Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 26. September 2019

anzeigen

Regional (2)

Strategien für die digitale Zukunft

Veranstaltung IHK und Digitalisierungszentrum Ostwürttemberg vermitteln Praxistipps für Unternehmen.

Heidenheim. Digitale Technologien bieten Chancen, um neue Serviceangebote entwickeln zu können. Zugleich verändert die Digitalisierung auch Geschäftsmodelle. Bei der Veranstaltung der IHK Ostwürttemberg und des Digitalisierungszentrums Ostwürttemberg zeigen Experten am Montag, 7. Oktober, um 18 Uhr in der IHK Heidenheim, wie dies erfolgreich funktioniert.

weiter
  • 314 Leser

Algorithmen kennen uns besser als wir

FORUM Welche Antworten regionale Experten auf die Kernfragen des Megatrends Digitalisierung geben. Und weshalb wir die Transformation mutig als Chance und nicht als Risiko sehen sollen.

Schwäbisch Gmünd.

Die über 100 Teilnehmer des „Forum Digitalisierung“ in der Wissenswerkstatt Eule waren sich mit Richard Arnold einig: „Wir haben in der Region kompetente Experten, die Antworten zu den Fragen der Digitalisierung geben können“. Der Gmünder OB dankte dafür den Referenten und den Veranstaltern Wirtschaft

weiter
  • 5
  • 650 Leser

Überregional (23)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Prüfkonzern Dekra (Stuttgart) nimmt nach seinem Einstieg in den chinesischen Markt künftig auch Fahrzeuge in Chile unter die Lupe: „Die chilenischen Behörden nehmen dieses Thema genauso ernst wie wir.“ 2 Der Flugzeugbauer Airbus könnte bald einen Großauftrag aus Indien bekommen. Die Billig-Airline SpiceJet erwägt die Bestellung weiter
  • 115 Leser

Amazon Allianz für Assistenten

Eine neue Unternehmensallianz rund um Amazon will dafür sorgen, dass in Zukunft auf vielen Geräten mehrere Sprachassistenten nebeneinander laufen können. Zu den mehr als 30 Firmen gehören unter anderem BMW und Spotify, die Hifi-Spezialisten Bose, Sony und Sonos sowie Chip-Konzerne wie Intel, Qualcomm und NXP. Apple und Google, deren Sprachassistenten weiter
  • 200 Leser

Auf dem Bau brummt es nach wie vor

Trotz vieler Unsicherheiten sind die Auftragsbücher voll. Bei industrienahen Betrieben kommt die Flaute an.
„Uns geht es hervorragend“, sagt Hans Peter Wollseifer. Der Präsident des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH) hat auch angesichts der stotternden Konjunktur keine Sorgen. Er rechnet für das Handwerk in Deutschland mit 4 Prozent Umsatzwachstum im laufenden Jahr. Doch an ein paar Stellen wirken sich Brexit, Handelsschranken und weiter
  • 210 Leser
Deutsche Thomas Cook ist pleite

Bekommen Urlauber von Thomas Cook alles zurück?

Jetzt hat auch der deutsche Ableger Insolvenz beantragt. Er hofft noch auf Staatshilfen.
Wer mit Thomas Cook, Neckermann Reisen oder Öger Tours in den nächsten Wochen in Urlaub fahren wollte, droht unfreiwillig zu Hause zu bleiben: Nach der britischen Mutter haben gestern auch die deutschen Thomas-Cook-Gesellschaften Insolvenz beantragt. „Der reguläre Geschäftsbetrieb ist eingestellt“, hieß es aus der Zentrale. Das gilt weiter
  • 331 Leser

Chef muss nach einem Jahr gehen

Guido Kerkhoff muss seinen Posten überraschend räumen. Der Aufsichtsrat wünscht neue Kräfte.
Beim Traditionskonzern Thyssenkrupp steht erneut ein Wechsel an der Führungsspitze an. Vorstandschef Guido Kerkhoff soll nach dem Willen maßgeblicher Aufsichtsräte nach etwas mehr als einem Jahr schon wieder gehen. Der Personalausschuss des Aufsichtsrats habe dem Aufsichtsrat empfohlen, mit Kerkhoff „Verhandlungen über eine zeitnahe Beendigung weiter
  • 196 Leser

