Artikel-Übersicht vom Freitag, 7. Juni 2019

anzeigen

Regional (2)

IHK berät Firmen bei Finanzierung

Sprechtag Die Kammer und Experten informieren zu Förderungen bei Gründern, Nachfolgen oder Investitionen.

Heidenheim, Am 9. Juli veranstaltet die IHK Ostwürttemberg wieder ihren kostenfreien Sprechtag Finanzierung. Finanzexperten der L-Bank Baden-Württemberg und der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg beraten zu Förderprogrammen und Finanzierungskonzepten für Gründungsvorhaben, Unternehmensnachfolgen oder betrieblichen Investitionen. Zu diesen Gesprächen

weiter
  • 621 Leser

Bei Palm geht es jetzt richtig los

Neubau Die größte Investition in der Region nimmt Fahrt auf. Nach dem Teilabriss steht nun der Bau der riesigen Papierfabrik bevor – von dem auch viele regionale Baufirmen profitieren werden.

Aalen

Rund eine halbe Milliarde Euro investiert die Papierfabrik Palm in ein neues Werk in Aalener Stadtteil Unterkochen. Am Freitag wurde offiziell der Spaten gestochen für eine der größten Investitionen in der Wirtschaftsgeschichte der Region Ostwürttemberg. Landrat Klaus Pavel freute sich: „Das macht uns natürlich stolz. Diese Investition

weiter

Überregional (22)

Abzocke mit Tickets für Konzerte

Verband rät, Karten nur von lizenzierten Händlern zu kaufen und warnt vor dubiosen Portalen.
Vor den großen Festivals, Konzerten und Sportereignissen im Sommer warnen Verbraucherschützer vor dubiosen Ticketbörsen im Internet. Kunden würden teils mit überteuerten Preisen oder ungültigen Eintrittskarten über den Tisch gezogen, erklärte der europäische Verbraucherverband BEUC in Brüssel. Tickets solle man nur von lizenzierten Händlern weiter
  • 329 Leser

Aus für Gratis-Taschentücher

Bei Arznei auf Rezept sind kleine Geschenke tabu. Experten nennen das eine gute Nachricht für Patienten. Selbst den Branchen-Verband freut's.
Taschentücher und Traubenzucker ade – Apotheken-Kunden mit Rezept vom Arzt dürfen zum Medikament keine Kleinigkeiten im Cent-Bereich mehr dazubekommen. Auch Mini-Geschenke von geringem Wert sind unzulässig, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschied. Die Interessen von Verbrauchern und Mitbewerbern würden dadurch spürbar beeinträchtigt, weiter
  • 330 Leser

Bahn Beraterverträge werden geprüft

Die Deutsche Bahn nimmt Beraterverträge mit früheren Managern wegen möglicher Ungereimtheiten unter die Lupe. Dabei gehe es auch um ehemalige Konzernvorstände, teilte der Staatskonzern mit. Demnach werden Verträge aus der Zeit von 2010 bis 2018 untersucht. Der Aufsichtsrat wolle in der nächsten Woche zu einer Sondersitzung zusammentreten, um darüber weiter
  • 338 Leser

Banken-Vergleich Deutsche wenig profitabel

Deutsche Banken gehören nach einer neuen Studie bei der Profitabilität im Privatkundengeschäft international zu den Schlusslichtern. Demnach erwirtschafteten sie mit 159 EUR pro Kunde pro Jahr vergleichsweise niedrige Betriebsgewinne. Schweizer Banken erzielen mit 451 EUR pro Kunde ein fast dreimal so hohes Ergebnis. Das hat das Beratungsunternehmen weiter
  • 315 Leser

Defizit sinkt weiter

Das Defizit in der US-Handelsbilanz ist im April gesunken. Das Minus fiel um 1,1 Mrd. auf 50,8 Mrd. US-Dollar (45,1 Mrd. EUR). Der Fehlbetrag im Außenhandel ist seit dem Ende des vergangenen Jahres deutlich gesunken. Geschäft mit Gesundheit Auf der Suche nach vielversprechenden Investments erkundet die Berliner Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet weiter
  • 352 Leser

