Artikel-Übersicht vom Freitag, 16. August 2019

anzeigen

Regional (1)

Konjunkturdelle oder Abschwung? Wie die heimische Wirtschaft reagiert

Der große Wirtschaftsreport: Automobilbau, Werkzeug- und Maschinenbau melden Auftragsrückgänge – Die Unternehmen in Ostwürttemberg bewerten die Situation unterschiedlich. Von Winfried Hofele und Bernhard Hampp

Aalen. Der Rückgang der weltweiten Automobilproduktion wird in diesem Jahr bei mehr als fünf Prozent liegen. Das sei keine kurzfristige Delle, hat auch Bosch-CEO Volkmar Denner in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ erklärt. Er kündigte einen Stellenabbau an. Auch der Werkzeug- und Maschinenbau klagen

weiter
  • 5
  • 1444 Leser

Überregional (24)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der US-Netzwerk-Spezialist Cisco rechnet für das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2020 nur mit einem Umsatzwachstum von 0 bis 2 Prozent. Analysten waren bisher von 2,56 Prozent ausgegangen. 2 Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist auf der Handelsplattform Bitstamp unter die Marke von 10 000 Dollar (8958 EUR) gesackt. Seit Beginn der Woche weiter
  • 168 Leser

Datenleck statt Datenschutz

Ein Student kam durch das Auskunftsrecht innerhalb von Minuten an sensible Daten. Unternehmen nehmen oft keine Identitätsprüfung vor.
Eigentlich ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union dazu da, intime Informationen aller Bürger zu schützen. Doch wie der britische Doktorand James Pavur nun gezeigt hat, kann sie auch für das Gegenteil missbraucht werden. Zahlreiche Firmen geben persönliche Daten ohne ausreichende Identitätskontrolle des Auskunftstellers weiter
  • 518 Leser

Deutschen vergeht die Lust aufs Auto

Der Dieselskandal hinterlässt deutliche Spuren. E-Autos gelten weiter nicht als massentauglich.
Der Dieselantrieb hat bei deutschen Autokäufern einen zunehmend schweren Stand, zudem lässt die Lust auf das Auto generell nach: Mit rund einem Drittel nach mehr als 40 Prozent vor 2 Jahren wollen weniger Deutsche in den kommenden 18 Monaten ein Auto kaufen. Aber wenn es ein neues Modell sein soll, schielt rund ein Viertel der Interessenten auf einen weiter
  • 259 Leser

Die Reihen sind schnurgerade

Ein Modellprojekt soll umweltfreundlichen Präzisionsackerbau in Baden-Württemberg ermöglichen. Grundlage sind hochgenaue Positionsdaten für die Maschinen.
Wenn Thomas Maas an seinem Einsatzort eintrifft, kommt der entspannte Teil seiner Arbeit: Stehen die Schlepper auf dem Feld, nimmt der Landwirt die Hände vom Steuer. „Ich muss nur kontrollieren, das macht alles automatisch“, schwärmt der 36-Jährige. Seine Traktoren finden sich allein auf dem Acker zurecht; auch die Geräte im Schlepp weiter
  • 237 Leser

Erneut auf Talfahrt

Die Androhung von Gegenmaßnahmen durch China im Handelskrieg mit den USA hat den Dax am Donnerstag erneut auf Talfahrt geschickt. Der Handel war von starken Schwankungen geprägt. Katherine Alexakis von der Investmentbank Goldman Sachs schätzt, dass der Handelskrieg das Wirtschaftswachstum in den USA mit 0,4 Prozentpunkten belasten dürfte. Lufthansa weiter
  • 198 Leser

Eurozone Wirtschaft wächst langsamer

Die Wirtschaft in der Eurozone ist im zweiten Quartal gewachsen. Der Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in den 19 Ländern der Währungsunion betrug zwischen April und Juni 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Im ersten Quartal waren es noch 0,4 Prozent. In allen 28 EU-Ländern betrug das Wachstum im zweiten Quartal 0,2 Prozent nach 0,5 Prozent weiter
  • 206 Leser

