Artikel-Übersicht vom Samstag, 27. Juni 2020

anzeigen

Regional (1)

Bei Bosch AS dauern die Verhandlungen an

Automobilzulieferer Die 16. Verhandlungsrunde geht in die Verlängerung: Nachdem am Freitag bis spät in die Nacht verhandelt wurde, geht es an diesem Montag weiter. 

Schwäbisch Gmünd

Aufreibende Verhandlungen beim Automobilzulieferer Bosch Automotive Steering (AS) in Schwäbisch Gmünd. Bereits zum 16. Mal seit Oktober 2019 haben sich am Freitag Vertreter der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite getroffen, um über die Zukunft des Standorts zu sprechen. Die Verhandlungen dauerten bis in die Nacht.

weiter
  • 3
  • 1160 Leser

Überregional (22)

Coronavirus Deutschland

„Große Ketten werden noch stärker“

Die Corona-Krise verändert auch, was wir von Restaurantbesuchen erwarten. Darauf muss sich jetzt eine ganze Branche einstellen, sagt Experte Jean-Georges Ploner.
Manchmal könnte man fast vergessen, dass wir in einer Pandemie leben. Wären da nicht die Desinfektionsspender und Masken. Doch viele Branchen wird das Virus nachhaltig verändern. Gastronomieexperte und Berater Jean-Georges Ploner erklärt, wie sich das Essengehen für uns in Zukunft gestalten könnte. Wird Corona unsere Esskultur dauerhaft verändern? weiter
  • 176 Leser

Beschäftigung Zeichen stehen auf Entlassung

Trotz leicht verbesserter Erwartungen stehen die Zeichen auf dem Arbeitsmarkt weiter auf Entlassungen. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer stieg im Juni auf 92,3 Prozent nach 88,3 Prozent im Mai. Im April hatte der Wert mit 86,3 Punkten ein historisches Tief erreicht. Am deutlichsten fiel der Zuwachs im Dienstleistungssektor aus. Hier und am Bau werde weiter
  • 136 Leser

Bosch Erste Frau in der Geschäftsführung

Die Managerin Filiz Albrecht zieht als erste Frau in die Bosch-Geschäftsführung ein. Zum 1. Januar übernimmt die 48-Jährige den Posten der Arbeitsdirektorin, teilte das Unternehmen in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) mit. Die diplomierte Wirtschaftsjuristin übernimmt den Posten von Christoph Kübel, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Albrecht weiter
  • 107 Leser

Clever ohne Shuttle

Der zur Deutschen Bahn gehörende Fahrdienstanbieter Clevershuttle stellt seinen Betrieb in Berlin, Dresden und München ein. Als Begründung nannte Clevershuttle unter anderem wirtschaftliche Gründe. Der Betrieb in Düsseldorf, Leipzig bleibt. 50 Länder einig Mehr als 50 Länder haben sich auf Regelungen zum autonomen Fahren geeinigt. 2021 sollen weiter
  • 133 Leser
Bulle & Bär

Das Pulver trocken halten

Es ist nicht leicht , das Unbekannte auszuloten. Wer die Tiefe eines dunklen Lochs erkunden möchte, kann einen Stein hineinwerfen. Falls der Aufschlag nicht zu hören ist, sollte man besser nicht hinuntersteigen. Die Tiefe einer Wirtschaftskrise zu erkennen, ist nicht so einfach, es sind zu viele Faktoren im Spiel. Der wirtschaftliche Abschwung in weiter
  • 153 Leser

Dax schließt im Minus

Befürchtungen über zunehmende Corona-Neuinfektionen sowie eine nachgebende Wall Street haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt vor dem Wochenende die Stimmung vermiest. Der Dax drehte am Freitagnachmittag ins Minus. Daraus ergab sich ein Wochenverlust von knapp 2 Prozent. Beim Blick auf die Kurstafel ragten nach dem Insolvenzantrag vom Vortag weiter
  • 115 Leser

