Artikel-Übersicht vom Montag, 15. Juni 2020

anzeigen

Regional (2)

Umsatz bei Voestalpine geht zurück

Autoindustrie Der Konzern aus Österreich muss Einbußen hinnehmen, nicht nur die Pandemie belastet die Firma.

Schwäbisch Gmünd/Linz. Konjunktureinbruch, Sondereffekte und wirtschaftliche Folgen der Covid-19-Pandemie belasten Umsatz und Ergebnis des Voestalpine-Konzerns. Das Unternehmen betreibt einen großen Standort in Schwäbisch Gmünd.

Der Umsatz des Unternehmens ist im vergangenen Geschäftsjahr 2019/20 um 6,2 Prozent auf 12,7 Milliarden Euro gesunken.

weiter
  • 4
  • 1393 Leser

Bei Bosch AS spitzt sich die Lage zu

Stellenabbau Der Protest gegen die geplanten Einsparungen in Gmünd wird lauter. Während die Arbeitnehmer stockende Verhandlungen beklagen, will Bosch bis Ende des Monats ein Ergebnis erzielen.

Schwäbisch Gmünd

Mit 1000 leeren Stühlen haben die Beschäftigten von Bosch AS gemeinsam mit Betriebsrat und IG Metall am Montag gegen den drohenden Stellenabbau am Standort Schwäbisch Gmünd protestiert und die stockenden Verhandlungen mit der Geschäftsführung kritisiert. „Es tut sich nichts“, sagt

weiter
  • 3
  • 1100 Leser

Überregional (9)

Börsenparkett

Auf dem Boden der Tatsachen

Am Mittwoch spricht US-Notenbank-Chef Jerome Powell aus, was jeder an der Börse weiß und zuletzt ignoriert hat. Weshalb die Kurse auch im Dax seit dem Tief Mitte März und rund 50 Prozent zugelegt haben. „Powell hat es geschafft, die Anleger auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, indem er auf das verheerende Ausmaß der Pandemie erinnerte“, weiter
  • 186 Leser

Autoindustrie Experte erwartet Entlassungswelle

Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht die Autoindustrie in Deutschland „von Kurzarbeit in die Entlassungswelle steuern“. Von Januar bis Ende Mai seien in den inländischen Werken nur noch knapp 1,2 Mio. Autos gebaut worden – 44 Prozent weniger als 2019. Weil die Nachfrage in Europa, Afrika und Südamerika schwach bleibe, rechnet weiter
  • 241 Leser

Frust über Bon-Pflicht bleibt

Widerstand gegen Kassenzettel-Ausgabe verstummt nicht. Ämter erlauben kaum Ausnahmen.
Gut ein halbes Jahr nach Einführung der Bonpflicht sehen Verbände den Zwang zum Aushändigen eines Belegs immer noch kritisch. „Die Bonpflicht war und ist überflüssig“, sagte ein Sprecher des Handelsverbands Deutschland (HDE). Sie sorge für Mehraufwand, dem kein zusätzlicher Nutzen gegenüberstehe. An den Kassen des Einzelhandels verzichteten weiter
  • 276 Leser

Kurzarbeit Heil rechnet mit Rückgang

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet im Jahresverlauf mit einem deutlichen Rückgang der Kurzarbeit. Wahrscheinlich lande man „bei zwei, zweieinhalb Millionen, das ist immer noch eine atemberaubende Zahl.“ In der Finanzkrise seien 1,3 Mio. Beschäftigte in Kurzarbeit gewesen, sagte er im Deutschlandfunk. Die Ausgaben für die weiter
  • 163 Leser

Neues Hilfsprogramm

Die Bundesregierung erwägt ein Hilfsprogramm zum Erhalt von Ausbildungsplätzen. Die Kosten werden auf 500 Mio. EUR geschätzt, wie aus einem Eckpunktepapier hervorgeht, das der Nachrichtenagentur AFP vorlag. China öffnet Finanzmarkt Erfolg für American Express: Der Kreditkartenkonzern darf als erster nicht-chinesischer Anbieter in dem Land Bankkartenzahlungen weiter
  • 196 Leser

Rekordmonat: 14 000 Wohnmobile im Mai neu zugelassen

Nach einem völligen Einbruch im März, erlebt die Wohnmobil-Branche nun einen Boom, wie das Online-Portal Yescapa mitteilte. Im Mai wurden 14 000 Wohnmobile und Caravans neu zugelassen und damit 16 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Bei den Reisemobilen stiegen die Zulassungen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 30 Prozent. Mehr als 10 000 weiter
  • 251 Leser

Schub für saubere Anlagen

Das Volumen an nachhaltigen Investitionen steigt auf ein Rekordhoch. Die Corona-Krise, Umweltbewusstsein und neue Vorschriften fördern den Boom.
Es geht vor allem um Umweltschutz und soziale Verantwortung: Geldanlagen, die ausdrücklich Umwelt- und Klimaschutz und sozial verantwortliche Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie verantwortliche Unternehmensführung im Blick haben, sind bei Privatanlegern in Deutschland immer stärker gefragt. Im vergangenen Jahr verdoppelten sich ihre Investitionen weiter
  • 217 Leser

Teure Schreiben

Rechnungen an zurückgeholte Reisende werden verschickt.
Reisende, die in der Corona-Krise vom Auswärtigen Amt nach Deutschland zurückgeholt wurden, sollen bald ihre Rechnungen erhalten. „Die Teilnehmer werden individuell über den jeweils zu tragenden Kostenanteil informiert“, hieß es am Samstag aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. Es hatte am 17. März eine beispiellose Rückholaktion für weiter
  • 248 Leser

Züge rollen wieder

Bahn will bis Ende Juni in alle Nachbarländer fahren.
Die Deutsche Bahn plant, ihre Züge bis Ende Juni wieder in alle Nachbarländer fahren zu lassen. Das Angebot werde schrittweise hochgefahren, teilte das Bundesunternehmen am Sonntag mit. „Das ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität“, hob Fernverkehrschef Michael Peterson hervor. Gemeinsam mit den Bahnen Tschechiens und Österreichs weiter
  • 209 Leser