Artikel-Übersicht vom Dienstag, 5. Januar 2021

anzeigen

Regional (3)

Lohn-Plus für rund 1500 Beschäftigte in der Gebäudereinigung

Reinigungskräfte Dank eines neuen Tarifvertrags bekommen die Beschäftigten in diesem Jahr mehr Geld.

Aalen. Die rund 1500 Beschäftigten, die im Ostalbkreis in der Gebäudereinigung arbeiten, bekommen im neuen Jahr mehr Geld. Die Lohnuntergrenze in der Branche steigt von 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde. In zwei weiteren Stufen klettert der Einstiegsverdienst bis 2023 um insgesamt elf Prozent auf dann zwölf Euro, wie die Industriegewerkschaft

weiter
  • 5
  • 2312 Leser

Kurzarbeit entlastet Arbeitsmarkt

Beschäftigte Die Zahl der Arbeitslosen in der Region stagniert, die Kurzarbeit nimmt aber wieder zu. Warum Agenturchef Elmar Zillert nicht nur wegen der Folgen des Lockdowns mahnt.

Aalen.

Der Lockdown light im November hat zu keinem deutlichen Anstieg der Zahl der Arbeitslosen in der Region geführt. Die traditionelle Winterbelebung fällt auf dem Arbeitsmarkt zwar aus, dennoch stagniert die Quote bei 4,0 Prozent. Zum Vergleich: In Baden-Württemberg liegt sie aktuell bei 4,2 Prozent, im Ostalbkreis bei 3,6 Prozent. Die derzeitige

weiter
  • 5
  • 483 Leser

Lohn-Plus für rund 1500 Beschäftigte in der Gebäudereinigung

Reinigungskräfte Dank eines neuen Tarifvertrags bekommen die Beschäftigten in diesem Jahr mehr Geld.

Aalen. Die rund 1500 Beschäftigten, die im Ostalbkreis in der Gebäudereinigung arbeiten, bekommen im neuen Jahr mehr Geld. Die Lohnuntergrenze in der Branche steigt von 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde. In zwei weiteren Stufen klettert der Einstiegsverdienst bis 2023 um insgesamt elf Prozent auf dann zwölf Euro, wie die Industriegewerkschaft

weiter
  • 1
  • 2496 Leser

Überregional (20)

Der Ex-Grünen-Abgeordnete Gerhard Schick im Interview

„Ein Skandal mit Ansage“

Bei der Wirecard-Pleite hat die Finanzaufsicht Bafin kläglich versagt, beklagt Gerhard Schick, Grünen-Politiker und Chef der Bürgerbewegung Finanzwende.
Wirecard-Pleite, Cum-Ex-Skandal, Corona-Folgen – für Gerhard Schick brachte das Jahr 2020 jede Menge Themen, und 2021 dürfte es ähnlich weitergehen. Als Vorstand der Bürgerbewegung Finanzwende hat sich der Ex-Bundestagsabgeordnete der Grünen vorgenommen, für mehr Nachhaltigkeit im Finanzsystem zu sorgen. Herr Schick, die Pleite von Wirecard weiter

„Steuersenkung hat Ziel verfehlt“

Die befristete Senkung der Mehrwertsteuer hat nach Einschätzung des Ifo-Instituts für die Konjunktur kaum etwas gebracht. Erklärtes Ziel der Bundesregierung sei es gewesen, die Bürger „dadurch zu größeren Anschaffungen zu bewegen. Dieses ist nicht erreicht worden, wie zwei Umfragen nahelegen“, schreiben die Wirtschaftsforscher Clemens weiter

Autoabsatz Hyundai und Kia rechnen mit Plus

Der VW-Konkurrent Hyundai Motor und die kleinere Schwester Kia Motors rechnen nach einem starken Rückgang der Verkaufszahlen im vergangenen Jahr auf für 2021 mit einer Erholung. Die beiden südkoreanischen Autohersteller rechnen damit, in diesem Jahr zusammen die Schwelle von 7 Millionen Autos wieder übertreffen und somit 11,5 Prozent mehr verkaufen weiter

