Artikel-Übersicht vom Montag, 9. Dezember 2019

anzeigen

Regional (5)

Ellwanger Varta profitiert von Milliarden-Subvention für Batteriezellen-Produktion

EU-Kommission genehmigt umfangreiche Förderung

Ellwangen. Die EU-Kommission hat heute umfangreiche Subventionen für die Batteriezellen-Produktion für Elektroautos in Europa genehmigt. Einer der Empfänger auf deutscher Seite: der Ellwanger Batteriehersteller Varta. Varta ist eines von fünf deutschen Unternehmen, die an der europaweiten Allianz beteiligt sind. Dazu gehören

weiter
  • 5
  • 1507 Leser

SHW AG rechnet mit guten Zahlen

Bilanz Der Autozulieferer überrascht mit einer Anpassung der Umsatzprognose – und zwar nach oben.

Aalen. Die Lage der Autoindustrie in Deutschland ist schwierig, die Hersteller streichen tausende Stellen, die Zulieferer folgen. Bei der SHW AG hingegen laufen die Geschäfte besser als erwartet. Wie die Firma mitteilt, wird die Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert. Der Konzern, dessen Mehrheit dem Industriellen Stefan Pierer

weiter
  • 1601 Leser

Blechexpo bricht einige Rekorde

Fachmesse Region ist mit einigen Unternehmen auf der Fachmesse vertreten – WiRO mit Delegation vor Ort.

Stuttgart. Die Messe Blechexpo in Stuttgart hat mit rund 1500 Ausstellern einen Rekord aufgestellt. Erklärtes Ziel der Blechbearbeitungsmesse Blechexpo und der Schwestermesse Schweisstec ist es, die gesamte Prozesskette der kaltumformenden Blechbearbeitung sowie der damit verbundenen thermischen oder mechanischen Schneid-, Füge- und Verbindungstechnik

weiter
  • 1110 Leser

Wenn Maschinen selbst entscheiden

Podiumsdiskussion An der Hochschule Aalen diskutieren zum fünfjährigen Bestehen des Industriedialogs hochkarätige Experten über Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz.

Aalen

Rund 10 000 Zuhörer haben in bislang 43 Vortragsveranstaltungen des Industrieforums 4.0 an der Hochschule Aalen eine Menge gelernt: über lernende Maschinen, vernetzte Fabriken, intelligente Autos und erweiterte Realität. Dazu gab’s stets praktische Tipps aus Forschung und Industrie. Nun ist die Reihe Industriedialog Industrie 4.0 fünf

weiter
  • 5
  • 1233 Leser

I Live eröffnet Hotelkette

Immobilien Der Aalener Immobilienentwickler nimmt Mitte 2020 in Wien die erste Anlage mit Serviced Apartments in Betrieb, weitere zehn sollen folgen – auch in Aalen.

Aalen

Der Aalener Immobilienentwickler I Live geht unter die Hotelbetreiber. Was bei der Eröffnung des spektakulären neuen Firmensitzes, des I Live Towers, anklang, ist seit anderthalb Jahren offizieller Teil der Firmenstrategie: Geplant und im Entstehen sind insgesamt elf Anlagen mit sogenannten Serviced Apartments, in denen Gäste zwischen wenigen

weiter
  • 5
  • 1757 Leser

Überregional (9)

Börsenparkett

Anleger halten sich zurück

Die Woche wird spannend : In Großbritannien wird wieder einmal gewählt, in Frankfurt leitet die neue Präsidentin Christine Lagarde zum ersten Mal eine Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB). Überraschungen sind nicht zu erwarten, aber möglicherweise gibt Lagarde eine neue Orientierung. Fest steht dagegen der größte Börsengang weiter
  • 231 Leser

Chinas Exporte sacken ab

Der Handelskrieg mit den USA lässt die Ausfuhren erneut zurückgehen. Ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht.
Unter dem Druck des Handelskrieges mit den USA sind Chinas weltweite Ausfuhren im November um 1,1 Prozent unerwartet stark gefallen. Es war der vierte monatliche Rückgang in Folge. Experten hatten eigentlich einen Zuwachs erwartet. Die Exporte allein in die USA brachen im November um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein, weiter
  • 224 Leser

Ericsson zahlt Strafe

Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson zahlt im Rahmen eines Vergleichs über eine Mrd. Dollar (0,9 Mrd. EUR) an US-Behörden wegen Verstößen gegen Anti-Korruptionsgesetze. Seit 2013 hatte die US-Börsenaufsicht ermittelt. Ericsson hat bereits entsprechende Rücklagen gebildet. IWF einigt sich mit Ukraine Der Internationale Währungsfonds hat weiter
  • 200 Leser

Erst Bits, dann Beton

Der digitale Zwilling hält Einzug in der Baubranche: Per Computeranimation wird der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes erfasst, erst dann wird gebaut. Das spart Zeit und Kosten.
Der Blick ist etwas verstellt. Auf seinem Platz hinter einer Dachstütze überblickt der Fußballfan nicht das gesamte Stadion. Auf einem anderen Sitz sieht er die Anzeigetafel nicht optimal. Obwohl auf einzelnen Plätzen das Sichtfeld ohnehin schon eingeschränkt ist, wurden beim Umbau des Weserstadions sichtversperrende Dachstützen verwendet. Der weiter
  • 280 Leser

Großes Ölvorkommen entdeckt

Im Südosten von Mexiko sind die größten Ölvorkommen der vergangenen 30 Jahre entdeckt worden. Das Feld Quesqui verfügt über mögliche Reserven, die 500 Mio. Barrel (je 159 Liter) Rohöl entsprechen. Foto: Jorge Rios Ponte/dpa weiter
  • 282 Leser

Mehr Geld für Bahnhöfe

250 Millionen Euro sollen in die Sanierung fließen.
Die Deutsche Bahn will sich besser um ihre zum Teil maroden und schmutzigen Bahnhöfe kümmern. In den nächsten fünf Jahren will der Staatskonzern dafür zusätzlich 250 Mio. EUR ausgeben, wie die „Bild am Sonntag“ berichtet. Eine Bahnsprecherin sagte, das Geld solle bundesweit in die Instandhaltung kleinerer Bahnhöfe fließen. weiter
  • 221 Leser

Onlinehandel Umsatzrekord erwartet

Der Onlinehandel steuert 2019 in Deutschland auf einen Umsatzrekord zu. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel ein Wachstum von mindestens elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Erstmalig werde die 70-Milliarden-Euro-Grenze geknackt. Der E-Commerce hat demnach einen Anteil von über 98 Prozent am gesamten weiter
  • 230 Leser

Patentstreit Facebook muss wohl Apps ändern

Einige Funktionen von Facebook-Apps verletzen dem Münchner Landgericht zufolge Patente des Smartphone-Pioniers Blackberry. Der US-Konzern könnte dadurch gezwungen sein, die App des Online-Netzwerks, der Chatdienste WhatsApp sowie der Plattform Instagram zu ändern, um sie in Deutschland weiter anbieten zu können. Ein Facebook-Sprecher sagte, das weiter
  • 227 Leser

Stimmung trübt sich ein

Trotz dicker Kapitalpolster sinkt die Zufriedenheit der Firmen.
Handelsstreit, Brexit-Sorgen, lahmende Weltkonjunktur – die Geschäftserwartungen im heimischen Mittelstand sind einer Umfrage des Bankenverbands BVR und der DZ Bank zufolge so schlecht wie seit dem Krisenjahr 2009 nicht mehr. „Auch der tendenziell inlandsorientierte Mittelstand kann sich der schwächeren Konjunktur in Deutschland weiter
  • 202 Leser