Artikel-Übersicht vom Freitag, 17. Juli 2020

anzeigen

Regional (5)

Auf dem Bau gibt es noch Ferienjobs

Helfertätigkeiten Laut Verband kann Ferienarbeit auch der Beginn einer späteren Karriere in der Bauwirtschaft sein.

Stuttgart. Die Bauwirtschaft in Baden-Württemberg weist darauf hin, dass es in zahlreichen Baufirmen im Land aktuell noch freie Ferienjobs gibt. „Gerade in den Sommerferien freuen sich die Betriebe, wenn sie durch Ferienjobber ein wenig Unterstützung auf ihren Baustellen bekommen, da ein Teil des Stammpersonals im Urlaub ist“, erklärt

weiter
  • 1281 Leser
Wirtschaft kompakt

Berufsbegleitende Lehrgänge

Aalen. Am 17. November startet bei der IHK Ostwürttemberg in Aalen der Kombilehrgang Geprüfte Wirtschaftsfachwirte / Geprüfte Betriebswirte sowie der Lehrgang Geprüfte Wirtschaftsfachwirte berufsbegleitend in Teilzeit. Dienstags und donnerstags von 17.30 bis 20.45 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr werden in den Lehrgängen Kompetenzen in unternehmerischen

weiter
  • 1279 Leser
Wirtschaft kompakt

Seminar zu Ladungssicherung

Heidenheim. Die IHK Ostwürttemberg führt zusammen mit dem KVL Ulm/Augsburg am 16. September in Heidenheim das Seminar „Ladungssicherung auf Lkw“ durch. Die Veranstaltung vermittelt die rechtlichen, physikalischen und fahrzeugtechnischen Grundlagen der Ladungssicherung auch mit gefahrgutrechtlichen Aspekten. Anmeldung online unter www.ostwuerttemberg.ihk.de,

weiter
  • 1292 Leser
Wirtschaft kompakt

Zertifikatslehrgang der IHK

Heidenheim. Am 28. September startet in der IHK Ostwürttemberg in Heidenheim der Zertifikatslehrgang Personalentwickler/ -in (IHK). Vom 28. September zum 1. März werden Teilnehmer aus dem Personalbereich montags von 17.30 bis 20.45 Uhr befähigt, mit neuen Herausforderungen umzugehen. Infos unter Tel. 07321 324-168 oder www.aufstieg.ihk.deSeitennr.

weiter
  • 1258 Leser

So geht Zeiss mit der Krise um

Konjunktur Die Sparten sind unterschiedlich betroffen: Die SMT wächst, am Standort Aalen endet die Kurzarbeit. Die Krise ist für Zeiss aber nicht vorbei.

Oberkochen/Aalen

Auch am größten Arbeitgeber der Region, der Zeiss AG, geht die aktuelle Wirtschaftskrise nicht spurlos vorbei: Bei Zeiss werden seit einigen Monaten Überstunden abgebaut, darüber hinaus setzt das Unternehmen auch am Stammsitz in Oberkochen auf das Instrument Kurzarbeit. Von der pandemiebedingten Krise sind die vier Sparten unterschiedlich

weiter
  • 5
  • 1294 Leser

Überregional (24)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Audi-Chef Markus Duesmann soll neben der Forschung und Entwicklung im VW-Konzern auch die Software-Einheit leiten. Damit kommen die wichtigsten Zukunftsbereiche für Volkswagen unter eine gemeinsame Führung. 2 Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius erhöht seine Jahresprognose. Der Umsatz dürfte wegen Corona-Geschäften um 22 bis 26 Prozent steigen. weiter

Abschied vom Siemens-Büro

Auch nach der Corona-Pandemie will Siemens stark auf mobiles Arbeiten setzen. Ein Vorstandsbeschluss soll im Konzern zum weltweiten Standard machen, dass mehr als die Hälfte der Mitarbeiter künftig an zwei bis drei Tagen pro Woche nicht mehr ins Büro oder ins Werk muss, teilte das Unternehmen mit. Einen Anspruch auf das Homeoffice gibt es allerdings weiter

American Airlines 25 000 im Zwangsurlaub

American Airlines erwägt, ein Fünftel der Beschäftigten im Oktober in unbezahlten Zwangsurlaub zu schicken. 25 000 Angestellte seien darüber informiert worden, heißt es in einem internen Memo der Konzernführung. Ein Grund sei, dass die Nachfrage nach Flugreisen wegen „steigender Infektionsraten und mehrerer US-Bundesstaaten, die Quarantäne-Restriktionen weiter

Automarkt leidet weiter

Der europäische Automarkt hat auch im Juni unter den Folgen der Corona-Pandemie gelitten. In der EU wurden insgesamt 949 722 Pkw neu zugelassen, das waren 22,3 Prozent weniger als im Vorjahres-Juni. Foto: Jan Woitas/dpa weiter

