Artikel-Übersicht vom Freitag, 24. April 2020

anzeigen

Regional (2)

Land fördert Energieprojekt

Energiewende Die Hochschule Aalen und die Genossenschaft „OstalbBürgerEnergie“ erhalten gemeinsam mit Partnern aus Rottenburg 140 000 Euro vom Land Baden-Württemberg.

Aalen

Die Genossenschaft „OstalbBürgerEnergie“ mit Sitz in Aalen und die Hochschule Aalen haben vom Land den Förderzuschlag für das Projekt „Bürgerenergiewende“ erhalten. Im Rahmen der Ausschreibung „Innovative Projekte“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK), bei denen

weiter
  • 3
  • 671 Leser

Wagenblast: Insolvenzgeld wohl ab April

Autohäuser Die 220 Beschäftigten des insolventen Kfz-Händlers erhalten die Leistung voraussichtlich bis Juni.

Schwäbisch Gmünd/Aalen. Die Auszahlung des Insolvenzgeldes an die 220 Mitarbeiter von Auto Wagenblast könnte schon rückwirkend ab April beginnen. Das teilt der vorläufige Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann auf Nachfrage mit. „Wir sind hier gerade in der Klärung“, so Hörmann: „So wie es aktuell aussieht, beginnt der

weiter
  • 1
  • 611 Leser

Überregional (23)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1Die Großbank Credit Suisse hat im ersten Quartal dank einer Steuergutschrift und des Verkaufs einer Fondsplattform den Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 75 Prozent auf 1,3 Mrd. Franken (1,2 Mrd. EUR) gesteigert. 2 Die Geschäfte des französischen Autobauers Renault brechen ein: Der Umsatz sackte im ersten Quartal mit 19,2 Prozent weiter
  • 310 Leser

Airlines bitten um mehr Zeit

Bisher nur 7 Tage für die Erstattung bezahlter Tickets.
Die europäische Airline-Branche verlangt nach den Einbrüchen durch die Corona-Krise mehr Zeit, um Passagieren schon bezahlte Tickets für ausgefallene Flüge zurückzuerstatten. Die Fluggesellschaften hätten über die verheerenden Umsatzeinbrüche hinaus zusammen Tickets im Wert von 10 Mrd. Dollar (rund 9 Mrd. EUR) zu erstatten, sagte Rafael Schvartzman, weiter
  • 301 Leser

Anleger hoffen auf Lockerung

Trotz schwacher Konjunkturdaten haben Anleger am Donnerstag etwas mehr Zutrauen gefasst. Händler verwiesen auf sich häufende Signale, dass die Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus allmählich gelockert werden. An der Dax-Spitze zogen die Aktien von Wirecard davon – Wirtschaftsprüfer hatten bei dem Zahlungsdienstleister in einer weiter
  • 467 Leser

Arbeitskosten Deutschland liegt in der EU weit vorn

Die Arbeitskosten in Deutschland liegen im europäischen Vergleich im vorderen Bereich: Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, bezahlten Arbeitgeber des produzierenden Gewerbes und wirtschaftlicher Dienstleistungen 2019 durchschnittlich 35,90 EUR pro Arbeitsstunde, damit lag das Niveau innerhalb der EU auf Rang sieben. 2018 war es der sechste Platz. weiter
  • 306 Leser

Autokonzern muss Federn lassen

Im ersten Quartal geht der Gewinn um 78 Prozent zurück. Auch für das Gesamtjahr sieht es düster aus.
Die Corona-Krise mit geschlossenen Autohäusern und Stillstand in den Werken hinterlässt bei Daimler deutliche Spuren in der Bilanz. Im ersten Quartal 2020 brach der Gewinn vor Zinsen und Steuern um fast 78 Prozent auf nur noch 617 Mio. EUR ein. Rechnet man Sondereffekte wie etwa die Kosten für die Dieselaffäre oder Umstrukturierungen weiter
  • 392 Leser
Kommentar Dorothee Torebko zu den Problemen der Verkehrsunternehmen

Chance nutzen

Busse und Bahnen transportieren Kinder zur Schule, bringen Senioren ohne eigenes Auto zum Supermarkt und Pendler zur Arbeit: Auf den ÖPNV verlassen sich Millionen Menschen täglich. Wenn der öffentliche Nahverkehr schrumpft, sind nach überstandener Corona-Pandemie viele Menschen – gerade in ländlichen Regionen – vom öffentlichen Leben weiter
  • 5
  • 353 Leser

