelt, produziert und vertreibt Kabelmanagementsysteme.

Die Einsatzbereiche der Kabelmanagementsysteme von Icotek erstrecken sich von Werkzeugmaschinen, über Schienenverkehrstechnik, Fahrzeugbau, Windkraftanlagen, Solartechnik, Lebensmitteltechnik, Verpackungsmaschinen bis hin zu Automatisierungstechnik und Robotik. Icotek war in den vergangenen Jahren stark gewachsen und hat auch den Stammsitz in Eschach bereits mehrfach vergrößert.

© Wirtschaft Regional 13.07.2018 18:32
2422 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?