Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 26. März 2020

anzeigen

Regional (5)

Triumph und Mahle stellen Mundschutz her

Corona-Pandemie Die Produktion startet sofort

Heubach. Der Stuttgarter Autozulieferer Mahle und der Unterwäschehersteller Triumph mit Stammsitz in Heubach arbeiten bei der Herstellung von Atemschutzmasken zusammen. Mahle liefert hierzu ein Filtermedium, das FFP3-tauglich ist und Viren abfängt. Die Produktion der Atemschutzmasken, die auch im medizinischen Umfeld eingesetzt werden können,

weiter
  • 1088 Leser

Reisebüros fürchten in der Coronakrise um ihre Existenz

Unternehmen Während sich die Urlaubsprofis noch um gestrandete Reisende in aller Welt kümmern, kommt ihr eigenes Geschäft komplett zum Erliegen.

Ostalbkreis

Von wegen Stillstand: In den Reisebüros laufen die Telefone heiß. Urlauber müssen schnellstens nach Hause geflogen werden oder wollen das Geld für die gebuchte Reise zurück. An neue Buchungen denkt keiner. Für die Reisebüros bedeutet das enormen Arbeitsaufwand bei gleichzeitig ungewissen Zukunftsaussichten.

weiter
  • 5
  • 1344 Leser

Triumph prüft Herstellung von Masken

Textilkonzern Bei dem Wäschehersteller sind zahlreiche Anfragen zu Mundschutzmasken eingegangen.

Heubach. Der Wäschekonzern Triumph mit Standort in Heubach hat in der Coronakrise begonnen, sich mit der Produktion von Mundschutzmasken auseinanderzusetzen. Das sagte der Europavertriebschef des Unternehmens, Arne Fensky, gegenüber der Fachzeitschrift „TextilWirtschaft“. In den vergangenen Tagen und Wochen seien diesbezüglich Anfragen

weiter
  • 394 Leser

Ostalb-Krankenstand bleibt stabil

Statistik Der Ostälbler hat sich 2019 im Schnitt 1,82 mal krankschreiben lassen. Zahlen zur Gesundheitsregion stellte die AOK vor. Wie es 2020 weiter geht, ist nicht absehbar. Der Grund: Corona.

Schwäbisch Gmünd

Rund 145 Milliarden Euro kosteten kranke Mitarbeiter die deutsche Volkswirtschaft im Jahr 2018. Das vergangene Jahr dürfte auf einem ähnlichen Niveau gelegen haben.

Nun hat die AOK als größte Krankenkasse der Region Zahlen veröffentlicht. 2019 lag der Krankenstand bei 5,2 Prozent – und damit

weiter
  • 569 Leser

Kurzarbeit bei ZF in Alfdorf startet

Autoindustrie Die rund 1800 Mitarbeiter des ZF-Konzerns beginnen an diesem Freitag mit der Kurzarbeit.

Alfdorf. Bosch AS hat bereits reagiert, auch der Autozulieferer SHW AG hat Kurzarbeit angekündigt. Bei ZF in Alfdorf wird ab sofort weniger gearbeitet. Allerdings betrifft das nicht den kompletten Standort, wie der Betriebsrat mitteilt. Wer in welchem Umfang in Kurzarbeit geht, werde durch die Vorgesetzten in den Bereichen gesteuert – die Rahmenbedingungen

weiter
  • 5
  • 585 Leser

Überregional (21)

Kfz-Zulassungen Verband kritisiert Schließungen

Ein Auto online oder telefonisch zu kaufen, ist kein Problem – doch den neuen Wagen anschließend zuzulassen, wird in Zeiten von Corona zunehmend schwierig. Immer mehr Zulassungsstellen sind geschlossen, was vom Verband des Kraftfahrzeuggewerbes in Baden-Württemberg nun scharf kritisiert wird. „Insgesamt ist die Situation mit gänzlich weiter
  • 279 Leser

3000 Stellen gestrichen

Arbeitgeber und Gewerkschaften vereinbaren Tarifvertrag.
Thyssenkrupp hat sich mit der IG Metall über den Abbau von 3000 Stellen in seinem Stahlbereich geeinigt. Ein neuer Tarifvertrag sieht vor, dass betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden sollen. Die Beschäftigungssicherung gilt bis zum 31. März 2026, wie Thyssenkrupp am Mittwoch mitteilte. Vom Stellenabbau sind 2000 Mitarbeiter in der Produktion weiter
  • 227 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Sportartikelhersteller Nike hat im vergangenen Geschäftsquartal mehr Umsatz gemacht. Die Erlöse kletterten in den drei Monaten bis Ende Februar im Jahresvergleich um 5 Prozent auf 10,1 Mrd. US-Dollar (9,4 Mrd. EUR). 2 Mexiko hat formal die Auslieferung des unter Korruptionsverdacht stehenden Ex-Chefs des staatlichen Ölkonzerns Pemex , Emilio weiter
  • 418 Leser

