Artikel-Übersicht vom Freitag, 21. August 2020

anzeigen

Regional (1)

Gründer trotz Coronakrise

Statistik Im ersten Halbjahr 2020 hat sich eine Rekordzahl Handwerker in der Region selbstständig gemacht. Eva-Maria Kientz, Stefan Jäger und Manuel Knödler gehören dazu: Was sie antreibt.

Aalen/Heubach

Betriebssterben durch die Coronakrise? Zumindest im Handwerk ist davon keine Rede. Im Gegenteil: Im Gebiet der Handwerkskammer Ulm zwischen Ostalb und Bodensee gibt es Stand Ende Juni so viele Betriebe wie noch nie: 19 534 insgesamt und damit 110 mehr als zu Jahresbeginn.

Zwar hörten im Ostalbkreis zwischen Januar und Juni 163 Betriebe

weiter
  • 5
  • 685 Leser

Überregional (24)

Alphabet investiert in Klara

Alphabet investiert über Gradient Ventures 15 Millionen Dollar (12,7 Mio. Euro) in das deutsch-amerikanische Start-up Klara. Klara wurde in Berlin gegründet und hat eine Kommunikationsplattform für Arbeitsabläufe und Untersuchungsprozesse zwischen Arzt und Patient entwickelt. MV Werften brauchen Hilfe Wegen finanzieller Probleme des Mutterkonzerns weiter

Anleger verunsichert

Warnende Worte der US-Notenbank in Bezug auf wirtschaftliche Unsicherheiten haben am Donnerstag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verunsichert. Auch die Sorgen wegen des Handelsstreits zwischen China und den USA belasteten. Der Dax konnte im späten Handel wieder etwas Boden gutmachen. An der Spitze kletterten Vonovia und Deutsche Wohnen ins Plus. weiter
  • 129 Leser

Auch Benziner betroffen?

Gutachten legt nahe, dass nicht nur Diesel manipuliert wurden.
Im Abgasskandal bei Audi könnten laut einem Gerichtsgutachten neben Diesel-Motoren auch Benziner von Manipulationen betroffen sein. Laut dem Gutachten zeigten Abgasmessungen beim Modell Q5 TFSI 2.0 Euro 6 des bayerischen Herstellers je nach Testsituation deutliche Unterschiede beim Ausstoß von Stickoxiden und Kohlenmonoxid. Vergleichbare illegale weiter

Autobauer Opel will Gelände verkaufen

Der Autobauer Opel will Teile seines Werksgeländes am Stammsitz Rüsselsheim verkaufen. Das Gelände sei auch im Vergleich zu anderen Automobilwerken überproportional groß, erklärte ein Sprecher am Donnerstag. „Noch vor drei Jahren war unser Werksgelände größer als das Fürstentum Monaco.“ Zuerst hatte die „Wirtschaftswoche“ weiter

Börsengang Airbnb will an die Wall Street

Der Online-Wohnungsvermittler Airbnb hat Dokumente für seinen geplanten Börsengang eingereicht. Die vertraulichen Unterlagen wurden an die US-Börsenaufsicht SEC übermittelt, wie das Unternehmen mitteilte. „Die Zahl der Aktien, die angeboten werden, und die Preisspanne für das vorgeschlagene Zeichnungsangebot wurden noch nicht festgelegt.“ weiter

CTS Eventim Flaute beim Veranstalter

Den Konzertveranstalter und Ticketvermarkter CTS Eventim hat die Corona-Krise im zweiten Quartal voll getroffen. Zwischen April und Ende Juni sackte der Umsatz wegen ausgefallener Veranstaltungen um fast 97 Prozent auf 13,9 Millionen Euro ab, wie das Unternehmen in München mitteilte. Der um Sondereffekte bereinigte Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen weiter
  • 104 Leser

Dax-Neuling liefert rote Zahlen

Wirecard fliegt aus dem Leitindex der 30 größten Börsenunternehmen Deutschlands. Nachfolger Delivery Hero weist aber auch Makel auf.
Jetzt steht es endgültig fest: Die Aktie des insolventen Münchner Zahlungsdienstleisters Wirecard fliegt mit Handelsschluss an diesem Freitag aus dem Kreis der 30 wichtigsten deutschen Konzerne. Inzwischen liegen außerdem der Anti-Geldwäsche-Einheit des Zolls 36 Geldwäschemeldungen gegen Verantwortliche des Konzerns vor. Für Wirecard steigt das weiter
  • 126 Leser

