Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 14. November 2019

anzeigen

Regional (3)

Kaschke leitet Aufsichtsrat des KIT

Wahl Zeiss-Chef Prof. Dr. Michael Kaschke erhält Führungsposition im renommierten Karlsruher Institut für Technologie.

Karlsruhe. Der Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Zeiss-Gruppe, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Professorin Renate Schubert von der ETH Zürich, die den Aufsichtsratsvorsitz von März 2012 bis September 2019 innehatte. Der neue Aufsichtsrat des KIT ist

weiter
  • 2
  • 679 Leser

Magna: 100 Jobs in Gefahr

Automobilzulieferer Magna IHV in Bopfingen möchte 50 bis 100 Stellen in Bopfingen streichen. Jeder dritte Job ist bedroht.

Bopfingen

Der Autozulieferkonzern Magna plant, an seinem Standort Bopfingen 50 bis 100 Stellen zu streichen. Das teilte ein Konzernsprecher auf Nachfrage mit. Die Mitarbeiter sind bereits über die Pläne informiert worden. Grund dafür sei der allgemeine konjunkturelle Abschwung in der Automobilindustrie. Derzeit sind bei der Magna IHV Gesellschaft

weiter
  • 5
  • 978 Leser

Neuer Job für Zeiss-Vorstandschef Michael Kaschke

Er wird Aufsichtsratsvorsitzender des Karlsruher Instituts für Technologie

Oberkochen/Karlsruhe.  Der Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat in seiner Sitzung am 11. November Professor Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Zeisss-Gruppe, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Professorin Renate Schubert von der ETH Zürich, die den Aufsichtsratsvorsitz von März 2012

weiter
  • 3
  • 3849 Leser

Überregional (21)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen (Berlin) plant, bis zu 25 Mio. eigene Papiere (7 Prozent des Gesamtkapitals) zu erwerben – für bis zu 750 Mio. EUR. 2 Der Spezialchemiekonzern Lanxess (Köln) hat im dritten Quartal einen Umsatz von 1,78 Mrd. EUR erzielt – im Jahresvergleich ein Minus von 0,3 Prozent. Der Gewinn liegt bei 69 weiter
  • 143 Leser

Audi Nachtschicht fällt weg

Audi streicht die Nachtschicht im schlecht ausgelasteten Werk Neckarsulm in der A6/A7-Fertigung von April an komplett. Betroffen davon sind knapp 250 der 17 000 Mitarbeiter am Standort. Sie sollen in anderen Bereichen eingesetzt werden. Für die rund 61 000 Audi-Mitarbeiter in den beiden deutschen Werken Ingolstadt und Neckarsulm gilt weiter
  • 185 Leser

Bosch Weiterer Jobabbau befürchtet

Der Autozulieferer Bosch will nach Angaben des Betriebsrats an weiteren Standorten Stellen streichen. Insgesamt gehe es nach aktuellem Stand um 3300 Stellen im Automobilbereich in den kommenden zwei Jahren, sagte Gesamtbetriebsratschef Hartwig Geisel. Bosch hatte bisher den Abbau von insgesamt 2840 Stellen an drei Standorten in Baden-Württemberg weiter
  • 257 Leser

Einstieg bei Schaeffler

Die Investmentbank BDT Capital Partners (Chicago) steigt mit 25 Prozent der Vorzugsaktien beim Auto- und Industriezulieferer Schaeffler (Herzogenaurach) ein. Die Vorzugsaktien machen allerdings nur rund ein Viertel des gesamten Aktienkapitals aus. Bechtle wächst kräftig Der IT-Dienstleister Bechtle (Neckarsulm) hat im dritten Quartal den Umsatz weiter
  • 185 Leser

Energie Nachhhaltigkeit wird verfehlt

Die Internationale Energieagentur (IEA) hat vor Konsequenzen eines weiteren Anstiegs des Energieverbrauchs gewarnt. Laut einem Szenario der Agentur, das aktuelle Politikabsichten und -ziele bereits berücksichtigt, dürften weltweit vereinbarte Nachhaltigkeitsziele langfristig deutlich verfehlt werden. Der weltweite Energieverbrauch wird demnach bis weiter
  • 146 Leser
Arbeitslohn

