Artikel-Übersicht vom Dienstag, 11. September 2018

anzeigen

Regional (3)

Ausgezeichnete Botschafter werben weltweit für die Region

Hochschule Ausländische Studierende sind weltweit für die Region Ostwürttemberg als Botschafter unterwegs. Neue Ehrenbotschafter wurden feierlich ausgezeichnet.

Aalen

Alljährlich bilden die Hochschulen in der Region hunderte ausländische Studierende aus. Viele bleiben hier – und sind dann für die Firmen in der Region potenzielle Bewerber. Jene Studierende, die wieder in ihre Heimatländer zurückkehren, können nun dort für die Region Ostwürttemberg werben.

Durch Integrationsmaßnahmen bilden die Hochschulen

weiter
  • 1077 Leser

Droht der Technologie- Ausverkauf?

Außenwirtschaft IHK und Landgericht Ellwangen informieren über die neue Außenwirtschaftsordnung, die Firmen schützen soll.

Ellwangen. Zuletzt war die Übernahme des Maschinenbauers Leifeld durch chinesische Investoren zwar geplatzt, dennoch ist vor allem der deutsche Mittelstand für Firmen aus dem Reich der Mitte hochinteressant. Damit wachsen allerdings auch die Sorgen. Entsprechend lautet der Titel einer Kooperationsveranstaltung des Landgerichts Ellwangen und der IHK

weiter
  • 1212 Leser

Starker Start im neuen IHK-Zentrum

Ausbildung Mehr als 90 junge Menschen starten in 14 Berufen im Aalener Bildungszentrum der IHK ihre berufliche Karriere.

Aalen. Von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zerspanungsmechaniker: Mit insgesamt 14 verschiedenen dualen Ausbildungsberufen startete in zwei Stufen am 3. und am 10. September 2018 für insgesamt über 90 Jugendliche die überbetriebliche Ausbildung im neuen Bildungszentrum der IHK Ostwürttemberg in Aalen. Nach Jahren mit rückläufigen Azubi-Zahlen spürt

weiter
  • 1451 Leser

Überregional (21)

„Eine Spende ist eine freie Entscheidung“

Jens Baas, seit sechs Jahren Kassenchef, über Milliarden-Rücklagen, Ärztemangel auf dem Land, die elektronische Patientenakte und weshalb er die Widerspruchslösung bei der Organspende nicht gut findet.
Die Organspende bewegt gerade die Öffentlichkeit: Einerseits gibt es einen Gesetzentwurf, der die Bedingungen für die Transplantationen in Kliniken verbessern soll, andererseits ist eine Debatte darüber entbrannt, ob in Zukunft jeder Deutsche automatisch Organspender sein sollte – es sei denn, er widerspricht ausdrücklich. Herr Baas, wie sehen weiter
  • 673 Leser

„Schädlinge haben sich den Hintern verbrannt“

Die Qualität ist bestens, sagt Verbandspräsident Hohl. Der Ertrag hat aber unter der Dürre gelitten.
Eine gute Nachricht konnte Hermann Hohl, Präsident des Weinbauverbands Württemberg, gestern verkünden: „Die Schädlinge haben sich wohl bei den hohen Temperaturen den Hintern verbrannt und verursachten keinen hohen Schaden,“ sagte er. Die Trockenheit beschere den Wengertern im 11 500 Hektar großen Gebiet einen Jahrgang 2018 mit geringeren weiter
  • 621 Leser

Alno blickt ins Ausland

Küchenbauer Alno (Pfullendorf) will nach der Übernahme durch den britischen Investor Riverrock rund zwei Drittel des Umsatzes in anderen Ländern erzielen, sagte der Allein-Geschäftsführer der Neuen Alno GmbH, Thomas Kresser, im Interview dem „Südkurier“. Im März war noch von 50 Prozent die Rede. Schutz gefordert Die deutsche Stahlindustrie weiter
  • 582 Leser

