Artikel-Übersicht vom Freitag, 27. März 2020

anzeigen

Regional (2)

„Die Unsicherheit ist sehr groß“

Interview Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle über das Ausmaß der Coronakrise, die Finanzhilfen von Bund und Land und eine drohende Pleitewelle.

Aalen

Er hat den VfR Aalen aus der Insolvenz gerettet und ist einer der bekanntesten Insolvenzverwalter in Baden-Württemberg: Im Interview erklärt Dr. Holger Leichtle von der Kanzlei Schultze & Braun, warum die Entscheidung, die Insolvenzmeldepflicht auszusetzen, richtig war, was Unternehmen in diesen Zeiten besonders beachten müssen und was

weiter
  • 1
  • 860 Leser

Kurzarbeit bei RUD ab dem 1. April

Industrie Als Folge der Coronakrise führt der Kettenhersteller Kurzarbeit zu 20 Prozent über alle Bereiche ein.

Aalen-Unterkochen. Beim Aalener Industriekonzern RUD wird wegen der Coronakrise ab 1. April kurzgearbeitet. Das teilt das auf Kettenproduktion spezialisierte Unternehmen mit. Laut Geschäftsführer Dr. Jörg Rieger wird ab dem kommenden Mittwoch für alle Verwaltungsbereiche zu 20 Prozent Kurzarbeit eingeführt.

Das Aalener Traditionsunternehmen habe

weiter
  • 3
  • 8413 Leser

Überregional (23)

„Stabile Versorgung in der Krise“

Der Energieriese hat 2019 gut verdient und sieht für dieses Jahr kein großes Risiko.
ENBW verspricht eine stabile Energieversorgung in der Coronavirus-Krise. Es seien umfangreiche Krisenpläne und -vorbereitungen getroffen worden, um die Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen und die Arbeitsfähigkeit und Stabilität der kritischen Prozesse und Aufgaben sicherzustellen, sagte Vorstandschef Frank Mastiaux bei der Vorstellung der Geschäftszahlen weiter
  • 464 Leser

235 Börsengänge weltweit

Im ersten Quartal haben sich zahlreiche Unternehmen an den Aktienmarkt gewagt. Die Beratungs- und Prüfungsgesellschaft EY zählte weltweit 235 Börsengänge, elf Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die meisten davon in China, keinen in Deutschland. Amazon sucht Mitarbeiter Amazon braucht in der Coronavirus-Krise bundesweit 350 zusätzliche weiter
  • 351 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Telekommunikationsanbieter United Internet will für das vergangene Jahr 0,50 EUR je Aktie ausschütten. Ein Jahr zuvor hatte es nur 5 Cent Dividende gegeben, weil dieTochter 1&1 Drillisch 2019 teure Mobilfunkfrequenzen für den neuen 5G-Datenfunk ersteigert hatte. 2 Der Online-Marktplatzbetreiber Scout24 plant den Rückkauf von Aktien weiter
  • 340 Leser

Bauen auf Staatshilfen

Laut Verband beantragen 90 Prozent Gelder.
Ein Großteil der Einzelhändler in Deutschland baut bei der Bewältigung der Corona-Krise auf Staatshilfen. Bei einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Handelsverbandes Deutschland gaben über 90 Prozent der 600 befragen Unternehmen an, staatliche Hilfen in Anspruch nehmen zu wollen oder das bereits zu tun. Nach HDE-Schätzungen sind bis weiter
  • 304 Leser

Condor Übernahme vor dem Scheitern

Die für April geplante Übernahme des Ferienfliegers Condor durch die polnische Holding PGL wackelt. Der Mutterkonzern der Airline Lot hat nach Informationen des „Spiegels“ zusätzliche Forderungen an das Bundeswirtschaftsministerium gerichtet. Bekannt wurde auch, dass Condor beantragt hat, den Überbrückungskredit von 380 Mio. EUR zu weiter
  • 1
  • 398 Leser

Corona-Krise Wende am Immobilienmarkt

Die Corona-Krise dürfte nach Ansicht von Ökonomen den Anstieg der Mieten und Immobilienpreise in Deutschland dämpfen. Angesichts der Ausgangsbeschränkungen, der Unsicherheit über die Folgen der Pandemie und die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes dürfte der Wohnungsmarkt in den nächsten zwei Monaten zum Erliegen kommen, sagte Michael Voigtländer, weiter
  • 662 Leser