Extraleistung für Geschenke

Das 13. Gehalt ist für die Hälfte der Deutschen ein Zusatzverdienst. Bei Kündigungen muss es unter Umständen zurückgezahlt werden.
Endlich einkaufen! Viele Beschäftigte warten sehnsüchtig auf ihr Novembergehalt, denn damit wird das Weihnachtsgeld ausgezahlt. Immerhin 53 Prozent der Arbeitnehmer erhalten solch ein 13. Gehalt. Bei Jobs mit Tarifvertrag variieren die Zahlen je nach Umfrage zwischen 76 und 87 Prozent. Der Einzelhandel freut sich über die zusätzliche Kaufkraft, weiter
  • 196 Leser

Flixbus kündigt Klage an

Busunternehmen sieht sich durch Senkung der Mehrwertsteuer für Tickets der Deutschen Bahn benachteiligt.
Das Fernbus-Unternehmen Flixbus (München) sieht sich von den Klimaplänen der Bundesregierung benachteiligt und hat eine Klage beim Bundesverfassungsgericht angekündigt. Zudem erwäge das Unternehmen eine Beschwerde bei der EU-Kommission, wie Mitgründer André Schwämmlein sagte. Dafür hat Flixbus ein Rechtsgutachten erstellen lassen, das die geplante weiter
  • 168 Leser
Altersversorgung

Grundrente häufig eher bescheiden

Mehrere hundert Euro im Monat dürften die Ausnahme sein. Die Beiträge bleiben voraussichtlich bis 2024 stabil. Die Renten könnten Mitte 2020 um gut drei Prozent steigen.
In vielen Fällen dürfte die Grundrente recht niedrig ausfallen, warnen die Rentenversicherer. Zwar kann der Zuschlag für langjährige Beitragszahler, die im Alter nur wenig Rente bekommen, bis zu 450 EUR im Monat betragen, schätzt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung, Alexander Gunkel. Doch das ist nur der Extremfall. In vielen weiter
  • 237 Leser

Konflikt drückt Stimmung

Die Unsicherheit im Handelskonflikt hat den Dax leicht ins Minus gedrückt, nachdem er am Vortag von einem Mix aus guten Geschäftszahlen, Hoffnung im Handelsstreit und Rekorden an den US-Börsen profitiert hatte. In diesem trüben Umfeld zählte der europäische Autosektor zu den schwächsten Branchen. Im Dax weiteten die Aktien von Continental ihre weiter
  • 169 Leser

Konkurrenz für Stuttgarter Taxifahrer

Nutzer können Dienste des US-Fahrtenvermittlers ab sofort buchen. Es ist das siebte Gebiet in Deutschland.
Der Fahrdienstvermittler Uber bietet seine Dienste nun auch in Stuttgart an. Seit Mittwoch könnten Nutzer in der Landeshauptstadt und in umliegenden Landkreisen über die Uber-App Fahrten mit einem professionellen Fahrer buchen, teilte der US-Konzern mit. Neben Stuttgart werden demnach auch Pforzheim sowie die Landkreise Rems-Murr, Calw, Ludwigsburg, weiter
  • 195 Leser
Kopf des Tages

Kopf des Tages

Hildegard Müller , langjährige CDU-Politikerin, soll Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) werden. Offenbar soll noch im November die Nachfolge des bisherigen VDA-Präsidenten Bernhard Mattes beschlossen werden. Müller war bis vor kurzem Vorstandsmitglied des Energiekonzerns Innogy und jahrelang Hauptgeschäftsführerin des Energieverbandes weiter
  • 170 Leser

Leoni Kabelspezialist in den roten Zahlen

Für den Kabel- und Bordnetzspezialisten Leoni bleibt die Lage ernst. Im dritten Quartal litt der Zulieferer weiter unter der anhaltenden Schwache der Automärkte und rutschte tief in die roten Zahlen. Unter dem Strich stand ein Minus von 88 Mio. EUR, nachdem 2018 noch ein Gewinn von 23 Mio. EUR erwirtschaftet wurde. Der Umsatz sank um weiter
  • 150 Leser

