Artikel-Übersicht vom Dienstag, 11. Dezember 2018

anzeigen

Regional (2)

Was Weber im Ruhestand vorhat

Abschied Hans-Peter Weber, Chef der VR-Bank Ostalb, geht in den Ruhestand. Zum Abschluss zieht er Bilanz, hält ein flammendes Plädoyer für Europa – und sagt, was er nun tun möchte.

Aalen

Am kommenden Freitag hat Hans-Peter Weber seinen letzten Arbeitstag als Vorstandschef der VR-Bank Ostalb. Dann geht er nach fast vier Jahrzehnten bei Genossenschaftsbanken in der Region in den Ruhestand. Sein Nachfolger steht seit Monaten fest: Kurt Abele, aktuell noch reguläres Vorstandsmitglied bei dem Institut, wird Vorsitzender des Gremiums.

weiter
  • 4
  • 1646 Leser

Projekte für nachhaltige Entwicklung

Klima-Forum-Ostalb Hochschule Aalen stellt fünf Initiativen vor, die helfen, Ressourcen zu schonen.

Aalen. Fünf Projekte der Hochschule Aalen haben sich auf dem zehnten Klima Forum Ostalb präsentiert, das vom Euro-Point Ostalb und dem EKO-Energieberatungszentrum veranstaltet wurde. In Präsentationen von je fünf Minuten wurden unterschiedlichste Facetten einer nachhaltigen Entwicklung umrissen. Nachhaltigkeitsreferentin Daniela Dorrer stellte das

weiter
  • 368 Leser

Überregional (19)

Affären sind aufgearbeitet

Der Industrie-Dienstleister Bilfinger (Mannheim) kann einen Strich unter die Aufarbeitung der Korruptionsaffären der Vergangenheit ziehen. Die Aufsicht durch die US-Justizbehörde sei nach fünf Jahren beendet worden, teilte das Unternehmen gestern mit. Facc verklagt Vorstände Der österreichische Luftfahrtzulieferer Facc hat nach einem teuren Betrugsfall weiter
  • 299 Leser

Apple iPhone-Verkauf in China verboten

Ein chinesisches Gericht hat Apple den Verkauf der Mehrzahl seiner iPhone-Modelle in dem Land untersagt. Es gab damit einem Antrag des US-Chipherstellers Qualcomm statt, der mit Apple in Patentrechtsstreitigkeiten liegt. Den Angaben von Qualcomm zufolge verbot das Gericht in Fuzhou in zwei einstweiligen Verfügungen den Verkauf der iPhone-Modelle 6S, weiter
  • 383 Leser

Bahnkunden kalt erwischt

Nach dem vierstündigen Ausstand der Eisenbahner droht erst einmal keine Wiederholung. EVG und Lokführergewerkschaft GDL sind sich nicht grün.
Vier Stunden Warnstreik der Eisenbahngewerkschaft EVG haben den Verkehr der Deutschen Bahn (DB) am Montag gewaltig durcheinander gebracht. Zeitweise stellte sie am Vormittag den gesamten Fernverkehr und große Teile des Nahverkehrs ein. Auch danach dauerte es noch lange, bis sich der Zugverkehr einigermaßen stabilisiert hatte. Bundesweit waren nach Bahn-Angaben weiter
  • 318 Leser

Bis zur völligen Erschöpfung

Chinesische Arbeiter machen extrem viele Überstunden und bekommen niedrige Löhne.
In der Spielzeugproduktion für Weihnachten haben Arbeiterinnen und Arbeiter in chinesischen Fabriken unter miserablen Bedingungen bis zur Erschöpfung gearbeitet. Das zeigt der Toys Report, den die Christliche Initiative Romero (CIR) in Nürnberg veröffentlicht hat. Er kritisiert die Spielzeugunternehmen, die Fabriken mit ihrem Preisdruck untereinander weiter
  • 380 Leser

EU erlaubt Subvention

Deutschland darf mit Billigung der EU-Kommission die Verlagerung von Güterverkehr von der Straße auf die Schiene mit 350 Mio. EUR fördern. Die Beihilfe soll Staus und Kohlendioxid vermeiden und diene verkehrs- und umweltpolitischen Zielen. Strafe für Facebook Der US-Konzern Facebook ist in Italien zu einer Datenschutz-Strafe von 10 Mio. EUR verurteilt weiter
  • 262 Leser

Exporte legen kräftig zu

Deutsche Produkte sind im Ausland äußerst beliebt.
Trotz internationaler Handelskonflikte haben die Geschäfte deutscher Exportunternehmen im Oktober deutlich an Schwung gewonnen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden Waren im Wert von 117,2 Mrd. EUR ausgeführt. Das waren 8,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie die Behörde gestern mitteilte. Die Importe legten um 11,3 Prozent auf 98,9 weiter
  • 307 Leser
Kommentar Helmut Schneider zum gestiegenen Reallohn-Plus

Frage nach Henne und Ei

Es ist das ureigenste Geschäft einer Gewerkschaft, darauf hinzuweisen, dass die Löhne und Gehälter zu niedrig sind. Daraus leitet sie nämlich ihr Geschäftsmodell ab – für mehr Geld ihrer Mitglieder zu kämpfen. Wenn die gewerkschaftliche WSI-Studie erfreut bemerkt, dass in diesem Jahr bei den Arbeitnehmern mehr im Geldbeutel geblieben ist als zuletzt, weiter
  • 302 Leser