Darlehen stunden

Bankkunden in Deutschland, die wegen der Corona-Krise finanzielle Schwierigkeiten haben, können ihre Kreditschulden bei Banken und Sparkassen kostenlos stunden, teilte die Deutsche Kreditwirtschaft mit. Auch für die Zeit nach der Pandemie könnten individuelle Lösungen mit der Bank erarbeitet werden. Sorge um Mindestlohn Der Linke-Vorsitzende Bernd weiter
  • 492 Leser

Darlehensverträge Widerspruchsfrist klar ausweisen

Darlehensverträge müssen klare Hinweise auf die Widerspruchsfrist enthalten. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden (C-66/19). Ein Mann hatte 2016 einen 2012 erhaltenen Kredit seiner Sparkasse widerrufen wollen. Im Vertrag war eine 14-tägige Widerrufsfrist genannt, die beginne, wenn der Kreditnehmer alle Pflichtangaben nach BGB erhalten weiter
  • 323 Leser

Dax erholt sich

Deutliche Kursgewinne an der Wall Street haben den Dax am Donnerstag wieder über die Marke von 10 000 Punkten gehievt. Auftrieb gaben ihm unter anderem das massive US-Konjunkturpaket und die Ankündigung des US-Notenbankchefs Jerome Powell, weitere Notmaßnahmen im Kampf gegen die Folgen der Coronavirus-Krise seien nicht ausgeschlossen. Hierzulande weiter
  • 366 Leser

Ernährung sicher

Deutschlands größter Agrarhändler Baywa sieht die Ernährungssicherheit in Deutschland von der Corona-Krise nicht bedroht. „Die Logistik funktioniert im Großen und Ganzen“, sagte Vorstandschef Klaus Josef Lutz am Donnerstag. Auch international liefen die Warenströme, wenn auch etwas verlangsamt. Run auf Mineralwasser Die Corona-Krise weiter
  • 215 Leser
Autozulieferer ZF in der Corona-Krise

Fahren auf Sicht

Der Autozulieferer kämpft bereits seit dem vergangenen Jahr mit einer schwächeren Nachfrage. Eine Prognose für 2020 macht das Unternehmen nicht.
Bereits seit Januar läuft das Krisenmanagement bei ZF in Friedrichshafen. Zunächst ging es um die 40 Werke des Automobilzulieferers in China. „Dort haben wir vor zwei Wochen die Produktion wieder hochgefahren“, berichtet Geschäftsführer Wolf-Henning Scheider. Jetzt gehe es um den Absatz in Europa und Amerika. „Wir erleben weiter
  • 457 Leser

Fertighäuser werden beliebter

Gut jede fünfte Baugenehmigung ist 2019 für ein Ein- oder Zweifamilienhaus in Fertigbauweise erteilt worden. Das teilt der Bundesverband Deutscher Fertigbau unter Berufung auf das Statistische Bundesamt mit. Foto: Daniel Maurer/dpa weiter
  • 368 Leser

Flaute in den deutschen Häfen

Der krisengeschüttelten Seeschifffahrt drohten nach der schmerzhaften Aufarbeitung der Finanzkrise nun neue Rückschläge, sagte Alfred Hartmann, Präsident des Verbandes Deutscher Reeder. Foto: Christian Charisius/dpa weiter
  • 444 Leser

Geld oder Gutscheine

Die Verbraucherzentrale pocht auf Erstattung der Kosten.
Es regt sich Widerstand gegen den Plan, wegen stornierten Flügen und Pauschalreisen Gutscheine auszuhändigen. „Gutscheine sind unfair, diese staatlich abzusichern aufwendig“, schreibt die Mobilitätsexpertin Marion Jungbluth vom Verbraucherzentrale Bundesverband auf Twitter. Verbraucher haben das Recht auf Erstattung des Geldes. In der weiter
  • 168 Leser

Gold ist heiß begehrt

Anleger suchen nach sicheren Alternativen. Doch die Goldreserven stoßen an ihre Grenzen.
Gold gilt unter Investoren als sicherer Hafen in stürmischen Zeiten. In der Corona-Krise verzeichnen Experten nun eine regelrechte Nachfrageexplosion, sowohl bei Rohstoffhändlern als auch Einzelkäufern. Während die Viruspandemie einen Schatten auf die gesamte Weltwirtschaft wirft, scheint das Edelmetall umso verlockender zu sein – so sehr, weiter
  • 193 Leser

