Artikel-Übersicht vom Freitag, 02. November 2018

anzeigen

Regional (1)

Für insolvente SAM gibt es Interessenten

Automobilzulieferer Der Insolvenzverwalter hofft, bis Ende des Jahres einen Käufer zu finden – „Zeitnaher“ Verkauf geplant.

Steinheim. Für die Übernahme des insolventen Autozulieferers SAM Automotive gibt es offenbar mehrere Interessenten. „Wir führen Gespräche mit diversen Investoren und haben auch mehrere unverbindliche Angebote vorliegen“, erklärt Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von der Kanzlei Schultze & Braun. „Unser Ziel ist es, die Verhandlungen

weiter
  • 5
  • 1164 Leser

Überregional (25)

600 Millionen für „neue Arbeitswelt“

Der Dax-Konzern baut auf einem historischen Industriegelände in Berlin einen Innovationscampus samt Wohnungen.
Der Technologiekonzern Siemens baut in Berlin einen großen Innovationscampus. Die Bundeshauptstadt bekam den Zuschlag für das Projekt. Siemens kündigte an, „bis zu 600 Mio. EUR in eine neue Arbeits- und Lebenswelt“ zu investieren. Der Campus wird auf einem historischen Industriegelände in der Siemensstadt in Berlin-Spandau auf einer Fläche weiter
  • 494 Leser

Airbus Kräftiger Gewinnsprung

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus hat trotz Produktionsengpässen einen kräftigen Gewinnsprung von 655 Mio. EUR im Vorjahr auf fast 1,6 Mrd. EUR hingelegt. Der britische Triebwerkslieferant Rolls-Royce wirft jedoch die Lieferpläne des Flugzeugbauers über den Haufen. Die für 2018 angekündigten rund 800 Passagier- und Frachtjets sind nur noch zu weiter
  • 348 Leser

Arbeit und Forschung im Einklang

Der Konzern will in Berlin bis zu 600 Millionen Euro in einen Innovationscampus investieren.
Der Technologiekonzern Siemens baut in den nächsten Jahren in Berlin einen großen Innovationscampus. Die Bundeshauptstadt bekam den Zuschlag für das Projekt. Siemens kündigte an, „bis zu 600 Mio. EUR in eine neue Arbeits- und Lebenswelt“ zu investieren. Es ist die größte Einzelinvestition in der Geschichte von Siemens in Berlin. Der Campus weiter
  • 472 Leser

Auch EU-Staaten sagen Plastik Kampf an

Nach dem Parlament und der Kommission haben auch die Mitgliedstaaten der EU Einwegplastik den Kampf angesagt. Vom Markt genommen werden sollen etwa Wattestäbchen, Plastikbesteck und Trinkhalme. Patrick Pleul/dpa weiter
  • 402 Leser

Banken müssen Gebühren auflisten

Viele Institute erhöhen die Preise. Seit diesem Monat müssen sie ihre Kunden darüber besser informieren. Was noch fehlt, ist ein Internetportal für einen neutralen Vergleich.
Tausende Verbraucher haben in den vergangenen Monaten Post von ihren Banken bekommen. Nach vielen Jahren mit kostenlosen Girokonten rudern eine wachsende Zahl von Geldinstituten zurück und entdecken die Kontogebühren wieder. Manche Bank und Sparkasse erhöht bestehende Entgelte um einige Euro im Monat oder führt neue ein. Kreditinstitute steigern in weiter
  • 522 Leser
Beruf

Deutsche Ausbildung wird in Indonesien zum Vorbild

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ehrt den ersten Lehrlings-Jahrgang in Jakarta.
Adrett sehen die frisch gebackenen Gesellen aus in ihren einheitlichen weißen Sakkos. Eine einzige Frau steht unter 14 Kollegen auf der Bühne. Alle strahlen. Schließlich übergibt ihnen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) persönlich ihre Urkunden. Das passiert in Deutschland gelegentlich, in Jakarta dagegen ist es eine Premiere: Erstmals wurden weiter
  • 571 Leser

Deutsche Bank US-Hedgefonds kauft sich ein

-
Ein US-Hedgefonds hat die Kursschwäche der Deutschen Bank zum Einstieg bei dem Frankfurter Dax-Konzern genutzt. Die Hudson Executive Capital LP, angeführt vom früheren JP Morgan-Finanzvorstand Douglas Braunstein, hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Monaten einen Anteil von 3,1 Prozent an dem Institut aufgebaut. Das bestätigte gestern weiter
  • 380 Leser

