Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 29. Januar 2020

anzeigen

Regional (2)

Zur Person

Carla Kriwet leitet BSH

Giengen. Zum 1. Juli dieses Jahres wird Carla Kriwet neue Chefin der BSH Hausgeräte GmbH. Sie verantwortet als Vorsitzende der Geschäftsführung künftig das weltweite Geschäft des Hausgeräteherstellers mit rund 60 000 Mitarbeitern. Am Standort Giengen produziert BSH mit 2900 Mitarbeitern Kühlschränke und unterhält ein Logistikzentrum Carla

weiter
  • 1
  • 1227 Leser

Im Sichtflug in eine ungewisse Zukunft

Tarifrunde Die IG Metall startet mit einer ungewohnten Strategie in die nächsten Tarifverhandlungen. Weshalb die Gewerkschaft auf das sonst übliche Ritual einer hohen Lohnforderung verzichtet.

Stuttgart

Die IG Metall will in der kommenden Tarifrunde ein Zukunftspaket schnüren, das vor allem die Beschäftigung in der deutschen Metall- und Elektroindustrie absichert. Dafür verzichtet die Gewerkschaft auf das sonst übliche Ritual einer hohen Lohnforderung. Bis zum 3. Februar sollen die Arbeitgeber entscheiden, ob sie den neuen Weg mitgehen.

weiter
  • 5
  • 1285 Leser

Überregional (20)

Airbus Einigung in Schmiergeldaffäre

Airbus hat sich in den Untersuchungen zu Bestechungs- und Korruptionsvorwürfen in drei Ländern auf einen Kompromiss geeinigt. Es gebe einen Deal mit französischen, britischen und US-Behörden, die Schmiergeld-Vorwürfe beizulegen, hieß es. Gerichte in den drei Ländern sowie die US-Regulierungsbehörden müssten die Verständigung genehmigen. Die weiter
  • 173 Leser

Bahn nimmt 25 Intercity nicht ab

Der Hersteller liefert neue Züge für die Flotte. Lokführer müssen eine Stunde vor Abfahrt die Software starten.
Die Deutsche Bahn will 25 neue Intercity-Züge wegen technischer Mängel nicht vom Hersteller Bombardier Transportation abnehmen. Offensichtlich gibt es Probleme mit der Software des Zugbetriebssystems. Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte interne Bahndokumente zitiert, die unter anderem beschreiben, dass das Betriebssystem des Zuges regelmäßig weiter
  • 195 Leser

Die Skepsis bleibt

Nach zwei verlustreichen Handelstagen haben sich die Kurse am Dienstag wieder teilweise erholt. Die Aktie von SAP (Bild) war der größte Verlierer im Dax. Die Papiere von Infineon lagen auf Platz zwei der Kursverlierer. Bei einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus könnte die Halbleiterbranche im Falle einer wirtschaftlichen Abschwächung besonders weiter
  • 194 Leser

Frisches Geld für Athen

Griechenland will sich erstmals seit Beginn der Finanzkrise 2010 mit einer 15-jährigen Staatsanleihe frisches Geld besorgen. Die Regierung will 2 bis 2,5 Mrd. EUR am Kapitalmarkt aufnehmen. Das Finanzministerium in Athen rechnet mit einer Rendite von knapp unter 2 Prozent. Großauftrag für Hochtief Das Hochtief-Joint-Venture Gelre Groen hat einen weiter
Spielwaren Messe Nürnberg

Großes Plus beim Umsatz mit Puzzlen

Der Hersteller profitiert vom Trend zum haptischen Spiel und wächst stärker als der Markt.
Mit den Kleinen in ein paar Minuten ein Bild legen, tagelang an einem Kunstwerk aus tausend oder mehr Teilen tüfteln, historische Bauwerke zusammensetzen und in die Höhe wachsen lassen: Puzzles haben viele Gesichter. Davon profitiert der Spielehersteller Ravensburger: 21 Mio. Stück haben die Schwaben im vergangenen Jahr weltweit verkauft – weiter
  • 177 Leser
Kommentar Thomas Veitinger zum Zukunftspaket der IG Metall

