Artikel-Übersicht vom Dienstag, 23. Juni 2020

anzeigen

Regional (2)

Zur Person

Frühwald steigt bei Apex auf

Westhausen. Die Apex Tool Group (ATG), eigenen Angaben zufolge einer weltweit führenden Hersteller und Anbieter von Hand- und Elektrowerkzeugen, Werkzeugaufbewahrungssystemen, Bohrfuttern, Ketten- und elektrischen Lötprodukten für industrielle, gewerbliche und anspruchsvolle Heimwerkeranwendungen, hat Bernd J. Frühwald zum Senior Vice President

weiter
  • 1770 Leser

IHK fordert Nachschärfungen

Konjunktur 130 Milliarden Euro ist das Maßnahmenpaket der Regierung schwer. Die IHK begrüßt es, fordert aber Nachjustierungen. Den Auswirkungen der Corona-Krise will die Kammer mit einem Zukunftsforum begegnen.

Heidenheim

Aus Sicherheitsgründen musste die für 19. März angesetzte Sitzung der Vollversammlung der IHK abgesagt werden. Jetzt wurde der Termin mit einem Novum nachgeholt – noch nie tagte das Gremium online. So behandelte die Versammlung das Konjunktur- und Zukunftspaket der Bundesregierung. Im Ansatz als richtig und wichtig eingestuft, bestehen

weiter
  • 334 Leser

Überregional (23)

Innogy bestellt 100 Offshore-Turbinen

Der Windenergie-Experte Siemens Gamesa hat einen Großauftrag vom Energiekonzern Innogy erhalten. Er umfasst die Lieferung von 100 Offshore-Turbinen für einen britischen Windpark inklusive Wartung. Foto: Bernd Wüstneck/dpa weiter
  • 116 Leser

„Strompreis zu senken wäre besser“

Kritik von Verbraucherschützern an Mehrwertsteuersenkung: Das wird die Haushalte nicht spürbar entlasten.
Deutschlands bekanntester Verbraucherschützer Klaus Müller sieht die im Konjunkturpaket der Bundesregierung geplante vorübergehende Mehrwertsteuersenkung kritisch. Als Alternative schlug er niedrigere Stromkosten vor. „Ergänzt um einen Kinderbonus von 600 statt 300 EUR wäre dies wirkungsvoller und zudem auch sozial gerechter“, sagte weiter
DB-Fernverkehrsvorstand Michael Peterson kündigt Sommerticket für Jüngere an

„Wir sind gut gerüstet für den Sommer“

DB-Fernverkehrsvorstand Michael Peterson über die steigende Nachfrage bei der Bahn und ein neues Sommerticket für junge Reisende.
Corona hat den Urlaubsplan vieler Deutscher durcheinandergewirbelt. Statt an die Adria geht es an die Ostsee, statt in die Pyrenäen in die Alpen. Die Bahn könnte von den Urlaubsänderungen profitieren. Doch ist sie gerüstet für den Passagieransturm? DB-Fernverkehrsvorstand Michael Peterson gibt Auskunft. Wegen Corona werden wohl mehr Menschen Urlaub weiter
  • 113 Leser

Aufstieg in Dax belohnt

Die Aktien des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen haben ein erfolgreiches Dax-Debüt verzeichnet. Die für die ausgeschiedene Lufthansa in den Dax aufgerückten Unternehmens legten gegen den schwächeren Markttrend um bis zu 1,7 Prozent zu. AfCFTA verschoben Der Beginn des Handels in der künftig weltgrößten Freihandelszone in Afrika, AfCFTA, ist weiter

Ausbildung Bund will weiter bei Suche helfen

Der Bund will kleine und mittelständische Unternehmen weiter dabei fördern, Ausbildungsplätze zu besetzen. Das Wirtschaftsministerium kündigte an, das Programm „Passgenaue Besetzung“ werde bis 2023 verlängert. Mit dem Programm werden 160 Ausbildungsberater, zum Beispiel aus den Industrie- und Handelskammern, gefördert. Sie beraten weiter

