Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 18. Juni 2020

anzeigen

Regional (2)

Varta reitet auf der Erfolgswelle

Hauptversammlung Der Batteriekonzern schreibt hervorragende Zahlen und erfreut die Aktionäre mit Gewinnen – aber nicht mit einer Dividende. Die Pandemie sorgt nur in einem Bereich für Umsatzrückgänge.

Ellwangen

Dass es bei der Hauptversammlung der Ellwanger Varta AG keinen Applaus für Vorstandschef Herbert Schein gab, lag allein daran, dass die Veranstaltung coronabedingt online stattfand. Sonst wäre der Beifall der Aktionäre sicher gewesen. Schließlich hat sich die Varta-Aktie prächtig entwickelt – von 25 Euro Anfang 2019 auf nunmehr

weiter
  • 5
  • 892 Leser

Mapal plant Abbau von 380 Stellen

Autoindustrie Erstmals in der Firmengeschichte baut der Präzisionswerkzeughersteller Stellen ab. Die Krise in der Autoindustrie schwelt schon lange. Die Coronakrise verschärft die Situation.

Aalen

In den vergangenen Jahren war Mapal stetig gewachsen, nun folgt der erste große Rückschlag in der Unternehmensgeschichte: Mapal plant, am Stammsitz Aalen 380 der aktuell rund 1900 Stellen zu streichen. Denn seit Mitte vergangenen Jahres sinkt der Umsatz. Zunächst setzte den Aalenern die Krise in der Automobilindustrie zu. Bereits

weiter
  • 5
  • 4033 Leser

Überregional (24)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Ethanolhersteller Cropenergies , eine Tochter von Südzucker, hat im ersten Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang um 32 Mio. auf 171 Mio. EUR verbucht. Das operative Ergebnis liegt bei 8 Mio. EUR nach 15 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. 2Die britische Großbank HSBC nimmt ihren wegen der Corona-Krise unterbrochenen Stellenabbau wieder auf. In weiter

Der Boom bleibt aus

Business-Geschäft bricht weg, Online-Handel ist kein Ausgleich.
Trotz der hohen Nachfrage im Online-Handel während der Corona-Krise erwartet die Paketbranche keinen rasanten Zuwachs der Sendungsmengen. Grund dafür sind die Rückgänge im Business-Bereich, wie aus einer Studie des Branchenverbands Biek hervorgeht. 2019 machten die Business-Sendungen fast die Hälfte des Gesamtvolumens aus, was 1,6 Mrd. transportierten weiter
Coronavirus Deutschland

Der Pizza-Bote und die Rente

Die Rezession wegen der Corona-Krise könnte zu einem Schub für neue Arbeitsformen führen. Doch häufig ist nicht nur die Bezahlung schlecht.
Pizza-Auslieferer bei Lieferando, Fahrer bei Uber, Handwerker bei Myhammer oder Computerexperten, die ihre Aufträge über spezielle Internet-Seiten bekommen – das Feld der Plattformarbeit ist groß, unübersichtlich und wenig geregelt. Sicher ist nur: Der Markt wächst schnell mit zweistelligen Zuwachsraten, und die Corona-Krise könnte ihn noch weiter
  • 182 Leser

EU will vor Übernahmen schützen

Firmen aus dem Ausland sollen sich weniger leicht einkaufen können. Hintergrund sind Aktivitäten aus China.
Staatlich subventionierte Unternehmen aus dem Ausland sollen es bei Einkaufstouren in der EU künftig schwerer haben. Die EU-Kommission legte ein Strategiepapier vor, das die hiesige Wirtschaft besser vor Übernahmen und zu großem Einfluss unter anderem aus China schützen und gleiche Wettbewerbsbedingungen sichern soll. „Europas Wirtschaft ist weiter
  • 138 Leser

Eurozone Inflation knapp über Null

Fallende Energiepreise haben die Inflation im Euroraum weiter in Richtung Nulllinie gedrückt. Wie das Statistikamt Eurostat (Luxemburg) mitteilt, lagen die Verbraucherpreise im Mai nur noch 0,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Das ist die niedrigste Inflationsrate seit Juni 2016. Im Monatsvergleich ging das Preisniveau um 0,1 Prozent zurück. Die weiter

Exporte sinken stark

Die Corona-Pandemie hat die japanischen Exporte im Mai noch stärker belastet als zuvor. Der Wert der Ausfuhren sank im Jahresvergleich um 28,3 Prozent auf 4,2 Billionen Yen (rund 35 Mrd. EUR). Im März lag das Minus bei 12, im April bei 22 Prozent. VW legt bei Batterien nach VW will seine bisherigen Investitionen in die Entwicklung neuer Zellen weiter