Guter Schachzug

Tarifverhandlungen werden von Ritualen bestimmt. Forderungen, Zurückweisungen, Warnstreiks, Verhandlungen, Streiks, Schlichtungen. Sie sind ungefähr genauso vorhersehbar wie der Ablauf der Tagesschau um 20 Uhr. Jetzt aber wagt die IG Metall einen Bruch. Auf die erwartbaren – diesmal vielleicht nicht ganz so hohen – Entgeltforderungen zu weiter
  • 183 Leser

Huawei Grünes Licht mit Einschränkungen

Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei darf sich am Ausbau der 5G-Mobilfunknetze in Großbritannien beteiligen. Anbieter, die als risikobehaftet gelten, sollen lediglich von Kernbereichen des Netzes ausgeschlossen werden, teilte die Regierung mit, ohne Huawei ausdrücklich zu nennen. Mit der Entscheidung dürfte Premier Boris Johnson Ärger bei US-Präsident weiter
  • 143 Leser

Kellogg ohne Glyphosat

Der US-Konzern Kellogg, Hersteller unter anderem von Cornflakes, will von Ende 2025 an nur noch Hafer und Weizen für seine Frühstücksflocken verwenden, wenn dieses Getreide ohne Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat angebaut wird. Telekom schließt Shops Die Deutsche Telekom wird bis Ende 2021 insgesamt 99 ihrer 504 eigenen Telekom-Shops weiter
  • 181 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

LBBW bleibt auf Kurs

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) sieht trotz des rasanten Wandels in der Wirtschaft keinen Grund für Kurskorrekturen. „Wir sind nicht zu einem Strategieschwenk genötigt“, sagte Vorstandschef Rainer Neske mit Blick auf das Jahr 2020. So bleibe auch die Autoindustrie ein großer und wichtiger Teil des Geschäftsmodells. Bei Anlegern weiter
  • 159 Leser
Markt bericht

Marktbericht

Heizöl Frei Verbr. Tank Großr. Stuttg. inkl. MwSt.; Preisangaben sind Durchschnittspreise; Preisentwicklung zur Vorwoche: fallend. 1000-1500 l 71,93 4501-5500 l 62,88 1501-2000 l 68,61 5501-6500 l 62,52 2001-2500 l 65,68 6501-7500 l 62,01 2501-3500 l 64,32 7501-8500 l 61,77 3501-4500 l 63,41 Holzpellets Durchschnittspreis in EUR/Tonne, Liefermenge weiter
  • 141 Leser
Spielwaren Messe Nürnberg

Ohne Anleitung kreativ

Auf der Messe in Nürnberg präsentieren Hersteller ihre Neuheiten. Darunter Konstruktionsspielzeug, das der Phantasie freien Lauf lassen soll.
Vollgestellte Kinderzimmer, in denen man bei jedem Schritt in kleine Plastikteile tritt, werden nicht aussterben, so lange es Kinder und Spielzeug gibt. Aber der Hersteller Fischertechnik aus Waldachtal (Landkreis Freudenstadt) arbeitet daran und stellt auf der Neuheitenschau der Spielwarenmesse in Nürnberg seine Innovation vor: Eine Kugelbahn hat weiter

Philips stößt Hausgeräte ab

Der niederländische Konzern Philips will sich von seiner Haushaltsgerätesparte trennen und sich vor allem auf sein bisheriges Hauptbetätigungsfeld, die Medizintechnik, konzentrieren. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa weiter
  • 228 Leser

