Artikel-Übersicht vom Samstag, 22. September 2018

anzeigen

Überregional (20)

„Hexensabbat“ ohne Auswirkung

Trotz des „Hexensabbat“ genannten großen Verfallstags an den Terminbörsen blieben heftigere Kursschwankungen gestern aus. Dank guter Vorgaben der Wall Street schloss der deutsche Leitindex höher und schaffte die zweite starke Woche in Folge. Börsenexperten trauen ihm trotz des amerikanisch-chinesischen Handelsstreits überwiegend weitere weiter
  • 527 Leser

5,5 Prozent mehr Geld

Verdi fordert für die Beschäftigten von IBM (Ehningen) in Deutschland 5,5 Prozent mehr Geld. Gestern begannen die Verhandlungen. Verdi verlangt Klarheit über einen Teil der Dienstleistungssparte GTS, wo über einen Verkauf an den IT-Dienstleister Bechtle spekuliert wird. Verkauf an New Enerday ElringKlinger (Dettingen an der Erms) trennt sich von seinem weiter
  • 414 Leser

Ansturm erwartet

Am Frankfurter Flughafen müssen Reisende am kommenden Wochenende viel Geduld mitbringen. Zum Herbstferien-Beginn in Hessen am 28. September erwartet der Betreiber Fraport viel Andrang und bis zu 230 000 Reisende täglich. Kritik an Limo-Produzenten Viele Erfrischungsgetränke aus Supermärkten wie Cola und Brause haben laut der Verbraucherorganisation weiter
  • 433 Leser

Beliebte Verdampfer

Das Geschäft stagniert, aber nicht bei E-Zigaretten.
Die Nachfrage nach E-Zigaretten ist erneut angestiegen. Der Umsatz sei 2017 um 38 Prozent auf 580 Mio. EUR gewachsen, teilte der Verband des E-Zigarettenhandels auf der Fachmesse Intertabac mit. Damit hat sich der Wert binnen zwei Jahren mehr als verdoppelt. „Es geht steil nach oben“, sagte der Geschäftsführer des Verbandes, Dac Sprengel. weiter
  • 509 Leser
Fahrzeugbranche

Die Autotechnik der Zukunft kommt aus Ulm

Die Großen der Branche forschen in der Donau-Stadt. Der Rückzug von Nokia war die Initialzündung.
Automobil-Stadt Ulm. Klingt seltsam? Irgendwie schon, da im Südwesten bei Auto vor allem an Untertürkheim, Sindelfingen, Neckarsulm oder Zuffenhausen gedacht wird. Dabei finden sich in Ulm unter anderem Ableger von Daimler, BMW, Audi und Continental, die an der Donau zwar nicht produzieren – aber forschen. Gründe für den Standort gibt es viele, weiter
  • 1086 Leser

Ferkel-Kastration Frist wird nicht verlängert

Der Bundesrat lehnt eine Verschiebung des Verbots der betäubungslosen Kastration von Ferkeln in der Landwirtschaft zum 1. Januar 2019 ab. In der Länderkammer fanden Initiativen, die derzeitige Praxis noch bis Ende 2020 oder gar bis 2024 zu ermöglichen, keine Mehrheit. In Deutschland werden Millionen Ferkel kurz nach der Geburt ohne eine Betäubung kastriert. weiter
  • 421 Leser

Handelsstreit USA lehnen Chinas Antrag ab

Die USA haben chinesische Vergeltungszölle auf US-Waren im Milliardenwert in der Welthandelsorganisation (WTO) vorerst abgeschmettert. Die USA hatten die von China gegen amerikanische Antidumping-Zölle veranschlagten Strafzölle von 7 Mrd. Dollar gestern im WTO-Streitschlichtungsausschuss in Zweifel gezogen. Die WTO-Schlichter sind nun gehalten, innerhalb weiter
  • 429 Leser

Heckler & Koch Neuer Chef will Kosten senken

Der Waffenhersteller Heckler & Koch, der gestern Hauptversammlung hatte, will mit einer neuen Führungsriege raus aus den roten Zahlen. Der seit Mai amtierende Firmenchef Jens Bodo Koch will die Arbeitsabläufe verbessern, um die Kosten zu senken. Im ersten Halbjahr 2018 stieg zwar der Umsatz um 14 Prozent auf 109,5 Mio. EUR. Wegen höherer Kosten fiel weiter
  • 408 Leser

Kleinere Karpfen auf dem Teller

Die anhaltende Hitze hat die Teiche ausgetrocknet. Für manche in der Branche ist das existenzbedrohend.
Auf so manchem Teller wird in dieser Saison wohl ein kleinerer Karpfen landen. Das Abfischen der Teiche in den großen Karpfenregionen Deutschlands steht kurz bevor oder ist bereits angelaufen. Die Prognosen aber sehen vielerorts düster aus – vor allem im Osten Deutschlands, wo es seit Monaten trocken ist. Von höheren Preisen für Karpfen geht die weiter
  • 398 Leser

