Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 10. April 2019

anzeigen

Regional (4)

Feld warnt vor Reform-Rückschritten

Symposium Ökonom und Wirtschaftsweiser Lars Feld skizziert Gerhard Schröders Hartz-Reformen als Vermächtnis des Aaleners Wolfgang Stützel. Kritik am Zurückdrehen der Maßnahmen.

Aalen

Wie sich die Hartz-Reformen der Regierung Gerhard Schröder auf Wirtschafts- und Arbeitsmarkt in Deutschland ausgewirkt haben, gehört zu den viel diskutierten Fragen unter Ökonomen. Prof. Dr. Lars Feld, Mitglied im Sachverständigenrat der sogenannten Wirtschaftsweisen, beurteilte die Effekte dieser Reformpolitik, die er als Erbe des Aaleners Prof.

weiter
  • 469 Leser

Vorwürfe an Voith wegen Korruption

Angriff Ehemaliger Andritz-Mitarbeiter wirft Konsortium Bestechung in Wasserkraftwerksprojekt in Venezuela vor.

Heidenheim. Der Heidenheimer Technologiekonzern Voith ist womöglich in einen Korruptionsskandal um ein Wasserkraftprojekt in Venezuela verwickelt. Das berichtet die „Heidenheimer Zeitung“ unter Berufung auf das Recherchenetzwerk Correctiv. Ein ehemaliger Mitarbeiter des österreichischen Andritz-Konzerns wirft seinem früheren Arbeitgeber

weiter
  • 716 Leser

Reisen in die Realität 4.0

Industriedialog An der Hochschule Aalen erklären Forscher, wie digitale Roboter in realen Fabriken platziert werden – und warum es Nutzern von Virtual Reality manchmal schlecht wird.

Aalen

Augmented Reality - erweiterte Realität. So heißt es, wenn innerhalb der Wirklichkeit virtuelle Objekte wie beispielsweise Roboter auftauchen: sichtbar etwa mit einer Datenbrille. Beim Industriedialog an der Hochschule Aalen zeigte Prof. Dr. Sascha Röck von der Hochschule Esslingen auf, wie die Industrie diese erweiterten und gemischten Realitäten

weiter
  • 443 Leser

Warum Zeiss immer digitaler wird

Wirtschaftsgespräch Matthias Metz erklärt bei der Gesprächsreihe in Oberkochen, wie Zeiss die Digitalisierung vorantreibt. Innovation ist dabei ein wichtiger Faktor – aber nur einer von vielen.

Oberkochen

Rund 5,8 Milliarden Euro Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr, 30 000 Mitarbeiter weltweit, 50 Millionen verkaufte Brillengläser pro Jahr und Technologie, die Lithographie-Strukturen ermöglicht, die 4000 mal kleiner als ein menschliches Haar sind – ohne die wiederum keine Chips in Computern oder Smartphones möglich wären: Zeiss ist

weiter

Überregional (21)

„Tropical Islands“ wächst

Nach dem Verkauf des brandenburgischen Freizeit-Resorts „Tropical Islands“ an eine spanische Unternehmensgruppe sollen in dem Resort südlich von Berlin mindestens 100 neue Ferienhäuschen entstehen. Foto: Patrick Pleul/dpa weiter
  • 299 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Die britische Kaufhauskette Debenhams ist pleite. Die Gläubiger übernähmen das Unternehmen mit sofortiger Wirkung, teilte Debenhams am Dienstag mit. Sie wollten 200 Mio. Pfund (232 Mio. EUR) in die Kette investieren. 2 In der Debatte um Sicherheitsanforderungen an 5G-Netzausrüster pocht der IT-Branchenverband Bitkom auf eine europäische Lösung. „Ein weiter
  • 237 Leser

Agrarminister machen Druck

Transporte von Nutzvieh sollen besser kontrolliert werden.
Die Agrarminister der Länder wollen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) in die Pflicht nehmen, endlich die umstrittenen Nutztiertransporte in Drittstaaten außerhalb der EU zu unterbinden. In einer Datenbank sollten Fakten über Transportbedingungen und Schlachtpraktiken gesammelt werden, heißt es in einer Vorlage für die Agrarministerkonferenz. weiter
  • 235 Leser

Chemie-Riese Bayer setzt auf Sparkurs

Mit dem Abbau jeder siebten Stelle am Standort Deutschland will der Konzern die Personalkosten senken.
Der Pharma- und Agrarchemie-Konzern Bayer zückt den Rotstift und streicht in Deutschland 4500 Stellen. Das ist etwa jede siebte Stelle; hierzulande hat der Konzern bisher noch 32 100 Stellen. Damit wolle man die „Wettbewerbsfähigkeit verbessern und die Profitabilität steigern“, sagte ein Konzernsprecher in Leverkusen. Der Konzern weiter
  • 256 Leser