Deutsche Bank US-Hedgefonds kauft sich ein

-
Ein US-Hedgefonds hat die Kursschwäche der Deutschen Bank zum Einstieg bei dem Frankfurter Dax-Konzern genutzt. Die Hudson Executive Capital LP, angeführt vom früheren JP Morgan-Finanzvorstand Douglas Braunstein, hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Monaten einen Anteil von 3,1 Prozent an dem Institut aufgebaut. Das bestätigte gestern weiter
  • 328 Leser

Deutsche Bank profitiert

Nur ein Mini-Plus blieb am Ende des Handelstages im Dax übrig. Die Marke um 11 500 Punkte erwies sich damit – wie bereits am Mittwoch – als ein zu starker Widerstand. Im Dax zählten Deutsche-Bank-Papiere mit einem Kursplus von 3,5 Prozent zu den Favoriten. Der Einstieg des US-Hedgefonds Hudson Executive gab der zaghaften Erholung weiter
  • 436 Leser

Deutsche Post Portoerhöhung fällt vorerst aus

Die Deutsche Post (Bonn) muss mit der zum Jahreswechsel geplanten Erhöhung des Briefportos warten. Weil sie nicht alle notwendigen Daten eingereicht hat, legte die Bundesnetzagentur das Genehmigungsverfahren auf Eis. „Eine endgültige Entscheidung ist wegen der aktuellen Umbrüche bei der Deutschen Post AG nicht möglich“, begründete der Chef weiter
  • 385 Leser

Diskret und extrem mächtig

Der US-Vermögensverwalter gilt als einflussreichster Konzern weltweit. In Deutschland treibt der CDU-Politiker Friedrich Merz die Geschäfte voran.
Friedrich Merz kandidiert für den CDU-Vorsitz. Mit seiner Ankündigung in der Bundespressekonferenz in Berlin hat der frühere Chef der CDU-Bundestagsfraktion auch seinen jetzigen Arbeitgeber in den Blickpunkt gerückt: Blackrock, den weltgrößten Vermögensverwalter. Seit Jahren treibt Merz das Geschäft des US-Finanzriesen hierzulande an. Blackrock mischt weiter
  • 427 Leser

Diskret und extrem mächtig

Der US-Vermögensverwalter gilt als einflussreichster Konzern weltweit. In Deutschland treibt der CDU-Politiker Friedrich Merz die Geschäfte voran.
Friedrich Merz kandidiert für den CDU-Vorsitz. Mit seiner Ankündigung in der Bundespressekonferenz in Berlin hat der frühere Chef der CDU-Bundestagsfraktion auch seinen jetzigen Arbeitgeber in den Blickpunkt gerückt: Blackrock, den weltgrößten Vermögensverwalter. Seit Jahren treibt Merz das Geschäft des US-Finanzriesen hierzulande an. Blackrock mischt weiter
  • 518 Leser

Einzelhandel Deutliches Umsatzminus

Dämpfer für Einzelhändler: Die Umsätze sanken im September so deutlich wie seit mehr als fünf Jahren nicht. Real, also bereinigt um Preissteigerungen, lagen die Erlöse um 2,6 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Allerdings seien die Umsätze im Vorjahresmonat außergewöhnlich hoch gewesen, erläutern Statistiker. Der Rückgang sei auch damit zu erklären, weiter
  • 294 Leser

EU-Einwände gegen Fusion

Die EU-Kommission hat Einwände zur Fusion der Bahntechnik-Sparten von Siemens und Alstom. Nach Medieninformationen werde vor allem bei Hochgeschwindigkeits- und Regionalzügen sowie bei fahrerlosen U-Bahnen Einschränkungen des Wettbewerbs befürchtet. Erster Gewinn für Spotify Der Musikstreaming-Marktführer Spotify (Stockholm) hat im letzten Quartal erstmals weiter
  • 400 Leser

Google-Beschäftigte protestieren weltweit

Tausende Angestellte von Google haben aus Protest gegen den Umgang des Internetkonzerns mit Sexismusvorwürfen im eigenen Haus zeitweise die Arbeit niedergelegt. Unter dem Hashtag #GoogleWalkout verabredeten sich Mitarbeiter etwa in Tokio, London und Dublin, ihre Büros zu verlassen. Die Teilnehmer fordern mehr Gleichberechtigung. Auch in den USA sind weiter
  • 398 Leser

Inflation Verbraucherpreise steigen stärker

Die Inflation in der Eurozone hat im Oktober den höchsten Wert seit Ende 2012 erreicht. Die Verbraucherpreise legten auf Jahressicht um 2,2 Prozent zu, teilte das Statistikamt Eurostat mit. Im September hatte die Jahresinflationsrate noch 2,1 Prozent betragen. Die Energiepreise verteuerten sich um 10,5 Prozent. In Deutschland stiegen die Preise im Oktober weiter
  • 315 Leser

