Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 17. Oktober 2019

anzeigen

Regional (2)

Leichtbautag im Gmünder Forum

Technologie Der regionale Technologietag Leichtbau rückt eine besondere Schlüsseltechnologie in den Mittelpunkt.

Schwäbisch Gmünd. Leichtbau hat für den Wirtschaftsstandort Ostwürttemberg immense Bedeutung. Um diese Schlüsseltechnologie voranzutreiben, unterstützt die IHK Ostwürttemberg durch den gemeinsam mit dem Technologiezentrum Leichtbau und der Leichtbau BW organisierten Technologietag Leichtbau Regional. Hierbei versammeln sich am Donnerstag, 24.

weiter
  • 392 Leser

Die Säge korrigiert Bedienerfehler

Industriedialog Manuel Friebolin vom Holzmaschinen-Hersteller Homag hat in Aalen ein intelligentes System vorgestellt, das Werkern beim Zuschneiden von Brettern assistiert.

Aalen

Eine intelligente Säge, die menschliche Bediener unterstützt, hat Manuel Friebolin vom Maschinen- und Anlagenhersteller Homag in einem praxisnahen Vortrag an der Hochschule Aalen vorgestellt. Interessant fanden die Zuhörer auch seine Antworten auf die Frage, warum überhaupt noch ein menschlicher Bediener notwendig ist – und nicht gleich

weiter
  • 5
  • 852 Leser

Überregional (22)

Abschied von der Wirtschaft

27 Jahre lang hat Wirtschaftsredakteur Helmut Schneider für diese Zeitung gearbeitet, am Mittwoch fuhr er zum letzten Mal mit dem Bus in die Redaktion. Als Kolumnist bleibt er der SÜDWEST PRESSE erhalten. Foto: Volkmar Könneke weiter
  • 149 Leser

Alitalia Konzerne zeigen Interesse

Die italienischen Staatsbahnen (FS) und der Infrastrukturkonzern Atlantia haben Interesse an einer Übernahme der Fluggesellschaft Alitalia bekräftigt. Sie machen ihren Einstieg aber von Bedingungen abhängig: So müsse sich etwa ein weiteres Unternehmen beteiligen, zudem müsse ein Geschäftsplan ausgearbeitet werden. Nach Vorstellungen der italienischen weiter
  • 138 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

Ceconomy-Chef droht Rauswurf

Führungskrise bei Ceconomy: Dem Chef des vor allem durch seine Elektronikketten Media Markt und Saturn bekannten Elektronikhändlers Jörn Werner droht nach nur siebeneinhalb Monaten an der Konzernspitze der Rauswurf. Der Ceconomy-Aufsichtsrat werde am Donnerstag über „eine mögliche vorzeitige Beendigung der Bestellung des Vorstandsvorsitzenden“ weiter
  • 154 Leser

Erfolgreicher Strategiewechsel

Aldi Süd und Nord bauen ihr Sortiment um: Sie legen Eigenmarken zusammen und setzen stärker auf namhafte Hersteller. Das verändert die Branche.
Schlägt man den aktuellen Aldi-Prospekt auf, springen einem die Markenartikel förmlich ins Auge. Ehrmann-Joghurt 37 Prozent reduziert, Iglo-Schlemmerfilet, nimm2-Bonbons auch günstig. Hinten geht es so weiter, Ariel-Waschmittel, Hakle-Feuchtücher, Body Lotion von Nivea, Dr. Oetker-Pizza und Philadelphia sollen die Kunden locken. Die Mischung aus weiter

Fehmarnbelt: Bahn weist Prognose zurück

Die Deutsche Bahn hat Prognosen des Bundesrechnungshofs über die Kosten der geplanten Fehmarnbeltquerung über 3,5 Mrd. EUR zurückgewiesen. Die Kosten lägen nach derzeitigem Stand bei 1,7 Mrd. EUR. Foto: ICONO A/S/Femern A/S/dpa weiter
  • 155 Leser

Gutverdiener Erziehungszeiten weiter umstritten

Eltern, die während der Kindererziehung viel gearbeitet oder gut verdient haben, bekommen bei der Rente weiterhin geringere Erziehungszeiten angerechnet. Dies ist nicht verfassungswidrig, wie das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. Die Zahl der Betroffenen steigt monatlich, derzeit sind es geschätzt rund 850 000. Die unterlegenen weiter
  • 143 Leser

