Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 6. August 2020

anzeigen

Regional (1)

Voestalpine steht unter hohem Druck

Autoindustrie Der Voestalpine-Konzern schreibt wegen der Corona-Krise rote Zahlen. Was das für den Standort in Schwäbisch Gmünd bedeutet.

Schwäbisch Gmünd/Linz.

Die Zahlen sind eindeutig: Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat der österreichische Konzern Voestalpine mit rund 2,4 Milliarden Euro fast 30 Prozent weniger Umsatz erwirtschaftet als im Vorjahr. Zudem schreibt das Unternehmen rote Zahlen, operativ steht ein Verlust von 49 Millionen Euro zu Buche.

weiter
  • 2
  • 1817 Leser

Überregional (22)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Instagram fordert Tiktok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus. Die Funktion Reels zum Erstellen kurzer Videoclips wird in mehr als 50 Ländern angeboten. 2 Das Diagnostikunternehmen Qiagen hat im zweiten Quartal wegen der Nachfrage nach Corona-Tests den Umsatz um 19 Prozent und die Nettoerlöse um 16 Prozent auf 372 Mio. EUR gesteigert. weiter
  • 122 Leser

Absturz diesmal steil

Experten vergleichen Corona-Krise mit Finanzkrise 2008/09.
Die deutsche Wirtschaft ist in der Corona-Krise steil und abrupt abgestürzt, anders als in der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09, die eher schleichend einsetzte und sich deshalb zunächst kaum auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt hat. Das teilt das Statistische Bundesamt mit. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur weiter

Allianz Deutliche Gewinneinbußen

Der Versicherungskonzern Allianz hat im zweiten Quartal wegen Naturkatastrophen und der Corona-Pandemie deutliche Gewinneinbußen verzeichnet. Der operative Gewinn sank im Jahresvergleich von April bis Juni um 18,8 Prozent auf 2,57 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in München mitteilte. Der Gesamtumsatz brach im vergangenen Quartal nach weiter

Amazon Streikposten waren rechtens

Gewerkschaften dürfen auf einem Betriebsparkplatz Streikposten aufstellen, wenn sie die Belegschaft anders nicht erreichen können. Dieses Urteil des Bundesarbeitsgerichts ist jetzt vom Bundesverfassungsgericht bestätigt worden. Es wies eine Beschwerde von Amazon ab (1 BvR 719/19 und 1 BvR 720/19). Verdi hatte bei Streiks 2015 und 2016 Streikposten weiter

Continental 741 Millionen Euro Verlust im Quartal

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat im zweiten Quartal einen Nettoverlust von 741,1 Millionen Euro gemacht. Vor einem Jahr lag der Gewinn von Conti noch bei 484,8 Millionen. „Im Tal der schlimmsten Wirtschaftskrise der Autoindustrie seit dem zweiten Weltkrieg haben wir besser abgeschnitten als unsere Märkte“, sagte Vorstandschef weiter
  • 150 Leser

Das erste Jahr seit 2009 mit Verlust

Corona, Restrukturierung und Wirecard-Pleite verhageln dem Geldinstitut das Geschäft.
Die Commerzbank wird in diesem Jahr das erste Mal seit 2009 mit einem Verlust abschließen. Das liegt nach Angaben der Finanzvorständin Bettina Orlopp (50) an der Corona-Pandemie mit steigenden Problemen im Kreditgeschäft, den Kosten für die Restrukturierung der Bank und an der Pleite eines Großunternehmens. Für die Pleite hat die Bank im zweiten weiter

Das Kreuz mit der Kreuzfahrt

Der weltweite Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat das Geschäft zum Erliegen gebracht. Der Neustart erweist sich als schwierig.
Die Corona-Krise behält die Kreuzfahrt-Branche im Griff. Die norwegische Reederei Hurtigruten bietet seit einem Coronavirus-Ausbruch auf der „Roald Amundsen“ vorerst keine Reisen mit ihren drei Expeditionsschiffen mehr an. Am Wochenende verschob die Reederei Aida Cruises ihre geplanten Mini-Kreuzfahrten auf der Ostsee. Und die „SeaDream weiter
  • 153 Leser

Die Stimmung ist der Star

Mit Licht, Musik, Gerüchen und dem Vermeiden von Stress können Einzelhändler ihren Verkaufserfolg steigern. Wie Händler Wohlbefinden und Orientierung schaffen.
Es glänzt überall wie frisch poliert. Große weiße Flächen wechseln sich mit akzentuierten schwarzen ab. Dieses edle Ambiente gehört zu einem Juwelierladen. Das Bekleidungsgeschäft nebenan arbeitet mit anderen Reizen. Musik umgibt die Kunden, die Verkaufsfläche mit Lichtinszenierungen bespielt. Denn Laden ist nicht gleich Laden. Die Gestaltung weiter

Disney rutscht tief in rote Zahlen

Die Corona-Pandemie hat Disney schwer gebeutelt. Laut Konzern belief sich der Verlust im abgelaufenen Quartal auf 4,7 Milliarden Dollar. Zeitweise waren Freizeitparks geschlossen und Kreuzfahrten eingestellt. Foto: Cory Knowlton/dpa weiter
  • 155 Leser

Hannover Rück Rückstellungen fressen Gewinn

Die Aussicht auf hohe Schäden durch die Corona-Krise hat dem Rückversicherer Hannover Rück im zweiten Quartal einen herben Gewinneinbruch beschert. Weil das Management die Rückstellungen für Schäden etwa aus Betriebsunterbrechungen, Warenkrediten und Veranstaltungsausfällen von 220 auf 600 Millionen Euro aufstockte, sackte der Gewinn im Vergleich weiter
  • 129 Leser

Hoffen auf den Herbst

Im zweiten Quartal entsteht ein Verlust von 212 Millionen Euro.
Zum ersten Mal seit elf Jahren schreibt BMW wieder rote Zahlen. Vorstandschef Oliver Zipse zeigte sich für das zweite Halbjahr jedoch „durchaus zuversichtlich“. „Wie erwartet haben die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im zweiten Quartal voll auf unser Geschäft durchgeschlagen“, sagte Zipse. Der Quartalsverlust weiter
  • 253 Leser

Kostet Zentralisierung 3500 Stellen?

