Artikel-Übersicht vom Freitag, 26. April 2019

anzeigen

Regional (3)

Kammer kämpft gegen Abbrüche

Handwerk Noch immer brechen viele Lehrlinge ihre Ausbildung ab. Die Handwerkskammer setzt Programme dagegen.

Ulm. 2018 wurden im Gebiet der Handwerkskammer (HWK) Ulm rund 13 Prozent der Ausbildungsverhältnisse wieder gelöst. Um gefährdete Ausbildungsverhältnisse zu stabilisieren und mehr junge Menschen im Handwerk zu halten, bietet die Kammer die Programme ‚VerA - Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung Jugendlicher in der Berufsausbildung’

weiter
  • 336 Leser

Pflege macht Angehörige häufig krank

Studie Vor allem depressive Erkrankungen und Belastungsstörungen machen den pflegenden Angehörigen zu schaffen.

Schwäbisch Gmünd. Pflegende Angehörige aus dem Ostalbkreis sind öfter krank als Menschen, die nicht pflegen müssen. Das belegt der Pflegereport der Barmer, den Prof. Heinz Rothgang von der Uni Bremen erstellt hat. „Unsere Gesellschaft ist auf die aufopferungsvolle Arbeit pflegender Angehöriger angewiesen“, sagt Dietmar Weiß, Regionalgeschäftsführer

weiter
  • 293 Leser

Für die Zukunft gerüstet

Umzug Nach einer Karriere bei einem Autozulieferer haben Karin und Josef X. Baumeister eine Unternehmensberatung gegründet – die nun in Gmünd eröffnet hat.

Schwäbisch Gmünd

Für Karin und Josef X. Baumeister ist die Eröffnung des neuen Büros am Marktplatz mehr als nur die Verlagerung des Stammsitzes ihres Unternehmens Baumeister Value von Oberbayern nach Ostwürttemberg – für beide ist es die Rückkehr in die Heimat. Vor sieben Jahren haben sie sich selbstständig gemacht. Seither hat sich

weiter
  • 2
  • 641 Leser

Überregional (22)

5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der französische Reifenhersteller Michelin hat im ersten Quartal ein kräftiges Umsatzwachstum verbucht. Die Erlöse stiegen um 11,3 Prozent auf 5,8 Mrd. EUR. 2 Microsoft hat von boomenden Cloud-Diensten profitiert. Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende März) legte der Überschuss im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 8,8 Mrd. Dollar (7,9 Mrd. EUR) weiter
  • 320 Leser

ADAC-Test EU-Vorgaben nicht eingehalten

Die derzeit verfügbaren Abbiegeassistenten für Lastwagen erfüllen aus Sicht des ADAC nicht die voraussichtlich von 2022 an geltenden EU-Anforderungen. Die Systeme hätten vor allem dann Probleme, wenn Radfahrer hinter parkenden Autos oder anderen Hindernissen anrollten, teilte der Club am Donnerstag mit. Der ADAC hatte demnach vier führende Assistenten weiter
  • 280 Leser

Bauwirtschaft Höchster Neuauftragswert

Im deutschen Bauhauptgewerbe setzt sich die gute Konjunktur fort. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar mit 6,6 Mrd. EUR den höchsten je gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat, berichtete das Statistische Bundesamt. Im aussagekräftigeren Dreimonatsvergleich (Dezember, Januar, Februar im weiter
  • 286 Leser

Carrefour macht mehr Umsatz

Gute Geschäfte in Lateinamerika haben die Erlöse des französischen Handelskonzerns Carrefour im ersten Quartal angetrieben. Der Umsatz sei auf vergleichbarer Basis um 2,7 Prozent auf 20,02 Mrd. EUR gestiegen. Foto: Pascal Guyout/afp weiter
  • 326 Leser

Daimler unterliegt

Betriebsratswahl in der Zentrale im Jahr 2018 ist ungültig.
Die Betriebsratswahl in der Zentrale von Daimler in Stuttgart ist vom Arbeitsgericht für unwirksam erklärt worden. Bei der Wahl wurde gegen wesentliche Vorschriften verstoßen, urteilte der Richter am Donnerstag. So wurde in zwei räumlich weit entfernten Betriebsteilen in Berlin und Gernsbach keine eigene Arbeitnehmervertretung gewählt. Eine effektive weiter
  • 318 Leser

