Artikel-Übersicht vom Freitag, 7. August 2020

anzeigen

Regional (2)

Commerzbank legt in der Region zu

Bilanz der Banken Das Institut profitiert im ersten Halbjahr von einem starken Kreditgeschäft mit Privat- und Firmenkunden.

Aalen. Trotz der Corona-Pandemie sieht sich die Commerzbank in Ostwürttemberg weiter auf Wachstumskurs. „Wir haben in unseren fünf Filialen in Ostwürttemberg netto 225 neue Kunden gewonnen“, sagt Johannes Kube, Niederlassungsleiter der Commerzbank Ostwürttemberg, zu der die Filialen Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Aalen, Heidenheim

weiter
  • 2058 Leser

Kreisbau auf Wachstumskurs

Bauwirtschaft Der Immobilienboom macht sich auch in der Bilanz der Kreisbau Ostalb bemerkbar. Auch die Corona-Pandemie stört die Entwicklung nicht. Die Kreisbau plant bereits fürs kommende Jahr.

Aalen

Die Kreisbaugenossenschaft Ostalb hat im Geschäftsjahr 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. In allen Geschäftsfeldern habe man Zuwächse generiert, so das Unternehmen, das von einer starken Nachfrage nach Mietwohnungen und Neubauwohnungen profitierte. Das macht sich in der Bilanz bemerkbar. So hat die Kreisbau zum einen Jahresüberschuss von

weiter
  • 5
  • 651 Leser

Überregional (21)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Umsatz des Rüstungskonzerns und Autozulieferers Rheinmetall ist im zweiten Quartal um 16 Prozent auf 1,24 Mrd. EUR gesunken. Es gab einen Verlust von 248 Mio. EUR (2019: 73 Mio. EUR Gewinn). 2 Der Rückversicherer Munich Re hat im ersten halben Jahr einen Überschuss von 580 Mio. EUR erzielt, 42 Prozent weniger weiter

Anklage wegen des Verkaufs manipulierter Wagen

Drei Ex-Vorstandsmitglieder und ein Ex-Hauptabteilungsleiter müssen vor Gericht.
In der Diesel-Affäre hat die Staatsanwaltschaft München II gegen drei frühere Mitglieder des Vorstands der Audi AG und einen Hauptabteilungsleiter im Ruhestand Anklage erhoben. Sie wirft ihnen Betrug, mittelbare Falschbeurkundung und strafbare Werbung vor. Das Landgericht München II muss nun entscheiden, ob es die Anklagen zulässt und es weiter
  • 148 Leser

Ausbildung Land soll größeren Firmen helfen

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) will auch größeren Firmen, die mit der Corona-Krise zu kämpfen haben, eine Ausbildungsprämie zahlen. Sie werde sich in der Koalition dafür einsetzen, dass das Programm des Bundes mit einem Landesprogramm erweitert wird, sagte sie. Die Prämien bekommen Firmen mit bis zu 249 Mitarbeitern, die weiter

Beiersdorf mit weniger Gewinn und Rendite

Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat im ersten Halbjahr nach Steuern 291 Millionen Euro verdient. Vor einem Jahr waren es 417 Millionen Euro gewesen. Der Umsatz ist um 10,7 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro gesunken; sowohl im Konsum- als auch im Klebstoffgeschäft gab es prozentual zweistellige Rückgänge. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet weiter
  • 143 Leser

Besseres Ergebnis als erwartet

Neugeschäft, Aufträge und Umsatz sinken. Die Abspaltung des Energiegeschäfts halbiert den Gewinn.
Der Technologiekonzern Siemens hat im dritten Geschäftsquartal zwar weiter die Nachfrageschwäche in Schlüsselindustrien wie der Autobranche und dem Maschinenbau gespürt, jedoch deutlich besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Der deutliche Gewinnrückgang von 1 Milliarde auf 539 Millionen Euro ist auf die Ausgliederung des Energiegeschäfts weiter
  • 132 Leser

