Artikel-Übersicht vom Dienstag, 28. April 2020

anzeigen

Regional (3)

Auch Fein meldet Kurzarbeit an

Coronakrise Der Hersteller von Elektrowerkzeugen spürt die Auswirkungen der Pandemie. Alle Mitarbeiter betroffen.

Schwäbisch Gmünd. Die Corona-Pandemie führt auch beim Elektrowerkzeughersteller Fein zu Umsatzeinbußen. Deshalb hat das Unternehmen für alle 530 Mitarbeiter in Deutschland Kurzarbeit angesetzt. Die Maßnahmen sollen Entlassungen „vorerst ausschließen“. Vielmehr wolle das Unternehmen durch diese Schritte „versuchen, Arbeitsplätze

weiter
  • 951 Leser

Filialen sollen schrittweise wieder öffnen

Coronakrise Die Commerzbank öffnet ihre Geschäftsstelle in Schwäbisch Gmünd am 12. Mai wieder für Kunden.

Aalen/Schwäbisch Gmünd. Nachdem die Commerzbank mehrere Filialen in der Region wegen den Auswirkungen der Coronakrise geschlossen hat, kündigt Niederlassungsleiter Johannes Kube eine schrittweise Öffnung an. Die Filiale in der Aalener Bahnhofstraße war bereits in den vergangenen Wochen durchgehend mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen für

weiter
  • 344 Leser

Commerzbanker rechnen mit Wende

Bilanz der Banken Die Privatbank konnte ihre Kundenzahl in Ostwürttemberg 2019 deutlich steigen – Nach der Rezession durch die Coronakrise setzt sie auf eine Erholung im zweiten Halbjahr.

Aalen/Schwäbisch Gmünd

Wachsen und neue Kunden gewinnen: Das ist das erklärte Ziel der Commerzbank in Ostwürttemberg. Für die Verantwortlichen von Deutschlands zweitgrößter Privatbank, die nun die Bilanzzahlen für 2019 vorgestellt haben, ist diese Rechnung mit einem satten Kundenplus aufgegangen. Ein Magnet ist dabei das weiterhin kostenlose

weiter
  • 1
  • 602 Leser

Überregional (21)

Bayer steigert Gewinn und Umsatz

Das gute Agrargeschäft und starke Nachfrage nach rezeptfreien Medikamenten haben den Umsatz der Bayer AG um 4,8 Prozent auf 12,85 Mrd. EUR steigen lassen. Der Gewinn stieg um 10 Prozent auf 4,4 Mrd. EUR. Foto: Oliver Berg/dpa weiter
  • 341 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Roboterhersteller Kuka hat im ersten Quartal 22 Mio. EUR Verlust gemacht (2019: 15 Mio. EUR Gewinn). Der Umsatz sank um 15 Prozent auf 625 Mio. EUR, der Auftragseingang um fast ein Viertel auf 689 Mio. EUR. 2 Die japanische Notenbank will mehr Staatsanleihen und Unternehmenspapiere kaufen und die Geldmenge steigen lassen. Damit soll die weiter
  • 327 Leser

Edeka-Fleischwerk Ermittlung wegen illegaler Arbeiter

Ein Subunternehmer des Edeka-Fleischwerks in Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) soll mindestens 28 Arbeiter aus Osteuropa illegal beschäftigt haben. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden teilte mit, sie ermittele seit November „wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern“. Für Arbeiter aus Russland und der Ukraine weiter
  • 522 Leser
Kommentar Dieter Keller zur Auszahlung des Kurzarbeitergelds

Erfreuliches Tempo

So viel Tempo trauen viele den Arbeitsagenturen gar nicht zu: Gut eine Woche, nachdem die Betriebe ihnen die Abrechnung der Kurzarbeit geschickt haben, ist das Geld auf ihrem Konto. So lautet zumindest die Ansage der Bundesagentur für Arbeit, von der wir hoffen, dass sie stimmt. Von wegen acht bis zwölf Wochen, wie es bei Mittelstandsverbänden heißt. weiter
  • 330 Leser