Gehalt Chef so teuer wie 278 Angestellte

Führungskräfte großer US-Unternehmen verdienen 278 Mal so viel wie ihre Angestellten. Das durchschnittliche Einkommen der Geschäftsführer der 350 größten Firmen belief sich 2018 auf 17,2 Mio. Dollar (15,4 Mio. EUR). Das geht aus einer Studie des Economic Policy Institute hervor. 1965 verdienten Chefs das 20-fache, 1989 bereits das 58-fache. Ihre weiter
  • 170 Leser

Höherer Mindestlohn

Der tariflichen Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk soll angehoben werden. Für Beschäftigte mit abgeschlossener Berufsausbildung soll er 2020 um 40 Cent auf 13,60 EUR pro Stunde steigen und ein Jahr später auf 14,10 EUR. Vodafone bietet 5G an Mit Standorten in Berlin baut Vodafone die Infrastruktur für den neuen Mobilfunkstandard 5G weiter aus: Die weiter
  • 278 Leser

K+S erwartet besseres Ergebnis

Höhere Verkaufszahlen und Kalipreise helfen dem Salzkonzern K+S. Dessen Chef Burkhard Lohr rechnet 2019 mit einem Ergebnis von 730 bis 830 Mio. EUR, nachdem er bisher 700 bis 850 Mio. EUR angepeilt hatte. Foto: Uwe Zucchi/dpa weiter
  • 183 Leser

Kritik an Antibiotika

Fast die Hälfte der in der Geflügelmast eingesetzten Antibiotika sind Reservemittel, für Fälle, in denen nichts mehr hilft – auch beim Menschen. „Das ist nicht akzeptabel“, kritisiert Ministerin Julia Klöckner. Foto: Carmen Jaspersen/dpa weiter
  • 215 Leser

Landwirten drohen harte Strafen

Der Entwurf für das neue Label sieht scharfe Kriterien vor. Der Bauernverband kritisiert das Verfahren.
Für das geplante staatliche Logo für Fleisch aus besserer Tierhaltung sollen regelmäßige Kontrollen kommen. Bei Verstößen sind zudem Sanktionen bis hin zu Gefängnisstrafen von bis zu einem Jahr oder Geldstrafen geplant. Das sieht ein Gesetzentwurf für das „Tierwohlkennzeichen“ vor, das Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) weiter
  • 204 Leser

Opel Logistikzentrum wird verkleinert

Der Autobauer Opel verkleinert im Zuge seiner Sanierung das Warenverteilzentrum am Stammsitz Rüsselsheim. Von derzeit 300 Stellen werden rund 200 gestrichen. Die Mitarbeiter sollen intern versetzt werden und andere Aufgaben übernehmen. Betriebsbedingte Kündigungen hat Opel bis Sommer 2023 ausgeschlossen. Für die Verteilung der Ersatzteile an die weiter
  • 195 Leser

Pesos für alle

Lohnerhöhungen , Steuersenkungen, Stundung von Schulden und Einfrieren der Treibstoffpreise für drei Monate: Drei Tage nach der Schlappe bei der Präsidenten-Vorwahl hat der argentinische Staatschef Mauricio Macri ein Bündel von Maßnahmen verkündet, mit dem Millionen Bürger und „alle kleinen und mittleren Unternehmen“ begünstigt werden weiter
  • 224 Leser

Rentner öfter mit Zusatzjob

Fachkräfte lassen sich häufig nicht schnell genug ersetzen.
Nach Erreichen des Rentenalters arbeiten vor allem Geringverdiener und gut Ausgebildete weiter – oft bei ihrem bisherigen Arbeitgeber. Laut Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit gingen aus dem Geburtsjahrgang 1950 kurz nach Erreichen des Rentenalters mit 65 Jahren noch rund 170 000 Menschen weiter
  • 102 Leser

Ringen um Stellenabbau

Mehr als 600 Jobs fallen weg. Der Betriebsrat will Sicherheit bis 2025.
Nach einem angekündigten Stellenabbau beim Autozulieferer Mahle will der Betriebsrat betriebsbedingte Kündigungen bis 2025 ausschließen. Das soll Teil einer neuen Beschäftigungssicherung für die gut 13 000 Mitarbeiter sein, die derzeit verhandelt wird. Die aktuelle Beschäftigungssicherung läuft noch bis Ende des Jahres. Erst vor wenigen weiter
  • 202 Leser