Gastronomie leidet stark

In der Branche sind 72 Prozent der Jobs betroffen.
Das Gastgewerbe ist einer Erhebung des Münchner Ifo-Institutes zufolge die am meisten von Kurzarbeit betroffene Branche in der Corona-Krise. Der Schätzung des Institutes zufolge arbeiteten im Mai 796 000 Mitarbeiter in der Gastronomie kurz – das sind 72 Prozent der Beschäftigten. Im Fahrzeugbau wurden 513 000 Kurzarbeiter (46 weiter

Hensoldt 400 neue Jobs dank Eurofighter

Der Radarspezialist Hensoldt (Taufkirchen) baut an seinem Standort Ulm 400 neue Arbeitsplätze auf. Hintergrund ist die Modernisierung der Sensorik des Kampfflugzeuges Eurofighter. Nach der Entscheidung des Haushaltsausschusses des Bundestages entfallen alleine auf Hensoldt mehr als 1,5 Mrd. EUR des Budgets. Hensoldt beschäftigt insgesamt 5500 Mitarbeiter, weiter

Hilfe für Busunternehmer

Nach dem monatelangen Verbot von Busreisen in der Corona-Krise sollen die Betreiber in Kürze staatliche Hilfe erhalten. Dazu werden 170 Mio. EUR in den geplanten Nachtragshaushalt des Bundes eingestellt. Foto: Marijan Murat/dpa weiter
  • 111 Leser

Knorr Standort bis 2030 gesichert

Das traditionsreiche Knorr-Werk in Heilbronn ist bis zum Jahr 2030 gesichert. Der ausgehandelte Kompromiss für die rund 500 Mitarbeiter sieht eine Standort- und Beschäftigungssicherung vor. Im Gegenzug sollen unter anderem die Lohnzuwächse geringer ausfallen. Der niederländisch-britische Konsumgüterkonzern Unilever, zu dem die Marke Knorr gehört, weiter

Kreditkarte statt Meldeschein

Wer in einem Hotel oder in einer Pension übernachtet, muss künftig nicht mehr einen Meldeschein auf Papier ausfüllen – eine Reservierung oder Zahlung per Kreditkarte genügt zur Identifikation. Foto: Sebastian Kahnert/dpa weiter
  • 139 Leser

Lohnkosten Wachstum trotz Corona möglich?

Das Wirtschaftsforschungsinstitut der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hat davor gewarnt, mit geringen Lohnerhöhungen auf die Corona-Krise zu reagieren: Ein dauerhaft schwaches Lohnwachstum „wäre verheerend für die zukünftige Entwicklung“. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) sieht das anders: „Bereits weiter

Neuer Boss in Metzingen

Daniel Grieder übernimmt die Führung im Juni 2021.
Der Modekonzern Hugo Boss bekommt mit Daniel Grieder einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der 58-jährige Ex-Chef von Tommy Hilfiger wird sein Amt am 1. Juni 2021 antreten. Noch-Unternehmenschef Mark Langer scheidet zum 30. September 2020 aus dem Unternehmen aus. Finanzvorstand Yves Müller fungiert für die Übergangszeit als Sprecher des Vorstandes. weiter
  • 100 Leser

Nur 1700 reisen nach Japan

Japan verzeichnet wegen der Corona-Pandemie einen historischen Einbruch der Touristenzahlen. Im Mai besuchten nur 1700 ausländische Gäste das Land – der niedrigste Wert seit 1964. Im Mai 2019 hatte Japan noch 2,8 Mio. Touristen gezählt. Autoabsatz etwas besser Der EU-Neuwagenabsatz hat sich im Mai nur wenig erholt: Nach dem Einbruch bei den weiter
  • 127 Leser

PSA EU hat Bedenken gegen Fusion

Die EU-Kommission hat Bedenken gegen die Megafusion des Autokonzerns Fiat Chrysler mit der Opel-Mutter PSA. Die Wettbewerbshüter leiteten deshalb eine vertiefte Prüfung des Falls ein, die sich bis 22. Oktober hinziehen könnte. Hintergrund ist die Befürchtung, dass der Zusammenschluss der beiden Fahrzeughersteller den Wettbewerb auf dem Markt für weiter
  • 115 Leser
Coronavirus Deutschland