Mehr Umsatz im Hafen

Die Hamburger Hafen und Logistik AG hat in den ersten neun Monaten 2019 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,3 Prozent auf gut 1 Mrd. EUR gesteigert. Das Ergebnis liegt bei 83,8 Mio. EUR. Foto: Christian Charisius/dpa weiter
  • 161 Leser

Milliarden für Aufstocker

Der Staat hat die Löhne arbeitender Hartz-IV-Empfänger 2018 um fast 10 Mrd. EUR aufgestockt. Zwischen 2007 und 2018 wurden dafür mehr als 117 Mrd. EUR ausgegeben. 2018 gab es rund 950 000 Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem Erwerbstätigen, die Hartz IV bezogen. EU erlaubt Einstieg Für den Einstieg beim Medienkonzern Axel Springer weiter
  • 165 Leser

Nutzer legen Disney lahm

Ein Nutzeransturm hat dem neuen Streaming-Dienst von Disney einen Start mit technischen Problemen beschert. Kunden beklagten sich über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen. Disney erklärte, man arbeite daran, die Probleme zu beheben. Das Interesse der Nutzer habe noch über den bereits hohen Erwartungen weiter
  • 160 Leser

Preise auf Tiefstand

Energie ist billiger und dämpft die gesamte Entwicklung.
Sinkende Energiepreise haben die Inflation im Oktober im Jahresvergleich auf 1,1 Prozent gedrückt – der niedrigste Stand seit Februar 2018. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Im September waren die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat noch um 1,2 Prozent gestiegen und im August um 1,4 Prozent. Vor allem gesunkene Energiepreise weiter
  • 155 Leser

Sixt macht mehr Umsatz

Der Autovermieter Sixt (Pullach) hat im dritten Quartal den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 13 Prozent auf 891,2 Mio. EUR gesteigert. Allerdings sank der Überschuss: Unter dem Strich stand ein Gewinn von 115,2 Mio. EUR. – knapp 4 Prozent weniger als im Vorjahr. Rekord für LinkedIn LinkedIn hat mittlerweile 14 weiter
  • 160 Leser

Staat soll Zustellung fördern

Verlage und Bundesarbeitsministerium suchen Lösungen, wie der Vertrieb in der Fläche gesichert werden kann.
Viele deutsche Tageszeitungen ächzen unter den stark gestiegenen Logistikkosten. Gab die Branche vor fünf Jahren noch 952 Mio. EUR dafür aus, so werden es im Jahr 2020 bereits 1,3 Mrd. EUR sein. „Der drastische Anstieg hat viel mit der Einführung des Mindestlohns zu tun“, sagt Dietmar Wolff, der Hauptgeschäftsführer des weiter
  • 167 Leser

Stahlkonzern mit Millionenverlust

Der Stahlkonzern Salzgitter AG ist wegen der Konjunkturschwäche und der Risikovorsorge zu einer drohenden Kartellstrafe in die roten Zahlen abgerutscht. Vergleichsweise gut lief das Geschäft in der Technologiesparte. Nach neun Monaten ergab sich ein Verlust von 29,8 Mio. EUR. Im Vorjahreszeitraum hatte Salzgitter noch ein Plus von 194 Mio. EUR weiter
  • 177 Leser

Trump klagt über Barrieren

Der US-Präsident hält die EU für schlimmer als China.
US-Präsident Donald Trump hat Handelsbarrieren der EU beklagt. Diese seien „in vielerlei Hinsicht schlimmer als China“. Brüssel und Washington verhandeln derzeit über ein Handelsabkommen. Bis Mitte November wollte Trump über angedrohte höhere Zölle auf Einfuhren von Autos aus der EU entscheiden. Es gab Spekulationen, wonach er die weiter
Kommentar Caroline Strang zur Verteilung des 13. Monatsgehalts

Zeichen für Schieflage

Ein paar hundert Euro mehr tun besonders gut, wenn sich das arbeitsreiche Jahr dem Ende zuneigt. Es ist eine finanzielle Anerkennung, gut angelegt für Weihnachtseinkäufe, Winterurlaub oder die Autoversicherung. Nur die Hälfte der Arbeitnehmer kommt allerdings in den Genuss von Weihnachtsgeld. Wer wie viel bekommt und wer eben nicht, macht die Ungerechtigkeit weiter
  • 161 Leser