Artikel-Übersicht vom Dienstag, 23. Juli 2019

anzeigen

Regional (2)

Studierende entwickeln RC-Auto

Studium Die Praxis wird an der Hochschule Aalen groß geschrieben. Und so entwickeln Studierende ein ferngesteuertes Auto.

Aalen. Jeweils im zweiten Semester startet für die Studierenden des Studiengangs „Maschinenbau/Entwicklung: Design und Simulation“ das Studium begleitende Projekt. So begannen rund 25 Studierende 2018 mit der Entwicklung eines ferngesteuerten Fahrzeugs, eines sogenannten RC-Cars. Zunächst es um den Aufbau des CAD-Modells.

In den folgenden

weiter
  • 699 Leser

Start-up-Fonds steht bereit

Förderung Die Nachfrage nach den Angeboten des Pegasus-Fonds ist im vergangenen Geschäftsjahr weiter gestiegen. Allerdings belastete eine Insolvenz die Bilanz.

Heidenheim

Bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung des Pegasus-Fonds Ostwürttemberg konnte der Vorsitzende des Beirats, Roland Wendel über eine weiter steigende Anzahl qualitativer Beteiligungsanfragen beim Fonds berichten. Aktuell ist der Fonds an einem Start-up aus der Region beteiligt und der Anlageausschuss hat bereits zwei weiteren Beteiligungen

weiter
  • 578 Leser

Überregional (22)

Blick bereits auf EZB gerichtet

Die Anleger haben zum Wochenanfang wieder etwas mehr Mut gefasst. Der Dax baute am Montag seine Gewinne von Ende vergangener Woche aus. Die Hoffnungen der Anleger richteten sich bereits jetzt auf die Europäische Zentralbank (Bild), die am Donnerstag ihre geldpolitischen Beschlüsse verkünden wird. Infineon profitierte von positiven Kommentaren der weiter
  • 294 Leser

Datendiebstahl Equifax zahlt bis zu 700 Millionen

Die USWirtschaftsauskunftei Equifax hat in Folge des Datendiebstahlskandals vor 2 Jahren im Rahmen eines Vergleichs einer Zahlung von bis zu 700 Mio. Dollar (625 Mio. EUR) zugestimmt. Das teilte die Handels- und Verbraucherschutzbehörde FTC mit. Equifax war vorgeworfen worden, durch mangelnde Sicherheit einen Cyber-Angriff ermöglicht weiter
  • 160 Leser

Deutschland baut zu wenig

Nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) fehlen in Großstädten Wohnungen – in Baden-Württemberg nicht nur dort.
In deutschen Metropolen werden viel zu wenige Wohnungen gebaut. Zu den Brennpunkten gehört auch Stuttgart. Dort wird der Bedarf an Neubauwohnungen derzeit nur zu 56 Prozent gedeckt. In Köln sind es sogar nur 46 Prozent. Das geht aus einer neuen Untersuchung des IW-Instituts hervor. Grundsätzlich, so die Autoren des IW-Reports, komme man in Deutschland weiter
  • 282 Leser

Fachkräfte verlassen Osteuropa

Junge Menschen kehren zu Hunderttausenden ihrer Heimat den Rücken. Deutschland profitiert.
Viele junge gut ausgebildete Menschen aus Südosteuropa kehren ihren Heimatländern den Rücken und wandern ab, häufig nach Deutschland, Spanien und Italien. Der Grund: Die Löhne in ihrer Heimat steigen zwar, aber nur gering. In der Folge versuchen beispielsweise rumänische Unternehmer wegen des Fachkräftemangels, Personal aus dem Fernen Osten anzulocken. weiter
  • 261 Leser

Fairer Handel Umsatz hat sich verdoppelt

Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. „Es darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass geschätzte 99 Prozent des Handels nicht fair sind“, sagte der Manuel Blendin, Geschäftsführer des Forums Fairer Handel. Der Umsatzanstieg – 81 Prozent stammen aus dem Lebensmittelverkauf weiter
  • 334 Leser