Continental Umbauprogramm gegen die Krise

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental will sich mit einem weitreichenden Umbauprogramm gegen die aufziehende Branchenkrise stemmen. Bis Ende 2023 seien weltweit 15 000 Stellen von Veränderungen betroffen, davon 5000 in Deutschland. Bis 2029 dürften sogar 20 000 Stellen betroffen sein. Ein „Conti“-Sprecher betonte, weiter
  • 212 Leser
Dienstleistungsgewerkschaft Verdi

Der andere Frank

Nach mehr als 18 Jahren ist der erste Wechsel an der Verdi-Spitze vollzogen. Der neue Vorsitzende Frank Werneke steht für einen anderen Stil, politisch schließt er aber an die Ära Bsirske an.
Wie lange dauert eine Ewigkeit? In der Verdi-Zeitrechnung sind es genau 18 Jahre, sechs Monate und vier Tage. So lange war Frank Bsirske der „ewige Vorsitzende“ der 2001 gegründeten Dienstleistungsgewerkschaft. Nun hat der 67-jährige einem Jüngeren Platz gemacht: Frank Werneke (52), bisher Vize. Von Ziehvater und Ziehsohn kann kaum die weiter
  • 239 Leser

Dritter Verlusttag in Folge

Der Abwärtstrend des Dax hält an. Der deutsche Leitindex verzeichnete am Mittwoch den dritten Verlusttag in Folge nach der vorangegangenen Erholungsrally. Analysten vertraten die Ansicht, nach dem „Freudentaumel“ der vergangenen Wochen hätten die schwachen europäischen Einkaufsmanagerindizes am Montag die schlechte Stimmung ausgelöst. weiter
  • 238 Leser

Google Konzern will weiter nicht bezahlen

Der US-Internetkonzern Google will für Nachrichten und andere Presseinhalte auch in Zukunft nicht bezahlen. Das Unternehmen erklärte, stattdessen sollten Ausschnitte aus Artikeln sowie Fotos und Videos nicht mehr ohne Zustimmung der Mediengruppen online erscheinen. Damit will sich Google an die neuen EU-Regeln zum Urheberrecht halten. Frankreich hatte weiter
  • 217 Leser

Kritikerin tritt zurück

Lautenschläger will nicht mehr Mitglied des Direktoriums sein.
EZB-Direktoriumsmitglied Sabine Lautenschläger tritt vorzeitig zurück. Die Juristin habe den Chef der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, darüber informiert, dass sie ihren Posten zum 31. Oktober dieses Jahres vorzeitig räumen werde, teilte die EZB am Mittwochabend mit. Die gebürtige Stuttgarterin war seit Januar 2014 Mitglied des Rates und weiter
  • 375 Leser

Mega-Airport für Peking eröffnet

Nach nur vier Jahren Bauzeit ist der internationale Flughafen Pekings eröffnet worden. Der Mega-Airport in Daxing soll zunächst 45 Mio. Passagiere im Jahr abfertigen und später auf 100 Mio. erweitert werden. Foto: Thomas Suen/Pool/afp weiter
  • 231 Leser

Michelin Reifenhersteller schließt Werk

Der französische Reifenhersteller Michelin schließt sein Werk bei Bamberg mit 858 Mitarbeitern. Die Produktion in dem fränkischen Ort Hallstadt soll Anfang 2021 eingestellt werden. Michelin sprach in einer Erklärung von Möglichkeiten zur Frühverrentung und „Hilfsmaßnahmen zur inneren und externen Mobilität“ für die Mitarbeiter. weiter
  • 118 Leser

Mode-Glamour in Paris

Yves Saint Laurent ist seit zehn Jahren tot. Seine Mode lebt weiter: Ein Model präsentiert die Frühjahr- und Sommerkollektion des französischen Modehauses Saint Laurent auf der Fashion Week in Paris. Foto: Christophe Archambault/afp weiter
  • 201 Leser

Nike hebt ab

Der US-Sportartikelhersteller Nike hat seinen Nettogewinn im abgelaufenen Quartal auf 1,4 Mrd. Dollar (knapp 1,3 Mrd. EUR) gesteigert. Das sind 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Foto: Ethan Miller/afp weiter
  • 219 Leser
Kommentar Dieter Keller zur Staatsbürgschaft für Condor

Nur im Ausnahmefall

Wenn großen Unternehmen die Pleite droht, kommen die Politiker. Bei kleinen kommt gleich der Insolvenzverwalter. Dass an dieser Regel etwas dran ist, zeigt der Fall Condor: Der deutsche Charterflieger hat nach der Insolvenz seiner britischen Mutter Thomas Cook prompt eine Staatsbürgschaft vom Bund und vom Land Hessen für einen 380-Millionen-Kredit weiter
  • 238 Leser