Kohlebaron greift nach Metro

Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky könnte bald mehr als 30 Prozent der Anteile besitzen.
Der raketenhafte Aufstieg des Daniel Kretinsky ist selbst für postsozialistische Verhältnisse bemerkenswert. Der Tscheche begann Ende der 1990er Jahre mit einem Einstiegsgehalt von umgerechnet knapp 850 EUR pro Monat bei einem Finanzinvestor und arbeitete sich bis zum Milliardär hoch. Nun greift er nach dem Düsseldorfer Handelskonzern Metro. Über Aktienkäufe weiter
  • 601 Leser

Krankschreibung Therapeuten für Teilzeitregelung

Bei Krankschreibungen für Arbeitnehmer sollte es aus Sicht von Psychotherapeuten mehr Flexibilität geben. „Gerade bei psychischen Erkrankungen ist es häufig hilfreich, dass Patienten nicht vollständig oder zu lang aus dem Arbeitsprozess ausscheiden“, sagte der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer, Dietrich Munz. Statt der jetzigen weiter
  • 371 Leser

Merkel soll für Nachrüstung bei Diesel sein

Am Sonntag beraten die Bundeskanzlerin, Verkehrsminister Scheuer und Vertreter der Fahrzeughersteller.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich nach Informationen des „Spiegel“ auf Hardware-Nachrüstungen für ältere Diesel-Autos festgelegt. Das Nachrichtenmagazin will erfahren haben, dass die Regierungschefin sich für den nachträglichen Einbau von Stickoxid-Katalysatoren in Euro-5-Modellen ausspricht. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer weiter
  • 620 Leser

Messe zeigt Trends in Wachstumsbranche

Die Windenergie ist eine Wachstumsbranche. Weltweit nimmt der Anlagen-Neubau zu. Trends sind kommende Woche auf der Messe WindEnergy in Hamburg zu sehen. 35 000 Besucher werden erwartet. Foto: Jens Büttner/dpa weiter
  • 509 Leser

Mit Düsenantrieb und Joystick

Ob beim Stehpaddeln, Motorsurfen oder Schnorcheln: Elektrische Unterstützung ist eines der großen Themen auf der Messe am Bodensee.
Der Duft von Bootspolitur zieht wieder durch die Messehallen in Friedrichshafen. Denn zahlreiche Anbieter haben ihre Boote und Yachten für die heute startende Interboot herausgeputzt. Neben Segelbooten, die sich als Raumwunder erweisen, und Motorbooten, bei denen die Herstellern immer mehr auch auf Elektromotoren setzen, steht auch der Spaß beim Wassersport weiter
  • 876 Leser

Mobilfunknetz Abdeckung mit LTE wird besser

Wer in Deutschland zum Smartphone greift, hat meist eine schnellere Datenübertragung als früher. So stieg die LTE-Netzabdeckung in den vergangenen Monaten an. Der Mobilfunkbetreiber Vodafone nahm nach eigenen Angaben im Juli und August rund 400 neue LTE-Stationen in Betrieb und kommt damit auf eine Abdeckung von rund 93 Prozent der Bevölkerung. Das weiter
  • 373 Leser
Wirtschaft am Rand

Raucher mit Feingefühl

Zum allgemeinen Wehklagen , dass immer alles schlechter wird, werden außer dem Klimawandel, der Rechtschreibschwäche in der Grundschule und Donald Trump wenig belastbare Belege beigefügt. Deshalb ist die Serie des Nachrichtenmagazins „Spiegel“, die mit Zahlen belegt, dass früher fast alles schlechter war, von großem Erkenntniswert – weiter
  • 322 Leser

Steuerausfälle EU-Staaten fehlen 150 Milliarden

Wegen Betrugs, Steuervermeidung und Insolvenzen entgehen den öffentlichen Kassen in Europa jedes Jahr knapp 150 Mrd. EUR. Im Jahr 2016 waren die Mehrwertsteuereinnahmen in den EU-Staaten 147,1 Mrd. EUR niedriger als anhand der Wirtschaftsleistung zu erwarten war, wie die EU-Kommission in Brüssel mitteilte. Der Trend ist allerdings positiv. weiter
  • 585 Leser

Teilautonome Zuckerrohrernte

Erstmals sind 18 weitgehend selbstständig fahrende Lkw (links) von Mercedes Benz bei der Zuckerrohrernte in Brasilien im Einsatz. Das Fahrzeug wurde mit dem Agrartechnikhersteller GrunnerTech konfiguriert. Foto: Daimler weiter
  • 552 Leser

Uber interessiert an Lieferdienst Deliveroo

Der Fahrdienstvermittler Uber will laut Bloomberg den britischen Essenslieferdienst Deliveroo kaufen. Uber sei in „vorbereitenden Gesprächen“, berichtete die Finanznachrichtenagentur. Foto: Jörg Carstensen/dpa weiter
  • 452 Leser

Österreicher auf Platz eins

Im EU-Vergleich setzen die Menschen in Österreich am stärksten auf den Schienenverkehr. Laut einer Analyse des Vereins VCÖ fuhr im Durchschnitt jeder Österreicher 2016 somit 2255 Kilometer auf Schienen. Deutschland steht in dieser Rangliste mit 1370 Kilometern pro Person auf dem fünften Platz. Eigene Entwickler Volkswagen (Wolfsburg) will Software-Entwickler weiter
  • 396 Leser