EU billigt Staatshilfe

Der Ferienflieger darf einen Kredit über 500 Mio. EUR bekommen.
Der angeschlagene Ferienflieger Condor bekommt neue Staatshilfen. Die EU-Kommission hat die Genehmigung für ein Kreditprogramm der Bundesregierung und des Landes Hessen in Höhe von insgesamt 550 Mio. EUR erteilt. Deutschland könne Condor einen Teil der coronabedingten Einbußen ersetzen, sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. „Wir weiter
  • 306 Leser

Gesundheit „Arbeit auch am Wochenende“

In der Corona-Krise dürfe Arbeit am Wochenende kein Tabu sein, sagt der Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, Dieter Spath. Damit ließen sich Arbeitszeiten im Zuge des Gesundheitsschutzes entzerren, in den Betrieben könnte Distanzierung gesichert werden, sagte er der dpa. „Wir könnten Arbeiten auf Distanz einfacher realisieren, weiter
  • 360 Leser

Gewinn bricht fast auf Null ein

Allein im größten Markt China fehlen 800 Mio. EUR Umsatz. 70 Prozent aller Läden sind geschlossen.
Der Sportartikelhersteller Adidas hat im ersten Quartal 97 Prozent weniger Gewinn gemacht. Er lag bei 20 Mio. EUR. Für das zweite Quartal erwartet das Unternehmern noch heftigere Einbrüche. Es geht davon aus, dass es dann operativ in die Verlustzone rutscht. Das Betriebsergebnis betrug im ersten Quartal mit 65 Mio. EUR nur einen Bruchteil der weiter
  • 362 Leser

Girocard im Dauereinsatz

Sparkassen-Kunden haben ihre Einkäufe zu Beginn der Corona-Pandemie im März so häufig wie nie mit der Girocard bezahlt. Im März wurden 206 Mio. Transaktionen damit durchgeführt, 11,4 Prozent mehr als im Februar. Das geht aus Daten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) hervor. Poggenpohl insolvent Der Küchenhersteller Poggenpohl weiter
  • 232 Leser

Größere Geschäfte dürfen auch in Bayern öffnen

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof rügt Verkaufsverbot in Läden mit mehr als 800 Quadratmetern.
Nach einer scharfen Rüge des Verwaltungsgerichtshofs lockert die bayerische Staatsregierung ihre Einschränkungen für den Einzelhandel: Große Geschäfte können ab sofort wieder öffnen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter beschränken. Das Gesundheitsministerium änderte am Montag die bisherige Linie, der zufolge diese Läden mit weiter
  • 519 Leser

Handwerk Corona-Bonus vorgeschlagen

Das Handwerk schlägt einen zeitlich begrenzten, steuerlichen Corona-Bonus mit einem Höchstbetrag von 12 000 EUR pro Haushalt vor. So viel sollen Bürger maximal steuerlich absetzen können, und zwar nicht nur für haushaltsbezogene Dienste, die schon jetzt steuerlich gefördert werden, sondern auch darüber hinaus, forderte der Branchenverband weiter
  • 540 Leser
Markt bericht

Marktbericht

Die aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd für die Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche für den Zeitraum vom 20. April bis zum 24. April 2020 für 200er Gruppe beträgt 73 bis 81 EUR (75,90 EUR). Die Notierung vom 27. April: minus 6 EUR. Der aktuelle weiter
  • 255 Leser

Maschinenbauer spüren die Krise

Ein Großteil der Betriebe im Südwesten rechnet mit erheblichen Einbußen. Der VDMA fordert ein Eingreifen des Staates, um den Markt wieder anzukurbeln.
Kurzarbeit, unterbrochene Lieferketten, sinkende Nachfrage: Den Maschinenbau, der ohnehin schon durch die Transformation in der Automobilindustrie gebeutelt ist, trifft die Krise im Zuge der Corona-Pandemie hart. „89 Prozent unserer Mitglieder spüren die Auswirkungen der Corona-Krise“, berichtet Dietrich Birk, Geschäftsführer des Verbands weiter
  • 740 Leser

Neuer Schwung für den Dax

Ein Hoffnung gebender Tag für den Dax: Die Kurse erzielten durchweg Gewinne und trieben den Dax hoch. Angeführt wurden sie von der Deutschen Bank wegen ihres Quartalsgewinns, der Lufthansa wegen der Aussicht auf milliardenschwere staatliche Hilfe, Bayer wegen des unerwartet guten Quartalsergebnisses und der Automobilbranche. Sogar Aktien von Adidas, weiter
  • 342 Leser