Höhenflug hält an

Die Hoffnung auf eine bevorstehende Einigung zwischen der EU und Großbritannien im Brexit-Streit hat den deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte weiter angetrieben. Der deutsche Leitindex erklomm zwischenzeitlich den höchsten Stand seit 14 Monaten. Aus den USA wurden schwache Einzelhandelsdaten veröffentlicht, zugleich aber positive Daten vom Immobilienmarkt. weiter
  • 169 Leser

Hörgerätebranche hat keine Zukunftssorgen

Die Europäische Union der Hörakustiker (EUHA) blickt aufgrund der alternden Bevölkerung optimistisch in die Zukunft. In Deutschland wurden laut EUHA im vergangenen Jahr 1,35 Mio. Hörgeräte an Patienten mit Hörschädigung abgegeben. Insgesamt tragen weit mehr als 3 Mio. Menschen Hörhilfen. In Deutschland arbeiten den Angaben der weiter
  • 168 Leser

Huawei begrüßt neue Regeln

Trotz Kritik will die Bundesregierung den chinesischen Konzern beim 5G-Ausbau nicht ausschließen.
Der chinesische Telekomriese Huawei hat die neuen deutschen Sicherheitsregeln für den Ausbau des schnellen Mobilfunknetzes nach dem 5G-Standard begrüßt. Es schaffe gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Anbieter, sagte ein Sprecher am Mittwoch. „Dieses Vorgehen, das auf Fakten und Standards basiert, hat beispielhafte Bedeutung, um globale weiter
  • 150 Leser

Investoren gehen höhere Risiken ein

Der Internationale Währungsfonds warnt vor den Folge riskanter Anlagen von Fonds und Pensionskassen.
Angesichts niedriger Zinsen gehen institutionelle Investoren wie Fonds, Pensionskassen oder Versicherer dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge immer höhere Risiken ein. Investitionen in riskantere und weniger liquide Anlagen würden zu „Schwächen“ führen, die „düstere Folgen für die globale Finanzstabilität“ haben weiter
  • 143 Leser

IT-Probleme bei Firmen

Interne Störung und Cyberangriff stören Produktionen.
Eine IT-Störung hat am Dienstag für einige Stunden die Produktion beim Sportwagenbauer Porsche lahmgelegt. Betroffen waren das Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen sowie das Werk in Leipzig, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte. Zuvor hatte „Spiegel Online“ berichtet. Es habe sich um ein internes Problem gehandelt, das sich auf Produktion weiter

Lieferengpässe denkbar

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, warnt Verbraucher vor den Folgen eines harten Brexits: „Ein ungeregelter Brexit würde über Jahrzehnte gewachsene internationale Wertschöpfungs- und Lieferketten empfindlich stören.“ Vorwürfe gegen Halkbank Das US-Justizministerium geht wegen Betrugs, weiter
  • 141 Leser

Mieter wehren sich mit Erfolg

Im Münchner Stadtteil Schwabing gehen zahlreiche Bewohner gegen einen dreisten Plan von Mieterhöhung vor – und erhalten vor Gericht Recht.
Die bundesweite Mietpreisbremse zieht offenbar doch, zumindest im Fall der Bewohner von 220 Wohnungen im Hohenzollernkarree in München-Schwabing. Die sahen sich Ende 2018 mit der Ankündigung drastischer Mieterhöhungen von bis zu fast 100 Prozent konfrontiert. Denn das Ensemble sollte umfangreich renoviert werden. Bei der Mitteilung weiter
  • 218 Leser

Missbrauchte Marktmacht

Chiphersteller muss Geschäftspraktiken sofort stoppen.
Die EU-Kommission wirft dem US-Chiphersteller Broadcom wettbewerbswidrige Nutzung seiner Marktmacht vor und verlangt den sofortigen Stopp dieser Praktiken. Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager setzte dem Konzern dazu am Mittwoch eine Frist von 30 Tagen. Broadcom, ein ehemals asiatisches Halbleiterunternehmen, das in die USA umgezogen war, ist derzeit weiter
  • 136 Leser
Kommentar Dieter Keller zu den Einnahmen der Kommunen