Bitcoin bricht nach Rally ein

Der Wert sinkt binnen eines Tages um mehr als 10 Prozent.
Der Wert der Digitalwährung Bitcoin ist nach einer Kursrally vom Wochenende abermals abgestürzt. Nach starken Kursgewinnen war am Wochenende ein Rekordhoch von rund 34 800 US-Dollar erreicht worden. Am Montag fiel der Wert einer Einheit der Kryptowährung jedoch bis auf 27 700 Dollar zurück. Auf der Handelsplattform Bitstamp weiter

Bußgelder gegen Telefonwerber

Die Behörde belangt mit Debitel-Mobilcom und Sky Deutschland auch die Auftraggeber.
Wegen verbotener Telefonwerbung hat die Bundesnetzagentur eine Geldbuße von 145  000 Euro gegen das Call-Center Cell it! GmbH & Co. KG verhängt. Das Call-Center hatte nach Angaben der Behörde Telefonwerbung im Auftrag des Mobilfunkanbieters Mobilcom-Debitel und des Pay-TV-Anbieters Sky Deutschland betrieben, wobei es immer wieder zu Unregelmäßigkeiten weiter

Erste Frau im Vorstand

Die Physikerin Astrid Petersen ist beim Tüv Nord in den Vorstand eingezogen und leitet dort das Personalressort. Das teilte der Konzern am Montag in Hannover mit. Die 52-Jährige ist damit die erste Frau in der Führungsriege des Tüv Nord. Störung bei Slack Der Bürokommunikationsdienst Slack ist am ersten Arbeitstag des neuen Jahres durch eine Störung weiter
Kommentar Rolf Obertreis zum neuen Commerzbank-Chef

Es drohen hohe Ausfälle

Manfred Knof hat sich den Job ausgesucht – in vollem Bewusstsein, dass es knallhart wird und er sich in der Bank nur bedingt Freunde machen wird. Eine Zukunftsstrategie für die Commerzbank steht erst einmal nicht auf der Agenda des neuen Chefs. Zwar muss auch Knof die Digitalisierung vorantreiben, aber in erster Linie geht es weiter um Sanierung, weiter

Euroländer schaufeln weitere Münzen auf den Markt

Die Euroländer wollen trotz gestiegener Nutzung bargeldloser Bezahlmöglichkeiten während der Corona-Pandemie auch 2021 Euro-Münzen in großem Stil in Umlauf bringen. Die Europäische Zentralbank (EZB) genehmigte die Herstellung von Geldstücken im Gesamtvolumen von knapp unter zwei Milliarden Euro einschließlich Sammlermünzen. Das ist weniger weiter
  • 109 Leser
Zahl des Tages

Freie Fahrt trotz Brexits

Der Grenzverkehr zwischen Calais in Frankreich und Dover in Großbritannien ist zu Beginn der ersten Arbeitswoche des neuen Jahres problemlos angelaufen. Es habe weder Staus noch sonstige Schwierigkeiten gegeben, teilten die Betreiber des Eurotunnels und des Hafens Calais am Montag mit. „Alles läuft sehr gut“, sagte ein Sprecher des Tunnelbetreibers weiter

Knof kündigt unbequeme Zeiten an

Der neue Vorstandschef will das Finanzinstitut wieder nachhaltig profitabel machen.
Über konkrete Schritte lässt sich Manfred Knof nicht aus. Da müsse er noch um ein wenig Geduld bitten, schreibt der neue Chef der Commerzbank an seinem ersten Arbeitstag in einem Brief an die Beschäftigten. Kern aber sei, die Bank nachhaltig profitabel zu machen. „Nur wenn uns das gelingt, können wir unsere Zukunft selbst gestalten“, weiter
Markt bericht

Marktbericht

Die aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd für die Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche für den Zeitraum vom 28. Dezember bis zum 1. Januar 2021 für 200er Gruppe beträgt 22 bis 26 EUR (24,10 EUR). Die Notierung vom 4. Januar bleibt unverändert. Der weiter

