Artikel-Übersicht vom Montag, 15. Juli 2019

anzeigen

Regional (4)

Zeiss feiert Richtfest in Kalifornien

Investition Der Konzern aus Oberkochen beschäftigt in Kanada und den USA inzwischen mehr als 3000 Mitarbeiter.

Oberkochen/Dublin. Zeiss hat mit dem Richtfest den Hochbau für seinen neuen Standort in der San Francisco Bay Area abgeschlossen. Der neue Standort in Dublin sei integraler Bestandteil der globalen Investitionsstrategie und Teil einer ganzen Reihe von internationalen Projekten zur Erweiterung, Modernisierung und Neuausrichtung von Standorten, teilte

weiter
  • 562 Leser
Wirtschaft kompakt

Ziegler in Ägypten aktiv

Giengen. Die Ziegler-Gruppe, Feuerwehrausstatter aus Giengen, gründet ein Joint Venture mit der Firma Bavaria Holding, einem Hersteller von Feuerlöschern in Ägypten. Ziel sei, so die Giengener, dem Markt im mittleren Osten den Zugang zu Ziegler-Fahrzeugen zu erleichtern. Dafür wird eine Produktionshalle in Ägypten errichtet.

weiter
  • 1
  • 937 Leser

Blackpin zieht ins InnoZ

Start-up Das Team hat mit einem sicheren Messenger für Furore gesorgt, der im August auf den Markt kommen soll.

Aalen

Mit seinem sicheren Messengerdienst hat das Start-up Blackpin für Furore gesorgt. Das Unternehmen, das von der Hüttlingerin Sandra Jörg gegründet wurde, hat nun seinen Hauptsitz von Aichtal ins Aalener Innovationszentrum (InnoZ) an der Hochschule verlegt. Ein Teil des 15-köpfigen Teams ist weiterhin im renommierten Cyber Lab in Karlsruhe

weiter
  • 5
  • 1245 Leser
Nachruf

Dr. Albert Baumhauer

Aalen. Dr. Albert Baumhauer, früherer Filialleiter der Dresdner Bank in Aalen, ist im Alter von 71 Jahren verstorben. Baumhauer wurde an der Nordsee geboren und wuchs in Stuttgart auf. Dort begann er im Jahr 1966 eine Lehre bei der Dresdner Bank. Es folgte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart und Mannheim. In Mannheim promovierte

weiter
  • 5
  • 494 Leser

Überregional (6)

“Wir sind ein bisschen überheblich“

Der DIW-Chef warnt die deutsche Wirtschaft vor Selbstüberschätzung und baut auf Europa.
Auf den Bestenlisten der Branche taucht er weit vorne auf: Volkswirtschaftsprofessor Marcel Fratzscher ist einer der einflussreichsten Ökonomen in Deutschland. Das hängst auch damit zusammen, dass er zu wirtschaftspolitisch kontroversen Themen, etwa der Flüchtlingspolitik, Stellung bezieht. Zuletzt verlangte er, dass der Staat seine Investitionen weiter
  • 418 Leser

Amazon 2800 neue Jobs in Deutschland

Amazon will in seinen bundesweit über 35 Standorten in Deutschland bis Ende des Jahres mehr als 2800 neue, unbefristete Arbeitsplätze schaffen. Damit steige die Zahl der Mitarbeiter auf deutlich über 20 000, kündigte der amerikanische Online-Händler am Sonntag an. Ebenfalls für dieses Jahr sei die Eröffnung des 13. Logistikzentrums geplant. Amazon weiter
  • 344 Leser

Deutsche Bahn Ticketpreise auf dem Prüfstand

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat sich angesichts der Klimadebatte für eine Überprüfung der Ticketpreise der Deutschen Bahn ausgesprochen. Die Preispolitik sei grundsätzlich in Ordnung, sagte er. "Aber wir müssen darüber reden, auf welchen Strecken die Bahn ihre Preise senken muss, um hier noch konkurrenzfähiger zum Flugzeug zu weiter
  • 343 Leser
Börsenparkett

Erhebliche Bandbreite

Die Wall Street ist in Rekordlaune, die US-Notenbank Fed gibt mit der Aussicht auf sinkende Zinsen Schub. An der Börse in Frankfurt dagegen ist die Stimmung gedrückt. Marja Kolak, Chefin des genossenschaftlichen Bankenverbandes glaubt, dass der Leitzins noch fünf Jahre bei Null bleibt. Das sorgt trotzdem nicht für aufgehellte Mienen. Der Grund: weiter
  • 364 Leser

Facebook muss büßen

US-Behörde stimmt Vergleich über fünf Milliarden Dollar zu.
Wegen gravierender Datenschutzverstöße muss Facebook in den USA Medienberichten zufolge eine Strafe von 5 Mrd. Dollar (4,4 Mrd. EUR) zahlen. Die US-Verbraucherschutzbehörde FTC stimmte dem milliardenschweren Vergleich zu. Die FTC hatte im vergangenen Jahr Ermittlungen wegen eines möglichen Verstoßes des Konzerns gegen eine im Jahr 2011 geschlossene weiter
  • 327 Leser

Wieder verstaatlichen

Zum Beginn der Sommerreisezeit fordert die Gastronomie-Gewerkschaft NGG eine Rückverstaatlichung der deutschen Autobahnraststätten. Die Privatisierung vor 20 Jahren habe negative Folgen gehabt: Für die Toilette müsse man bezahlen, die Beschäftigten aber verdienten wenig Geld. Klimadiskussion folgenlos Trotz anhaltender Proteste und Diskussionen weiter
  • 392 Leser