Artikel-Übersicht vom Montag, 19. August 2019

anzeigen

Regional (2)

I Live: Umzug und Aufbruch

Immobilien Der Umzug in die neue Aalener Zentrale läuft derzeit, die Geschäfte bei i Live laufen auf Hochtouren. Projekte und neues Gebäudekonzept.

Aalen

Während viele Firmen die Sommerferien für ein kurzes Durchschnaufen nutzen, laufen die Vorbereitungen für den Auszug bei der Aalener I-Live-Gruppe derzeit auf Hochtouren. Anfang September will der Immobilienspezialist den Umzug vom Proviantamt in seine neue Zentrale am Burgstallkreisel vollzogen haben.

Weitere Mieter sowie die Gastronomien

weiter
  • 3
  • 1229 Leser

Syfit hat eine neue App entwickelt

Innovation Das Programm soll eine unkomplizierte digitale Pflege und Analyse von Betriebsmitteln ermöglichen.

Aalen. Damit sich Papierberge nicht auf dem Schreibtisch stapeln und zeitraubende Dokumentationen den eigentlichen Tagesablauf im Unternehmen verhindern, hat die Aalener Syfit GmbH die Software „AYE-D.NET“ entwickelt. Diese ermögliche eine unkomplizierte digitale Pflege und Analyse der Betriebsmittel sowie die Verwaltung von Produktdaten,

weiter
  • 1
  • 693 Leser

Überregional (9)

„Keinen Arzt, keinen Pfarrer“

Trotz Branchenflaute sind die deutschen Zulieferer weitgehend optimistisch. Doch es gibt bereits erste Entlassungen. Selbst Werksschließungen sind möglich.
Eine mobile Branche geht am Stock. Abbau von Arbeitszeitkonten, Personalreduzierung, Standortverlagerung, sogar Werksschließungen: Die Autozulieferer in Deutschland diskutieren landauf landab, wie sie sich am sinnvollsten gegen die Branchenflaute wappnen. Die Automobilindustrie und damit die Zulieferer hat mit der möglichen Abkehr vom Verbrennungsmotor weiter
  • 368 Leser

Ausbildung Noch viele Stellen sind unbesetzt

Wenige Wochen vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres sind noch mehr Ausbildungsplätze unbesetzt als im Vorjahr. Der Vorjahresvergleich zeigt: Die Zahl der Bewerber sinkt, währen die Zahl der offenen Stellen ansteigt, sagte der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Christian Rauch. Ende Juli waren den Angaben zufolge noch 30 500 weiter
  • 203 Leser

Autos online anmelden

Autos und Motorräder können vom 1. Oktober an bei den Behörden auch direkt online angemeldet werden. „Wir wollen weg vom Papierkram und lästigen Behördengängen hin zu einer modernen, digitalen Verwaltung“, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer „Focus Online“. Ja zum Tierwohllabel Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner weiter
  • 176 Leser

Berufswahl Informationen für Grundschüler

Der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit fordert, das Thema Berufswahl in der Schule schon viel früher aufzugreifen. „Information zu den Berufen und Berufswahl muss in der Grundschule anfangen“, sagte Christian Rauch. „Man muss Berufe erlebbarer machen. Da ist noch eine Menge Luft nach oben.“ Der Hebel seien weiter
  • 173 Leser

Kollegen nerven oft

Fast jeder Vierte fühlt sich durch Störungen gestresst.
Mehr als jeder zweite Beschäftigte im Dienstleistungssektor fühlt sich häufig bei der Arbeit unterbrochen oder durch technische Probleme, Telefonate oder Kollegen gestört. Das zeigt eine Studie der Gewerkschaft Verdi. Fast jeder Vierte ist nach eigenen Angaben durch solche Störungen gestresst. Nie oder selten gestört fühlen sich 48 Prozent der weiter
  • 174 Leser

Liebe zum Bargeld schwindet

Handy könnte wichtigstes Zahlungsmittel werden. Ein Viertel der Niederländer zahlt mobil.
Die Verbraucher in Deutschland rücken immer schneller von ihrer einstigen Vorliebe für das Bargeld ab. Einzelhandel und Bezahlbranche erwarten für die nächsten Jahre eine rasche Verbreitung digitaler Zahlverfahren – besonders über das Handy. „Die Entwicklung ist am Anfang und wird sich stark beschleunigen“, sagt Bezahlexperte weiter
  • 249 Leser
Börsenparkett

Noch mehr Probleme

Auch wenn die Börse am Freitag Entspannungssignale sendete: Die Stimmung auf dem Börsenparkett ist und bleibt schlecht. Mittlerweile ziehen auch bislang standhafte Optimisten den Kopf ein. Markus Reinwand, Aktienstratege der Landesbank Hessen-Thüringen, korrigiert seine Prognosen. Deutlich. Am Jahresende werden es statt 13 000 nur noch 12 000 weiter
  • 186 Leser

Strom wird wohl teurer

Bis zu 40 Euro mehr im Jahr könnte auf Haushalte zukommen.
Die Ökostrom-Umlage dürfte Experten zufolge die Strompreise im kommenden Jahr zusätzlich leicht steigen lassen. Die Denkfabrik Agora rechnet mit 6,5 bis 6,7 Cent pro Kilowattstunde – in diesem Jahr liegt die sogenannte EEG-Umlage bei 6,41 Cent. Verbraucher müssen demnach mit höheren Strompreisen rechnen, weil auch die Einkaufspreise an der weiter
  • 182 Leser