Klare Signale gefordert

Die Branche warnt vor baldigem Investitionsstopp.
Die Solarbranche fürchtet bereits in wenigen Monaten einen Investitionsstopp für Solarstromdächer. Hintergrund ist ein 2012 im Erneuerbare-Energien-Gesetz festgelegter Förderstopp beim Erreichen einer Gesamtleistung von 52 Gigawatt. 2018 waren laut Bundesverband Solarwirtschaft schon 45,9 Gigawatt erreicht, der Zubau 2019 soll bei 3,5 bis weiter
  • 246 Leser

Klimawandel lässt Wälder sterben

Dürre und Borkenkäfer gefährden Bäume. Die Kosten steigen stetig. In manchen Regionen kommen Probleme mit Pilzen und anderen Insekten hinzu.
Noch nie gab es in Deutschland so wenig Wald wie jetzt. Korrekt oder nicht korrekt? Nein: Die idyllischen Wälder in Teilen Deutschlands sind nicht natürlich gewachsen, sondern Ergebnis einer großen Wiederaufforstung im 19. Jahrhundert. Zu Zeiten Napoleons war Deutschland weitgehend entwaldet, da Holz als gängigster Brennstoff und Baumaterial diente. weiter
  • 296 Leser

Libra kritisch unter Lupe genommen

Das geplante Facebook-Geld dürfe nicht die Stabilität und die Aufgabe der Notenbanken gefährden.
Die Deutsche Bundesbank befürchtet Folgen für die Sicherheit des Zahlungsverkehrs und die Finanzstabilität durch Facebooks geplante Digitalwährung Libra. Zwar seien wichtige Fragen noch offen, schrieb die Notenbank. „Gleichwohl scheint es sinnvoll, dass Aufsichtsbehörden und Zentralbanken das Vorhaben schon jetzt sorgfältig beobachten und weiter
  • 254 Leser
Markt bericht

Marktbericht

Die aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd für die Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche für den Zeitraum vom 15. Juli bis zum 19. Juli 2019 für 200er Gruppe beträgt 60 bis 67 EUR (63,20 EUR). Die Notierung vom 22. Juli: 4,00 EUR minus. Der aktuelle weiter
  • 204 Leser

Philips steigert Umsatz

Beim Gesundheitstechnikkonzern Philips stieg der Umsatz im zweiten Quartal um 9 Prozent auf knapp 4,7 Mrd. EUR, wie das niederländische Unternehmen am Montag in Amsterdam mitteilte. Unter dem Strich verdiente Philips 246 Mio. EUR und damit deutlich mehr als ein Jahr zuvor, als lediglich 2 Mio. EUR erreicht wurden. Piloten bereit zum Streik Die weiter
  • 267 Leser

Satter Gewinnsprung

Der südkoreanische Autobauer Hyundai profitiert von der Beliebtheit von Stadtgeländewagen. Der operative Gewinn in den Monaten April bis Juni stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent auf 939 Mio. EUR. Foto: afp weiter
  • 316 Leser

SPD-Kritik an Null-Zöllen

Altmaiers Angebot an die USA beanstandet.
In der SPD ruft der Vorstoß des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier (CDU) Kritik hervor, im Handelsstreit mit den USA Industriezölle auf null zu senken. Das Angebot sei „das falsche Signal“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des EU-Ausschusses im Bundestag, Markus Töns, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. Das weiter
  • 243 Leser
Kommentar Alexander Bögelein zum knappen Wohnraum in Städten

Spielraum ist geschrumpft

So ideologisch in Deutschland Debatten geführt werden, so unehrlich wird das mitunter getan. Bei der Wohnungsdebatte in den vergangenen Monaten konnte man fast den Eindruck gewinnen, es herrsche flächendeckend Wohnungsnot. Das tut es aber nicht, wie die Studie des IW-Instituts zeigt. Das Thema betrifft Großstädte und wirtschaftsstarke Regionen. weiter
  • 282 Leser

Tönnies-Holding Familienstreit wieder entbrannt

Mitgesellschafter Robert Tönnies hat beim Landgericht Bielefeld einen Antrag auf Einstweilige Verfügung gegen die Tönnies-Holding (Rheda-Wiedenbrück) gestellt. Dabei geht es laut einem Bericht der „Neue Westfälische“ um die Übernahme der deutschen Werke des schweizerischen Wurstwarenherstellers Bell Food. Robert Tönnies wolle das weiter
  • 286 Leser