Rettung in Gefahr

Der Großaktionär Heinz Hermann Thiele stockt seinen Anteil auf und hält nun 15,5 Prozent. Er fordert Nachverhandlungen des Deals mit der Bundesregierung. Ein Schutzschirmverfahren droht.
Die Lufthansa warnt vor einer Ablehnung des staatlichen Rettungspakets auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Juni. Grund ist die Kritik des Großaktionärs Heinz Hermann Thiele. Er hat völlig überraschend seinen Anteil an der Airline von 10 auf 15,52 Prozent aufgestockt und lässt in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung weiter
  • 126 Leser

Roboter im Wartestand

Die Sparte ist zuversichtlich für die Zeit nach Corona.
Die Maschinenbau-Sparte Robotik und Automation rechnet aufgrund der Corona-Krise mit einem Umsatzrückgang von mindestens 20 Prozent in diesem Jahr, wie der Branchenverband VDMA mitteilte. Ursprünglich war ein Minus von 10 Prozent erwartet worden. Im vergangenen Jahr erzielte die Branche trotz eines leichten Rückgangs von 2 Prozent auf 14,7 Mrd. EUR weiter

Ryanair fliegt wieder

Die irische Fluggesellschaft Ryanair nimmt ihren Linienflugbetrieb von und nach Deutschland wieder auf: Vom 1. Juli an sollen 200 Strecken verfügbar sein. Der britische Wettbewerber Easyjet hatte bereits Anfang Juni angekündigt, von Juli an wieder die Hälfte seiner rund 1000 Ziele anzufliegen. EU kritisiert Airlines EU-Verkehrskommissarin Adina Valean weiter
  • 104 Leser

Spekulant muss hinter Gitter

Ein 42-Jähriger manipulierte jahrelang die Kurse einer eigens dafür gegründeten Firma. Nun hat er Millionenschulden.
Das Landgericht München hat einen Börsenspekulanten wegen krimineller Aktienkursmanipulation zu 3 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt. Der 42 Jahre alte Deutsch-Brite hatte alle Vorwürfe gestanden und akzeptierte das Urteil umstandslos, Rechtsmittel kann er nun nicht mehr einlegen. Ihm wird die aufgrund seiner Flucht in Indonesien unter menschenunwürdigen weiter

Südafrika Experten dürfen nicht ins Land

Deutsche Unternehmen in Südafrika sind in Sorge wegen akuter Beeinträchtigungen durch die Covid-19-Restriktionen. Benötigt werden Experten aus dem Ausland, die aber wegen der geschlossenen Grenzen nicht ins Land können. Das geht aus einer Umfrage der Auslandshandelskammer hervor. 20 Unternehmen benötigen demnach rund 600 Techniker und Ingenieure. weiter
Kommentar Rolf Obertreis zur Situation bei der Lufthansa

Thieles Aktion irritiert

Haben Lufthansa und auch die Bundesregierung möglicherweise einen Fehler gemacht, weil sie den größten Einzelaktionär der Airline in die Verhandlungen über das Rettungspaket nicht oder nicht ausreichend einbezogen haben? Oder hat sich der 79-jährige Multi-Milliardär Heinz Hermann Thiele zu wenig eingebracht, obwohl ihm die Lufthansa so am Herzen weiter
  • 115 Leser

Unternehmen längst nicht am Boden

Trotz Corona-Krise steigt die Zahl der Anträge auf Förderung nur leicht. Das Geld ist vor allem für Innovation gefragt.
Die landeseigene Förderbank L-Bank sieht die baden-württembergische Wirtschaft wegen Corona noch längst nicht am Boden: In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat das Institut Förderkredite in Höhe von 1,4 Mrd. EUR bewilligt – das sind knapp 8 Prozent mehr als im Vorjahr. Es handelt sich dabei um die normalen Förderangebote der L-Bank, weiter

Von Hogwarts zu Kering

Die britische Schauspielerin Emma Watson („Harry Potter“) wurde in den Aufsichtsrat von Kering berufen. Der Umsatz des französischen Luxuskonzerns lag 2019 bei 15,9 Mrd. EUR, der Gewinn bei 2,3 Mrd. EUR. Foto: Mike Coppola/afp weiter
  • 145 Leser

Zwischen Hoffnung und Angst

Der Dax hat am Mittwoch weiter zugelegt. Zwischen der Hoffnung auf Konjunkturprogramme und der Ausbreitung des Coronavirus in Peking sowie neuen Spannungen um Nordkorea fiel den Anlegern die Orientierung aber schwer. RWE profitierten von positiven Analystenkommentaren. Ein negativer Kommentar drückte dagegen auf den Kurs von Continental (Bild): In weiter
  • 128 Leser