Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 19. Dezember 2018

anzeigen

Regional (2)

Freie Fahrt für heimische Wirtschaft

Interview IHK-Verkehrsexperte Alexander Paluch begrüßt das Ende der Korridorsperrung für schwere Lastwagen im östlichen Kreis und plädiert für mehr Ortsumfahrungen.

Heidenheim

Rund acht Jahre lang galt im östlichen Ostalbkreis eine Korridorsperrung für schwere Laster über zwölf Tonnen Gewicht. Mit dem Fahrverbot auf der B 29 (Aalen-Nördlingen), der L 1060 (Ellwangen-Wallerstein) und weiteren Straßen Richtung bayerischer Grenze sollte auch möglicher Mautausweichverkehr ausgebremst werden. Nach der Ausweitung der

weiter
  • 752 Leser

Innovation: Region steigt im Ranking

Statistik Ostwürttemberg verbessert sich im Innovationsindex. Ganz Baden-Württemberg schneidet blendend ab.

Heidenheim. Nach dem jüngsten Innovationsindex 2018 für Baden-Württemberg hat sich Ostwürttemberg als kleinste der zwölf Regionen im Land gegenüber 2016 von Rang 7 auf Rang 5 verbessert und belegt damit weiter einen guten Mittelplatz. Das teilt die IHK Ostwürttemberg mit. Während der Ostalbkreis gegenüber 2016 von Platz 24 auf 17 kletterte, konnte

weiter
  • 567 Leser

Überregional (18)

Aufgeschoben ist aufgehoben

Investitionsentscheidungen liegen auf Eis. Selbst ein geregelter EU-Austritt bringt hohe Kosten für die britische Wirtschaft mit sich. Die Unsicherheit zehrt an der Substanz.
Das Gezerre um den Brexit will auch drei Monate vor dem geplanten EU-Austritt der Briten kein Ende nehmen. Die Chancen, dass Premierministerin Theresa May das mit Brüssel ausgehandelte Abkommen durchs Parlament bringt, gelten als gering. Für die Wirtschaft auf beiden Seiten des Ärmelkanals ist das ein Alptraum. Seit zweieinhalb Jahren herrscht Ungewissheit weiter
  • 450 Leser

Belohnung mit Auflagen

Die Niederlande werden die Belohnungsregeln für Banker weiter verschärfen. Das kündigte Finanzminister Wopke Hoekstra gestern in Den Haag an. Banker dürfen danach Aktien, die sie als Teil des Gehaltes bekommen, fünf Jahre lang nicht verkaufen. Sto übernimmt Liaver Der auf Wärmedämmung spezialisierte Bauzulieferer Sto in Stühlingen (Kreis Waldshut) übernimmt weiter
  • 395 Leser

Callcenter muss zahlen

Die Bundesnetzagentur hat zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wegen unerlaubter Telefonwerbung das höchstmögliche Bußgeld von 300 000 EUR gegen ein Callcenter-Unternehmen verhängt. Mehr als 1400 Verbraucher hätten sich über die Firma SG Sales and Distribution GmbH beschwert. Gute Geschäfte Gastwirte und Hoteliers in Deutschland haben auch im Oktober weiter
  • 401 Leser
Carl Zeiss AG

Der Roboter hilft im OP

Die Medizintechnik-Sparte treibt das Wachstum des Optikunternehmens. China verdrängt erstmals Deutschland als zweitstärksten Absatzmarkt.
Als „Industrie 4.0 in der Medizintechnik“ preist Zeiss seinen neuen Medizinroboter Tivato 700 an: Die Ärzte werden dabei nicht nur durch das Mikroskop unterstützt, das so konzipiert ist, dass sie aufrecht stehen können und den Kopfraum frei haben. Alle bei der Operation aufgenommenen Bilder und Daten werden auch direkt in das Netz des Krankenhauses weiter
  • 505 Leser

Einigung mit Händlern

Beide Seiten verständigen sich auf neuen Mustervertrag.
Der Autobauer Opel hat sich nach langen Verhandlungen mit seinen deutschen Händlern auf einen neuen Mustervertrag geeinigt. Das bestehende mehrstufige System aus Haupthändlern, Nebenbetrieben und Servicepartnern mit rund 1150 Verkaufsstellen in Deutschland soll erhalten bleiben, teilte Opel in Rüsselsheim mit. Von den 385 Händlern soll etwa ein Dutzend weiter
  • 379 Leser

Eurozone Gemeinsamer Finanztopf hilft

Ein gemeinsamer Finanztopf der Euroländer – eine Arbeitslosen-Rückversicherung – könnte die Eurozone in Krisenzeiten stabilisieren helfen. Erhalte ein Mitglied bei stark gestiegener Arbeitslosenquote über einen solchen EU-Fonds kurzfristig Hilfszahlungen, stütze das die nationale Arbeitslosenversicherung und wirke zugleich einem Dominoeffekt weiter
  • 344 Leser

Frankfurt Vorerst kein Fahrverbot

In Frankfurt wird es bis zu einer endgültigen gerichtlichen Klärung keine Diesel-Fahrverbote geben. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel lehnte gestern einen Eilantrag der Deutschen Umwelthilfe ab. Diese hatte durchsetzen wollen, dass die Verbote trotz des laufenden Rechtsstreits mit dem Land Hessen schon zum 1. Februar 2019 greifen. Gleichzeitig weiter
  • 341 Leser