Deutsche Bank Stresstest in den USA bestanden

Nach jahrelangen Problemen im US-Geschäft hat die Deutsche Bank nun erneut den Stresstest der dortigen Notenbank Fed bestanden. „Im zweiten Jahr in Folge hatte unsere wichtigste Aufsichtsbehörde in den USA weder quantitative noch qualitative Einwände gegen die Kapitalplanung“ der US-Tochter, schrieben die US-Chefin des größten deutschen weiter

H&M Modekette fährt Minus ein

Die schwedische Modekette Hennes & Mauritz (H&M) hat wegen der Corona-Krise im zweiten Geschäftsquartal ein deutliches Minus eingefahren. Der Verlust beläuft sich auf 4,9 Mrd. schwedische Kronen (470 Mio. EUR). Im Vorjahresquartal gab es noch einen Gewinn von 4,5 Mrd. Kronen. Nach Konzernangaben waren Mitte April rund 80 Prozent der H&M-Läden dicht. weiter
  • 131 Leser

Hornbach verdoppelt Gewinn

Die Baumarkt-Gruppe Hornbach hat im ersten Quartal 122,9 Mio. EUR Gewinn gemacht – im Vorjahreszeitraum waren es 51,7 Mio. EUR. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 17,8 Prozent auf 1,58 Mrd. EUR. Foto: Uwe Anspach/dpa weiter
  • 135 Leser

KLM Airline akzeptiert Hilfspaket

Die niederländische KLM Royal Dutch Airlines hat sich staatliche Kredite in Höhe von 3,4 Mrd. EUR gesichert. Der Verwaltungsrat der Fluggesellschaft hat ein Unterstützungspaket der Niederlande akzeptiert. Damit kann der Luftfahrtkonzern Air France-KLM in der Corona-Krise mit Finanzhilfen von mehr als 10 Mrd. EUR rechnen, die direkt vom Staat kommen weiter
  • 161 Leser

Klöckner krempelt Fleischmarkt um

Eine Tierwohlabgabe und damit ein höherer Preis für Verbraucher rücken näher. Das ist ein Ergebnis des Branchentreffs „Vom Stall bis zum Teller“.
Hundert Gramm Hähnchenfleisch für 17 Cent“ – solche Angebote soll es nach dem Willen von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) nicht mehr geben. Nach einem branchenübergreifenden Gespräch zur Nutztierhaltung am Freitag sagte sie, erstmals habe sich die gesamte Kette vom Erzeuger bis zum Handel für eine Tierwohlabgabe ausgesprochen. weiter
  • 183 Leser
Kopf des Tages

Kopf des Tages

Christine Lagarde geht davon aus, dass die Wirtschaft die Talsohle in der Corona-Krise durchschritten hat. „Wir haben vermutlich den Tiefpunkt überwunden“, sagte die Präsidentin der Europäischen Zentralbank bei einer Online-Konferenz. Allerdings gebe es Unsicherheiten und die anstehende Erholung werde weltweit nicht gleichzeitig erfolgen. weiter
  • 149 Leser

Lufthansa Drei Milliarden fließen sofort

Die Bundesregierung stellt der angeschlagenen Lufthansa laut „Spiegel“-Bericht einen Teil des 9 Mrd. EUR schweren Rettungspaketes sofort zur Verfügung. Das Bundeswirtschaftsministerium habe mit der staatlichen Förderbank KfW bereits arrangiert, dass die vereinbarten 3 Mrd. EUR Kredit ab sofort fließen können, berichtete das Nachrichtenmagazin. weiter
  • 142 Leser

Mehr Treibhausgas

Die Wirtschaft hat 2019 von inländischen Händlern 840 Tonnen des extrem klimaschädlichen Gases Schwefelhexafluorid bezogen – 7 Prozent mehr als 2018. Einen Rekord gab es 2016 mit 1142 Tonnen. Es dient etwa der Halbleiterindustrie als Ätzgas. Das Gas werde aber nicht freigesetzt. Rechnungshof unzufrieden Der Bundesrechnungshof ist laut „Spiegel“ weiter

