Artikel-Übersicht vom Freitag, 22. Januar 2021

anzeigen

Regional (3)

Auf ein Date mit einem Handwerker?

Ausbildung Digitales Konzept sollen Kontakt zwischen jungen Menschen und Betrieben vereinfachen.

Ulm. Über ein digitales Format möchte die Handwerkskammer Ulm junge Menschen und Ausbildungsbetriebe auch in der Krise zusammenbringen. Dazu hat sie gemeinsam mit anderen Kammern des Landes ein digitales Konzept auf die Beine gestellt. Vom 1. März bis 30. April 2021 findet im baden-württembergischen Handwerk ein landesweites „Online-Azubi-Speed-Dating“

weiter
  • 1431 Leser

I Live verkauft Wohn-Projekt in Wien

Immobilien Commerz Real übernimmt das im Bau befindliche Projekt mit fast 400 Wohnungen für einen ihrer Spezialfonds.

Aalen. Derzeit bauen der Projektentwickler S+B sowie die Aalener I-Live-Gruppe gemeinsam eine Wohnanlage mit 378 Apartments in Wien. Noch bevor das Projekt fertiggestellt ist, hat das Joint Venture einen Käufer gefunden. Die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) übernimmt das Gebäude. Zum Kaufpreis wurde nichts bekannt. I Live bleibt

weiter
  • 1973 Leser

„Die Wirtschaft in der Region macht sich auf den Weg“

Neujahrsempfang Was bringt die Zukunft? Der Neujahrsempfang der VR-Bank Ostalb befasst sich nicht nur mit der Pandemie, sondern auch mit der Zeit danach.

Aalen

Eine Absage kam nicht in Frage. „Wir wollten lieber etwas Neues probieren“, sagt Kurt Abele, Vorstandschef der VR-Bank Ostalb. Und so lud die Bank statt in die Aula der Hochschule Aalen heuer zum virtuellen Neujahrsempfang: MdB Roderich Kiesewetter, Aalens OB Thilo Rentschler, Ostalb-Landrat Dr. Joachim Bläse und Markus Kilian, Geschäftsführer

weiter
  • 1
  • 565 Leser

Überregional (21)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Thomas Rabe bleibt weitere fünf Jahre Vorstandschef beim Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzern Bertelsmann . Der Aufsichtsrat verlängerte den Ende 2021 auslaufenden Vertrag. 2 Der Internetkonzern Google hat den Urheberrechtsstreit mit der französischen Presse beigelegt und eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. 3 Die Exporte aus weiter
  • 139 Leser

Allianz Konzern wendet Niederlage ab

Die Allianz hat in den andauernden Rechtsstreitigkeiten um Corona-bedingte Betriebsschließungen in der Gastronomie erneut eine drohende Niederlage vor Gericht vermieden. Der Versicherungskonzern hat einen Vergleich mit dem Wirt eines Münchner Restaurants geschlossen. Die strittigen Verträge gelten für Betriebsschließungen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes; weiter
  • 266 Leser

Anlauf zum digitalen Euro

EU-Kommission unterstützt die Absicht der Zentralbank.
Die EU-Kommission unterstützt die Absicht der Europäischen Zentralbank, den digitalen Euro einzuführen. „Das erfordert die Digitalisierung der Wirtschaft und des Finanzwesens“, sagte Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis dem „Handelsblatt“ und anderen europäischen Medien. „Wir beobachten, dass die Bedeutung des weiter

Anleger wieder vorsichtiger

Am Tag nach dem reibungslosen Machtwechsel in den USA sind die Anleger am Donnerstag wieder etwas vorsichtiger geworden. Nur am Morgen gelang dem Dax kurz der Sprung über die Marke von 14 000 Punkten, dann schalteten die Anleger einen Gang zurück. Auch, weil die Europäische Zentralbank (EZB) trotz verschärfter Lockdowns an ihrer Geldpolitik weiter
  • 136 Leser

Bauernhöfe wachsen

Jeder Betrieb bestellt im Schnitt mehr Land als 2010.
Die Bauernhöfe in Deutschland sind so groß wie nie zuvor. Im Durchschnitt bestellt ein Betrieb 63 Hektar Land, sieben Hektar mehr als noch vor zehn Jahren, teilt das Statistische Bundesamt mit. Die Zahl der Betriebe sei im selben Zeitraum um zwölf Prozent gesunken. Damit gehe der Strukturwandel in der Landwirtschaft weiter. Er verlangsame sich aber. weiter