Dekabank streicht Jobs

Einschnitte für die Belegschaft trotz leichter Steigerung des Gewinns.
Die Dekabank, der Investmentfondsanbieter der Sparkassen, hat zwar auch 2018 gute Geschäfte verbucht, den Gewinn leicht auf 452 Mio. EUR gesteigert und eine Vorsteuerrendite von 9,6 Prozent erreicht. Trotzdem wird es in den nächsten Jahren Einschnitte geben. Bis zu 400 Vollzeitstellen und damit rund 10 Prozent der aktuell knapp 4200 Arbeitsplätze will weiter
  • 228 Leser

Dämpfer auf dem Parkett

Konjunktursorgen sowie die wachsenden Spannungen im amerikanisch-europäischen Handelskonflikt haben dem Dax am Dienstag einen deutlichen Dämpfer verpasst. Der deutsche Leitindex verbuchte zum Handelsschluss ein Minus von 0,94 Prozent. Damit knüpfte er an seinen schwachen Wochenauftakt an. Bevor im späteren Wochenverlauf in den USA die nächste Runde weiter
  • 231 Leser

Flaute in China belastet Autobauer

Lange war das Land für deutsche Hersteller Garant für gute Absatzzahlen. Doch das ist seit Monaten anders. Die Verkäufe in Europa sind auch nicht berauschend.
Die deutsche Autoindustrie bleibt angesichts des schwächelnden chinesischen Automarktes unter Druck. Im März gingen die Verkäufe an Privatkunden im Land im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12 Prozent auf 1,78 Mio. Wagen zurück, wie der Branchenverband China Passenger Car Association (PCA) am Dienstag mitteilte. Vor allem der Zollstreit zwischen den USA weiter
  • 235 Leser

Frankreich Großbank streicht 1600 Stellen

Die französische Großbank Société Générale plant nach Gewerkschaftsangaben weltweit den Abbau von 1600 Arbeitsplätzen. Allein in Frankreich sei die Streichung von rund 700 Stellen vorgesehen, unter anderem in der Investment- und Firmenkundensparte BFI. Die Bank, die weltweit rund 148 000 Mitarbeiter hat, kommentierte dies zunächst nicht. Die weiter
  • 142 Leser

Getreide-Ernte deckt Bedarf nicht

Zum zweiten Mal in diesem Jahrzehnt wird die weltweite Getreide-Ernte nicht reichen, um den Bedarf zu decken. Das erwarten die UN-Welternährungsorganisation und der Internationale Getreiderat. Foto: Huang Xiaohai/dpa weiter
  • 231 Leser

Günstigere Smartphones verändern Branche

Es mangelt an Anreizen für Auffalt-Geräte und andere teure Modelle.
Das wachsende Angebot technisch hochgerüsteter Smartphones in der mittleren Preisklasse setzt laut Marktforschern das Geschäft mit teuren Telefonen stark unter Druck. Die Geräte für 300 bis 400 EUR hätten „die meisten attraktiven Funktionen, die man früher nur im Premium-Segment fand“, sagt Roberta Cozza von der Analysefirma Gartner. „Also weiter
  • 242 Leser

Heckler & Koch Mehrarbeit ohne Lohnausgleich

Die Mitarbeiter des hoch verschuldeten Waffenherstellers Heckler & Koch arbeiten künftig mehr Stunden, ohne dafür bezahlt zu werden. Die Wochenarbeitszeit erhöht sich von 35 auf 37,5 Stunden. Dem Lohnverzicht dafür hatten die Mitglieder der IG Metall mit knapper Mehrheit zugestimmt. Zudem verzichten die Mitarbeiter auf die übliche Einmalzahlung von weiter
  • 245 Leser

IWF Weltwirtschaft in Talsohle

Die Weltwirtschaft geht 2019 nach fast zwei Jahren Aufschwung durch eine Talsohle. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht das weltweite Wirtschaftswachstum nur noch bei 3,3 Prozent – nach 3,6 Prozent im Vorjahr. Im nächsten Jahr soll das Wachstum wieder das Tempo von 2018 aufnehmen, wie es in der Fortschreibung des Weltwirtschaftsberichtes weiter
  • 143 Leser
Wohnen