Baukindergeld 31 600 Familien stellen Antrag

Mehr als 31 600 Familien in Baden-Württemberg haben einen Antrag auf Baukindergeld gestellt. Das geht aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor. Bewilligt worden sind seit der Einführung im Herbst 2018 rund 20 000 Anträge. Das Geld wird den Familien erst ausbezahlt, wenn der komplette Antrag mit allen nötigen Nachweisen von der weiter

Beschäftigung Bayern arbeiten am meisten kurz

Die Kurzarbeit in der Corona-Krise trifft Bayern nach Erhebungen des Ifo-Instituts am härtesten. Dort seien im Mai 26 Prozent der Sozialversicherungspflichtigen in Kurzarbeit gewesen – rund 1,47 Mio. Menschen. Baden-Württemberg und die in der Schätzung zusammengefassten Länder Niedersachsen und Bremen kommen auf je 23 Prozent. NRW, weiter

Bierverkauf halbiert

In der Corona-Krise wird in Deutschland immer weniger Bier verkauft. Die Steuereinnahmen aus dem Bierverkauf lagen im Mai bei knapp 21 Mio EUR, das waren 62 Prozent weniger als im Mai 2019. Foto: Ronald Zak/AP/dpa weiter
5 Fakten, die Börsianer bewegen

Curevac BDI kritisiert Staats-Einstieg

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat mangelnde Transparenz beim Bundes-Einstieg in die Firma Curevac kritisiert, die einen Corona-Impfstoff entwickelt. BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang sagte, für Staatsbeteiligungen an privaten Firmen seien Finanzprüfungen und eine politische Verantwortlichkeit gegenüber dem Parlament nötig. weiter
  • 107 Leser

Dax-Anleger halten sich zurück

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben zum Wochenauftakt zurückhaltend auf die Nachricht von weiter steigenden Corona-Infektionszahlen reagiert. Der Dax pendelte zunächst zwischen Gewinnen und Verlusten, tendierte am Nachmittag aber im Minus. Erneut zogen die Aktien von Wirecard alle Aufmerksamkeit auf sich. Der Bilanzskandal um den Zahlungsabwickler weiter

Dax-Unternehmen Aufsteiger senken Frauenquote

Aufsteiger in den Dax und MDax ziehen die Frauenquote der wichtigen börsennotierten Aktiengesellschaften nach unten. Das meldet die Personalberatung Russell Reynolds. Auch bei den aktuellen Wechseln sei das so: Die Lufthansa mit einem Frauenanteil von 17 Prozent im Vorstand wird im Dax von Deutsche Wohnen ersetzt, die keine Frau im Vorstand habe. In weiter

Elektroindustrie Nachfrage aus China steigt

Die Betriebe der deutschen Elektroindustrie blicken aufgrund der wieder steigenden Nachfrage aus China zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte. Das Schlimmste der Corona-Krise sei überstanden, teilt der Branchenverband ZVEI als Ergebnis einer Umfrage mit. Dennoch werde die Krise im Gesamtjahr ein deutliches Minus hinterlassen. Möglicherweise werde weiter
Kommentar Julia Kling zur Lohnungleichheit bei Frauen

Eltern werden immer zwei

Frauen werden schwanger, Frauen bringen das Kind zur Welt und es sind auch heute noch meist die Frauen, die sich in den Jahren danach vorrangig um die Betreuung des Nachwuchses und den Haushalt kümmern. Das wirkt sich laut der Studie der Bertelsmann-Stiftung negativ auf das Einkommen der Mutter im Vergleich zu dem einer kinderlosen Frau aus. Und das weiter

Fahrdienstmarkt Alle Beteiligten kritisieren Reform

Die geplante Reform des Fahrdienstmarkts stößt in der Taxibranche und bei deren Konkurrenz Uber auf Kritik. Wenn sie nicht substanziell geändert werde, sei mit erheblichem Widerstand des Taxigewerbes zu rechnen, teilte der Bundesverband Taxi und Mietwagen am Montag mit. „Wir opfern 250 000 Arbeitsplätze nicht einfach den Profitinteressen der weiter

Kaeser hört langsam auf

Vorstandschef will seinen Nachfolger bis Februar 2021 einarbeiten.
Joe Kaeser will bis Februar 2021 Vorstandsvorsitzender von Siemens bleiben. „Die Verabredung ist, dass das Mandat mit dem Abschluss der Hauptversammlung im Februar endet. Dabei bleibt es auch“, sagte er dem „Handelsblatt“. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Roland Busch solle im Verlauf der kommenden Monate immer mehr weiter

