Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 29. Juli 2020

anzeigen

Regional (2)

Telenot trotzt Krise mit Innovationen

Sicherheitstechnik Das Aalener Traditionsunternehmen kündigt zahlreiche neue Produkte an. Damit will man neue Märkte erschließen und bestehende ausbauen. Zudem wurde die Firma erneut ausgezeichnet.

Aalen

Mitten in der Corona-Krise hat der Sicherheitstechniker Telenot angekündigt, in diesem Jahr zahlreiche Innovationen auf den Markt zu bringen. Dank der neuen Produkte will Telenot nicht nur die Position in den bestehenden Märkten ausbauen, sondern auch neue erschließen. Man wolle in allen Unternehmensbereichen „Standards in der Branche

weiter
  • 4
  • 733 Leser

ZF: 200 Stellen sind in Alfdorf in Gefahr

Autoindustrie ZF muss sparen, das wirkt sich auch auf den Standort in Alfdorf aus. Kündigungen soll es indes nicht geben.

Alfdorf. In der vergangenen Woche haben sich ZF-Konzern und die Vertreter der Arbeitnehmerseite auf ein umfassendes Sparpaket geeinigt: Das Unternehmen verzichtet bis Ende des Jahre 2022 zwar auf betriebsbedingte Kündigungen, dennoch werden deutschlandweit rund 7500 Stellen gestrichen. In Alfdorf sind rund 200 Arbeitsplätze von diesem Sparkurs betroffen,

weiter
  • 1159 Leser

Überregional (22)

Appell an Banken

EZB bittet Geldhäuser um Verzicht auf Dividenden.
Banken im Euroraum sollen nach dem Willen der Aufseher bis zum 1. Januar 2021 auf die Ausschüttung von Dividenden sowie Aktienrückkäufe verzichten. Das soll die Fähigkeit der Geldhäuser in der Corona-Pandemie stärken, mögliche Verluste zu verkraften und Mittel für die Kreditvergabe an Privatleute und Firmen zu haben. „Der Aufbau starker weiter
  • 145 Leser

Autozulieferer Hella will 900 Stellen streichen

Der Autozulieferer Hella verschärft wegen der Belastungen durch die Corona-Krise seinen Sparkurs. Der Licht- und Elektronikspezialist will an seinem Firmensitz Lippstadt rund 900 Stellen in der Verwaltung und Entwicklung streichen. Der Stellenabbau solle bis Ende 2023 erfolgen und so sozialverträglich wie möglich umgesetzt werden. Im vergangenen weiter
Kommentar Rolf Obertreis zum Rekordwert des Goldpreises

Bedenklicher Höhenflug

In der Nacht zum Dienstag hat sich die Rekordfahrt fortgesetzt, bevor es wieder nach unten ging. Aber viele Experten glauben, dass der Höhenflug beim Gold-Preis anhalten wird. Seit Jahresanfang ist der Preis um rund 35 Prozent gestiegen. Seinem Ruf als Krisenmetall und Wertaufbewahrung wird Gold in diesen Corona- und dadurch bedingten Rezessionszeiten weiter
  • 148 Leser

Beschäftigung bricht ein

Die Corona-Krise schlägt sich in Spanien stark am Arbeitsmarkt nieder. Die Zahl der Beschäftigten sank von 19,7 Millionen im ersten Quartal auf 18,6 Millionen im zweiten Quartal, teilte das Nationale Statistikinstitut mit. Laut Internationalem Währungsfonds sinkt das Bruttoinlandsprodukt 2020 um mehr als 12 Prozent. Stabiles Baywa-Geschäft Den Münchner weiter
  • 135 Leser

Betriebsratswahl DGB: Schutz vor Einflussnahme

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert die Einsetzung spezieller Staatsanwaltschaften, um Betriebsratswahlen vor dem Einfluss der Arbeitgeber zu schützen. „Wir haben in den letzten Jahren erleben müssen, dass sich immer mehr Unternehmen geradezu einen Volkssport daraus gemacht haben, Betriebsratswahlen zu behindern oder gar zu verhindern“, weiter
  • 173 Leser