Tränenreiches Ende eines spektakulären Höhenflugs

Spannender Wirtschaftskrimi: Wie Wendelin Wiedeking an der VW-Übernahme vor zehn Jahren scheiterte.
Es war ein Coup, den der legendäre Porsche-Chef Wendelin Wiedeking mit der Übernahme von Volkswagen landete. Doch er endete mit Tränen – und beschäftigt die Juristen in Stuttgart und Wolfsburg noch heute. Heute vor zehn Jahren war Wiedekings Fahrt auf der Überholspur zu Ende. Als Wendelin Wiedeking am 23. Juli 2009 nach 17 Jahren als Porsche-Chef weiter
  • 322 Leser

Ufo stoppt Urabstimmung

Bei der Fluggesellschaft Eurowings wird es diesen Sommer voraussichtlich keine Streiks mehr geben. Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat am Montag die in der vergangenen Woche begonnene Urabstimmung über einen unbefristeten Arbeitskampf gestoppt, wie ein Gewerkschaftssprecher bestätigte. Für die angekündigten Streiks fehlt damit die Zustimmung der weiter
  • 162 Leser

US-Investoren nehmen erste Hürde

Die Bafin hat die Prüfung des Angebots der US-Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle für die geplante Übernahme des Beleuchtungsherstellers Osram abgeschlossen. Seit Montag läuft damit die Annahmefrist für die Aktionäre des 110 Jahre alten Münchner Unternehmens. Die Frist endet am 5. September 2019. Bain Capital und Carlyle bieten 35 EUR weiter
  • 258 Leser

Warnung vor Fake-Tests

Die Stiftung Warentest rät zur Vorsicht bei Bewertungen im Netz.
Die Stiftung Warentest warnt vor Fake-Tests im Internet, die jedoch nicht von der Stiftung stammen. Wer auf unseriöse Portale und falsche Testurteile vertraue, könne sich am Ende sogar schaden, erklärt die Stiftung in ihrer aktuellen „Test“-Ausgabe. Ein mit Schadstoffen belasteter Kinderwagen bekam beispielsweise von der Stiftung Warentest weiter
  • 243 Leser

Weniger Aufträge im Maschinenbau

Die Konjunktur kühlt bei Bayerns Maschinenbauern ab: Im ersten Halbjahr gingen die Aufträge um 7 Prozent zurück. Der Branchenverband VDMA Bayern geht 2019 von einem Produktionsrückgang aus. Foto: Julian Stratenschulte/dpa weiter
  • 344 Leser

Weniger Warenumschlag

Im Duisburger Hafen ist im ersten Halbjahr 2019 der Gesamtgüterumschlag um 5 Prozent auf 31 Mio. Tonnen gesunken. Auch der Containerumschlag im weltgrößten Binnenhafen ging zurück. Stress im Job Fast jeder dritte Angestellte fühlt sich laut einer Studie des Personaldienstleisters Manpower häufig erschöpft und müde. Zudem klagten 17 Prozent der weiter
  • 242 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

Wirecard Schwere Vorwürfe gegen die „FT“

Nach Attacken von Spekulanten auf die Wirecard-Aktie hat der Zahlungsdienstleister die Wirtschaftszeitung „Financial Times“ (FT) aufgefordert, von jeder Veröffentlichung abzusehen, die zu Manipulation oder Insiderhandel im Zusammenhang mit Wirecard-Aktien führen könnte. Es gebe Beweise für eine Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern der weiter
  • 167 Leser

Wirtschaft Ostdeutsche sind optimistischer

Die Hälfte der Deutschen sehen die künftige wirtschaftliche Entwicklung mit Skepsis. Laut dem Trendbarometer von RTL/N-TV rechnen nur 14 Prozent mit einer Verbesserung, 34 Prozent erwarten keine größere Veränderung. Regional gibt es dabei allerdings deutliche Unterschiede. Besonders in einigen ostdeutschen Ländern sowie in Hamburg weiter
  • 285 Leser