Artikel-Übersicht vom Dienstag, 14. April 2020

anzeigen

Regional (3)

Bankkunden erhalten Geld zurück

Ausschüttung Die Kunden der VR-Bank Ostalb profitieren von einem günstigen Schadenverlauf in der Gemeinschaft.

Aalen. Mehr als 1000 Kunden der VR-Bank Ostalb haben insgesamt mehr als 33 000 Euro an Versicherungsbeiträgen zurückerhalten. Diese Kunden sind Teil der Mitglieder-Plus-Gemeinschaft der VR-Bank. Ihr Vorteil: Haben sie insgesamt einen günstigen Schadenverlauf, erstattet die R+V im Folgejahr bis zu zehn Prozent der eingezahlten Versicherungsbeiträge

weiter
  • 608 Leser

Neues Papier für Antrag auf Soforthilfe

Coronakrise Das Wirtschaftsministerium hat im Hilfeprogramm die Antragsformulare geändert.

Heidenheim. Betriebe mit bis zu zehn Vollzeitbeschäftigten können nur noch die Corona-Soforthilfe BUND beantragen. Darauf weist die IHK Ostwürttemberg hin. Betriebe mit mehr als 10 und bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeit) weiter die Corona-Soforthilfe LAND. Anträge mit alten Formularen sind gemäß Vorgabe des Wirtschaftsministeriums ab sofort ungültig

weiter
  • 599 Leser

Lauchheimer Nord-Lock gewinnt Design-Auszeichnung

Prämierung Das neuartige „Superbolt-Tool“ der Firma erhält einen der weltweit renommiertesten Design-Preise der Welt: den Red Dot Design Award.

Lauchheim

Der Red Dot Award ist ein Designwettbewerb, der die besten Produkte des Jahres prämiert. Die Auszeichnung „Red Dot“ hat sich international als eines der begehrtesten Qualitätssiegel für gutes Design etabliert. In diesem Jahr wurden mehr als 6500 Produkte eingereicht und von einer Expertenjury einzeln geprüft. Einer der vergebenen

weiter
  • 5
  • 812 Leser

Überregional (11)

Autohersteller Kaufprämie gefordert

Die Hersteller Volkswagen und BMW schlagen staatliche Anreize für Autokäufer vor, um die Corona-Krise zu überwinden. BMW-Vorstandschef Oliver Zipse sagte: „Wir sehen in einer Innovationsprämie eine doppelte Chance: Sie kann als Konjunkturmaßnahme die Wirtschaft ankurbeln und gleichzeitig den Umstieg der Kunden auf klimaschonende Technologien weiter
  • 357 Leser

Condor Lot zieht Angebot zurück

Die polnische Fluggesellschaft Lot verzichtet auf den geplanten Kauf des Ferienfliegers Condor, teilte ein Sprecher des Mutterkonzerns PGL am Montag mit. Eine Begründung nannte er nicht. Die polnische Luftfahrtholding PGL hatte sich Anfang des Jahres als Investor für Condor durchsetzen können. Der Schutzschirmplan sah den Verkauf der Condor mit mehr weiter
  • 339 Leser
Börsenparkett

Hauch von Entspannung

Die Welt steckt laut Internationalem Währungsfonds (IWF) in der größten Krise seit der großen Depression. Trotzdem zeigen die Aktienkurse nach dem Crash im März wieder nach oben: Um rund 10 Prozent hat der Deutsche Aktienindex Dax in der Woche vor Ostern zugelegt. Seit den Tiefständen Mitte des vergangenen Monats zeigt sich sogar ein Plus von weiter
  • 322 Leser

Ketten streichen Aufträge

Aus Angst vor Umsatzeinbrüchen stornieren die Konzerne Bestellungen bei ihren Zulieferern in Südasien.
Angesichts erwarteter Umsatzeinbrüche in der Corona-Krise haben internationale Einzelhandelsunternehmen ihre Aufträge bei Zulieferern storniert. Hunderttausende Fabrikarbeiter in Asien sind damit nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) existenziell bedroht. Betroffen sind vor allem Näherinnen, die die Kleidung für Modeketten weiter
  • 469 Leser