Der 500er stirbt jetzt aus

Das Ende des größten Euro-Scheines richtet sich gegen Terrorfinanzierung und Schwarzarbeit.
Die Gnadenfrist für den 500-Euro-Schein läuft ab: Nur noch bis einschließlich diesen Freitag ist die lilafarbene Banknote bei der Deutschen Bundesbank und der Österreichischen Nationalbank zu haben. Einen Run auf den größten Euro-Schein in den letzten Wochen vor dem Ausgabestopp kann die deutsche Notenbank nicht feststellen. „Außergewöhnliche weiter
  • 321 Leser

DM will nachhaltiger werden

Holz-Zahnbürste und wiederverwertbare Verpackungen: Die Drogeriekette kündigt eine andere Strategie an.
Weniger Kunststoff und mehr Verpackungen aus recyceltem Material – Deutschlands größter Drogeriemarkt DM will nachhaltiger werden. Auch im Sortiment. Neben Bio-Produkten und Natur-Textilien will der Branchenprimus verstärkt Artikel aus nachwachsenden Rohstoffen anbieten. Schon im Regal ist eine „vegane Holzzahnbürste“ mit Holz weiter
  • 422 Leser

Erdbeeren aus dem Südwesten

Am Oberrhein hat die Erdbeerernte in Baden-Württemberg begonnen. Erntehelfer Pawel aus Polen hält in Oberkirch eine Kiste mit frisch geernteten Erdbeeren in den Händen. Foto: Patrick Seeger/dpa weiter
  • 337 Leser

Fast jeder fünfte Job ist in Deutschland gefährdet

Automatisierung und Digitalisierung werden die Arbeitswelt stark verändern.
Immer weniger Arbeitslose und wenig junge Leute ohne Job – „Jeder will wie Deutschland sein“, fasst OECD-Generaldirektor Angel Gurria den ersten Beschäftigungsausblick der Organisation von 36 führenden Industrieländern zusammen. Aktuell ist scheinbar alles in Butter, stellt auch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zufrieden weiter
  • 309 Leser

Gericht Rückenwind für Umwelthilfe

Der Bundesgerichtshof (BGH) wird die Abmahn- und Klagepraxis der Deutschen Umwelthilfe im Bereich des Verbraucherschutzes voraussichtlich nicht stoppen. Das höchste deutsche Zivilgericht in Karlsruhe verhandelte am Donnerstag über den Vorwurf des Rechtsmissbrauchs gegen den klagebefugten Verband. Dabei zeichnete sich ab, dass die Bundesrichter keinen weiter
  • 268 Leser

Heckler & Koch Weiterhin rote Zahlen

Der Waffenhersteller Heckler & Koch kämpft trotz angekurbelter Geschäfte weiter mit roten Zahlen. 2018 lag der Verlust bei 8,1 Mio. EUR, wie aus einer Mitteilung der Firma hervorgeht. Im Vergleich zu 2017 war das immerhin eine Besserung, damals waren es 13,4 Mio. EUR Verlust gewesen. Der Umsatz stieg 2018 um 21 Prozent auf 221 Mio. EUR. Allerdings weiter
  • 176 Leser

Hohe Strafe erwartet

Wegen eines Datenskandals legt der Konzern Milliarden zurück.
Facebook rechnet damit, dass Datenschutz-Skandale das Online-Netzwerk bis zu 5 Mrd. Dollar (4,5 Mrd. EUR) kosten werden. Im Zusammenhang mit entsprechenden Ermittlungen der US-Handelsbehörde FTC legte Facebook im vergangenen Quartal bereits Milliarden Dollar für mögliche Strafzahlungen beiseite. Auslöser für die Untersuchung war vor allem der Skandal weiter
  • 275 Leser

Italien Plan für mehr Wachstum

Italiens populistische Regierung will mit einem milliardenschweren Wachstumsplan die lahmende Wirtschaft ankurbeln. Die rechtsradikale Lega-Partei und die europaskeptische Fünf-Sterne-Bewegung beschlossen ein „Wachstumsdekret“ im Umfang von 1,9 Mrd. EUR innerhalb von drei Jahren. Steuervergünstigungen für Investitionen in Maschinen und weiter
  • 181 Leser