Ifo-Institut Schulschließung hat Spätfolgen

Die Schulschließungen in der Corona-Pandemie führen nach Berechnungen des Ifo-Instituts zu enormen wirtschaftlichen Schäden. Sollten die Schulen bis Ende Februar geschlossen bleiben, müsse von einem Verlust beim Lebenseinkommen der Schüler von 4,5 Prozent ausgegangen werden. Auf die Volkswirtschaft hochgerechnet würde sich als Folge von 18 Wochen weiter
  • 140 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zur Preisentwicklung in Deutschland

Inflation ist kein Thema

Natürlich ist eine niedrige Inflationsrate, wie es seit einiger Zeit der Fall, nicht in Stein gemeißelt. Aber jetzt das Szenario massiv steigender Preise an die Wand zu malen, wenn das Ende der schrecklichen Pandemie endlich näher rückt oder im besten Fall die Gefahr des Virus endlich gebannt ist, erscheint übertrieben. Der verlängerte und verschärfte weiter
  • 135 Leser

KLM entlässt weiter

Die niederländische Fluggesellschaft KLM wird wegen der Corona-Krise weitere 800 bis 1000 Stellen streichen. Das teilte KLM am Donnerstag in Amsterdam mit. Bereits im vergangenen Jahr waren 5000 Mitarbeiter entlassen worden, das habe aber nicht ausgereicht. Mytheresa an der NYSE Der Luxus-Onlinemodehändler Mytheresa (Aschheim) startet an der New Yorker weiter
  • 159 Leser

Kommunen planen höhere Abgaben

In der Pandemie steigt die Verschuldung sprunghaft – Steuern und Gebühren sollen es richten.
Städten und Gemeinden geht in der Corona-Krise das Geld aus, viele wollen daher die Steuern und Gebühren erhöhen. 64 Prozent der deutschen Kommunen planen das, wie aus einer Umfrage der Beratungsgesellschaft EY unter 300 Kommunen mit mindestens 20 000 Einwohnern hervorgeht. Jede dritte plant demnach höhere Gebühren für die Wasserversorgung, weiter
  • 129 Leser

Koordinierter Neubeginn

Nach dem Ende der Corona-Beschränkungen soll das Kreuzfahrtgeschäft in den deutschen Häfen koordiniert wieder anlaufen. Darauf haben sich die fünf norddeutschen Bundesländer verständigt. Foto: Stefan Sauer/dpa weiter
  • 138 Leser

Russland Sanktionen treffen Industrie

Die deutsche Industrie ist von den Russland-Sanktionen besonders betroffen. Dies ergibt eine eine Umfrage des Ifo-Instituts unter 862 Unternehmen. Maschinen- und Autobauer, Chemie und Elektro sowie die Logistik sind am häufigsten beeinträchtigt. Insgesamt seien ostdeutsche Unternehmen stärker betroffen als westdeutsche, heißt es. Die Sanktionen weiter

Schleich in der Krise gut unterwegs

Das Spielzeugunternehmen Schleich, das für seine Pferde-, Schlumpf- und Feen-Gestalten bekannt ist, konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz auf etwa 210 Millionen Euro (Vorjahr: 200 Millionen Euro) steigern, wie Geschäftsführer Dirk Engehausen mitteilte. Angaben zum Ergebnis wurden nicht gemacht. Vor allem der Vertrieb über das Internet und die weiter
  • 214 Leser

Schwache Rüben-Saison

Die Zuckerrübenernte fällt in diesem Jahr schwach aus. Die Bilanz der jetzt im Januar zu Ende gehenden Saison 2020/21 dürfte in Deutschland bei rund 4,1 Millionen Tonnen Zucker liegen, schätzt Fred Zeller, Geschäftsführer des Verbandes Süddeutscher Zuckerrübenanbauer im unterfränkischen Ochsenfurt. In der Vorsaison waren es demnach rund 4,2 weiter
  • 137 Leser
Bund trägt bis zu 90 Prozent der Fixkosten