Den Elektronikketten Media Markt und Saturn droht ein massiver Stellenabbau. Der Mutterkonzern Ceconomy prüft, ob er bis zu 3500 Vollzeitstellen streichen kann. Das betreffe vorwiegend Arbeitsplätze im europäischen Ausland. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 55 000 Mitarbeiter. Hintergrund ist die Absicht der Konzernführung, in dem weiter
  • 164 Leser

Kuka mit Verlust

Der Augsburger Roboterhersteller Kuka hat im ersten Halbjahr wegen der Corona-Krise einen Verlust von 80,6 Millionen Euro verbucht. Vor einem Jahr hatte es einen Überschuss von 35 Millionen Euro gegeben. Cashewkerne zurück „Farmer Cashewkerne“ von Aldi Süd sind wegen einer Verunreinigung mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgerufen weiter
  • 157 Leser

Leicht im Plus

Der deutsche Aktienmarkt hat seine Vortagesverluste am Mittwoch abgeschüttelt. Er stieg um 0,47 Prozent. Von einer Befreiung wollen Chartexperten beim Dax weiter nicht sprechen. „Der Deutsche Aktienindex scheint bei 12 750 Punkten nach oben hin abgeriegelt“, stellte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets fest. Die Deutsche Post (Bild) zählte weiter
  • 165 Leser

Maschinenbau Nachfrage bricht ein

Die Corona-Krise setzt Deutschlands Maschinenbauern hart zu. Im ersten Halbjahr sanken die Bestellungen bereinigt um Preiserhöhungen (real) um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie der Branchenverband VDMA mitteilte. Allein im Juni brach der Auftragseingang um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat ein. Die Bestellungen aus dem Inland weiter
  • 169 Leser

Mercedes-Benz Bessere Batterien mit CATL

Mercedes-Benz will künftig auch mit dem chinesischen Batteriehersteller CATL enger zusammenarbeiten. Die strategische Partnerschaft werde ausgebaut, kündigten die Unternehmen an. „CATL wird in den kommenden Jahren ein wichtiger Lieferant sein, der Kapazitäten für die nächsten Generationen unserer EQ-Produkte sichert“, sagte Daimler-Vorstand weiter
  • 142 Leser

Neues Werk für hochwertige Bleche

Der Stahlhersteller Thyssenkrupp beginnt mit der Modernisierung seines Werks in Duisburg. Als erstes soll eine neue Produktionsanlage für besonders hochwertige Stahlbleche gebaut werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa weiter
  • 153 Leser

Nur E-Autos geben im Juli Gas

Die Zahl der Neuzulassungen sinkt gegenüber 2019 um 5,4 Prozent. Benziner und Diesel weniger gefragt.
314 938 Neuwagen sind im Juli zugelassen worden, 5,4 Prozent weniger als im Juli 2019. Das hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitgeteilt. Entgegen dem Trend gefragt waren elektrisch betriebene Wagen. Die Zahl der monatlichen Neuzulassungen war allerdings 43,0 Prozent höher als noch im Juni. Während die Zahl der gewerblichen Neuzulassungen im weiter
  • 131 Leser

Online-Fracht und Luftfracht profitabel

Umsatz und Gewinn steigen trotz und wegen Corona
Die Deutsche Post DHL trotzt der Corona-Krise. Sie steigerte von April bis Juni Umsatz und Gewinn, teilte sie bei der Präsentation der Halbjahreszahlen mit. Die Post profitierte nicht nur vom Onlinehandel-Boom, sondern auch von drastisch gestiegenen Preisen im internationalen Luftfracht-Geschäft. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um rund 3 Prozent weiter
  • 152 Leser

Schweden Wirtschaft bricht ein

Trotz der vergleichsweise lockeren Corona-Maßnahmen ist die Wirtschaftsleistung Schwedens im zweiten Quartal so stark eingebrochen wie seit mindestens 40 Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank um 8,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal, teilte die schwedische Statistikbehörde SCB mit. Hauptgründe für den starken Rückgang seien weiter
  • 174 Leser

Ungebremster Höhenflug

Auch nach Erreichen der 2000-Dollar-Marke steigt der Preis weiter.
Die Rekordfahrt des Goldpreises geht ungebremst weiter. Am Mittwochmittag erreichte der Preis für eine Feinunze (rund 31,1 Gramm) an der Börse 2041 Dollar, nachdem er erst am Dienstagabend die Marke von 2000 Dollar geknackt hatte. Seit Beginn des Jahres hat Gold ein Drittel an Wert gewonnen. Auch in Euro gerechnet setzte sich die Preisspirale am Goldmarkt weiter
Kommentar Rolf Obertreis zum Rekord beim Goldpreis

Vermeintlich sicherer Hafen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Marke übersprungen würde: In der Nacht zu Mittwoch kostete die Feinunze Gold – 31,1 Gramm – erstmals mehr als 2000 Dollar. Seit Ende 2019 hat sich das gelbe Metall um mehr als 400 Dollar verteuert, ein Plus von gut 35 Prozent. Die Ausbreitung der Corona-Pandemie sorgte dafür, dass Gold mehr und weiter
  • 166 Leser