Kein ausreichender Mehrwert

Deutsche Bank und Commerzbank werden nicht fusionieren. Die Mitarbeiter sind erleichtert, auch aus der Politik kommt Zustimmung.
Die geplante Fusion der beiden größten deutschen Banken ist geplatzt. Sechs Wochen nach der offiziellen Aufnahme der Verhandlungen teilten Deutsche Bank und Commerzbank am Donnerstag mit, dass die Gespräche „nach gründlicher Prüfung“ nicht fortgesetzt würden. Ein Zusammenschluss würde „keinen ausreichenden Mehrwert“ bieten. weiter
Kommentar Thomas Veitinger zur ungefragten Nutzung des Routers

Lieber fragen

Der Fall Unitymedia lässt sich von zwei Seiten betrachten. Einerseits ist es ein guter Service: Kunden können an vielen Orten kostenlos surfen, indem sie die Router anderer Unitymedia-Kunden nutzen. Es wird oft über schlechte Internetverbindungen in Deutschland geschimpft – hier unternimmt ein Unternehmen etwas dagegen. Die andere Seite aber weiter
  • 381 Leser

Ökostrom für Flixtrain

Die Flixtrain-Züge fahren ab sofort nur mit grünem Strom. Der Zuganbieter habe seinen „Betrieb komplett auf Ökostrom umgestellt“, teilte das Unternehmen Flixmobility mit. Der Strom stamme von dem Anbieter Greenpeace Energy und kommt aus Wind- und Wasserkraftanlagen in Deutschland und Österreich. Bayer-Aktien verkauft Drogeriemarktgründer weiter
  • 454 Leser

Opel PSA sieht noch Sanierungsbedarf

Die Sanierung von Opel ist aus Sicht der Muttergesellschaft PSA noch nicht abgeschlossen. Das sagte PSA-Konzernchef Carlos Tavares am Donnerstag vor Aktionären in Rueil-Malmaison bei Paris. Er stellte die Übernahme von Opel als ein lohnendes Geschäft dar – denn der an General Motors gezahlte Kaufpreis von 1,3 Mrd. EUR sei nach eineinhalb Jahren weiter
  • 321 Leser

Tesla rutscht erneut ins Minus

Der Elektro-Auto-Hersteller Tesla hat nach einem halben Jahr mit Gewinnen im vergangenen Quartal einen Verlust von gut 702 Mio. Dollar (627 Mio. EUR) erwirtschaftet. Foto: Christophe Gateau/dpa weiter
  • 328 Leser

Verlockende Gewinnmitnahmen

Eine beeindruckende Rally des Dax hat am Donnerstag ihr vorläufiges Ende gefunden. Nach neun Börsentagen in Folge mit Gewinnen gab der Leitindex leicht nach. „Nach der jüngsten Gewinnserie sind Gewinnmitnahmen verlockend“, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. Er habe den Eindruck, dass sich Börsianer zuletzt „zu weit aus weiter
  • 5
  • 340 Leser

Weiter lockere Geldpolitik

Die japanische Zentralbank hält angesichts der hartnäckig niedrigen Inflation an ihrer extrem lockeren Geldpolitik fest. Die Bank of Japan (BoJ) verkündete ihren Entschluss am Donnerstag nach zweitägigen Beratungen. Nokia mit Minus Der finnische Netzwerkausrüster Nokia hat das erste Quartal mit einem Verlust abgeschlossen. Operativ wies Nokia ein weiter
  • 175 Leser

Wunsch nach Paketbox

Kein Gang mehr zum Nachbarn, zur Paketstation oder zur Postfiliale: Jeder dritte Online-Käufer hätte gerne eine eigene Paketbox. Das ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1086 Internetnutzern ab 14 Jahren. Tarifkonflikt droht Im Gebäudereiniger-Handwerk mit mehr als 700 000 Beschäftigten droht weiter
  • 306 Leser

Zugriff auf Kunden-Router erlaubt

Verbraucherschützer verlieren im Prozess gegen den Kabelnetzbetreiber Unitymedia um die Einrichtung öffentlicher Hotspots. Ein einfaches Widerspruchsrecht reicht laut Bundesgerichtshof aus.
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat bei ihrer Klage gegen den Kabelnetzbetreiber Unitymedia eine Niederlage vor dem Bundesgerichtshof (BGH) erlitten. Laut dem am Donnerstag ergangenen Urteil darf das Unternehmen nun weiter auf die Router seiner Kunden zugreifen, um damit öffentliche Wlan-Hotspots einzurichten. Eine ausdrückliche Zustimmung weiter
  • 382 Leser