Artikel-Übersicht vom Montag, 13. Juli 2020

anzeigen

Regional (2)

Vernetzung im Fokus

Innovation Kooperationen sind wichtig für Firmen und Unternehmen. Der IHK-Ausschuss stellt diese daher in den Mittelpunkt seiner jüngsten Zusammenkunft.

Heidenheim

Der Forschungs- und Innovationsausschuss der IHK tagte im Gründerzentrum DOCK 33. Dabei ging's um die Weiterentwicklung des ehemaligen WCM-Areals zum Leibniz-Campus der Stadt Heidenheim sowie den Wissens- und Technologietransfer in der Region. Zu Gast waren Vorstandsmitglieder der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg.

Dass Unternehmen

weiter
  • 1
  • 312 Leser

Der digitale Unternehmenstreff

Wirtschaftsförderung Der digitale und prominent besetzte Treff für Firmen war für die WiRO ein voller Erfolg.

Schwäbisch Gmünd Rund 130 Wirtschaftsakteure der Region sowie weitere Interessierte hatten sich für die von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft WiRO organisierte Auftaktveranstaltung „UnternehmerTREFF digital“ zusammengefunden. WiRO-Aufsichtsratschef Landrat Klaus Pavel gab einen Impuls zur Wirtschaftslage in der Region

weiter
  • 163 Leser

Überregional (7)

Anspruch auf Mietsenkung gefordert

Einzelhandel und Gastgewerbe fordern angesichts der coronabedingten Umsatzeinbrüche in vielen Innenstädten einen rechtlichen Anspruch auf Miet- und Pachtminderung für Betriebe. Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann sprach sich für schnelle Lösungen aus, um eine Pleitewelle zu verhindern. „Nach wie vor liegen vor allem die Kernbranchen der weiter
  • 107 Leser
Börsenparkett

Kein Einbruch in Sicht

Kriegt Corona die Börsen noch mal klein?“, fragt Ulrich Kater Chef-Volkswirt der DekaBank. Er sieht zwar Sorgen auch bei den Börsianern wegen der dramatisch steigenden Infektionszahlen in den USA. Aber die Ignoranz des US-Präsidenten treibt die Börsianer bislang nicht wirklich um. Aber zunehmende Beschränkungen in den USA werden wohl unvermeidbar. weiter

Klage gegen Alno-Vorstand

Im Zuge der Aufarbeitung der Alno-Pleite klagt Insolvenzverwalter Martin Hörmann nun gegen frühere Vorstände des Küchenbauers. Die Prüfung der Haftungsansprüche sei weitgehend abgeschlossen, sagte sein Sprecher. Um wen es sich handelt und wie hoch die geltend gemachten Ansprüche sind, sagte er nicht. Brandgefahr gemeldet Die Deutsche Post hat weiter

Mehr als 15 000 Stellen fallen weg

Der Autobauer schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr aus. Auch Jobs in der Produktion sind gefährdet.
Der Autobauer Daimler muss wegen der Corona-Krise noch stärker sparen und will nun deutlich mehr Stellen streichen als bisher bekannt. Zudem schließt der Konzern auch betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr aus. Personalvorstand Wilfried Porth nennt zwar keine konkrete Zahl an Arbeitsplätzen, die wegfallen sollen. Die bisher in der Öffentlichkeit weiter

Mehr Beteiligungen

Peter Altmaier kann sich Unterstützung weiterer Firmen vorstellen.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kann sich vorstellen, dass der Staat sich nach der Lufthansa noch an weiteren von der Corona-Krise schwer getroffenen Unternehmen beteiligt. „Wir reden wahrscheinlich über einige dutzend Fälle“, sagte Altmaier. „In dieser sehr begrenzten Zahl der Fälle werden wir die Möglichkeiten weiter

Mittelstand Mit Innovationen gegen die Krise

Viele Mittelständler in Deutschland haben mit Innovationen auf die Pandemie reagiert. Gut ein Viertel der Unternehmen habe neue Produkte eingeführt oder Prozesse neu aufgestellt, 16 Prozent planen entsprechende Schritte. Das geht aus einer Befragung der Förderbank KfW unter 3000 Unternehmen hervor. „Die mittelständischen Unternehmen in Deutschland weiter

Tesla 10 500 Mitarbeiter für neues Werk

Der US-Elektroautobauer Tesla rechnet für seine geplante erste Fabrik in Europa nahe Berlin vorerst mit bis zu 10 500 Mitarbeitern im Schichtbetrieb. In einer Schicht sollen nach Informationen aus Branchenkreisen bis zu 3500 Beschäftigte arbeiten, vorgesehen ist ein Drei-Schicht-Betrieb. Derzeit sucht das Unternehmen noch Fachkräfte. In Grünheide weiter