Osram heiß begehrt

Die Bieterschlacht um Osram nimmt dramatische Züge an: Mit neuem Partner und höherem Angebot will der eigentlich bereits unterlegene US-Finanzinvestor Bain Capital den in Führung liegenden österreichischen Sensorhersteller AMS bei der Übernahme doch noch ausstechen. Mehr Strom im Herbst Laut Eon verbraucht ein Haushalt im Herbst und Winter im Schnitt weiter
  • 115 Leser

Razzia wegen Geldwäsche

Institut soll in einigen Fällen keine Meldung erstattet haben.
Im Zusammenhang mit dem Geldwäsche-Skandal bei der dänischen Danske Bank haben Ermittler in der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt nach Beweisen gesucht. Das hat die Deutsche Bank bestätigt. Der Vorwurf: Die Deutsche Bank soll in einigen Fällen keine Geldwäscheverdachtsmeldungen gemacht haben, obwohl das angezeigt gewesen wäre. Dem Vernehmen weiter
  • 121 Leser

Siemens Konzern streicht weniger Stellen

Siemens reduziert seine bisherigen Stellenabbaupläne in der Energiesparte. Statt 1400 Jobs sollen in Deutschland nur noch 1100 Arbeitsplätze wegfallen. In Erlangen, dem am stärksten betroffenen Standort, sollen 450 Stellen wegfallen und nicht wie bisher angekündigt 600. Im Schaltwerk Berlin ändert sich die Zahl von 470 auf 410, im Trafowerk Nürnberg weiter
  • 186 Leser

So ist's richtig

Ein Schmuckbild in unserer Dienstag-Ausgabe enthielt einen Fehler. Richtig muss es heißen: „Knapp 300 Mio. Tonnen Güter haben die deutschen Seehäfen im vergangenen Jahr umgeschlagen“. Wir bitten dies zu entschuldigen. Ikea baut auf Der schwedische Möbelriese Ikea macht weiter gute Geschäfte. Der Umsatz mit eigenen Möbelhäusern sei weiter
  • 203 Leser
Teamviewer geht an die Börse

Tänzchen auf dem Parkett

Die Göppinger Softwareschmiede schafft den größten Börsengang in Europa in diesem Jahr. Experte warnt aber vor einem Hype.
An eine solche Party auf dem altehrwürdigen Frankfurter Börsenparkett können sich selbst seit Jahrzehnten aktive Händler nicht erinnern. „Endlich mal was los hier“, sagt Oliver Roth, Chef-Händler beim Bankhaus Oddo Seydler am Mittwochmorgen kurz vor 9 Uhr. 300 Beschäftigte des Göppinger Softwareunternehmens Teamviewer in weißen Poloshirts weiter
  • 273 Leser

Wenig Ahnung von Finanzen

Viele Jugendliche wünschen ein eigenes Schulfach Wirtschaft.
Viele junge Leute in Deutschland haben laut einer Studie Wissenslücken bei Wirtschafts- und Finanzthemen. Die Mehrheit der Befragten könne Grundbegriffe wie Dax, Rendite und Liquidität nicht erklären, ergab eine Umfrage der Bank Comdirect. Zwar wüssten die allermeisten, was sich hinter Zinsen oder Aktien verberge. Doch schon mehr als ein Drittel weiter
  • 208 Leser

WeWork-Chef geht

Der Chef und Mitbegründer des US-Büroraumanbieters WeWork, Adam Neumann, gibt mit seinen Posten auf. Dies sei „im besten Interesse des Unternehmens“. Zwar stehe WeWork gut da. Die in ihn gesetzten Erwartungen hätten sich jedoch so entwickelt, dass sie davon ablenkten. Viele zahlen für Recycling Immer mehr Hersteller von Verpackungen weiter

Wohnungsmarkt Mieten belasten Studenten

Studenten müssen einer Studie des Finanzberaters MLP zufolge zufolge in vielen Universitätsstädten so hohe Mieten zahlen wie nie zuvor. Zugleich halten ihre Durchschnittseinkommen mit dem Anstieg der Wohnkosten nicht Schritt. Demnach sind die Mieten für eine Musterwohnung in 30 Städten binnen eines Jahres um durchschnittlich 4,6 Prozent gestiegen. weiter
  • 185 Leser