Artikel-Übersicht vom Montag, 31. August 2020

anzeigen

Regional (2)

Corona-Krise: Die Wirtschaft

Spray soll Schule schützen - Jetzt im Job umsatteln?

Hier tickern die Wirtschaftsredakteure Robert Schwarz und Bernhard Hampp Wirtschafts-News rund um die Corona-Krise.

31.08.2020, 17:00

Spray soll Schule schützen 

Die Nördlinger Firma Franz Kiel, Hersteller von Sitzen für Busse, Bahnen und Nutzfahrzeuge, vertreibt eine antimikrobielle Beschichtung für Oberflächen, die auch gegen die Ausbreitung des Coronavirus helfen soll. Nun wird eine Schule inklusive Schulbus damit behandelt. Mehr. 

weiter

Spray soll Schulbus vor gefährlichen Viren schützen

Pandemieschutz Fahrzeugausstatter Franz Kiel vertreibt Oberflächenbeschichtung und spendiert sie einer Nördlinger Schule.

Nördlingen

Die Nördlinger Firma Franz Kiel, Hersteller von Sitzen für Busse, Bahnen und Nutzfahrzeuge, vertreibt eine antimikrobielle Beschichtung für Oberflächen, die auch gegen die Ausbreitung des Coronavirus helfen soll. Die Beschichtung wird auf die Oberflächen gesprüht.

Die Produktinnovation trägt den Namen

weiter
  • 465 Leser

Überregional (9)

168 Millionen Packungen Pommes, Röstis und Kroketten

In der Corona-Krise haben die Verbraucher in Deutschland deutlich mehr Tiefkühl-Pommes-Frites gekauft. Auch die Nachfrage nach anderen Kartoffelprodukten aus der Tiefkühltruhe stieg deutlich. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor. Danach kauften die Bundesbürger im ersten Halbjahr 168 Millionen Packungen weiter

Arbeitszeit SPD-Chef für Verkürzung

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat sich für eine Verkürzung der Arbeitszeit ausgesprochen und Sympathie für die Forderung nach einer 30-Stunden-Woche gezeigt. Dieser Vorschlag stammt von Linksparteichefin Katja Kipping. „Warum sollte man darüber nicht reden – natürlich unter Beachtung der Tarifautonomie“, sagte Walter-Borjans weiter

Bahn-Konkurrenz droht

Wegen der geplanten Milliardenhilfen des Bundes für die Deutsche Bahn droht die Bahn-Konkurrenz im Güterverkehr mit einer Klage vor dem Gericht der Europäischen Union. Das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen kündigte an, „dieser unerhörten Wettbewerbsverzerrung“ nicht tatenlos zuzusehen. Weniger investiert Angesichts der Corona-Krise weiter

Ein Abo zum Abfahren

Die Zahl der Anbieter von Abonnements für Fahrzeuge wächst. Corona dürfte dem digitalen Mobilitätsmodell Vorschub leisten.
Egal welcher Verkehrsexperte gefragt wird: Mobilität wird sich verändern, heißt die einhellige Meinung. Ein eigenes Auto vor der Haustüre? Möglicherweise nicht mehr lange. Es gibt Raidhailing (ein Auto per App bestellen), Carsharing (ein Auto kurzfristig mieten) und das gute alte Ridepooling (Fahrgemeinschaft bilden). Gar kein Fahrzeug besitzen, weiter
  • 104 Leser

Entspannung, aber keine Entwarnung

Volkswirte erwarten erstmal keine neuen Hiobsbotschaften. Eine Trendwende ist aber wohl noch nicht in Sicht.
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt entspannt sich nach dem Corona-Schock nach Ansicht führender Finanzinstitute weiter. „Doch von einer nachhaltigen Trendwende kann kaum die Rede sein“, sagte Katharina Utermöhl von der Allianz-Gruppe. Ab Herbst könne es wieder ungemütlicher für die deutsche Wirtschaft werden. „Das größte Risiko für weiter

Fahrzeugmarkt Diesel werden zu Auslaufmodell

Diesel-Autos werden zunehmend zum Auslaufmodell. Im Juli kamen die Selbstzünder in Deutschland nur noch auf einem Anteil von 29,2 Prozent der Neuzulassungen, wie Branchen-Experte Ferdinand Dudenhöffer berichtet. Selbst mit Hybrid-Fahrzeugen auf Dieselbasis kommen sie nur noch auf 32,5 Prozent. Derart niedrige Werte seien zuletzt 2009 verzeichnet worden, weiter

Geld für neue Ställe

Alternativer Vorschlag zu „Fleischsteuer“.
In der Debatte um einen Steueraufschlag für Fleisch werben die Verbraucherzentralen für andere Wege, um mehr Tierschutz in den Ställen mitzufinanzieren. Der Chef des Bundesverbands, Klaus Müller, sagte, schon heute würden Agrarprodukte milliardenschwer subventioniert. „Es gibt keine Garantie, dass es einem einzigen Tier besser geht, wenn weiter
Börsenparkett

Neue Höchststände

Die Skepsis war beträchtlich. Die erste Woche im Deutschen Aktienindex Dax hat sie bestätigt. Fast 10 Prozent hat die Aktie von Delivery Hero in der laufenden Woche verloren, da das Unternehmen am Donnerstag für das erste Quartal zwar ein deutliches Umsatzplus, aber eben auch einen satten Verlust von mehr als 440 Millionen Euro melden musste. Dem weiter

Run auf Schuhe

Das geänderte Freizeitverhalten macht sich im Handel bemerkbar.
Die Reisebeschränkungen haben bei Outdoor-Händlern zu einer größeren Nachfrage nach einzelnen Produkten geführt. „Es gab vor allem bei Outdoor-Schuhen eine sehr starke Nachfrage“, sagte Thomas Maier von Deutschlands größter Sporthändlergruppe Intersport. Im Zeitraum von Anfang Mai bis Ende Juli habe das Unternehmen in diesem Bereich weiter