Elektro-Flugzeug startet erfolgreich in Strausberg

Auf dem Flugplatz Strausberg ist der öffentliche Flug eines E-Flugzeugs erfolgreich verlaufen. Das Besondere: Es handelt sich um den Vor-Prototypen des ersten Serien-Elektroflugzeugs Europas und um ein deutsches Gemeinschaftsprodukt. Das Ultraleicht-Flugzeug F-2 ist eine Entwicklung der Eisenacher Firma Flight-Design. Der E-Antrieb stammt von Siemens weiter
  • 5
  • 1446 Leser

Erste Pakete per Drohnen

Der US-Onlinehändler Amazon will bald erste Pakete mit Drohnen ausliefern. Die ersten Pakete könnten womöglich schon „in den kommenden Monaten“ zu Kunden geflogen werden, erklärte Amazon-Manager Jeff Wilke. Neun Jahre Haft Wegen Verstoßes gegen Zollbestimmungen ist der ehemalige Geschäftsführer des früheren nationalen BMW-Händlers weiter
  • 300 Leser

Erstes BMW-Werk in Mexiko

175   000 Fahrzeuge sollen im ersten BMW-Werk in Mexiko jährlich gefertigt werden. Am Donnerstag wurde es eröffnet. Die Münchner investierten mehr als 1 Mrd. US-Dollar in das Bauprojekt in Zentralmexiko. Foto: BMW Group/dpa weiter
  • 308 Leser

Fälscher richten riesigen Schaden an

Kriminelle vernichten in der EU mehr als 460 000 Arbeitsplätze – 64 000 allein Deutschland.
Stephanie öffnet die Brieftasche ohne Gewissensbisse. „Dadurch gehen Arbeitsplätze auch bei uns in Deutschland verloren? Na ja, mir ist mein knappes Geld wichtiger“, sagte die 52-Jährige aus Bayern Ende Mai an der Strandpromenade des Badeortes Sitges im Nordosten Spaniens. Stephanie (Name auf ihren Wunsch geändert) kauft bei einem afrikanischen weiter
  • 346 Leser

Ford schließt Werk

Autobauer Ford will sein Motorenwerk im britischen Bridgend schließen. Der Standort mit etwa 1700 Mitarbeitern soll bis September 2020 aufgelöst sein. Der Autobauer hat aber noch zwei weitere Fabriken in London und Halewood bei Liverpool. Plastik wird oft verbrannt Gerade mal 16 Prozent des Plastikmülls werden in Deutschland für neue Produkte wiederverwendet. weiter
  • 357 Leser

Gas verliert an Bedeutung

Erneuerbare Energieträger liegen bei Neubauten vorn.
Neu errichtete Wohngebäude werden immer häufiger mit erneuerbarer Energie beheizt. 2018 war das bei zwei Dritteln der neugebauten Häuser in Deutschland der Fall, berichtet das Statistische Bundesamt. In 47,2 Prozent der Gebäude war sogar die primäre Energiequelle erneuerbar. Meist wurden dafür Thermieanlagen genutzt, die Wärme aus der Luft, dem weiter
  • 349 Leser

Geplante Großfusion gescheitert

Weil die Franzosen die Gespräche verschieben, zieht sich der Autokonzern Fiat Chrysler beleidigt zurück.
Die angestrebte Fusion von Fiat Chrysler (FCA) und Renault ist vom Tisch. Überraschend zog FCA sein Angebot in der Nacht zum Donnerstag „mit sofortiger Wirkung“ zurück, nachdem zuvor Renault auf Wunsch des französischen Staates gezögert hatte, das Gesprächsangebot überhaupt anzunehmen. Es sei klar geworden, dass derzeit die politischen weiter
  • 351 Leser

Handelsstreit Harte Verhandlungen

Im Handelsstreit zwischen den USA und Mexiko haben sich die Außenminister der Länder zunächst nicht geeinigt. „Es wurden Fortschritte erzielt, aber bei weitem nicht genug“, twitterte US-Präsident Donald Trump. Die mexikanische Regierung teilte mit, dass die Verhandlungen am Donnerstag fortgesetzt werden sollen. Gibt es keine Einigung, weiter
  • 325 Leser

Höhere Risiken mit Immobilien

Der deutsche Immobilienmarkt ist in „starker Verfassung“, doch die Risiken für Investoren wachsen. Zu diesem Ergebnis kommen die Wirtschaftsprüfer von KPMG und die Immobilienakademie IREBS an der Universität Regensburg. „Immobilienpreise und Mieten haben in fast allen Nutzungsarten Höchststände erreicht“, heißt es in Studie. weiter
  • 459 Leser