Ast auf Auto: keine Haftung

Gemeinschaft muss bei Beschädigung auf Parkplatz nicht zahlen.
Ein Wohnungsbesitzer, dem auf dem Parkplatz der Wohnanlage ein Ast aufs Auto fällt, kann wegen des Schadens nicht die Eigentümergemeinschaft zur Kasse bitten. Das hat der Karlsruher Bundesgerichtshof (BGH) in einem Fall aus Berlin entschieden (Az. V ZR 43/19) Die Wohnungseigentümer hatten 2014 einen Dienstleister beauftragt. Dieser sollte die Bäume weiter
  • 337 Leser

Bahn lässt weniger Züge fahren

Während der Corona-Krise fährt die Deutsche Bahn rund 75 bis 80 Prozent ihres sonst üblichen Angebots, teilte der Konzern mit: „Entgegen den Behauptungen von Herrn Weselsky hat die DB also schon Schritt für Schritt ihr Angebot zurückgefahren, um gerade auch schonend mit dem Personal umzugehen.“ Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky hatte weiter
  • 368 Leser

Baubranche Im Januar bestes Neugeschäft

Die deutsche Baubranche floriert weiter: Die Auftragseingänge stiegen im Januar bereinigt um den Effekt von Kalendertagen und Preisänderungen um 6,3 Prozent zum Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt mit. Mit rund 6,4 Milliarden Euro habe das Bauhauptgewerbe zu Jahresbeginn das beste je gemessene Neugeschäft in einem Januar erzielt. In weiter
  • 340 Leser

Corona-Bonds Neun Länder sagen ja

Neun Länder haben nach einem Medienbericht in einem Brief vor dem geplanten EU-Gipfel für Corona-Bonds im Kampf gegen die Folgen der Viruskrise votiert. Das meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Der Brief sei unterschrieben von Spanien, Frankreich, Portugal, Slowenien, Griechenland, Irland, Belgien, Luxemburg und Italien. Die Länder forderten weiter
  • 271 Leser
Arbeitsmarkt während der Corona-Krise

Gastronomen für Gesundheitsbranche

Viele Unternehmen stellen Beschäftigte mangels Arbeit frei, während andere Personal suchen. Mit einem Vorstoß will das Land daher den Verleih von Arbeitnehmern erleichtern.
Statt Kurzarbeit beim Automobilzulieferer Vollzeit in der Landwirtschaft, statt Freistellung in der Gastronomie Anpacken in der Gesundheitsbranche: Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) macht sich beim Bund für Erleichterungen bei der Überlassung von Arbeitnehmern während der Corona-Pandemie stark. Das geht aus weiter
  • 534 Leser
Corona Deutschland

Gewinner und Verlierer der Krise

Niemand freut sich über die Pandemie. Obwohl manche Branchen dazu wirtschaftliche Gründe hätten. Bei anderen sind die Probleme riesig.
Die Gewinner und Verlierer der Corona-Krise scheinen eigentlich ganz klar zu sein. Doch ganz so einfach ist es nicht. Die Hersteller von Klopapier etwa beklagen sich derzeit zwar nicht, der Absatz verdreifachte sich. Doch ob der momentan unter Volldampf arbeitende deutsche Marktführer Essity tatsächlich langfristig profitieren wird, ist offen. Schließlich weiter
  • 784 Leser

Größerer Redebedarf

Es wird länger und mehr telefoniert. Alle drei großen Telekommunikationsnetzbetreiber berichten von einem Anstieg in Zeiten von Corona um ein Drittel gegenüber einem normalen Werktag. Foto: Christin Klose/dpa weiter
  • 328 Leser

Helaba nimmt mehr ein

Deutschlands drittgrößte Landesbank, die Helaba Hessen-Thüringen, hat 2019 entgegen ihrer Prognose mehr verdient als 2018. Der Vorsteuergewinn stieg auf 533 Mio. EUR (Vorjahr: 443 Mio. EUR) der Überschuss auf 480 (278) Mio. EUR. Mehr als 1000 Anfragen Seit Montag sind bei der Landesbank Baden-Württemberg mehr als 1000 Anfragen nach staatlichen weiter
  • 315 Leser

Luftbrücke vor Abschluss

Die Konzernlinie hat fast alle deutschen Touristen heimgeholt.
Die Tui hat ihr Rückholprogramm für im Ausland gestrandete Urlauber bei den eigenen Kunden und Auftragsflügen für das Auswärtige Amt fast vollständig abgeschlossen. Zwischen 94 und 95 Prozent der wegen der Corona-Pandemie festsitzenden Touristen seien mittlerweile wieder in Deutschland, hieß es am Mittwoch aus Hannover. Binnen zehn Tagen habe weiter
  • 504 Leser

