Artikel-Übersicht vom Montag, 17. September 2018

anzeigen

Regional (2)

Die besten Werbefilme ansehen

Zeiss Forum Marketing Club Ostwürttemberg zeigt in Oberkochen ausgezeichnete Clips der „Klappe 2018“.

Oberkochen. Der Marketing Club Ostwürttemberg zeigt am Mittwoch, 26. September, im Zeiss-Forum Oberkochen die „Klappe 2018“ mit den besten Werbefilmen des Jahres. Die „Klappe“ ist der seit 1980 ausgeschriebene Wettbewerb des Deutschen Marketingverbandes.

Er ist einer der wichtigsten Wettbewerbe für Werbefilme aus Deutschland,

weiter
  • 2337 Leser

SHW WM ist gerettet

Übernahme Nach rund vier Monaten in der Insolvenz findet Martin Mucha einen Investor für das Aalener Traditionsunternehmen. Der kommt nicht aus China – sondern aus Süddeutschland.

Aalen-Wasseralfingen

Zuletzt waren Gerüchte wieder lauter geworden, die finanzierenden Banken könnten bei der insolventen SHW Werkzeugmaschinen kalte Füße bekommen –und einen Verkauf an chinesische Investoren forcieren. Die wiederum galten als besonders interessiert an dem Hochtechnologieunternehmen. Die Sorgen sind vom Tisch: Insolvenzverwalter

weiter
  • 4
  • 7110 Leser

Überregional (7)

China hilft Venezuela

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat seinem krisengeplagten Land Finanzierungszusagen aus China gesichert. Es gebe Zusagen zur Steigerung der Öl- und Goldproduktion sowie Investitionen in mehr als 500 Enwicklungsprojekte, sagte Maduro. Wirecard vergibt Kredite Das künftige Dax-Mitglied Wirecard (Aschheim bei München) will sein Kerngeschäft rund um weiter
  • 449 Leser
Börsenparkett

Die Stimmung ist mau

Ganz so schlecht wie sein Ruf war er dann doch nicht, der Börsenmonat September: Der Dax legte im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,4 Prozent zu. Das lag auch daran, dass sich die Börsianer zum Schluss der vergangenen Woche noch Hoffnung gemacht hatten, die USA und China näherten sich in ihrem Handelsstreit an. Aus dem Weißen Haus kamen am Wochenende weiter
  • 419 Leser

Handelsstreit Weitere Stufe der Eskalation

US-Präsident Donald Trump erwägt, den Handelsstreit mit China mit neuen Maßnahmen anzuheizen. Die „Washington Post“ meldete am Sonntag, Trump habe die Entscheidung getroffen, Importe im Wert von weiteren 200 Mrd. Dollar (rund 171 Mrd. EUR) mit Sonderzöllen von 10 Prozent zu belegen. Dieser Schritt solle in den nächsten Tagen offiziell bekanntgegeben weiter
  • 395 Leser

Kluge, digitale Helfer für den Alltag

Das Cyber Valley in Tübingen ist einer der Brennpunkte für die Forschung in Europa – auch weil Wirtschaft und Wissenschaft eng zusammenrücken.
Sprachassistenten, Gesichtserkennung, Roboter im OP, Krebsdiagnostik oder eine Prognose zur Kreditwürdigkeit: Künstliche Intelligenz (KI) spielt schon heute in vielen Lebensbereichen eine Rolle – mit stark wachsender Tendenz. „Künstliche Intelligenz wirkt sich in einem Industrieunternehmen auf alle Unternehmensbereiche aus“, sagt Michael weiter
  • 726 Leser

Mehr Tempo bei E-Autos

Konzern schafft einheitliche Plattform für 27 Modelle.
Volkswagen will den Wandel zum E-Autobauer beschleunigen und hat seine Produktionsziele dafür enger festgezurrt: 27 Modelle von vier Konzernmarken werden auf Basis der neuen Elektro-Plattform gebaut.Diese sollen bis zum Jahr 2022 verfügbar sein. VW kündigte an, dass rund 10 Mio. Fahrzeuge in einer ersten Welle auf der Plattform basieren sollen. Im Zentrum weiter
  • 411 Leser

Solarpreis Neues Projekt des Elektro-Pioniers

Der Elektromobilitäts-Pionier Günther Schuh hat neben sieben anderen Preisträgern den Deutschen Solarpreis 2018 erhalten. Der Aachener Wissenschaftler, der zuvor den Lieferwagen Streetscooter entwickelt hatte, bekam die Auszeichnung am Wochenende für sein neues Projekt eines Elektro-Kleinwagens. Der Viersitzer, der vom Jahresende an in Serie gehen soll, weiter
  • 400 Leser

Start der Updates für Diesel-Autos

Der Stuttgarter Konzern erhält vom Kraftfahrtbundesamt die Freigabe für hunderte Software-Varianten.
Ein gutes Jahr nach dem „Diesel-Gipfel“ mit der Bundesregierung beginnt der Autobauer Daimler mit den angekündigten Software-Updates für seine Fahrzeuge. Neue Programme für mehrere hunderttausend Mercedes-Fahrzeuge in Europa seien nun behördlich freigegeben, so dass die Kunden sie in der Werkstatt aufspielen lassen können, teilte der Stuttgarter weiter
  • 504 Leser