Corona-Krise Friseure kassieren für Mehraufwand

Aufgrund neuer Hygienevorgaben in der Corona-Krise werden Friseurbesuche in Deutschland teurer. Der mit dem neuen Schutzstandard einhergehende zeitliche Mehraufwand sowie die Kosten für Schutzausrüstung führten zu einem Anstieg der Preise um 1 bis 2 EUR, sagte Jörg Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Friseurhandwerks. Männliche weiter
  • 704 Leser

DER Touristik Alle Reisen bis 15. Mai abgesagt

Der Veranstalter DER Touristik Deutschland hat seine Reisen bis einschließlich 15. Mai 2020 abgesagt. Zuvor waren bereits die Reisen bis Ende April abgesagt worden. Kunden mit Buchungen für den Zeitraum vom 16. Mai bis zum 30. Juni hätten die Möglichkeit zur kostenlosen Stornierung gegen Erhalt eines Gutscheins inklusive eines Preisnachlasses für weiter
  • 496 Leser

EuGH Airlines müssen alle Kosten nennen

Fluggesellschaften müssen bei Online-Buchungen für ihre Tickets sofort vollständige Preise angeben. Schon bei der ersten Nennung eines Preises müssen neben dem reinen Flugpreis sämtliche unvermeidbaren Steuern, Gebühren, Zuschläge und Entgelte enthalten sein, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH). Auswählbare Zusatzleistungen inklusive weiter
  • 186 Leser

Experte warnt vor Pleitewelle

Corona-Krise beschleunigt in vielen Branchen das Sterben bereits angeschlagener Unternehmen.
Insolvenzverwalter Lucas Flöther erwartet eine Flut von Pleiten aufgrund der Corona-Krise. Offen sei nur, ob sie im Herbst oder erst 2021 kommt: „Die Bugwelle baut sich gerade auf.“ Karstadt Kaufhof, die Restaurantketten Vapiano und Maredo, das Modeunternehmen Hallhuber und die Stadthalle Bonn-Bad Godesberg waren im April erste prominente weiter
  • 363 Leser

Geld bleibt in Frankreich

In Frankreich dürfen Unternehmen, die wegen der Corona-Pandemie Hilfe vom Staat in Anspruch nehmen, ihre Gewinne nicht ins Ausland verschieben oder an die Anteilseigner auszahlen. Auf diese Regeln wies nun Wirtschaftsminister Bruno Le Maire hin. Arbeitslosigkeit steigt In den USA steigen die Arbeitslosenzahlen wegen der Corona-Pandemie weiter massiv weiter
  • 245 Leser
Coronavirus Deutschland

In der Existenz bedroht

Verkehrsunternehmen klagen über einen drastischen Fahrgastrückgang. Bund und Länder planen finanzielle Hilfen und führen Maskenpflicht ein.
Ein leerer Wagon statt Stehplatz, Stille statt Stimmengewirr, sauberer statt vermüllter Boden: So sieht es derzeit in Bus und Bahn aus. Für die wenigen verbliebenen Fahrgäste des Öffentlichen Nahverkehrs mag das ein Segen sein. Doch für die Verkehrsunternehmen ist es eine schwierige Situation. Sie beklagen einen dramatischen Fahrgastrückgang aufgrund weiter
  • 468 Leser

Kriminelle nutzen Krise

Die Zahl der bösartigen Internetseiten mit Corona-Bezug wächst.
Cyberkriminelle nutzen die Corona-Krise nach einer Untersuchung von Experten zunehmend für Betrügereien. Seit Jahresbeginn wurden zigtausende problematische Internetseiten im Zusammenhang mit der Pandemie registriert, wie aus einer Untersuchung des Cybersicherheitsunternehmens Palo Alto Networks hervorgeht. Insgesamt identifizierten die Experten vom weiter
  • 308 Leser

Lufthansa Milliardenverlust im ersten Quartal

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben den Lufthansa-Konzern im ersten Quartal erheblich belastet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Umsatz um 18 Prozent auf 6,4 Mrd. EUR. Der operative Verlust summierte sich auf 1,2 Mrd. EUR. Der Konzern erwartet nach eigenen Angaben im zweiten Quartal einen noch erheblich höheren operativen Verlust. weiter
  • 220 Leser