Klarheit über Krankheit in 2,5 Stunden

Der Digitalkonzern hat in sechs Wochen einen Schnelltest entwickelt zur Erkennung von Corona-Erkrankungen.
Ein Grund dafür, dass in Deutschland weniger Menschen an Corona sterben als in anderen Ländern, sind die häufigen Tests. Bosch hat nun eine Möglichkeit entwickelt, in nur 2,5 Stunden eine Infizierung anzuzeigen. Herkömmliche Überprüfungen dauern weitaus länger. Der neue Test ist in sechs Wochen entwickelt worden und kostet jeweils „einen weiter
  • 354 Leser

Kurzarbeit bei Daimler

Die Maßnahme ist vorerst vom 6. bis zum 17. April befristet.
Der Autobauer Daimler hat für einen Großteil der Mitarbeiter wegen der Corona-Krise Kurzarbeit beantragt. Das hätten Vorstand und Gesamtbetriebsrat des Unternehmens beschlossen, teilte Daimler am Donnerstag mit. Die Kurzarbeit solle am 6. April in Kraft treten und vorerst bis zum 17. April befristet sein. Betroffen von der Maßnahme sind demnach weiter
  • 207 Leser

Landeshilfen: Ansturm und leichte Kritik

Schon 50 000 Anträge auf Direkthilfen für Selbstständige und kleine Firmen. Größere Betriebe sehen sich im Nachteil.
Vor dreieinhalb Jahren hat Kim Burkhardt ihren unbefristeten Vertrag als Erzieherin gekündigt und sich im 12 000 Einwohnerort Niefern-Öschelbronn (Enzkreis) mit einem Laden für Dekorations- und Geschenkartikel selbstständig gemacht. Den Weg in die Selbstständigkeit hat sie nur gewagt, weil ihr Mann als verbeamteter Feuerwehrmann ein festes weiter
  • 655 Leser

Masken statt Unterwäsche

Viele Unternehmen stellen ihre Produktion auf Artikel um, die in der Corona-Krise besonders gebraucht werden, wie Atemschutz und Desinfektionsmittel.
Es geht um die Gesellschaft, aber auch darum, die eigene Produktion aufrechtzuerhalten und Mitarbeiter weiterbeschäftigen zu können: Nach dem Motto „Not macht erfinderisch“ haben viele Unternehmen ihre Produktion umgestellt. Unterwäschehersteller produzieren Atemmasken, Autozulieferer Schutzkleidung, Schnapsproduzenten Desinfektionsmittel. weiter
  • 3
  • 2344 Leser

Mitarbeiterbonus Lidl und Kaufland geben bis zu 250 EUR

140 000 Mitarbeiter von Lidl und Kaufland erhalten einen Bonus für ihren Einsatz in der Corona-Krise. Jeder Mitarbeiter in der Filiale, in der Logistik und in den Produktionsbetrieben erhalte im April eine Sonderzahlung von bis zu 250 Euro, teilte die Schwarz-Gruppe, zu der die Ladenketten gehören, am Donnerstag mit. Insgesamt lässt sich der weiter
  • 478 Leser
Kommentar Caroline Strang zu Gutscheinen statt Rückzahlung

Nicht als Zwang

Die Reisebranche mit Veranstaltern, Fluglinien und Hotels wird durch die Corona-Krise zweifelsohne besonders hart getroffen. Darum klingt der Vorschlag gut: Damit die Unternehmen nicht auch noch viel Geld für ausgefallene Reisen zurückerstatten müssen, wollen sie Gutscheine ausstellen. Das Geld bleibt so im Unternehmen und erhält die Liquidität, weiter
  • 321 Leser

Nur Verbraucher kaufen noch Milch

Die Molkereien haben wegen der Corona-Krise Mühe, die stark gestiegene Nachfrage in den Supermärkten zu bedienen. Aber das Geschäft mit der Gastronomie und gewerblichen Kunden ist weitgehend zum Erliegen gekommen. Die Milchbauern müssen deshalb mit sinkenden Preise rechnen. Gekauft werden vor allem haltbare Milch und Sahne, Butter und Käse, teilte weiter
  • 482 Leser

Volkswagen „Bis Sommer läuft es wieder“

Volkswagen erwartet, dass seine in Deutschland wegen der Corona-Krise stillgelegte Produktion bis zum Sommer wieder auf Normalniveau läuft. Das hat der Vertriebsvorstand der Marke VW, Jürgen Stackmann, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ gesagt. Das Coronavirus werde zwar bis dahin nicht abrupt wieder verschwinden. Doch länger als bis weiter
  • 330 Leser