Ministerin fordert faire Milchpreise

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat den Lebensmitteleinzelhandel vor einem allzu hohen Preisdruck auf die Bauern gewarnt – vor allem auf die Halter von Milchkühen. „Wenn die Händler die Endverbraucherpreise erhöhen sollten, dann erwarte ich, dass davon auch ein fairer Anteil bei unseren Landwirten ankommt.“ Die Regierung weiter
  • 354 Leser

Nachhaltige statt übereilte Lockerung

IMK fordert Eckpunkte für ein Wiederanfahren der Wirtschaft. Von Mai an steige die Gefahr von Unternehmenspleiten.
Das gewerkschaftsnahe Institut für Makroökonomie hat vor einer übereilten Aufhebung der Kontaktbeschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus gewarnt. „Lieber nachhaltig als (zu) schnell“, lautet das Motto der Wissenschaftler um Professor Sebastian Dullien. Eine vorschnelle Lockerung des Shutdown berge die Gefahr, dass die Infektionsraten weiter
  • 401 Leser

Ohne Werbung und Rabatte

Viele Baumärkte und Lebensmittelketten halten sich mit Sonderangeboten und Anzeigen zurück. Die Einbußen der Werbewirtschaft sind hoch.
Es ist die letzte Information einer ganzen Liste an Verhaltensgrundsätzen, die in Zeiten der Corona-Krise in den Globus Baumärkten gelten. „Alle Werbe- und Aktionsangebote aus unseren aktuellen Prospekten sind ab sofort nicht mehr gültig.“ Denn: „Zusätzlich zu unseren Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen möchten wir in weiter
  • 543 Leser

Ölförderung wird deutlich gedrosselt

Aufgrund der Corona-Krise ist der Rohstoff günstig wie lange nicht. Die Maßnahmen sind beispiellos.
Mit einer beispiellosen Drosselung der Ölproduktion stemmen sich wichtige Förderländer gegen einen weiteren Preisverfall beim Rohöl. Im Mai und Juni werden die Mitglieder des Ölkartells Opec und ihre Partner täglich insgesamt 9,7 Mio. Barrel (je 159 Liter) weniger fördern, teilte die Opec am Montag mit. Auch danach werden bis Ende weiter
  • 380 Leser

Produktion läuft an

In China nimmt die Produktion der deutschen Maschinenbauer langsam wieder Fahrt auf. Laut dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau zeige sich im Land eine deutliche Verbesserung der Lage. Lieferungen nach China sowie von dort ins Ausland seien nach wie vor schwierig. Hoher Verlust erwartet Der zweitgrößte US-Autobauer Ford erwartet wegen der weiter
  • 360 Leser

Tiefpunkt nicht erreicht

Verband rechnet mit Kurzarbeit für rund 2 Mio. Beschäftigte.
Die deutsche Metall- und Elektroindustrie erwartet wegen der Corona-Krise bis Ende April rund 2,2 Mio. Beschäftigte in Kurzarbeit. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Oliver Zander, am Montag in einer Telefon-Pressekonferenz. Derzeit seien bereits etwa 1,2 Mio. der insgesamt 4 Mio. Branchenbeschäftigten weiter
  • 311 Leser

Viele stehen vor der Insolvenz

Wirte und Hoteliers müssen derzeit häufig auf ihre kompletten Einnahmen verzichten. Der Gaststättenverband schlägt Alarm und nimmt nicht nur die Politik in die Pflicht.
Eigentlich ist Ostern der Startschuss für verdienststarke Wochen in der Gastronomie. Auf die Feiertage folgen Kommunionen, Konfirmationen und die Hochzeitssaison. In diesem Frühjahr sieht die Lage völlig anders aus. In Hotels und Gaststätten bleiben aufgrund der Corona-Krise die Küchen kalt. „Allein bis 19. April fehlen uns die Einnahmen weiter
  • 995 Leser