GoPro Fertigung wird aus China abgezogen

Der US-amerikanische Actionkamera-Hersteller GoPro will seine Produktion für den US-Markt wegen drohender Belastungen durch den Handelsstreit aus China abziehen. Man reagiere proaktiv auf mögliche Zölle und verlagere den größten Teil der Kamerafertigung weg aus China, verkündete Finanzchef Brian McGee. GoPro schrieb zuletzt rote Zahlen und tut sich weiter
  • 318 Leser

Japan klagt Renault-Chef Ghosn an

Seit rund drei Wochen sitzt Renault-Chef Carlos Ghosn in Tokio in U-Haft. Jetzt hat Japans Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Der 64-Jährige soll gegen Börsenauflagen verstoßen haben. Foto: Tomohiro Ohsumi/Getty Images weiter
  • 304 Leser

Mehr im Geldbeutel

Die Tariflöhne steigen stärker als die Verbraucherpreise.
Angestellte mit Tarifvertrag profitieren in diesem Jahr von deutlich höheren Lohnerhöhungen als in den beiden Vorjahren: Im Schnitt kletterten die Tariflöhne 2018 um 3,0 Prozent, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung mitteilte. Da die Verbraucherpreise voraussichtlich um 1,9 Prozent ansteigen, bleibe weiter
  • 330 Leser

Mehr Umsatz und mehr Beschäftigte im Handwerk

Angetrieben vom Bauboom hat das Handwerk in Deutschland im dritten Quartal 4,7 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Dies teilte das Statistische Bundesamt gestern mit. Sechs der sieben Gewerbegruppen steigerten ihre Erlöse. Die Zahl der Beschäftigten insgesamt stieg leicht um 0,3 Prozent. Für das Gesamtjahr rechnet der Zentralverband des weiter
  • 299 Leser
Wohnen

Mieter zahlen weniger fürs Heizen

Laut Mieterbund sind bis zu 2680 Euro im Jahr für eine Wohnung mit 80 Quadratmetern fällig.
Mieter müssen in Deutschland im Durchschnitt 2,19 EUR pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten zahlen. Darunter versteht man alle Kosten, die dem Eigentümer bei der Bewirtschaftung der Immobilie entstehen und die er auf die Mieter umlegen darf. Der Betrag, der auch zweite Miete genannt wird, kann bis zu 2,79 EUR pro Quadratmeter und Monat betragen. weiter
  • 294 Leser

Migranten Viele haben einfache Jobs

In Deutschland arbeiten deutlich mehr Migranten in Niedriglohnjobs für gering Qualifizierte als im internationalen Vergleich. Während im Durchschnitt der Europäischen Union und der Staaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ein Viertel dieser Jobs von Migranten ausgeübt wird, sind es in Deutschland 40 Prozent. weiter
  • 294 Leser

Netzagentur Bußgeld wegen Telefonterror

Wegen unerlaubter Telefonwerbung hat die Bundesnetzagentur ein Bußgeld von 300 000 EUR gegen einen Vermittler von Strom- und Gasverträgen verhängt. Die Behörde wirft Energysparks aggressive Gesprächsführung und Telefonterror vor. Die Anrufer seien äußerst hartnäckig, beleidigend und teilweise bedrohend aufgetreten. Mehr als 6000 Verbraucher hatten weiter
  • 299 Leser

O'Leary lenkt ein – ein wenig

Was der Konzernchef nie wollte, ist doch eingetreten: Die irische Billigfluggesellschaft hat den Gewerkschaften eine Reihe von Zugeständnissen gemacht.
Ryanair must change – Ryanair muss sich ändern.“ Mit diesem Schlachtruf auf den Lippen haben in diesem Jahr Gewerkschaften europaweit mobil gemacht und den größten Billigflieger des Kontinents zu Zugeständnissen gebracht. Niedriglöhne, Leiharbeit, willkürliche Versetzungen, hartes Personalregiment und eine anti-gewerkschaftliche weiter
  • 337 Leser

Pakete Zustellung wird unzuverlässiger

Ein Absturz in der Zuverlässigkeit der Paketzustellung hat Deutschland in einem Ranking zum Online-Shopping aus den Top Ten katapultiert. Deutschland rutschte von Platz 9 auf Platz 16 in der Rangliste der bestens für das Online-Shopping gerüsteten Länder, wie die UN-Organisation für Handel und Entwicklung gestern in Genf berichtete. Top waren die Niederlande. weiter
  • 312 Leser

Rekordsumme für CO2-Zertifikate

Die Versteigerungen von CO2-Emissionsrechten haben 2018 mit 2,6 Mrd. EUR dem Bund doppelt so viel Geld eingebracht wie 2017. Unternehmen benötigen für jede Tonne CO2, die sie ausstoßen, ein Zertifikat. Foto: Udo Gottschalk/epd weiter
  • 312 Leser

Schwacher Wochenstart

Politische und konjunkturelle Belastungsfaktoren sowie eine schwache Wall Street haben dem deutschen Aktienmarkt einen mauen Wochenstart eingebrockt. Der Dax sackte gestern Nachmittag im Sog des deutlich tieferen Dow-Jones-Index bis auf 10 585 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren ab. Unter den Einzelwerten im Dax zählten weiter
  • 313 Leser

Waldbesitzer hoffen auf Wohnungsbau

Der Rohstoff erlebt eine Wiedergeburt. Er wird auch in der Verpackungsindustrie verstärkt eingesetzt.
Der deutsche Wald hat es derzeit schwer. Borkenkäfer befallen seine Fichten. Für die staatlichen und privaten Waldbesitzer ist das ein Problem. Denn zu früh geschlagene oder umgestürzte Bäume können sie nur mit schmerzhaften Preisabschlägen vermarkten. „Wir sprechen von einer Jahrhundertkatastrophe für den Wald und von einer besonders schweren weiter
  • 372 Leser