Pleitewelle in US-Ölindustrie befürchtet

Die Preise für Rohöl haben am Montag wieder nachgegeben. Der Preis für US-Öl fiel wegen mangels Öllagern im asiatischen Handel unter 16 Dollar pro Barrel. Die US-Ölindustrie befürchtet eine Pleitewelle. Foto: Jane Barlow/PA Wire/dpa weiter
  • 491 Leser

Staatshilfe Minister gegen Einflussnahme

Verkehrsminister Andreas Scheuer und Wirtschaftsminister Peter Altmaier haben dafür plädiert, den staatlichen Einfluss auf Unternehmensentscheidungen auch dann zu begrenzen, wenn die Unternehmen massive Staatshilfen bekommen haben. Scheuer sagte, Lufthansa habe bewiesen, dass es durch „flexibles wirtschaftliches Handeln“ erfolgreich sein weiter
  • 233 Leser

Staatshilfen Altmaier: Keine Dividende zahlen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die staatlichen Coronahilfen für Konzerne an Bedingungen knüpfen. Wenn sie Unterstützung bekämen, müssten sie auf die Ausschüttung von Dividenden verzichten, sagte er im Deutschlandfunk. Das Management müsse zumindest teilweise auf Boni verzichten. Mehrere Aktiengesellschaften wollen, obwohl weiter
  • 610 Leser

Überraschend Gewinn gemacht

Im ersten Quartal gibt es einen Überschuss von 66 Mio. EUR. Der Grund könnten Corona-Kredite sein.
Vor Steuern 206 Mio. EUR, nach Steuern 66 Mio. EUR: Die Deutsche Bank hat im ersten Quartal Gewinn gemacht. Analysten hatten mit einem Netto-Verlust von knapp 390 Mio. EUR gerechnet. Der Grund für die höheren Einnahmen und Umsätze könnte eine deutlich höhere Kreditvergabe im Zuge der Corona-Pandemie sein, sagt Vorstandschef Christian Sewing. „Wir weiter
  • 369 Leser

Urlaub doch möglich?

Aussicht auf Öffnung von Ferienwohnungen.
Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, hat Hoffnung auf Sommerurlaube in gemieteten Ferienwohnungen und -häusern gemacht. „Ich glaube, dass ein Urlaub eher regional dieses Jahr möglich sein wird“, sagte Bareiß nach einer Videokonferenz mit seinen EU-Kollegen. Er glaube, es werde „im Sommer problemlos möglich weiter
  • 306 Leser

Vossloh Kartellamt billigt Verkauf an China

Die Vossloh AG darf ihr Lokomotivengeschäft an das chinesische Staatsunternehmen CRRC, den weltweit größten Hersteller von Schienenfahrzeugen, verkaufen. Das hat das Bundeskartellamt genehmigt. Die Vossloh Locomotives GmbH ist der Marktführer beim Bau von Rangierlokomotiven mit Dieselantrieb im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz. Das weiter
  • 429 Leser

VW für Auto-Kaufprämie

Deutschland sollte mit Auto-Kaufprämien eine Schrittmacherrolle in Europa einnehmen, sagt der VW-Kernmarken-Geschäftsführer Ralf Brandstätter. „Wir müssen die Wertschöpfungsketten in Gang setzen.“ Viele Händler haben wieder geöffnet, aber die Autonachfrage ist verhalten. Sorge um Milchpreis Naturschutz- und Agrarverbände in Bayern weiter
  • 362 Leser

Wird das Geld knapp?

Das Kurzarbeitergeld soll die Betriebe entlasten. Doch sie müssen es vorfinanzieren, ehe die Arbeitsagenturen die Beiträge erstatten.
In diesen Tagen müssen die Unternehmen ihren Mitarbeitern zusammen mit dem Gehalt für den Monat April auch das Kurzarbeitergeld überweisen. Bei manchem, dem die Einnahmen weggebrochen sind, werden daher die flüssigen Mittel knapp. Denn die Bundesagentur für Arbeit (BA) erstattet es zwar voll. Aber die Betriebe müssen es vorfinanzieren. Bei der weiter
  • 400 Leser