SGL Carbon Gewinnwarnung schockt Anleger

Nach einer Gewinnwarnung und dem Rücktritt des Vorstandschefs sind die Papiere des Kohlefaserspezialisten SGL Carbon um fast ein Drittel eingebrochen. Mit 3,714 EUR rutschten die Papiere unter ihr bisheriges Rekordtief aus dem Jahr 2002 und notieren erstmals überhaupt unter 4 EUR. Erst vor wenigen Tagen hatte das Management um Vorstandschef Jürgen weiter
  • 101 Leser

Streik bei Ryanair

Die irischen Piloten der Billigfluggesellschaft Ryanair wollen am 22. und 23. August für 48 Stunden die Arbeit niederlegen. Sie fordern mehr Gehalt sowie bessere Arbeitsbedingungen. Foto: Virginie Lefour/dpa weiter
  • 259 Leser

Tarif Südwestmetall verliert Mitglieder

Der Arbeitgeberverband Südwestmetall fürchtet angesichts hoher Tarifabschlüsse einen weiteren Mitgliederschwund. In den vergangenen 30 Jahren habe der Verband gut 300 Mitglieder verloren, rechnet Hauptgeschäftsführer Peer-Michael Dick vor. Zuletzt hatte Südwestmetall noch 695 Mitgliedsunternehmen. Diese halten sich verbindlich an das mit der IG weiter
  • 193 Leser

Tom Tailor gewinnt Zeit

Die angeschlagene Modekette Tom Tailor (Hamburg) gewinnt im Ringen um eine Sanierung Zeit. Die Vereinbarung über eine Brückenfinanzierung werde bis Mitte September verlängert, teilte das Unternehmen mit. Drillisch bleibt stabil Der Telekommunikationsanbieter 1&1 Drillisch (Maintal) hat von Anfang bis Mitte 2019 die Zahl der Mobilfunk-Kunden um etwa weiter
  • 210 Leser

Unternehmer werden selten

Mit steigendem Alter schwindet Interesse am eigenen Betrieb.
Der Unternehmergeist in Deutschland schwindet. Nur ein Viertel der Erwerbsbevölkerung hatte 2018 den Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit, wie aus einer Umfrage der Förderbank KfW hervorgeht. Das ist der niedrigste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2000. Damals hatten sich 45 Prozent eine selbstständige Tätigkeit gewünscht. Als Gründe gelten weiter
  • 165 Leser

Verband fordert Wärmewende

75 Prozent aller Ölheizungen sind veraltet. Geht der Austausch im bisherigen Tempo weiter, dauert er 100 Jahre.
Die Energiewende und mehr Klimaschutz sind nur möglich, wenn es zu einer Wende am Wärmemarkt kommt. „Dabei spielen die privaten Haushalte eine wichtige Rolle“, sagt Hans-Jürgen Funke, Geschäftsführer des Verbandes Energiehandel Südwest (VEH), einem der wichtigsten Verbände des Mineralölhandels. „75 Prozent der bundesweit rund weiter
  • 107 Leser

Vorsorge Sparbuch ist nicht für die Eltern da

Viele Eltern legen für ihr Kind Geld beiseite – nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass die Eltern über das Guthaben selbst verfügen wollten, nur weil sie das für ihr Kind angelegte Sparbuch behalten haben. Geklagt hatte eine 22 Jahre alte Frau. Ihr Vater hatte von dem kurz nach ihrer weiter

VW lässt sich nachrüsten

Nach Volvo und Daimler können auch Diesel-Autos von Volkswagen mit zu hohen Schadstoffwerten nachgerüstet werden, darunter Volkswagen, Audi, Skoda und Seat. Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichte die Betriebserlaubnis für Systeme des Technologie-Anbieters Baumot. Weniger Genehmigungen Der Mangel an bezahlbaren Wohnungen könnte sich verschärfen: weiter
Kommentar Igor Steinle über Fahrlässigkeit in Sachen Datenschutz

Zu leicht zu missbrauchen

Die Studie eines britischen Doktoranden hat gezeigt, wie leicht sich die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) missbrauchen lässt. Angesichts der Fülle intimster Informationen, die wir im Internet über uns preisgeben, ist das ein unhaltbarer Zustand. Betroffen sind allem Anschein nach vor allem Unternehmen mittlerer Größe. Große Konzerne hingegen weiter
  • 258 Leser