Mastercard Höheres Limit für Kontaktlos-Karte

Mastercard hat die Obergrenze für kontaktlose Zahlungen ohne Eingabe einer Pin-Nummer in der Coronavirus-Krise von 25 auf 50 EUR angehoben – um Virenübertragung beim Bezahlen zu reduzieren. Die Erhöhung gilt für Deutschland und weitere europäische Länder, wie Mastercard mitteilte. Das neue Limit soll dauerhaft bleiben, wie eine Sprecherin weiter
  • 361 Leser

Modeindustrie vernetzt

Die Textil- und Modeindustrie vernetzt sich nach Angaben des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie, um ihre Produktion auf Schutzausrüstung umzustellen. Sowohl national als auch europaweit bilden sich neue Lieferketten. Kommunen fordern Maut Niedersachsens Kommunen sprechen sich für eine Ausweitung der Lkw-Maut auf das gesamte Straßennetz weiter
  • 330 Leser

Rückenwind aus Übersee

Der deutsche Aktienmarkt hat nach dem Kurssprung am Dienstag weiter zugelegt. Rückenwind kam unter anderem aus den USA, wo die wichtigsten Indizes nach der beispiellosen Rally am Vortag zuletzt deutlich anzogen. Dort ist nun der Weg frei für ein gewaltiges Konjunkturpaket zur Linderung der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie. Zudem verabschiedete weiter
  • 327 Leser

Senat beschließt Billionen-Hilfe

Einigung auf Konjunkturpaket gegen die Folgen der Krise. Die Menschen bekommen bis zu 1200 Dollar.
Der US-Senat hat sich auf ein historisches Konjunkturpaket geeinigt, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie zu lindern. Vorgesehen sind direkte Zuschüsse und zinsgünstige Kredite, die etwa 2 Billionen Dollar kosten werden. Auf Drängen der Demokraten wurde ein Passus in das Gesetzeswerk eingebaut, der verhindern soll, dass Firmen, weiter
  • 346 Leser

Sixt schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit

Deutschlands größter Autovermieter Sixt schickt einen Teil der Mitarbeiter für die nächsten drei Monate in Kurzarbeit. Wegen der Corona-Krise sei ein deutlicher Einbruch beim Umsatz zu erwarten, sagte Vorstandschef Erich Sixt. Möglicherweise werde man einzelne Stationen schließen müssen. Es seien aber keine Massenentlassungen geplant. Erst im weiter
  • 845 Leser

Top-Konzerne sind gut gewappnet

Die 30 stärksten deutschen Unternehmen verfügen insgesamt über Barreserven in Höhe von fast 100 Mrd. EUR.
Deutschlands Top-Konzerne stehen gut da, um die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Das glaubt Hubert Barth, Deutschland-Chef der Unternehmensberatung EY: „Die Dax-Unternehmen verfügen mehrheitlich über hohe, wenngleich natürlich nicht unbegrenzte Barreserven.“ Ende 2019 lagen die liquiden Mittel einer Analyse von EY zufolge bei weiter
  • 484 Leser
Wirtschaft am Rand

Trimmen im Homeoffice

Oben hui, unten pfui – das gilt derzeit in ganz besonderer Weise. Denn wer im Homeoffice arbeitet – und das sind sehr, sehr viele Menschen –, kennt diesen halben Schlendrian. In einer Videokonferenz sieht man eben nur die obere Hälfte der Kollegen. Also schnell den Schreibtisch so verrückt, dass im Hintergrund die Bücherwand mit weiter
  • 389 Leser

Weniger Lkw und Busse

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt befindet sich weiter in der Flaute. Im Februar wurden laut dem Herstellerverband Acea in der EU 6,2 Prozent weniger Lkw und Busse zugelassen als im Vorjahresmonat. Cyber-Angriffe mit Corona IT-Sicherheitsexperten warnen vor Cyberangriffen in der Coronavirus-Krise. Computer seien zu Hause deutlich schwerer zu schützen weiter
  • 316 Leser

Zwischen Pandemie und Ölpreisschock

Nach einem guten Jahr steht die Branche vor Herausforderungen. Die Streichung von Aufträgen droht.
„Anlagenbau funktioniert auch aus dem Home-Office“. Jürgen Nowicki, Sprecher der Arbeitsgemeinschau Großanlagenbau im Verband des Deutschen Maschinenbaus (VDMA) gibt sich kämpferisch. In Corona-Zeiten funktioniere die Arbeit in den Unternehmen extrem diszipliniert und überraschend gut. „Alle Projekte laufen nach Plan“, sagt weiter
  • 444 Leser