Corona verändert das Gehalt

Die Gewinneinbrüche dürften sich erst zeitverzögert auf die Löhne auswirken. Wer gut ausgebildet ist, hat jedoch Chancen, ohne Einbußen davonzukommen.
Um in der Corona-Krise Geld zu sparen, reduzierten einige Unternehmen auch Gehälter. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Personal- und Organisationsberatung Korn Ferry. Es wurden weltweit knapp 4000 Firmen aus verschiedenen Branchen befragt, darunter auch kleinere und mittelständische. Ende Mai gaben 18 Prozent der befragten deutschen Unternehmen weiter

Einzelhandel erholt sich

Der Einzelhandel in der EU hat seinen Umsatz im Juni um 5,2 Prozent gegenüber dem Mai gesteigert. Schon im Mai hatte der Umsatz gegenüber April um 18,3 Prozent zugelegt. Damit sei das Niveau vom Vorkrisenmonat Februar wieder erreicht. Betriebsrat bei Wirecard Aus Sorge um ihre Arbeitsplätze wollen Mitarbeiter des in einen milliardenschweren Betrugsskandal weiter
  • 122 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zur Lage bei Lufthansa

Gewerkschaft blockiert

Rund 3,6 Milliarden Euro Verlust in den ersten sechs Monaten. Und zwischen April und Juni hat Lufthansa rund 1 Milliarde Euro an flüssigen Mitteln verbrannt, etwa 450 000 Euro in jeder Stunde an jedem Tag. In den nächsten Monaten dürfte es nicht viel weniger sein. Die Lage der Airline bleibt dramatisch. Sie ist schlechter, als Vorstandschef weiter
  • 139 Leser

Gewinneinbruch bei ING

Eine hohe Risikovorsorge für Kreditausfälle und Abschreibungen auf gekaufte Unternehmen haben den Gewinn der niederländischen Großbank ING im zweiten Quartal um 80 Prozent auf 299 Millionen Euro einbrechen lassen. Merck hat mehr Probleme Die Corona-Krise bereitet auch dem Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA inzwischen mehr Probleme. Zwar weiter
  • 168 Leser

Gold Seit Jahresanfang 36 Prozent teurer

Der Goldpreis hat am Donnerstag erneut eine Höchstmarke erreicht. An der Börse in London wurde Gold am frühen Nachmittag für 2064,99 US-Dollar je Feinunze (rund 31,1 Gramm) gehandelt und damit so hoch wie noch nie. Sorge vor einer neuen Corona-Welle trieb Anleger ins Gold. Seit Beginn des Jahres hat Gold etwa 36 Prozent an Wert gewonnen. Auch in weiter
  • 136 Leser

Immer mehr Alkoholfreies

Produktion in zehn Jahren verdoppelt – auf 4,2 Millionen Hektoliter.
2019 sind in Deutschland 4,2 Millionen Hektoliter alkoholfreies Bier produziert worden, doppelt so viel wie 2009. Das hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt. Auch zuletzt ist die produzierte Menge gestiegen: Im ersten Quartal 2020 um 8 Prozent auf 947 000 Hektoliter. Im Jahr 2019 stellten 75 Unternehmen in Deutschland alkoholfreies weiter

In Erwartung besserer Zeiten

Der Sportartikelhersteller Adidas sieht nach einem erwartet coronabedingt schwachen zweiten Quartal Licht am Ende des Tunnelsund rechnet mit einem Betriebsgewinn zwischen 600 und 700 Millionen Euro. Foto: Daniel Karmann/dpa weiter
  • 133 Leser

Kurzarbeitergeld Weil plädiert für 24 Monate

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ist dafür, die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld auf 24 Monate zu verdoppeln . In der Sendung „Frühstart“ von RTL/ntv sagte er: „Wir haben es ja nicht mit einer normalen Konjunkturkrise zu tun, sondern mit einer Krise ganz besonderer Art. Solche Krisen müssen auch flexibel weiter
  • 134 Leser