Millionenverlust für Nike

Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat im abgelaufenen Geschäftsquartal einen Verlust in Höhe von 790 Mio. Dollar (704 Mio. EUR) verbucht. Im Vorjahreszeitraum hatte Nike noch 989 Mio. Dollar verdient. Foto: Jim Watson/afp weiter
  • 169 Leser

Mineralwasserproduktion legt zu

Die Getränkeindustrie hat im ersten Quartal die Produktion von Mineralwasser im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,4 Prozent auf 3,4 Mrd. Liter gesteigert. Ein Grund sind die Hamsterkäufe im Frühjahr. Foto: Ina Fassbender/dpa weiter
  • 165 Leser

Nur kurze Rezession?

Wegen der Corona-Krise wird die Wirtschaftsleistung in Österreich um etwa 7 Prozent sinken. Es werde eine tiefe, aber kurze Rezession geben, so das Wirtschaftsforschungsinstitut. 2021 werde die Wirtschaft um etwa 4 bis 6 Prozent wachsen. Sanofi baut Stellen ab Der französische Pharmakonzern Sanofi will in Europa über drei Jahre hinweg rund 1700 Stellen weiter
  • 163 Leser

Schweizer in Kauflaune

Seit die Grenze offen ist belebt sich der Einkaufstourismus.
Nach der Grenzöffnung zur Schweiz sind viele Eidgenossen wieder in Shoppinglaune. Die Nachfrage in Deutschland habe sich aber zunächst auf die Dinge des täglichen Bedarfes konzentriert, sagte der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee, Claudius Marx. „Schuhe, Textil, Luxusgegenstände und größere Anschaffungen weiter

Unternehmen setzen auf die Brennstoffzelle

Von 2030 an könnte die Technologie europaweit bis zu 68 000 Arbeitsplätze schaffen.
Die deutschen Maschinenbauer setzen große Hoffnungen auf die Brennstoffzellen-Technologie. Von 2030 an wird die Brennstoffzelle mehr und mehr Pkw, Nutzfahrzeuge und mobile Maschinen antreiben. „Allein 11 Mrd. EUR Umsatz mit Komponenten für die Brennstoffzelle im Pkw sind im Jahr 2040 in Europa möglich“, sagt Helmut Rauen, stellvertretender weiter
  • 191 Leser

Versorger will keinen Kohlestrom

Der Konzern hält die Veträge mit Uniper für wirksam gekündigt. Die Zukunft soll erneuerbaren Energien gehören.
Der Energiekonzern RWE will keinen Strom aus dem neuen Steinkohlekraftwerk Datteln 4. „Wir nehmen aktuell keinen Strom von Datteln 4 ab“, sagte Vorstandschef Rolf Martin Schmitz am Freitag bei der Online-Hauptversammlung des Konzerns. RWE sei nach wie vor der Auffassung, die vor Jahren geschlossenen Verträge mit dem Datteln-Betreiber Uniper weiter
  • 159 Leser

Vonovia Konzern steigt in Niederlanden ein

Der deutsche Immobilienkonzern Vonovia hat Anteile am niederländischen Immobilieninvestor Vesteda Residential Fund erworben. Mit einer Beteiligung von 2,6 Prozent mache man den ersten Schritt in den niederländischen Wohnimmobilienmarkt, teilte das Unternehmen mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vesteda verfüge über ungefähr weiter
  • 170 Leser

Wirecard Jan Marsalek angeblich in China

Der ehemalige WirecardVorstand Jan Marsalek ist möglicherweise in China. Der philippinische Justizminister Menardo Guevarra teilte mit, Marsalek sei am Dienstag auf die Philippinen eingereist und habe das Land am Mittwochmorgen Richtung China wieder verlassen. Das zeigten Daten der Einwanderungsbehörde. Deutschen Medienberichten zufolge wird Marsalek weiter
  • 175 Leser