Lebenshaltung Deutsche im Mittelfeld

Die Lebenshaltungskosten in Deutschland liegen um 6,8 Prozent über dem Durchschnitt der 27 EU-Staaten. Das hat das Statistische Bundesamt für 2019 ermittelt. Die privaten Ausgaben etwa für Lebensmittel, Wohnen und Energie waren demnach in Dänemark (plus 41,3 Prozent) am höchsten und in Bulgarien (minus 47,2 Prozent) am niedrigsten. In Sachen weiter

Managern drohen Haftbefehle

Staatsanwalt wird wegen Luftbuchung über 1,9 Milliarden Euro aktiv. Kritik gibt es auch an der Finanzaufsicht.
Nach dem Eingeständnis mutmaßlicher Luftbuchungen in Milliardenhöhe muss Wirecard weitere Ermittlungen fürchten. „Wir prüfen alle in Betracht kommenden Straftaten“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München I. Die Behörde ermittelt bereits gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Markus Braun und drei weitere Manager weiter
  • 115 Leser
Markt bericht

Marktbericht

Die aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd für die Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche für den Zeitraum vom 15. Juni bis zum 19. Juni 2020 für 200er Gruppe beträgt 55 bis 63 EUR (57,90 EUR). Die Notierung vom 22. Juni bleibt unverändert. Der aktuelle weiter

Müttern fehlt Einkommen

Schon mit einem einzigen Kind sind es 40 Prozent weniger.
Kinder zu bekommen bedeutet für Frauen noch immer eine kräftige Einkommenseinbuße. Das Lebenserwerbseinkommen von Frauen mit einem Kind ist durchschnittlich gut 40 Prozent niedriger als kinderloser Frauen. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor. Bekommt eine Frau drei oder mehr Kinder, beträgt der Einkommensrückstand gegenüber weiter

Schwarz-Gruppe Real.de wird zu „Kaufland“

Die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) übernimmt den Online-Marktplatz real.de. und stärkt damit ihr Digital-Geschäft. Der Marktplatz soll unter dem Namen „Kaufland“ weitergeführt werden, teilte die Schwarz-Gruppe mit. Zum Kaufpreis machte sie keine Angaben. Der Discount-Spezialist macht mit Lidl und Kaufland (weltweit 12 000 Filialen) weiter

Spielwarenbranche setzt auf Service

Auf neuen Wegen will die Spielwarenbranche aus der Corona-Krise kommen, zeigt eine Umfrage zur Spielwarenmesse in Nürnberg. Dazu gehören ein Lieferservice, Online-Shops und soziale Netzwerke. Foto: Monika Skolimowska/dpa weiter
  • 129 Leser

Stillstand auf allen Ebenen

Es wird eng für die Fluggesellschaft. Der Großaktionär Heinz Hermann Thiele bekommt von der Bundesregierung keine Zugeständnisse. Verdi steigt aus der Verhandlung über ein Sparpaket aus.
Die Zustimmung der Aktionäre zum rettenden Einstieg des Bundes bei der Lufthansa auf der Hauptversammlung am Donnerstag ist weiter in der Schwebe. Heinz Hermann Thiele, mit 15,52 Prozent größter Einzelaktionär der Airline, der den Einstieg scharf kritisiert hat, konnte in einem Gespräch mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD), Wirtschaftsminister weiter
  • 113 Leser

Zehn Minuten bis zum nächsten Geldautomaten

Die Möglichkeit, an Bares zu kommen, ist auf dem Land ähnlich wie in der Stadt.
Trotz zahlreicher Filialschließungen sind die Möglichkeiten für die Bürger auf dem Land, sich Bargeld zu beschaffen, nach Angaben der Bundesbank kaum schlechter als in der Stadt. Von einer generellen Unterversorgung ländlicher Regionen mit Bargeld könne keine Rede sein. „Die nächste Geldquelle in der Stadt ist in durchschnittlich 9,3 Minuten weiter
  • 135 Leser