Kleine Studenten-WG für viel Geld

Die Zimmer-Suche ist schwierig. Die Preise haben in den vergangenen Jahren kräftig angezogen. Neben Wohnheimen investieren private Anbieter im Südwesten in Micro-Apartments.
Mit dem Start des Sommersemesters Mitte April geht für viele junge Leute ein neuer Lebensabschnitt los: Haben sie erst mal den Studienplatz in der Tasche, geht es direkt an die Suche nach einer neuen Bleibe. Doch das kann am Preis scheitern. Das Forschungsinstitut Empirica hat auf Basis von mehr als 100 000 Mietinseraten in 120 deutschen Uni-Städten weiter
  • 348 Leser

Kritik an US-Plänen für Zusatzzölle

Kommission bewertet Reaktion der Vereinigten Staaten auf illegale Subventionen für Airbus als „stark übertrieben“.
In der EU-Kommission werden die US-Pläne für neue Zusatzzölle auf Waren aus der EU scharf kritisiert. Aus europäischer Sicht sei der Umfang der Gegenmaßnahmen auf illegale Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus „stark übertrieben“, hieß es am Dienstag in Brüssel. Man sei zuversichtlich, dass dies auch die zuständige Schiedsstelle weiter
  • 236 Leser
Markt bericht

Marktbericht

Heizöl Frei Verbr. Tank Großr. Stuttg. inkl. MwSt.; Preisangaben sind Durchschnittspreise; Preisentwicklung zur Vorwoche: steigend. 1000-1500 l 82,71 4501-5500 l 73,74 1501-2000 l 78,19 5501-6500 l 73,38 2001-2500 l 76,37 6501-7500 l 72,99 2501-3500 l 74,98 7501-8500 l 72,75 3501-4500 l 74,21 Holzpellets Durchschnittspreis in EUR/Tonne, Liefermenge weiter
  • 188 Leser

Meisterbrief als Qualitätsmerkmal

Mit einer Rückkehr zur Meisterpflicht in vielen Berufen – hier ein Goldschmied – wollen Union und SPD das Handwerk stärken. Der Meisterbrief sei die „beste Garantie“ für Qualitätsarbeit und Verbraucherschutz. Foto: Matthias Balk/dpa weiter
  • 243 Leser

Rechtsstreit Chrysler zahlt 98 Millionen Euro

Fiat Chrysler hat sich im Rechtsstreit mit US-Anlegern auf einen Vergleich geeinigt. Der Autokonzern akzeptiert eine Zahlung von 110 Mio. Dollar (98 Mio. EUR), wie aus Gerichtsakten hervorging. Die Investoren hatten im Jahr 2015 wegen angeblich irreführender Angaben zu Dieselabgasen und zu Rückrufkosten geklagt. Das Unternehmen wies die Vorwürfe in weiter
  • 237 Leser

Rekordsumme überwiesen

Migranten aus Entwicklungs- und Schwellenländern haben 2018 die Rekordsumme von umgerechnet mehr als 470 Mrd. EUR an Angehörige in ihrer Heimat überwiesen. Damit wurde der Rekord aus dem Jahr 2017 um noch einmal knapp ein Zehntel übertroffen, teilte die Weltbank mit. Votum für Digitalsteuer Die französische Nationalversammlung hat in erster Lesung für weiter
  • 211 Leser
Kommentar Alexander Bögelein zum Stellenabbau des Bayer-Konzerns

Ruiniertes Image

Die Bilanz des Bayer-Vorstandschefs Werner Baumann ist desaströs. Der Jahresgewinn des Pharma- und Chemiegiganten ist 2018 um drei Viertel auf 1,7 Milliarden Euro abgesackt. Seit der Übernahme des US-Konzerns Monsanto ist der Aktienkurs um 40 Prozent in den Keller gerauscht. Zu dieser Wertvernichtung kommt ein ruiniertes Image. Denn der Schatten von weiter
  • 255 Leser

Studie Weniger Kredite für kleinere Firmen

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) haben nach wie vor Schwierigkeiten, in Europa an Kredite zu kommen – auch wenn sich die Situation zwischen 2015 und 2018 verbessert habe. Das hat eine Studie des führenden Kreditversicherers Euler Hermes in Hamburg ergeben. Danach hat sich die Finanzierungslücke für KMU von 6 auf 3 Prozent der Wirtschaftsleistung weiter
  • 221 Leser

ZF verstärkt in China

Der Zulieferer ZF (Friedrichshafen) will trotz der Flaute am chinesischen Automarkt sein Engagement dort verstärken. Die Produktions- und Entwicklungskapazitäten würden ausgebaut, teilte das Unternehmen mit. Derzeit unterhält ZF 32 Produktionsstandorte in China. Zollern warnt Altmaier Die Mittelständler Zollern (Sigmaringen) und die österreichische weiter
  • 275 Leser