BBS Felgenhersteller in Schwierigkeiten

Der Felgenhersteller BBS GmbH in Schiltach (Kreis Rottweil) hat einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Das hat der vorläufige Insolvenzverwalter Thomas Oberle mitgeteilt. Davon seien 525 Mitarbeiter betroffen. Die Produktion laufe weiter, die Löhne seien für drei Monate durch das Insolvenzgeld gesichert. Die Probleme weiter

Betriebe vermissen Betreuung

Verband der Familienunternehmen beklagt, dass Mitarbeiter wegen ihrer Kinder zuhause bleiben müssen.
Kinderbetreuung statt Arbeit: Einer Umfrage unter den Mitgliedern der Verbände Die Familienunternehmer und Die Jungen Unternehmer zufolge spüren 58 Prozent der Firmen noch die Folgen der eingeschränkten Öffnung von Schulen und Kindergärten, weil Mitarbeiter Kinder betreuen müssen. Jede zweite Firma meldet Beeinträchtigungen der Betriebsabläufe. weiter

Dax leicht im Minus

Nach den hohen Kursgewinnen vom Mittwoch haben es Anleger am Donnerstag am deutschen Aktienmarkt ruhiger angehen lassen. Der Dax ging mit einem leichten Minus aus dem Handel. Die Sitzung der Europäischen Zentralbank fiel als Impulsgeber aus, wie von vielen Beobachtern erwartet blieb es beim Rekordtief von null Prozent. Unter den Schwergewichten im weiter

Dell ohne VMWare?

Der Computer-Konzern Dell prüft, ob er seine Software-Tochter VMWare abspalten soll. Die Erwägung sei aber noch in einem frühen Stadium und eine mögliche Trennung werde nicht vor September 2021 stattfinden, teilte Dell mit. R+V nimmt mehr ein Die R+V-Versicherung hat trotz der Corona-Krise im ersten Halbjahr 8,7 Mrd. EUR und damit 9,6 Prozent weiter

Der neue Chef steht vor großen Gräben

Die ersten Kandidaten für die nächste Wahl zum Vorsitzenden stellen sich vor.
Die Welthandelsorganisation (WTO) sucht einen neuen Generaldirektor. Drei von acht Kandidaten haben sich den 164 WTO-Mitgliedern in Genf bereits vorgestellt: Jesús Seade Kuri (73) aus Mexiko, Ngozi Okonjo-Iweala (66) aus Nigeria und Abdel-Hamid Mamdouh (67) aus Ägypten. Die Stelle soll frühestens im September, spätestens im November neu besetzt weiter

Der tiefe Wirecard-Sumpf

Wirtschaftsprüfer EY spricht von aufwendigem und ausgeklügeltem Betrug. Der Bundesrechnungshof schaltet sich ein und prüft die Finanzaufsicht Bafin.
Der Wirecard-Bilanzskandal hat sich längst zu einem der größten deutschen Wirtschaftskrimis entwickelt. Im Mittelpunkt steht Ex-Vorstandsmitglied Jan Marsalek. Er gilt als Schlüsselfigur und möglicher Organisator des mutmaßlichen Milliardenbetrugs bei dem Zahlungsdienstleister aus Aschheim bei München. Der Börsenwert des Dax-Konzerns ist binnen weiter

FCA/PSA ist jetzt „Stellantis“

Die Logos von Fiat Chrysler (FCA) und Peugeot Citroen (PSA) bleiben, aber der fusionierte Autobauer will sich künftig „Stellantis“ nennen – nach „stella“, dem lateinischen Wort für „Stern“. Fotos: Harold Cunningham/Daniel Roland/afp weiter

Großbritannien Stabiler Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt in Großbritannien hat sich trotz der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise unerwartet stabil gezeigt. In den drei Monaten bis Mai habe die Arbeitslosenquote unverändert bei 3,9 Prozent gelegen, teilte das Statistikamt ONS nach einer Umfrage mit. Die Zahl der Beschäftigten fiel in den drei Monaten bis Mai schwächer, als Analysten weiter
Kommentar Thomas Veitinger zur Untersuchung von Smart-Home-Geräten

Kampf um Wissen

Bosch will seine Produkte ins Internet bringen. Nicht nur große Maschinen, sondern auch Stabmixer und Bohrer. Und nicht irgendwann, sondern in diesem Jahr. Dabei fallen riesige Datenmengen an, die nicht nur die Bedienung erleichtern. Sie liefern dem Unternehmen auch jede Menge Informationen über die Nutzung. Damit ist Bosch nicht alleine. Bis 2023 weiter

Keine Tricks mit Abgaben

Unternehmen dürfen Sozialstandards nicht unterlaufen, indem sie Beschäftigte formell über eine Firma in einem EU-Land mit geringeren Abgaben einstellen. Entscheidend sei, wer die Beschäftigten bezahle und wem sie unterstehen. Das hat der Europäische Gerichtshof geurteilt. Lenkt Brasilien ein? Die brasilianische Regierung hat versprochen, Abholzung weiter