DIHK wenig hoffnungsvoll

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sieht wenig Hoffnung auf einen kraftvollen Aufschwung im internationalen Geschäft. Der Erholungsprozess werde sehr holprig. So sei etwa die Lage auf dem wichtigen Markt USA weiter schwierig. 1,1 Millionen Neuanträge Die Zahl der wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist nach weiter

Einzelhandel Dank Online im Umsatzplus

Der starke Versand- und Onlinehandel hat dem Umsatz des deutschen Einzelhandels in der ersten Jahreshälfte zu einem Zuwachs verholfen. Die preisbereinigten Umsätze lagen in diesem Jahr um 0,8 Prozent höher als in der ersten Jahreshälfte 2019, wie das Statistische Bundesamt berichtet. Einschließlich der Preiserhöhungen legte der Umsatz nominal weiter

Ermittlungen eingestellt

Porsche-SE-Chef Pötsch droht kein Verfahren mehr. Auch für Ex-VW-Chef Müller ist der Fall erledigt.
Der Chef der VW-Holding Porsche SE, Hans Dieter Pötsch, muss auch in Stuttgart kein Gerichtsverfahren wegen Marktmanipulation mehr fürchten. Die Staatsanwaltschaft hat entsprechende Ermittlungen gegen ihn und Ex-Volkswagen-Chef Matthias Müller im Zusammenhang mit dem Dieselskandal nach rund dreieinhalb Jahren eingestellt, wie eine Sprecherin am Donnerstag weiter
  • 104 Leser

EU sichert Impfdosen

Vorvertrag mit Tübinger Unternehmen abgeschlossen.
Die EU sichert sich den Zugriff auf bis zu 405 Millionen Dosen des potenziellen Corona-Impfstoffs des Tübinger Biotech-Unternehmens Curevac. Man habe Sondierungsgespräche mit dem Unternehmen abgeschlossen, teilte die EU-Kommission mit. Laut Curevac geht es um einen Vorvertrag über 225 Millionen Dosen sowie eine Option auf 180 Millionen weitere. Diese weiter

Fahrradhändler als Gewinner der Corona-Krise

Die deutschen Fahrradhändler gehören zu den größten Gewinnern der Corona-Pandemie. Fast alle Fahrradhändler sind mit ihrem gegenwärtigen Geschäft zufrieden, wie aus einer Umfrage des Ifo-Instituts hervorgeht – von 100 möglichen Punkten vergaben sie 95. Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Befragungen, sprach von einem „regelrechten Boom“ weiter
  • 118 Leser
Kommentar Autor Name zu

Fragwürdiger Börsen-Hero

Wichtig ist vor allem eines: Die Tage des insolventen und skandalträchtigen Zahlungsdienstleisters Wirecard sind auch im wichtigsten deutschen Börsenbarometer gezählt. Dieser Schritt war mehr als überfällig. Viel zu lange hat die Deutsche Börse gebraucht, um die Regeln zu ändern. Wirecard ist ein Schlag für die Aktienkultur in Deutschland. Der weiter
  • 127 Leser

Fresenius Helios kauft Krankenhäuser

Der Gesundheitskonzern Fresenius macht sich weiter auf dem Krankenhausmarkt breit. Die Kliniktochter Fresenius Helios kauft drei Krankenhäuser und vier Medizinische Versorgungszentren in Duisburg und Krefeld. Foto: E. Wabitsch/dpa weiter
  • 124 Leser

Greenpeace für Homeoffice

Zur Senkung des Verkehrsaufkommens fordert Greenpeace flächendeckende Heimarbeit auch nach der Corona-Krise. „Bundesregierung und Unternehmen sollten die Arbeit im Homeoffice jetzt konsequent fördern, denn Telearbeit schützt das Klima, entlastet den Verkehr und schenkt Arbeitnehmenden Zeit und Flexibilität.“ Zalando gegen Rassismus Der weiter