Raps legt wieder zu

Die Anbaufläche von Raps auf deutschen Feldern ist wieder gestiegen. Nach dem Tiefstand 2018 haben Bauern 2019 rund 950 000 Hektar Raps ausgesät. Ein Jahr zuvor waren es 90 000 Hektar weniger. Foto: Frank Molter/dpa weiter
  • 334 Leser

Rezession in Österreich

Österreich droht wegen der Corona-Pandemie eine historische Rezession. Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) in Wien rechnet für 2020 mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts zwischen 5,25 und 7,5 Prozent. 2021 soll die Wirtschaft dann wieder um 3,5 Prozent wachsen. Weniger Stahl erzeugt Die Stahlproduktion in Deutschland ist im März stark weiter
  • 218 Leser
Coronavirus Deutschland

Schutzfilter für die Passagiere

Saubere Innenraumluft in Fahrzeugen ist seit der Pandemie ein großes Thema. Das Virus lässt sich zwar nicht aussperren. Doch das macht nichts, glauben Experten.
Was ist 500mal kleiner als der Durchschnitt eines Haares? Genau: Das Coronavirus. Wenn es draußen herumfliegt, könnte es dann nicht auch ins Innere eines Autos gelangen und dort Menschen infizieren? Theoretisch ja. Es gibt keinen Filter, der das Virus auf dem Weg zum Autoinsassen komplett stoppt, dazu ist es zu klein „Die Gefahr, sich im Auto weiter
  • 409 Leser

Takeaway kauft Just Eat

Der niederländische Essenslieferant Takeaway darf den britischen Wettbewerber Just Eat übernehmen. Die britische Wettbewerbsbehörde CMA hat die geplante Übernahme gebilligt. Takeaway hat sich unterdessen durch eine Kapitalerhöhung 700 Mio. EUR besorgt. Stimmung auf Tiefpunkt Die Stimmung in Frankreichs Wirtschaft hat sich massiv verschlechtert. weiter
  • 290 Leser

VW produziert wieder

Der Autobauer VW hat nach mehr als fünf Wochen Corona-Pause in der E-Auto-Fabrik in Zwickau die Produktion wieder aufgenommen. Vorerst sollen in nur einer Schicht pro Tag 50 Fahrzeuge gebaut werden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa weiter
  • 361 Leser

Wehrhafte Wirtschaft

Minister Altmaier verteidigt Schutz gegen ausländische Investoren.
Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will deutsche Unternehmen in strategisch wichtigen Bereichen vor feindlichen Übernahmen durch ausländische Investoren schützen. Altmaier sagte bei der ersten Lesung der Novelle des Außenwirtschaftsgesetzes, Deutschland habe eine liberale Wirtschaftsordnung, Investitionen auch von Investoren außerhalb der weiter
  • 255 Leser

Werbeumsätze brechen ein

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 hat seine Jahresprognose zurückgenommen. Die Werbeumsätze sanken im ersten Quartal um 4 Prozent, im April fielen die Werbeeinnahmen geschätzt um 40 Prozent. Foto: Sina Schuldt/dpa weiter
  • 346 Leser

Zielke: Ausfälle sind unvermeidlich

Der Präsident des Verbandes sieht Institute gut aufgestellt. Er warnt: In der Krise wird nicht jedes Darlehen bedient.
Die deutschen Banken sind nach Überzeugung des neuen Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Banken, Martin Zielke, für die Corona-Pandemie und ihre Folgen gut gewappnet: „Wir sind liquide und gut kapitalisiert. Und wir sind fest entschlossen, unseren Kunden aus dieser schwierigen Situation herauszuhelfen. Banken werden zur Lösung der Krise weiter
  • 345 Leser

Zoom Konferenzdienst wächst rasant

Der Videokonferenzdienst Zoom kommt trotz Negativschlagzeilen rund um Datenschutz und Sicherheit inzwischen auf 300 Mio. Nutzer täglich. Zoom hatte erst im März die Marke von 200 Mio. Nutzern pro Tag geknackt – nach nur 10 Mio. im Dezember 2019. Der Videokonferenzdienst war ursprünglich auf den Einsatz in Unternehmen ausgerichtet. In der derzeitigen weiter
  • 341 Leser