Inflation Verbraucherpreise steigen stärker

Die Inflation in der Eurozone hat im Oktober den höchsten Wert seit Ende 2012 erreicht. Die Verbraucherpreise legten auf Jahressicht um 2,2 Prozent zu, teilte das Statistikamt Eurostat mit. Im September hatte die Jahresinflationsrate noch 2,1 Prozent betragen. Die Energiepreise verteuerten sich um 10,5 Prozent. In Deutschland stiegen die Preise im Oktober weiter
  • 310 Leser

Kooperation mit Läden

Der Online-Modehändler Zalando setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit dem stationären Handel. „Wir werden bis Ende des Jahres über 600 stationäre Läden an unsere Plattform anbinden“, sagte der zuständige Zalando-Manager Carsten Keller dem „Handelsblatt. Mehr Güter auf der Schiene Im vergangenen Jahr sind im deutschen Schienennetz 0,5 weiter
  • 375 Leser
-

Millionen wollen länger arbeiten

Rund 2,4 Millionen Teilzeitbeschäftigte würde gerne um 10,9 Stunden pro Woche aufstocken, um mehr zu verdienen.
Millionen Bundesbürger würden gerne mehr arbeiten. Rund 2,4 Mio. Berufstätige wollten im vergangenen Jahr draufsatteln und wünschten sich im Schnitt eine um 10,9 Stunden längere Wochenarbeitszeit, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Mittel arbeiteten diese Menschen 28,5 Stunden pro Woche. Darunter waren viele Teilzeitbeschäftigte und Mini-Jobber weiter
  • 400 Leser

Ryanair Umstrittene Regel zum Handgepäck

Der Billigflieger Ryanair will gegen Auflagen der italienischen Kartellbehörde zum Handgepäck vorgehen. Die dortige Regierung hatte die neuen, europaweiten Gepäckregeln der Iren gestoppt, weil sie beim Verbraucher falsche Preisvorstellungen wecken könnten und Preisvergleiche erschwerten. Danach wird nur noch eine kleine Tasche kostenlos befördert. Ein weiter
  • 387 Leser
-

Spritpreise bleiben hoch

Der Liter Superbezin kostete im Schnitt 1,53 Euro und wird noch teurer.
Die hohen Preise für Benzin und Diesel werden den Autofahrern in Deutschland noch einige Zeit erhalten bleiben. Obwohl die Ölpreise seit ihrem Jahreshoch vor einem Monat wieder gefallen sind, merken Kunden an den Zapfsäulen davon wenig. Kostete ein Liter Diesel Anfang Oktober im bundesweiten Schnitt noch 1,34 EUR, so waren es Ende des Monats 1,42 EUR. weiter
  • 465 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zum deutlichen Inflationanstieg.

Teilweise selbst Schuld

Das Leben in Deutschland verteuert sich weiter. Mit 2,5 Prozent war die Inflationsrate im Oktober so hoch wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Real bleibt damit den Arbeitnehmern trotz deutlich gestiegener Löhne in diesem Jahr kaum mehr in der Tasche. Sparer müssen zusehen, wie ihr Vermögen, sofern es auf schlecht verzinsten Sparkonten liegt, zusammenschmilzt. weiter
  • 459 Leser
Kommentar Rolf Obertreis zum deutlichen Inflationsanstieg.

Teilweise selbst Schuld

Das Leben in Deutschland verteuert sich weiter. Mit 2,5 Prozent war die Inflationsrate im Oktober so hoch wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Real bleibt damit den Arbeitnehmern trotz deutlich gestiegener Löhne in diesem Jahr kaum mehr in der Tasche. Sparer müssen zusehen, wie ihr Vermögen, sofern es auf schlecht verzinsten Sparkonten liegt, zusammenschmilzt. weiter
  • 348 Leser

Unzuverlässige Airbag-Technik

Toyota ruft weltweit 1 Mio. Fahrzeuge zurück. Airbags könnten deaktiviert oder ausgelöst werden. In Deutschland sind etwa 170 000 Autos der Modelle Avensis, Corolla und Corolla Verso betroffen. Foto: dpa weiter
  • 417 Leser

VW weltweit auf Platz drei

Nur Amazon und Google forschen noch mehr.
Nie zuvor haben die 1000 größten börsennotierten Unternehmen so viel Geld in Forschung und Entwicklung gesteckt: 2018 investierten sie gut 688 Mrd. EUR für Innovationsausgaben – 11,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das ergab eine Studie der Strategieberatung des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungskonzerns PwC. Demnach fanden sich mit Volkswagen, weiter
  • 293 Leser