Artikel-Übersicht vom Dienstag, 11. August 2020

anzeigen

Regional (1)

AOK fordert neue Verteilung der Last

Gesundheit Gesetzliche Kassen zahlen auch die Corona-Tests von asymptomatischen Privatpatienten. Das will die AOK ändern.

Aalen. Der Bezirksrat der AOK Ostwürttemberg informierte sich nicht nur über die Entwicklung bei der Kasse sowie über die aktuelle Gesundheitspolitik – sondern fordert eine stärkere Beteiligung der privaten Krankenversicherung (PKV) an den Lasten der Pandemie.

Die AOK ist damit mit den anderen gesetzlichen Kassen (GKV) auf einer Linie. Sie

weiter
  • 778 Leser

Überregional (22)

Aida Cruises: Neustart im September

Nach der Absage des Saisonstarts der Kreuzfahrtreederei Aida Cruises wegen fehlender Genehmigungen der italienischen Regierung, plant das Unternehmen den Neustart nun für Anfang September. Foto: Bernd Wüstneck/dpa weiter
  • 143 Leser

Corona-Krise Bertrandt wagt keine Progose

Beim Entwicklungsdienstleister für die Auto- und die Luftfahrtbranche Bertrandt in Ehningen belastet die Corona-Krise Umsatz und Gewinn. Der Erlös sank in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres, das am 30. September endet, um 9 Prozent auf 714 Millionen Euro. Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug der Rückgang 58 Prozent auf 19,4 weiter
  • 162 Leser

Eisenmann Kein Investor für Kerngeschäft

Böblingen. Kein Investor will das Kerngeschäft des insolventen Böblinger Anlagenbauers Eisenmann – den Bau von Lackieranlagen – übernehmen. Damit sei ein massiver Personalabbau nun unumgänglich, teilte Insolvenzverwalter Joachim Exner am Montag mit. Betroffen seien rund 650 Beschäftigte. Sie sollen für drei Monate in eine Qualifizierungsgesellschaft weiter
  • 191 Leser

Fraport muss tausende Stellen streichen

Trotz Kurzarbeit drohen Kündigungen. Dies will die Gewerkschaft nicht hinnehmen.
Zwar steigen die Passagierzahlen am größten deutschen Flughafen wieder an, aber das nur langsam. Nach Angaben von Stefan Schulte, Vorstandschef des Flughafenbetreibers Fraport, müssen wegen der Folgen der Corona-Pandemie 3500 bis 4000 der aktuell rund 22 500 Stellen gestrichen werden. Möglicherweise ließe sich auch Kündigungen nicht vermeiden. weiter
  • 165 Leser

Gedämpfter Wochenstart

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich zum Wochenstart zurückgehalten. Gedämpft wurde die Kauflaune der Investoren am Montag von einer weiteren Verschärfung der amerikanisch-chinesischen Spannungen. Peking hatte Sanktionen gegen US-Politiker angekündigt und damit auf Washingtoner Sanktionen im Streit um die Einschränkung der Autonomie weiter
  • 159 Leser

Großbritannien Entlassungswelle kündigt sich an

In Großbritannien droht wegen der Corona-Krise laut einer Umfrage eine massive Entlassungswelle. Jeder dritte von insgesamt 2000 befragten Arbeitgebern plant bis September, Mitarbeiter zu entlassen, heißt es in einer Studie des Personalmanagement-Verbands CIPD und des Personaldienstleisters Adecco. Bei einer früheren Umfrage im Mai hatten noch 22 weiter

Keine Krise am Bau

Umsatz geht leicht zurück, bleibt aber auf hohem Niveau.
Die Bauwirtschaft in Deutschland zeigt sich weiter weitgehend resistent gegenüber der Corona-Krise. Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ging im Mai zwar um drei Prozent im Vorjahresvergleich zurück, wie das Statistische Bundesamt am Montag aufgrund vorläufiger Ergebnisse in Wiesbaden mitteilte. Da das Umsatzniveau nach wie vor aber sehr hoch ist, zeigt weiter
  • 161 Leser

Lichtblick im Tourismus?

Urlaub in Deutschland liegt in diesem Feriensommer bei den Bundesbürgern im Trend. Ob das reicht, um die Verluste durch die Corona-Krise auszugleichen, ist aber fraglich.
An den Stränden und in den Voralpen in Deutschland herrscht derzeit Hochbetrieb. Mancherorts müssen Urlauber für Übernachtungen allerdings tiefer in die Tasche greifen. Dennoch ist der Deutschland-Tourismus von alter Stärke immer noch weit entfernt. Im ersten Halbjahr gab es coronabedingt ein Minus bei den Übernachtungszahlen von 47,1 Prozent. weiter
  • 171 Leser

Lira verliert weiter an Wert

Die Talfahrt der türkischen Währung geht weiter. In der Nacht zum Montag wurden für einen Dollar rund 7,41 Lira gezahlt und damit so viel wie noch nie. Etwa zeitgleich wurde für einen Euro ein Spitzenwert von etwa 8,72 Lira gezahlt. Telefónica im Soll Der Mobilfunkanbieter Telefónica hat im zweiten Anlauf seine Pflichten beim Ausbau des 4G-Netzes weiter
Markt bericht

Marktbericht

Die aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd für die Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche für den Zeitraum vom 3. August bis zum 7. August 2020 für 200er Gruppe beträgt 39 bis 47 EUR (41,80 EUR). Die Notierung vom 10. August bleibt unverändert. Der weiter
  • 204 Leser