Corona-Impfstoff Biontech und Pfizer starten Test

Das Mainzer Biopharma-Unternehmen Biontech und sein Partner Pfizer haben die Erlaubnis der US-Behörden zum Start der Phase-2/3-Studie ihres Corona-Impfstoffkandidaten erhalten. Die Tests an bis zu 30 000 Probanden im Alter zwischen 18 und 85 Jahren werden demnach in 120 Studienzentren weltweit durchgeführt, unter anderem in Deutschland,. Das weiter
  • 151 Leser

Dieselskandal: Kaum Hoffnung auf Schadenersatz

Entschädigungen für Kunden entfallen womöglich. Dafür sorgt ein Untreueprozess für Negativschlagzeilen.
Das Landgericht Braunschweig hat eine Anklage gegen drei ehemalige und einen aktuellen VW-Manager wegen mutmaßlich überhöhter Bezahlung von Betriebsräten zugelassen. Das Hauptverfahren wegen des Verdachts der Untreue beziehungsweise der Untreue in besonders schwerem Fall sei eröffnet worden, teilte das Gericht mit. Gute Nachrichten für den Wolfsburger weiter
  • 145 Leser

Einigung als Chance für Standorte

Ryanair und seine deutschen Piloten haben sich auf die vom Unternehmen verlangten Lohnkürzungen geeinigt. Damit steigen die Chancen, dass die Standorte Berlin-Tegel, Weeze und Hahn erhalten bleiben. Foto: Andreas Arnold/dpa weiter
  • 135 Leser

EU-Ermittlungen Facebook wehrt sich gegen Anfrage

Facebook wehrt sich vor Gericht gegen Datenanfragen der EU-Kommission in zwei Wettbewerbsuntersuchungen, weil sie aus Sicht des Netzwerks zu breit gefasst sind. Dies würde dazu führen, dass die Firma größtenteils Dokumente aushändigen müsse, die nichts mit den Ermittlungen zu tun hätten, kritisierte Facebook. Darunter wären medizinische Informationen weiter
  • 165 Leser

Exporte Ifo-Institut erwartet Belebung

Die Stimmung der deutschen Exportunternehmen ist im Juli deutlich gestiegen. Der Ifo-Exporterwartungsindex stieg von minus 2,2 auf 6,9 Punkte, teilte das Forschungsinstitut mit. „Die Erholung der Wirtschaft in vielen Ländern kommt der deutschen Exportwirtschaft zugute“, erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Einer der größten Gewinner weiter
  • 157 Leser

Goldpreis auf Allzeithoch

Die Corona-Krise treibt die Nachfrage nach dem seltenen Rohstoff. Als Geldanlage dient er nur bedingt.
Inmitten der Corona-Pandemie ist Gold gefragter denn je. Am Dienstag kostete die Feinunze (31,1 Gramm) 1980,55 US-Dollar und damit so viel wie nie zuvor. Der alte Höchststand stammt aus dem Jahr 2011 und hatte bei 1921 Dollar gelegen. Neun Jahre später ist Gold während der Corona-Krise wieder angesagt. Dabei ist Gold eigentlich keine besonders weiter

Grün-Schwarz bringt Reform auf den Weg

Regierung in Stuttgart beschließt neues Berechnungsmodell. Bund der Steuerzahler droht bereits mit Musterklage.
Baden-Württemberg hat ein eigenes Modell zur Berechnung der Grundsteuer auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss am Dienstag ein „modifiziertes Bodenwertmodell“. Es sieht vor, dass die Grundstücksfläche und der „Bodenrichtwert“ die Grundlage für die künftige Berechnung der Steuer sein sollen. „Uns war wichtig, weiter
  • 154 Leser

Im Einzelhandel wird mehr geklaut

2019 sind im deutschen Einzelhandel Waren im Wert von 3,75 Milliarden Euro gestohlen worden – erneut mehr als im Vorjahr. Rund zwei Drittel klauten Kunden, der Rest geht auf Mitarbeiter oder Lieferanten zurück. Foto: Boris Roessler/dpa weiter
  • 153 Leser

In die falsche Tonne

Ein großer Teil des Bioabfalls landet laut einer aktuellen Studie im Restmüll. Verband fordert mehr Aufklärung und notfalls Sanktionen.
Die Deutschen werfen zwar deutlich weniger Abfall in die Restmülltonne als in früheren Jahren, aber noch landet vor allem zu viel Biomüll nicht am richtigen Ort. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt am Dienstag in Berlin vorgestellt haben. Philipp Sommer von der Deutschen Umwelthilfe bezeichnete weiter