Schwer zu vermeiden

Auf den ersten Blick klingt es merkwürdig: Die Steuereinnahmen der Städte und Gemeinden haben ein Rekordniveau erreicht, und im letzten Jahr haben sie einen Milliarden-Überschuss erwirtschaftet. Trotzdem wollen sie auch in Baden-Württemberg an der Gebühren- und Steuerschraube drehen. Näher besehen gibt es dafür sehr wohl gute Gründe. Gebühren, weiter
  • 149 Leser

Siemens Neuer Name für Energiesparte

Siemens gibt seinem Energiegeschäft vor der Abspaltung einen eigenen Namen. Der Geschäftsbereich, der im September 2020 an die Börse gebracht werden soll, wird voraussichtlich ab April kommenden Jahres „Siemens Energy“ heißen. Das künftig eigenständige Energiegeschäft hat rund 88 000 Mitarbeiter und machte zuletzt einen Jahresumsatz weiter

Staatshilfe Thomas Cook zieht Antrag zurück

Der insolvente Reiseveranstalter Thomas Cook muss vorerst ohne staatliche Hilfe ums Überleben kämpfen. Die deutsche Tochter des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook hat ihren Antrag auf einen staatlichen Brückenkredit zurückgezogen. Als Grund wurden „insolvenzrechtliche Schwierigkeiten“ angegeben. Dem Vernehmen nach bestand das Hauptproblem weiter
  • 134 Leser

Stuttgart autofrei Olymp-Chef kritisiert Pläne

Die Pläne für eine autofreie Stuttgarter Innenstadt stoßen bei Unternehmen auch im Umland auf Bedenken. Ein autofreier Bereich innerhalb des City-Rings werde sich negativ auf Absatzchancen auswirken, warnte der Geschäftsführer des Hemdenherstellers Olymp in Bietigheim-Bissingen, Mark Bezner. Er befürchtet, dass Kunden abgeschreckt werden, wenn weiter
  • 148 Leser

Viele Jobs vor dem Aus

Autozulieferer reagiert auf den Strukturwandel.
Der Automobilzulieferer Allgaier (Uhingen) plant einen umfangreichen Stellenabbau. Der Strukturwandel in der Automobilbranche, erschwerte Handelsbeziehungen sowie der globale Konjunktureinbruch erforderte eine Restrukturierung in mehreren Bereichen. Eine konkrete Zahl wird nicht genannt. Renate Gmose warnt davor, den Werkzeugbau aufzugeben. Für die weiter
  • 104 Leser

Viele Südwest-Kommunen planen höhere Gebühren

Zahlreiche Städte und Gemeinden wollen laut einer Studie mehr für Müll und Parken verlangen.
Viele Bürger in Baden-Württemberg müssen sich einer Studie zufolge auf steigende Gebühren etwa für Müll oder Parken einstellen, bleiben bei Grund- und Gewerbesteuern aber weitgehend von Erhöhungen verschont. Im Südwesten planten 60 Prozent der Städte und Gemeinden ab einer Größe von 20 000 Einwohnern, in diesem oder im kommenden weiter
  • 161 Leser

Wacker Chemie Jahresprognose gekappt

Der Chemiekonzern Wacker streicht wegen anhaltend schwacher Preise für Polysilicium seine Jahresziele zusammen. Der Umsatz werde 2019 voraussichtlich stagnieren, und der operative Gewinn (Ebitda) dürfte um 30 Prozent niedriger ausfallen als im Vorjahr, teilte das im S-Dax gelistete Unternehmen mit. Bisher war der Vorstand von einem Rückgang um 10 weiter
  • 125 Leser

Werben um VW-Werk

Bulgarien erwägt im Wettstreit mit der Türkei um den Standort eines neuen VW-Werkes eine Aufstockung des Angebots. „Sollte es eine Möglichkeit nach der europäischen Gesetzgebung geben, könnten wir unser finanzielles Angebot überdenken“, sagte der Chef der staatlichen Agentur für Investitionen, Stamen Janew. TV für Brexit-müde Briten weiter