Spielregeln stehen endlich fest

Die regulären Auszahlungen für November laufen an. Es werden immer mehr Details bekannt, wie es jetzt weitergeht.
Langsam läuft die Auszahlung der Novemberhilfe an Unternehmen an, die von der Zwangsschließung wegen Corona schon Anfang November betroffen waren, also etwa Restaurants und Hotels: Bis einschließlich Donnerstag hatten die Förderbanken der Länder 422 Millionen Euro überwiesen, zeigen die Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums. Am Tag zuvor waren weiter
  • 160 Leser

Tesla Genehmigung für Batteriefabrik

Der US-Elektroautobauer Tesla kann mit Vorbereitungen für seine Batteriefabrik nahe dem Autowerk in Grünheide bei Berlin vorzeitig beginnen. Das sei Tesla gestattet worden, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Das gelte auch für weitere Unternehmen, die zu einem europaweiten Großprojekt der Batteriezellfertigung gehörten. Das finanzielle weiter
  • 145 Leser
Neues für Wohnungseigentümergemeinschaften

Verwalter fliegen schneller raus

Wer sich um Abrechnungen und Reparaturen kümmert, muss nicht jedes Mal die Eigentümer fragen.
Man kennt das ja von Wahlen zum Klassensprecher oder Vereins-Schatzmeister: Wer nicht schnell genug an Decke oder Boden schaut, muss den Posten übernehmen. Bei Wohnungseigentümergemeinschaften heißt der Klassensprecher „interner Verwalter“. Dieser ist sogar schadenersatzpflichtig. Die Haftung lässt sich auch nicht einfach per Vertrag weiter
  • 164 Leser

Viel Platz im Showroom

Der Fahrzeughandel will öffnen und verweist auf Hygiene im Handel.
Der baden-württembergische Autohandel will „mit Blick auf das Frühjahrsgeschäft dringend eine Öffnungsperspektive“. Das hat der Präsident des Verbands des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg, Michael Ziegler, gesagt. „In unseren Showrooms herrscht keine Kundendichte wie im Lebensmittel-Discounter“, sagte Ziegler. „Unsere weiter
  • 140 Leser
Wegen Corona mehr Kartons aus Pappe und Plastik

Von Plastik zu Papier

Die Hersteller von Folien und Pappkartons kommen gut durch die Corona-Krise. Herausfordernd bleibt die Nachhaltigkeit.
Die Post hat jüngst ein Rekordergebnis gemeldet. Wahre Berge von Paketen wurden vor allem vor Weihnachten ausgeliefert, mehr als je zuvor – auch wegen der Corona-Krise. Da stellt sich die Frage: Profitierte auch die Verpackungsindustrie oder konfrontierte die Krise sie mit neuen Problemen? Das Thema „Nachhaltigkeit“ jedenfalls, da weiter
  • 297 Leser

Wieder Waren nach England

Nach einer Woche Unterbrechung nimmt die Logistik-Tochter der Bahn, DB Schenker, wieder Sendungen aus der EU nach Großbritannien an. Aber nur, wenn die Zolldokumente vorliegen. Speditionen hatten Fahrten nach Großbritannien eingestellt, weil nur 10 Prozent der Pakete richtig deklariert waren. Virus treibt Fusionen an Das Bundeskartellamt rechnet weiter
  • 272 Leser

Zentralbank bleibt in Bereitschaft

Die Zinsen werden nicht weiter gesenkt, das Corona-Programm läuft im bisherigen Umfang weiter.
Trotz verlängerter und verschärfter Lockdowns in der Euro-Zone und einer vermutlich schwächeren wirtschaftlichen Entwicklung im ersten Quartal hält die Europäische Zentralbank (EZB) die Füße still. Der Rat der Notenbank entschied in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr, weder die Zinsen weiter zu senken noch das Corona-Krisen-Programm aufzustocken weiter
  • 136 Leser

Zwei Drittel Umsatzverlust

Die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie haben Reisebüros, Veranstalter und Reservierungsdienstleister in den ersten neun Monaten 2020 rund 61 Prozent Umsatz gekostet. Das teilt das Statistische Bundesamt mit. Allein im zweiten Quartal war der Umsatz um 91 Prozent gesunken. Milliarden für E-Autos Investoren haben dem unter anderem von Amazon weiter
  • 216 Leser