Artikel-Übersicht vom Montag, 24. August 2020

anzeigen

Regional (2)

Interessantes zum Thema Verpackung

Unternehmer-Treff Akteure aus der Wirtschaft der Region informieren sich online bei IVH Industrieverpackung.

Heidenheim. Zum dritten Mal hat der „Unternehmer-Treff digital“ stattgefunden – das neue digitale Austauschformat der WiRO Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg für Wirtschaftsakteure sowie Interessierte aus der Region. Impulsgebendes Unternehmen war diesmal die IVH Industrieverpackung Heidenheim.

Geschäftsführer

weiter
  • 266 Leser

Gardena profitiert vom Heim-Boom

Garten Die Zahl der Mitarbeiter steigt an den deutschen Standorten, die Kapazitäten werden ausgebaut. Zudem hat der Konzern mit Bosch eine neue Akku-Allianz geschlossen.

Gerstetten

Daheim ist es am schönsten: Nicht erst seit der Corona-Krise entdecken nicht nur die Deutschen den Wert ihres Zuhauses. Die Zahl der Pools in deutschen Gärten ist sprunghaft angestiegen – die Liebe zum eigenen Garten auch. Davon profitieren Firmen wie Gardena, das zum schwedischen Husqvarna-Konzern mit Sitz in Stockholm gehört.

weiter
  • 4
  • 648 Leser

Überregional (8)

Altmaier will Finanzhilfen verlängern

Wirtschaftsministerium spricht von hohem Bedarf und ernster Lage im Mittelstand.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will in der Corona-Krise eine Verlängerung der Überbrückungshilfen für den Mittelstand bis Ende des Jahres. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Bundeswirtschaftsministerium. Altmaiers Vorstoß kommt vor einem für Dienstag geplanten Treffen der Koalitionsspitzen, die auch angesichts gestiegener weiter
Börsenparkett

Dividende schlägt Zins

Nach nicht einmal zwei Jahren war Schluss: Die Aktie des insolventen Skandal-Konzerns Wirecard wurde am Freitag zum letzten Mal im Deutschen Aktienindex Dax und im Technologie-Index TecDax gehandelt. Ein Kurs von nicht einmal 1,30 Euro ist für Besitzer der Aktie eine Katastrophe. Es waren mal knapp 200 Euro. Für die in Deutschland maue Aktienkultur weiter

Genehmigungen Jedes fünfte Haus in Fertigbauweise

Die Nachfrage nach Fertighäusern ist trotz der Corona-Krise in den ersten sechs Monaten dieses Jahres in Deutschland deutlich gestiegen. Insgesamt habe sich die Zahl der amtlichen Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf 11 344 erhöht, teilte der Bundesverband Deutscher weiter
  • 112 Leser
Kopf des Tages

Kopf des Tages

Olaf Koch , Vorstandschef des Handelskonzerns Metro, kann sein Amt wie gewünscht zum Jahresende aufgeben. Der Aufsichtsrat habe der einvernehmlichen Aufhebung des Vertrags zum 31. Dezember 2020 zugestimmt, teilte der MDax-Konzern am Sonntag mit. Der 50-Jährige hat Metro zum reinen Großhändler umgebaut. Die Corona-Krise setzt den Konzern allerdings weiter

Porsche prüft Verdacht

Soft- und Hardware sollen manipuliert worden sein.
Der Sportwagenbauer Porsche geht möglichen Manipulationen an Hard- und Software einiger Fahrzeugmodelle nach. Nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ soll es nach der offiziellen Zulassung durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) unzulässige Veränderungen an Abgasanlagen und Motorkomponenten gegeben haben. Porsche selbst habe den Verdacht weiter

Sorge vor Übermacht

Verbraucherschützer mahnen Regierung zur Eile.
Verbraucherschützer sehen die zunehmende Marktmacht großer Online-Plattformen wie Amazon mit Sorge. Problematisch sei, dass diese inzwischen nicht mehr nur als Marktplatz, sondern auch selbst als Verkäufer aufträten, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller. Dabei nutzten sie gesammelte Daten, um zielgenau Produkte anzubieten, weiter

VW-Abhöraffäre Leiche identifiziert

Nach dem Fund einer Leiche in einem brennenden Auto im Kreis Helmstedt steht nach einer DNA-Analyse fest, dass es sich um den mutmaßlichen Spitzel in der VW-Abhöraffäre handelt. Laut Staatsanwältin deutet vieles auf einen Suizid hin. Bei der Abhöraktion ging es um Treffen einer VW-Arbeitsgruppe, die über den Umgang mit dem Zulieferer Prevent beriet. weiter

Zwischen Kurzarbeit und Boom

Die medizinischen Labore bilden die Basis zur Bekämpfung des Coronavirus. Doch als Krisengewinner sehen sie sich nicht, weil es teilweise herbe Verluste gibt.
Neues Personal, teure Labortechnik und Vorräte von Reagenzien und anderen medizinischen Materialien: Viele Labore haben in den vergangenen Monaten kräftig investiert, um die Ausweitung der Teststrategie in der Corona-Pandemie stemmen zu können. Um Tests auf das Coronavirus durchführen zu können, hätten viele schon frühzeitig zusätzliches Personal weiter
  • 107 Leser