Problemfall Brücken

Die Branche in Baden-Württemberg boomt, stellt Mitarbeiter ein und erhöht die Preise erneut um 4,5 Prozent. Kritik übt sie am Zerfall der Infrastruktur. V
Egal, ob zwischen Mannheim und Ludwigshafen, in Freiburg oder Ulm: Landauf landab sind zahlreiche Brücken in einem desolaten Zustand – an Autobahnen, Bundesstraßen, in Städten, sagt Bernhard Sänger. „Hätte man rechtzeitig investiert, wäre es nicht so weit gekommen“, klagt der Präsident der Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg. weiter
  • 236 Leser

Schneller an den Verhandlungstisch

Die Gewerkschaft will Unternehmer zum Nachdenken zwingen: Fairer Wandel statt Lohnplus.
„Freunde, so geht das nicht!“ Roman Zitzelsberger ist eigentlich ein ruhiger und besonnener Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg. Wenn aber seiner Meinung nach Unternehmer „altbewährte Rezepte zur Optimierung“ auspacken, dann wird sein Ruf ins Arbeitgeberlager emotionaler. Verlagerung der Arbeit ins Ausland, Abbau weiter
  • 190 Leser

Tata will E-Autos zum Massenprodukt machen

Der indische Autobauer Tata Motors will den Elektroantrieb auf dem Heimatmarkt auch für größere Autos populär machen. Die Firma präsentierte mit dem Nexon EV einen elektrischen Stadtgeländewagen (SUV). Zugleich plane Tata ein Netz von Ladestationen und eine Recyclinganlage für alte Akkus. Tata hoffe so, Elektroautos in Indien zum Massenprodukt weiter
  • 192 Leser

Tipps zur Geldanlage

Experten zeigen Alternative zu Tagesgeldkonten.
Trotz Mini-Zinsen sparen Verbraucher in Deutschland fleißig und haben den Rekordwert von 6,3 Billionen Euro auf der hohen Kante. Doch ein großer Teil davon liegt auf Spar- und Tagesgeldkonten. Welche Alternative gibt es für sicherheitsbewusste Anleger? Wie sieht eine gewinnbringende Strategie zur Vermögensbildung für mich aus? Wie lege ich am besten weiter
  • 156 Leser

Umbau drückt den Gewinn

Das Betriebsergebnis steigt, doch Stellenabbau kostet viel Geld.
Europas größter Softwarehersteller SAP hat im vergangenen Jahr im Tagesgeschäft deutlich profitabler abgeschnitten. Weil der Konzern aber viel Geld für Stellenabbau ausgab, ging der Gewinn um 17 Prozent auf 3,39 Mrd. EUR zurück. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis kletterte um 15 Prozent auf 8,21 Mrd. EUR und fiel damit wie von Analysten weiter
  • 157 Leser

Urteil Italiens Behörden zahlen zu spät

Italien hat gegen EU-Recht verstoßen, weil öffentliche Auftraggeber ihre Rechnungen systematisch zu spät bezahlt haben. Das Land müsse die in der EU vereinbarten Zahlungsfristen durchsetzen, entschied der Europäische Gerichtshof. Geklagt hatte die EU-Kommission nach Beschwerden italienischer Firmen und Wirtschaftsverbände. Die Kommission betonte, weiter
  • 166 Leser

Wacker Chemie Abschreibung bringt rote Zahlen

Eine hohe Abschreibung im Solargeschäft hat Wacker Chemie wie bereits angekündigt tief in die roten Zahlen gedrückt. Unter dem Strich stand 2019 ein Verlust von 630 Mio. EUR nach einem Plus von 260 Mio. EUR im Vorjahr. Auch im Tagesgeschäft blieb wegen des Preisdrucks bei Solarsilizium und Silikonen und hoher Stromkosten weniger hängen: Der Gewinn weiter
  • 183 Leser

Zooplus wächst langsamer

Der Online-Tierbedarfshändler Zooplus hat 2019 den Umsatz auf 1,52 Mrd. EUR gesteigert und für das Gesamtjahr 14 Prozent Wachstum erreicht. 2018 legten die Erlöse noch um 21 Prozent zu. Foto: ©Olena Yakobchuk/Shutterstock.com weiter
  • 178 Leser