Großes Abkassieren bei kleinen Regelverstößen

Justizministerin Barley will mit einem Gesetz dem „Unwesen“ ein Ende bereiten.
Das Gesetz gegen Abmahn-Missbrauch kommt voraussichtlich Anfang 2019 ins Kabinett. Man wolle die Neuregelung „zeitnah“ beschließen, sagte ein Sprecher des federführenden Bundesjustizministeriums der SÜDWEST PRESSE. Mit dem Gesetz will Ministerin Katarina Barley (SPD) „einen Schlussstrich unter das grassierende Abmahnunwesen ziehen“. weiter
  • 455 Leser
Kommentar Helmut Schneider zur Ifo-Studie über den EU-Fonds

Ins richtige Licht gerückt

Das Rollenspiel geht normalerweise so: Politiker fordern – je nach Interessenslage ihrer Wählerschaft – irgend eine finanzielle Wohltat, ohne sich weiter dafür zu interessieren, ob sie auch wirtschaftlich sinnvoll ist. Dies ist dann der Part der Ökonomen, die mahnend den Finger heben und vor möglichen finanziellen Folgen warnen. Im Falle weiter
  • 388 Leser

Kursgewinne bei Industriewerten

Die Dauerthemen Brexit, Italien und Zollstreit sowie die damit einhergehenden Konjunktursorgen gerieten gestern nur vorübergehend in den Hintergrund. Der Ifo-Geschäftsklimaindex war derweil im Dezember den vierten Monat in Folge gefallen. Kursgewinne gab es bei den zuletzt gebeutelten Industriewerten. Zu den Favoriten gehörten zum Beispiel die Aktien weiter
  • 371 Leser

Mehr fürs Haustier als für Kollegen

Zu Weihnachten beschenkt jeder zehnte Bundesbürger sein Haustier. Dafür gibt er im Schnitt nach einer Umfrage 24 EUR aus. Damit liegen Haustiere vor Kollegen, sie beschenken 7 Prozent der Befragten, und Nachbarn, an die 8 Prozent zu Weihnachten denken. Am häufigsten bedenken die Deutschen ihre Eltern (64 Prozent) und Partner (58 Prozent) mit einer Gabe. weiter
  • 413 Leser

Staatliche Milliarden für Mikrochips

Die EU hat den Weg für staatliche Beihilfen für die Mikroelektronik-Branche geebnet. Davon soll in Deutschland vor allem Sachsen profitieren. Die EU-Kommission erteilte die Genehmigung für das sogenannte „wichtige Vorhaben von gemeinsamem europäischen Interesse“ (IPCEI), wie sie gestern in Brüssel mitteilte. Bis 2024 kann der Bund demnach weiter
  • 354 Leser

Strengere Auflagen für Risikokredite

EU-Staaten und -Parlament wollen, dass die Finanzinstitute künftig mehr Eigenkapital vorhalten müssen.
Für Banken in Europa sollen künftig bei der Vergabe von Risikokrediten strengere Auflagen gelten. Darauf einigten sich Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments gestern in Brüssel. Beide Seiten müssen die Einigung noch offiziell annehmen, bevor sie in Kraft tritt. Faule Kredite waren während der Finanzkrise in den Jahren nach 2008 ein großes weiter
  • 347 Leser

T-Mobile US Fusion mit Sprint rückt näher

Die Deutsche Telekom ist mit ihren Fusionsplänen für ihre Tochter T-Mobile US einen Schritt weiter: Der für die Prüfung ausländischer Investitionen zuständige Sicherheitsausschuss CFIUS gab grünes Licht für den rund 26 Mrd. US-Dollar (23 Mrd. EUR) schweren Zusammenschluss. T-Mobile und Sprint – die Nummer drei und vier am US-Mobilfunkmarkt – weiter
  • 390 Leser

Tabakindustrie soll Aufräumen bezahlen

Für das Einsammeln von Kippen könnte die Tabakindustrie künftig zur Kasse gebeten werden. Dies sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vor EU-Gesprächen über die neue Plastikmüll-Strategie. Foto: Boris Roessler/dpa weiter
  • 414 Leser

Tausende Anträge

Familien zeigen großes Interesse an der Förderung des Bundes.
Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47 741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll. Das geht aus Zahlen der für Förderanträge zuständigen KfW-Bankengruppe und des Bundesbauministerium hervor. Die meisten Anträge kamen bisher aus Nordrhein-Westfalen (10 728), weiter
  • 373 Leser

Volkswagen Weiteres Bußgeld in den USA

Volkswagens Tochterfirma IAV hat sich mit den US-Behörden im Abgasskandal auf einen Vergleich geeinigt. Der Berliner Automobildienstleister gab seine Schuld zu und hat eine Bußgeld von 35 Mio. US-Dollar (knapp 31 Mio. EUR) akzeptiert, teilte das US-Justizministerium in Washington mit. Die US-Ermittler warfen IAV vor, Teil einer Verschwörung zum Betrug weiter
  • 444 Leser

Wirtschaft in trüber Stimmung

Das Geschäftsklima in Deutschland fällt auf ein Zweijahrestief. Die Skepsis unter Ökonomen wächst.
In der deutschen Wirtschaft hat sich die Stimmung weiter eingetrübt. Sie sie so schlecht wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Im Dezember fiel das Ifo-Geschäftsklima um einen Punkt auf 101,0 Zähler – und damit stärker, als es Analysten erwartet hatten. Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer ist damit den vierten Monat in Folge gesunken. weiter
  • 384 Leser