Mini-Plus zum Jahresstart

Die wichtigsten deutschen Aktienindizes sind mit Rekorden ins Jahr 2021 gestartet. Der Leitindex Dax hatte am Montag eine Bestmarke erklommen, bevor Gewinnmitnahmen das Börsenbarometer ins Minus drückten. Am Ende schaffte der Dax noch ein Mini-Plus. Mit dem Essenslieferanten Delivery Hero (Bild) war am Montag der Dax-Topwert des Vorjahres wieder die weiter

Online-Handel LIS übernimmt Getnow

Gut drei Monate nach der Insolvenz des Online-Supermarkts Getnow ist ein Retter gefunden: Das in München ansässige Start-up wird von LIS übernommen, einem Beratungsunternehmen für die Logistikbranche. Das teilte Insolvenzverwalter Max Liebig mit. Die Kundschaft konnte in Berlin, München, Essen, Frankfurt, Hannover und Düsseldorf über Getnow Lebensmittel weiter

Preissprung an der Zapfsäule

Die Rückkehr zum erhöhten Mehrwertsteuersatz und eine zusätzliche Abgabe lassen die Spritpreise spürbar ansteigen.
Das neue Jahr wird teurer für alle, die mit Diesel oder Benzin betriebenen Fahrzeugen unterwegs sind. Nicht erst in der Nacht zum 1. Januar haben die Spritpreise einen kräftigen Sprung nach oben gemacht. Bereits in den Tagen zuvor stieg der Preis für Diesel und Benzin an den Zapfsäulen sukzessive an. Langfristig ist Experten zufolge wohl nicht mehr weiter
5 Fakten, die Börsianer bewegen

PSA-Aktionäre billigen Megafusion mit Fiat Chrysler

Weg frei für den neuen Autoriesen Stellantis: Die Aktionäre des französischen Peugeot-Herstellers PSA haben die Megafusion mit Fiat Chrysler (FCA) mit überwältigender Mehrheit gebilligt. „Wir sind bereit für diese Fusion“, sagte PSA-Konzernchef Carlos Tavares am Montag bei einer außerordentlichen Hauptversammlung. Der 62-Jährige weiter

Sinkende Nachfrage

Die Nachfrage der deutschen Unternehmen nach Arbeitskräften ist im Dezember geringer gewesen als sonst üblich. In Folge des Teil-Lockdowns sei der Personalbedarf in vielen Bereichen verhalten, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit. VW hat Probleme Wegen eines Mangels an elektronischen Bauteilen für die Fahrzeugproduktion kann der VW-Konzern weiter

Verkehr Kaum Zustimmung zu City-Maut

Die meisten wollen weniger Straßenverkehr, doch entsprechende Abgaben finden wenig Zustimmung. Nur 23 Prozent befürworten eine Maut in Innenstädten, nur 26 Prozent sind für höhere Parkgebühren, wie die staatliche Förderbank KfW mitteilte. Demnach ist die Zustimmung zu einer City-Maut in Haushalten, die sich stark durch Schadstoffe belastet fühlen, weiter

Weiter erhebliche Einbußen am BER

Am Hauptstadtflughafen BER wird wohl auch im ersten vollständigen Betriebsjahr wenig los sein. Die Betreiber rechnen mit mindestens noch einem Jahr mit erheblichen Einbußen bei geringen Passagierzahlen. Foto: Soeren Stache/dpa weiter

Weniger Erwerbstätige

Zahl sinkt in Deutschland nach 14 Jahren Wachstum.
Im Corona-Jahr 2020 ist die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland nach 14 Jahren Wachstum erstmals wieder zurückgegangen. 44,8 Millionen Menschen hatten im Jahresschnitt im Inland einen Arbeitsplatz oder waren selbstständig, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das waren 477 000 Personen (1,1 Prozent) weniger als 2019 und auch 0,2 Prozent weiter

Wohnbau Fertighäuser immer beliebter

Hausbauer in Deutschland setzen zunehmend auf die Fertigbauweise. Nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) waren von Januar bis Oktober 2020 gut 19 200 von 87 500 genehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern Fertighäuser. Das entspricht 22 Prozent Marktanteil. BDF-Präsident Hans Volker Noller zeigte sich optimistisch, weiter