Artikel-Übersicht vom Montag, 21. Januar 2019

anzeigen

Regional (2)

Kaschke: „Wir brauchen Europa“

Zeiss-Neujahrsempfang Der Vorstandsvorsitzende warnt vor sinkendem Wirtschaftswachstum. Warum sich Zeiss aber vom allgemeinen Trend im 50. Jahr der ersten Mondlandung abkoppeln kann.

Oberkochen

Am 21. Juli jährt sich zum 50. Mal die erste Mondlandung. Buzz Aldrin fotografierte Neil Armstrom, de als erster Mensch den Mond betrat – mit einem Zeiss-Sonnar-Objektiv. Deshalb stand beim Zeiss-Neujahrsempfang am Montag die Reminiszenz an dieses Sensationsereignis im Fokus, zumal mit Dr. Sigmund Jähn und Prof. Dr. Ulrich Walter zwei

weiter

Mehr Azubis im regionalen Handwerk

Handwerkskammer Die Zahl der Berufseinsteiger ist zum fünften Mal in Folge gestiegen. Elektro- und Metallbranche gefragt.

Ulm. Zum Jahresende 2018 verzeichnen die Handwerksbetriebe im Kammergebiet der Handwerkskammer Ulm ein erneutes Plus bei den Ausbildungszahlen – und das nun zum fünften Mal in Folge. So haben im vergangenen Jahr, trotz sinkender Schülerzahlen, 3129 junge Menschen ihren Weg ins Handwerk gefunden. Dies bedeutet einen Zuwachs von 1,8 Prozent gegenüber

weiter
  • 273 Leser

Überregional (7)

Die Kluft wird größer

Oxfam kritisiert ungleiche Verteilung und fordert höhere Steuern.
Zur Bekämpfung der Ungleichheit in Deutschland fordert die Organisation Oxfam einen höheren Mindestlohn sowie eine stärkere Belastung von Vermögenden, Konzernen, Erbschaften und hohen Einkommen. „Der Mindestlohn ist zu niedrig, gerade in Ballungszentren“, sagte Ellen Ehmke, Referentin für soziale Ungleichheit bei Oxfam Deutschland. Vor Beginn weiter
  • 271 Leser
Börsenparkett

Doping für die Aktienmärkte

Auf einmal ist die miese Stimmung weg. Um 3 Prozent rückte der Dax in der vergangenen Woche vor. Seit Ende 2018 hat er zur Überraschung von Experten 6 Prozent zugelegt. Wieder ist es der Handelsstreit zwischen den USA und China, der für Bewegung am Aktienmarkt sorgt. Diesmal nach oben. Auch die Börsianer vernehmen Signale, dass sich beide Seiten weiter
  • 257 Leser

Facebook Millionenspende an TU München

Der US-Konzern Facebook wird die Erforschung ethischer Fragen rund um künstliche Intelligenz mit 7,5 Mio. Dollar (6,6 Mio. EUR) unterstützen. Das Geld soll an das neue Institut für Ethik in künstlicher Intelligenz in einer Partnerschaft mit der TU München über einen Zeitraum von fünf Jahren fließen. Das Institut will Aspekte künstlicher Intelligenz weiter
  • 523 Leser

Förderung schafft kaum Neubau

Die Linken-Fraktion im Bundestag bemängelt: Der Wohnungsmarkt wird kaum entlastet.
Das Baukindergeld wird zum Knüller beim Hausbau junger Familien. Nach Zahlen der Bundesregierung haben in der Zeit von Mitte September bis Ende des Jahres 2018 deutschlandweit 56 435 Familien Anträge gestellt. Davon kommen 7562 aus Baden-Württemberg. Mit der Förderung soll der Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien weiter
  • 347 Leser

Germania Airline erhält Finanzzusage

Der Betrieb der klammen Fluggesellschaft Germania (Berlin) ist gesichert. „Wir haben eine wichtige Zusage erhalten“, sagte Geschäftsführer Karsten Balke am Wochenende. „Insgesamt geht die Unterstützung damit über den angestrebten Betrag von 15 Mio. EUR deutlich hinaus.“ Schon in dieser Woche werde das Geld auf den Firmenkonten weiter
  • 302 Leser
Neue Oldtimer auf deutschen Straßen

Nachschub an Chromjuwelen

Die Zahl klassischer Fahrzeuge auf deutschen Straßen wächst. Dieses Jahr kommen einige Modelle dazu, denen man ihr Alter nicht auf den ersten Blick ansieht.
Oldtimer sind in Deutschland beliebt. De Besitzer der Fahrzeuge lassen sich ihr Hobby einiges kosten: Allein für die Reparatur, Restaurierung und Wartung der häufig chromblitzenden Autos geben sie nach einer Studie der Beratungsgesellschaft BBE Automotive 2,5 Mrd. EUR pro Jahr aus. Berücksichtigt man auch Versicherungen, Reisen, Garagen und andere Zusatzausgaben weiter
  • 399 Leser

Zehntausende Demonstranten fordern Agrarwende

Angeführt von 170 Traktoren haben 35 000 Menschen in Berlin für mehr Umwelt- und Tierschutz in der Landwirtschaft demonstriert. Unter dem Motto „Wir haben Agrarindustrie satt“ zog der Protestzug am Samstag durch das Regierungsviertel. Eine in der Hauptstadt tagende Agrarminister-Konferenz sprach sich für eine stärkere weltweite Kooperation weiter
  • 319 Leser