Marriott in roten Zahlen

Der US-Hotelriese Marriott mit Sitz in Maryland hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht und ist in die roten Zahlen gerutscht. Die Erlöse der weltweit größten Hotelkette sanken um 72 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar (1,24 Milliarden Euro). Alstom prüft Entwicklung Der französische Alstom-Konzern will weiter
  • 257 Leser

Mehr Verzug bei Zahlen von Rechnungen

Vor allem in der Industrie und in Exportbranchen ist der Druck auf die Liquidität hoch geworden.
Der Konjunktureinbruch durch die Corona-Krise hat nach einer Studie der Wirtschaftsauskunftei Creditreform das Zahlungsverhalten von Unternehmen verschlechtert. Die durchschnittliche Verzugsdauer bei offenen Rechnungen sei im ersten Halbjahr auf 10,82 Tage gestiegen, berichtete Creditreform nach Auswertung von rund 3,5 Millionen Rechnungsbelegen. Dies weiter

Minijob Wieder mehr Beschäftigte

Nach einem coronabedingten Einbruch im Frühjahr steigt die Zahl der Minijobber in Deutschland wieder. Ende Juni seien im gewerblichen Bereich bundesweit 5,9 Millionen Minijobber mit 450-Euro-Jobs oder kurzfristigen Beschäftigungen gemeldet gewesen. Das seien rund 200 000 mehr als Ende Mai, teilte die Minijob-Zentrale am Montag mit. Insgesamt weiter
  • 193 Leser

Nur leichter Rückgang

Aufträge aus dem Inland gleichen Flaute im Ausland fast aus.
Unerwartet große Bestellungen aus dem Inland lassen die deutsche Elektroindustrie auf eine Erholung von der Corona-Krise hoffen. Kräftige Zuwächse wurden in einzelnen Bereichen wie Messtechnik, Prozessautomatisierung, Schienenfahrzeugen und Batterien registriert, wie der Branchenverband ZVEI in Frankfurt in seinem Konjunkturbarometer mitteilte. Die weiter
  • 200 Leser

ÖPNV bleibt im Krisenmodus

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird nach Ansicht kommunaler Entscheider nicht so schnell aus der Corona-Krise kommen. In einer Civey-Umfrage sagten die Hälfte der Befragten, sie rechneten erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres mit einem grundlegenden Wandel. Fast ein Viertel der Befragten sagte sogar, der ÖPNV habe wegen des weiter
  • 168 Leser

Porsche will Dividende kürzen

Der Milliardenverlust bei Volkswagen sorgt auch bei der Dachgesellschaft Porsche SE für rote Zahlen. Das Ergebnis nach Steuern im ersten Halbjahr sackte von 2,38 Milliarden Euro im Vorjahr auf minus 329 Millionen Euro ab, wie die Holding in Stuttgart mitteilte. Eine Prognose zum Gesamtjahr traut sich der Konzern angesichts der ungewissen weiteren Corona-Entwicklung weiter

Sattes Lohnplus gefordert

Die Gewerkschaft Verdi fordert für die rund 140 000 Tarifbeschäftigten der Deutschen Post ein Lohnplus von 5,5 Prozent für zwölf Monate. Ende August beginnen die Tarifverhandlungen. Foto: picture alliance / Oliver Berg/dpa weiter
  • 157 Leser

Staatshilfe wird dringend benötigt

Viele Firmen geben in einer Umfrage zu, dass sie ohne die Unterstützung die Krise nicht überleben würden.
Die staatlichen Corona-Hilfen haben bislang viele Unternehmen während der Krise gerettet. 44 Prozent der Betriebe, die eine staatliche Maßnahme beantragten, würden die Krise nach eigenen Angaben ohne diese Hilfe nicht überleben, heißt es in einer Umfrage der Universität Mannheim und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), aus weiter
  • 186 Leser

Studentenjob bei der Müllabfuhr

In den Semesterferien bei der Stadtreinigung zu arbeiten, ist ungewöhnlich. Bei den klassischen Möglichkeiten, Geld zu verdienen, sieht es für junge Menschen derzeit düster aus.
Für viele Menschen hat die Arbeit der Müllabfuhr ein eher schmutziges Image. Laura Paternotte weiß es besser. Wenn die Studentin von ihrem Ferienjob berichtet, kommt sie regelrecht ins Schwärmen. Was ihr besonders viel Spaß macht? Die Arbeit mit den Kollegen und das Suchen der Tonnen. „Das ist fast wie an Ostern.“ Viele Studierende weiter
  • 163 Leser

Weinlese für den Federweißen

Die Winzer starten auch 2020 sehr früh mit der Lese. In der pfälzischen Gemeinde Weisenheim (Kreis Bad Dürkheim) begann sie am Montag für den Federweißen, drei Tage früher als 2019. Foto: Uwe Anspach/dpa weiter
  • 160 Leser

Weniger Firmenpleiten

Die Daten für den Mai spiegeln die Krise noch nicht wider.
Trotz der Corona-Krise sind auch im Mai weniger Firmen in die Pleite gerutscht als ein Jahr zuvor. 1504 Fälle meldeten die deutschen Amtsgerichte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Montag. Das waren 9,9 Prozent weniger als im gleichen Vorjahresmonat. Ein wichtiger Grund für den Rückgang ist, dass die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen weiter
  • 178 Leser