Immobilienwerte rutschen ab

Die jüngste Spekulation um eine Zinssenkung in den USA wurde nach dem Zinsentscheid der EZB von Sorgen um den Billiggeldkurs in Europa ausgebremst. Daraufhin ging dem Dax die Luft aus. In der zweiten und dritten deutschen Börsenreihe war die Talfahrt sogar noch stärker. Aus Branchensicht wurde der Immobiliensektor schwer belastet von Sorgen vor einem weiter
  • 340 Leser

Nachbau von 911er ist lizenzfrei

Im Streit um die Designrechte an seinem Sportwagen 911 hat der Autobauer Porsche vor dem EU-Gericht eine Niederlage erlitten. In ihrem Urteil kommen die Richter in Luxemburg zu dem Schluss, dass sich verschiedene Versionen des 911ers nicht deutlich genug voneinander unterscheiden und ihr Design deshalb zu Unrecht geschützt war. Die Richter stützen weiter
  • 374 Leser

Nullzins bis Mitte 2020

Die Europäische Zentralbank hält an ihrem Billiggeldkurs fest.
Europas Währungshüter halten angesichts wachsender Risiken für die Konjunktur an ihrem Billiggeldkurs fest und verschieben eine mögliche Zinserhöhung mindestens auf die zweite Jahreshälfte 2020. Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von null Prozent. Auch die 0,4 Prozent Strafzinsen, die Banken zahlen müssen, wenn sie Geld bei der weiter
  • 310 Leser
Kommentar Helmut Schneider zur Niedrigzinspolitik von EZB-Chef Draghi

Nur ein halber Held

Wenn Mario Draghi im November als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) ausscheidet, wird er als der Mann in die Geschichtsbücher eingehen, der den Euro im Sturm der Banken- und Schuldenkrise gerettet hat. Man darf ihn dafür als Helden loben. Der zweite Teil seiner Rettungsmission wird ihm allerdings versagt bleiben: Der Italiener wird bis weiter
  • 329 Leser

Wein Deutsche Winzer exportieren mehr

Nach einer überdurchschnittlich guten Ernte haben die Winzer in Deutschland mehr Wein exportiert. Der Wert der ausgeführten Weine stieg im ersten Quartal gemessen am Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf 67,3 Mio. EUR. Das teilt die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts, Monika Reule, mit. Die Exportmenge nahm um 1,1 Prozent auf weiter
  • 335 Leser

Weledas Umsatz steigt dank seiner Naturkosmetik

Der deutschschweizerische Hersteller Weleda hat 2018 erneut vor allem sein Geschäft mit Naturkosmetik ausgebaut. Weltweit stiegen die Erlöse um 2,8 Prozent auf 412,3 Mio. EUR, wie das Unternehmen mit Sitz in Schwäbisch Gmünd mitteilte. Unterm Strich blieben 14,3 Mio. EUR Gewinn. Weleda macht rund drei Viertel seiner Erlöse mit Naturkosmetik. Diese weiter
  • 405 Leser

Zoll soll „Arbeiterstrich“ trockenlegen

Der Bund rüstet im Kampf gegen die Ausbeutung von Arbeitskräften und Schwarzarbeit auf. Auch der illegale Bezug von Kindergeld soll stärker bekämpft werden.
Sie verdingen sich als Tagelöhner auf dem Bau oder im Transportgewerbe. Meist handelt es sich um Ausländer. Für ihre harte Arbeit bekommen sie noch nicht einmal den Mindestlohn. Von sozialer Absicherung keine Spur. Diesen „Arbeiterstrich“ soll die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls künftig effektiver bekämpfen können. Der weiter
  • 441 Leser

Zoll soll „Arbeiterstrich“ trockenlegen

Der Bund rüstet im Kampf gegen die Ausbeutung von Arbeitskräften und Schwarzarbeit auf. Auch der illegale Bezug von Kindergeld soll stärker bekämpft werden.
Sie verdingen sich als Tagelöhner auf dem Bau oder im Transportgewerbe. Meist handelt es sich um Ausländer. Für ihre harte Arbeit bekommen sie noch nicht einmal den Mindestlohn. Von sozialer Absicherung keine Spur. Diesen „Arbeiterstrich“ soll die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls künftig effektiver bekämpfen können. Der weiter
  • 335 Leser