Mangel an Zuversicht

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag eine Berg- und Talfahrt hinter sich gebracht und mit moderaten Einbußen geschlossen. Die Quartalsbericht-Saison der Unternehmen bot Licht und Schatten und zwischen Corona-Pandemie, US-Hilfspaket-Hängepartie und US-China-Säbelrasseln mangelte es Anlegern an Zuversicht. Covesto-, Siemens- (Bild) und Merck-Aktien weiter
  • 140 Leser

Mercedes-Benz Effizienz digital steigern

Mit vollständiger Vernetzung und Digitalisierung („MO360“) will Daimler die Autoproduktion von Mercedes-Benz bis 2020 um mindestens 15 Prozent Effizienz trimmen. Das hat der Konzern am Donnerstag mitgeteilt. Teile des Systems werden im weltweiten Fabrik-Netzwerk schon genutzt, vollständig soll es erstmals in der neuen „Factory 56“ weiter
  • 133 Leser

Milliarden ohne Handy

Milliarden Menschen können sich kein Smartphone und kein Datenpaket leisten. 2,5 Milliarden Menschen leben in Ländern, in denen ein Handy mindestens ein Viertel eines Monats- oder teils sogar Jahreseinkommens kostet. Das berichtet die Allianz für bezahlbares Internet. Erneuerbarer Kraftstoff Die EU-Kommission treibt die Vorbereitungen für eine stärkere weiter
  • 131 Leser

Rekordanstieg an Aufträgen

Industriebetriebe verzeichnen im Juni einen Zuwachs von 28 Prozent. Es gibt vor allem mehr Bestellungen aus dem Inland. Experten warnen jedoch vor Euphorie.
Wider Erwarten hat sich die Auftragslage in der deutschen Industrie nach dem Einbruch in der Corona-Krise stark erholt. Nachdem das Ordervolumen im Mai um 10 Prozent im Vergleich zum April gestiegen war, verzeichneten die Unternehmen laut Statistischem Bundesamt im Juni ein Plus von knapp 28 Prozent. „Die deutsche Industrie meldet weiter
  • 154 Leser

Schlappe für Arbeitgeber

Einsatz auf bestreikten Arbeitsplätzen bleibt verboten.
Leiharbeitnehmer dürfen weiterhin nicht als Streikbrecher eingesetzt werden. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat eine entsprechende Gesetzesregelung bestätigt. Arbeitgeber würden nicht in ihren Rechten verletzt (Az: 1 BvR 842/17). Die Klausel im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz sieht vor, dass Leiharbeitnehmer nicht auf bestreikten Arbeitsplätzen weiter
  • 121 Leser

Schwarzarbeit „Große Mängel in Bekämpfung“

Der Bundesrechnungshof beklagt schwere Mängel bei der Bekämpfung von Schwarzarbeit. Zoll und Steuerbehörden arbeiteten nicht vertrauensvoll zusammen, heißt es in einem Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags. „Daten werden nicht vorbehaltlos ausgetauscht, sondern teilweise zurückgehalten.“ So speichere der Zoll mehr als 5000 weiter
  • 123 Leser

Schwierige Erholung in Großbritannien

Die Bank of England hat eine zähe Erholung der britischen Wirtschaft vorhergesagt. Sie werde erst Ende 2021 wieder das Niveau von vor der Krise erreichen, selbst wenn sie nächstes Jahr um 9 Prozent wachse. Foto: Daniel Leal-Olivas/afp weiter
  • 134 Leser

Sturzflug steiler als erwartet

Chef Spohr kündigt Entlassungen nach Riesenverlust an. 22 000 Stellen sollen wegfallen.
Die Corona-Pandemie trifft die Lufthansa heftiger als Vorstandschef Carsten Spohr noch vor wenigen Wochen erwartet hatte. Betriebsbedingte Kündigungen seien nicht zu vermeiden, sagte er, wenn es nicht bald Einigungen mit den Gewerkschaften über Arbeitsverteilung und Gehaltsverzicht gebe. Vor allem Passagiere für Langstreckenflüge in die USA und weiter
  • 169 Leser