Klima schonen mit Rendite

Die Triodos-Bank bietet als erste Bank Deutschlands ein klimaneutrales Depot an. Experten sehen ein großes Potenzial für CO2-freie Investments.
Nachhaltige Geldanlagen werden immer wichtiger. Das gilt auch für die Reichen dieser Welt mit einem verfügbaren Vermögen von mindestens 1 Million Dollar. Dabei treibt sie nicht nur das gute Gewissen, sondern auch die Tatsache, dass solche Anlagen mindestens die gleiche, eher sogar eine höhere Rendite abwerfen als die „normalen“ Geldanlagne. weiter

LBS Südwest 15 Prozent weniger Neuverträge

Die Corona-Pandemie hat der Bausparkasse LBS Südwest ihr Neugeschäft verhagelt. Im ersten Halbjahr wurden 77 424 Verträge über 4,79 Milliarden Euro abgeschlossen, das waren 15,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Dennoch würden Bausparen und Finanzierungen auf hohem Niveau weiter nachgefragt, sagte Vorstandschef Stefan Siebert. Mehr als weiter

Leitzins bei null Prozent

Die Notenbank rechnet für 2020 mit einer schweren Rezession.
Der Leitzins im Euroraum bleibt bei null Prozent. Das hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag beschlossen. Die EZB steckt im Rahmen ihres Notkaufprogramms unverändert 1,35 Billionen Euro in Staats- und Unternehmensanleihen bis mindestens Ende Juni 2021. Die Wertpapierkäufe helfen Staaten wie Unternehmen: Sie müssen für ihre weiter

Marktmacht untersuchen

EU will, dass intelligente Systeme nicht den Anbieter bevorzugen.
Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission sehen die Gefahr des Missbrauchs von Daten, die aus intelligenten Haushaltsgeräten und am Körper getragenen Computersystemen kommen. Sie wollen deshalb untersuchen, wie Unternehmen mit diesen Daten umgehen. Es gebe Hinweise darauf, dass Firmen den Zugang zu Daten beschränken oder eigene Unternehmensteile bevorzugen, weiter

Mobileye Test autonomer Autos in München

Der zum Chip-Riesen Intel gehörende Roboterwagen-Entwickler Mobileye bringt seine selbstfahrenden Autos für Tests nach Deutschland. Die Fahrzeuge sollen in München und Umgebung unterwegs sein, zunächst mit Sicherheitsfahrern am Lenkrad. Geplant seien Fahrten im Stadtverkehr, auf Autobahnen sowie auf Landstraßen. Die in Israel beheimatete Firma weiter

Münz wird LBBW-Vorstand

Stefanie Münz zieht als erste Frau in den Vorstand der Landesbank Baden-Württemberg ein. Die Betriebswirtin übernimmt zum 1. Januar 2021 das Finanzressort. Sie hatte seit 2018 als Bereichsvorstand die Felder Finanzen, Strategie und Digitalisierung verantwortet. Corona statt Windenergie Auch der Hamburger Windkraftanlagenhersteller Nordex bekommt weiter

Peking: BIP steigt wieder

China sieht sich auf Wachstumskurs, aber der Konsum stockt.
Chinas Wirtschaft wächst nach offiziellen Angaben wieder. Im zweiten Quartal habe das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 3,2 Prozent zugelegt, teilte die nationale Statistikbehörde in Peking mit. Die Konsumstimmung der Verbraucher bleibt aber noch immer hinter dem Vorkrisenniveau zurück; die Einzelhandelsumsätze lagen um 1,8 Prozent unter dem Vorjahreswert. weiter

Protest gegen Billigfleisch

Ein 14 Meter breites Banner gegen Billigfleisch hat Greenpeace am Hauptgebäude auf dem Tönnies-Werksgelände angebracht. Die Aktivisten waren mit Motorgleitern auf dem Dach gelandet. Foto: Ina Fassbender/afp weiter

Unternehmen „Klarheit durch Mitbestimmung“

Unternehmen mit einer stärkeren Mitbestimmung von Arbeitnehmern nutzen seltener Spielräume, um ihre Bilanzen positiver darzustellen. Das haben Forscher der Universität Duisburg-Essen in einer Studie herausgefunden, die von der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung gefördert wurde. Die Forscher hatten die Bilanzierung, Techniken zur Steuervermeidung weiter

Verbraucher sind in der Schockstarre

Die Angst um den Job dämpft die Kauflust, ergab eine Studie. Dies wird auch einige Zeit noch so bleiben.
Angesichts der Corona-Krise machen sich immer mehr Verbraucher Sorgen um ihren Arbeitsplatz. Das könnte zum Problem für eine Erholung der Konjunktur werden, wie aus einer vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW), der New Yorker Denkfabrik The Conference Board und dem Marktforschungsunternehmen Nielsen veröffentlichten Studie hervorgeht. „Die weiter