Kaum Bewegung

Die steigenden Corona-Zahlen haben die Dax-Anleger vorsichtig agieren lassen. Der deutsche Leitindex ging lediglich 0,03 Prozent tiefer bei 12 835,28 Punkten aus dem Handel. Eine an der US-Technologiebörse Nasdaq schwache Kursreaktion der Aktien von NXP Semiconductors zog auch den Kurs des auf die Autobranche fokussierten Infineon-Konzerns mit nach weiter
  • 163 Leser
Markt bericht

Marktbericht

Heizöl Frei Verbr. Tank Großr. Stuttg. inkl. MwSt.; Preisangaben sind Durchschnittspreise; Preisentwicklung zur Vorwoche: fallend. 1000-1500 l 55,27 4501-5500 l 47,51 1501-2000 l 50,82 5501-6500 l 47,04 2001-2500 l 49,97 6501-7500 l 46,49 2501-3500 l 48,88 7501-8500 l 46,31 3501-4500 l 48,07 Holzpellets Durchschnittspreis in EUR/Tonne, Liefermenge weiter
  • 133 Leser

Milliarden an Verlusten

Die Corona-Krise trifft den Staatskonzern enorm.
Leere Züge in Deutschland und Schwierigkeiten mit dem Auslandsgeschäft haben die Deutsche Bahn tief in die roten Zahlen gedrückt. Von Januar bis Juni fuhr der Staatskonzern ein Minus von 3,7 Milliarden Euro ein, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Aufsichtsratskreisen erfuhr. Nach einer Fahrpreissenkung und Rekordzahlen im Januar und Februar war weiter
  • 130 Leser

Nissan erwartet Verlust

Der japanische Renault-Partner Nissan rechnet auch im laufenden Geschäftsjahr mit hohen Verlusten. Wie der vom Skandal um den Ex-Chef Carlos Ghosn erschütterte Konzern bekanntgab, dürfte zum Bilanzstichtag am 31. März 2021 ein Verlust von 670 Milliarden Yen (5,4 Milliarden Euro) anfallen. Wechsel im Management Intel krempelt nach einer erneuten weiter

PSA hält an Fusionsplänen fest

Vor der geplanten Megafusion mit Fiat Chrysler (FCA) signalisiert der Opel-Mutterkonzern PSA, auf Bedenken der Brüsseler EU-Wettbewerbshüter einzugehen. „Falls wir irgendetwas lösen müssen, werden wir es lösen“, sagte Konzernchef Carlos Tavares am Dienstag auf eine entsprechende Frage bei einer virtuellen Konferenz mit Journalisten. weiter
  • 160 Leser

Sorge um den Nachwuchs

Die IG Metall fürchtet Corona-Nachteile für junge Menschen.
Die IG Metall hat vor einer beruflichen Benachteiligung junger Menschen in der Krise gewarnt. „Es darf keine ,Generation Corona‘ unter den Auszubildenden und dual Studierenden geben“, erklärte die Zweite Vorsitzende der Gewerkschaft, Christiane Benner, am Dienstag. Für die berufliche Zukunft der Jungen müsse mehr getan werden, um hohe weiter
  • 141 Leser

Umsatzplus in der Corona-Krise

Das Pandemie hat der Firma Reckitt Benckiser (Calgon, Sagrotan, Nurofen) ein Absatzplus beschert. Im ersten Halbjahr sprang der Umsatz auf vergleichbarer Basis um 11,9 Prozent auf 7,6 Milliarden Euro. Foto: Andreas Gebert/dpa weiter
  • 157 Leser

Weniger Geld für Mitarbeiter

Unternehmen und Betriebsrat einigen sich: Die Arbeitszeit wird reduziert, die Prämie gestrichen. Entlassen werden soll niemand, Stellen können dennoch wegfallen.
Es sollen harte und langwierige Gespräche gewesen sein. Jetzt haben sich die Unternehmensleitung und der Gesamtbetriebsrat auf eine Reduzierung der Personalkosten und Beschäftigungssicherung geeinigt. Die Arbeitszeit wird reduziert, die Prämie gestrichen und ein tarifliches Zusatzgeld in freie Tage umgewandelt. Dies teilte Daimler am Dienstag mit. weiter
  • 171 Leser