Kapitalerhöhung Schaeffler will frisches Geld

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler will durch eine Kapitalerhöhung frisches Geld in die Kassen spülen. Das im Nebenwerteindex S-Dax notierte Unternehmen lädt seine Aktionäre am 15. September zu einer außerordentlichen Online-Hauptversammlung ein, auf der über die Schaffung von genehmigtem Kapital für bis zu 200 Millionen neue Aktien weiter

Riegele schiebt Spatzi Riegel vor

Eine fränkische Brauerei bringt eine Cola-Mischung heraus, doch der Name sorgt für Ärger. Jetzt wird er geändert.
„Spatzi – Don't call it Spezi“ lautet der Slogan für einen neuen Cola-Mix aus Oberfranken. Übersetzt bedeutet der Spruch so viel wie „Spatzi – Nenn es nicht Spezi“. „Eine kleine Provokation war das schon“, räumt Richard Hopf ein. Aber dass der Slogan gleich so wortwörtlich genommen wird, hätte der weiter
  • 123 Leser

Solo-Selbstständige in Not

Die Soforthilfe des Bundes kam häufig nicht an, klagt der Branchenverband. In anderen Fällen drohen Rückzahlungen. Das Land erhält Lob für sein Vorgehen.
Schnell und unbürokratisch– so sollte die zu Beginn der Corona-Krise vom Bund verabschiedete Soforthilfe bei in Not geratenen Selbstständigen und kleinen Unternehmen ankommen. Die ersten Zahlungen erreichten die Betroffenen auch schnell, sagt Andreas Lutz vom Verband der Gründer und Selbstständigen (VGSD). Inzwischen mehrt sich jedoch die weiter
  • 106 Leser

Textilkette C&A verkauft Chinageschäft

Die Textilhandelskette C&A setzt ihren Rückzug aus den Märkten außerhalb Europas fort und verkauft ihr China-Geschäft an den chinesischen Finanzinvestor Zhongke Tongrong, hieß es am Donnerstag. C&A-Chef Allan Leighton betonte, das Unternehmen habe China immer als wichtigen Wachstumsmarkt gesehen. Doch habe man früh verstanden, dass lokale Expertise weiter
  • 131 Leser

Tui Reisebüros vor der Schließung

Die Tui-Führung verhandelt mit dem Betriebsrat über die Schließung zahlreicher Reisebüros in Deutschland. Genaue Zahlen zu den betroffenen Standorten nannte das Unternehmen am Donnerstag noch nicht. „Die Gespräche laufen jetzt“, sagte ein Sprecher in Hannover. Nach Informationen des Touristik-Fachblatts „fvw“ soll es um weiter

Verband: Bahn soll früher zahlen

Fahrgäste sollen schon ab 30 Minuten Verspätung Entschädigung erhalten, fordern Verbraucherschützer.
Die Deutsche Bahn sollte bei Zugverspätungen nach Ansicht von Verbraucherschützern deutlich häufiger Geld zurückzahlen. „Bisher bekomme ich ja erst nach einer Stunde eine Entschädigung. Wir appellieren und werben dringend bei der Politik dafür, dies auf eine halbe Stunde zu reduzieren“, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, weiter
  • 113 Leser

Verhandlungen gescheitert

Der Tarifkonflikt für die rund 850 000 Beschäftigten auf dem Bau geht nächste Woche in die Schlichtung. Die Gewerkschaft IG Bau erklärte die Verhandlungen am Donnerstag für gescheitert. Foto: Roland Holschneider/dpa weiter
  • 115 Leser

Windparks Entschädigung für Entwickler

Das Bundesverfassungsgericht hat den Beschwerden mehrerer Windpark-Projektentwickler gegen das Windenergie-auf-See-Gesetz am Donnerstag zum Teil recht gegeben. Die Entwickler hätten Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung, weil sie im Vertrauen auf die frühere Rechtslage in die Planung von Windparks investiert hätten, die dann aber nach den weiter

WTO-Chef erhält Posten bei PepsiCo

Roberto Azevedo wechselt nach seinem bevorstehenden Rückzug von der Spitze der Welthandelsorganisation in die Privatwirtschaft. Der US-Konzern PepsiCo erklärte, der WTO-Chef werde ab September für den Getränke- und Lebensmittelriesen arbeiten. Der hochrangige Posten sei eigens für den Brasilianer geschaffen worden, um die Außenbeziehungen des weiter
  • 134 Leser