Ansprüche könnten verjährt sein

Die erste Einschätzung des Richters im Musterverfahren dämpft Hoffnungen der Kläger.
Erster Dämpfer für die Kläger beim Auftakt des milliardenschweren Musterverfahrens zur VW-Dieselaffäre: Die Ansprüche der Kläger bis Mitte 2012 könnten verjährt sein, sagte der Vorsitzende Richter Christian Jäde. Andreas Tilp, Anwalt der Musterklägerin Deka Investment, geht dagegen davon aus, dass Volkswagen schon im Juni 2008 hätte zugeben müssen, weiter
  • 597 Leser

Aston Martin Börsengang im Oktober

Der britische Luxuswagenhersteller Aston Martin will im Oktober an die Börse. Mindestens 25 Prozent der Anteile werden am Londoner Finanzplatz angeboten, erklärte der Autobauer. Aston Martin berief zudem mit Penny Hughes eine Frau an die Spitze seines künftigen Verwaltungsrats. Der Autobauer wird von dem italienischen Investmentfonds Investindustrial weiter
  • 422 Leser

Audi Mehr Autos verkauft

Audi hat im August fast 11 Prozent mehr Autos verkauft als vor einem Jahr. In Europa schnellte die Nachfrage sogar um 21,5 Prozent hoch, weil die VW-Tochter ihren Händlern vor der Umstellung auf den neuen Verbrauchsmesszyklus WLTP am 1. September noch große Vorräte auf den Hof gestellt hatte, teilte das Unternehmen in Ingolstadt mit. Wegen Verzögerungen weiter
  • 433 Leser

Brandbrief vom Chef

Verspätete Züge, schwache Zahlen: Mit einem alarmierenden Schreiben an die Konzernmanager hat Richard Lutz den Blick auf die schwierige Lage des Unternehmens gerichtet.
Unpünktlich, hoch verschuldet und mit sinkenden Gewinnen: Dieses katastrophale Bild von der Deutschen Bahn zeichnet ihr Chef Richard Lutz in einem Brandbrief an die Manager des bundeseigenen Konzerns. Wir erklären, warum es der Bahn so schlecht geht. Was sind die größten Baustellen? Lutz schreibt von einer „schwierigen“ Lage. Der Güterverkehr: weiter
  • 680 Leser
Kommentar Dorothee Torebko zu den Problemen der Bahn

Bund duckt sich weg

Die Bahn steckt in einer tiefen Krise. Chef Richard Lutz spricht von einer schwierigen wirtschaftlichen Situation und appelliert an seine Mitarbeiter, zusammenzustehen statt sich gegenseitig die Schuld für die desolate Lage zu geben. Doch nicht nur er und seine Bahner sind in der Pflicht. Auch der Bund muss Konsequenzen aus der Misere ziehen. Der Eigentümer weiter
  • 514 Leser

China Handel mit den USA wächst

Inmitten des sich weiter verschärfenden Zollstreits hat China im Handel mit den USA im August erneut ein Rekordergebnis erzielt. Chinas Handelsbilanzüberschuss mit den USA kletterte im Vergleich zum Vormonat um rund 10 Prozent auf etwas mehr als 31 Mrd. Dollar (27 Mrd. EUR), teilte die chinesische Zollbehörde mit. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zog weiter
  • 414 Leser

Deutsche Telekom T-Systems baut 3765 Stellen ab

Die Telekom-Tochter T-Systems kann mit dem geplanten Abbau von Tausenden Jobs starten. „Wir haben uns geeinigt, dass bis Ende 2020 insgesamt 3765 Stellen abgebaut werden“, sagte Gesamtbetriebsratschef Thomas Schneegans dem „Handelsblatt“. Gehe es dem schwächelnden IT-Anbieter dann nicht besser, könne der Abbau weiterer 1200 Jobs weiter
  • 372 Leser

Erneuter Dämpfer

Der Autobauer verkauft auch im August weniger Fahrzeuge.
Daimler hat im August den dritten Monat in Folge einen Dämpfer beim Absatz hinnehmen müssen. Der Autobauer kann derzeit unter anderem wegen Modellwechseln und Auslieferungsstopps die Nachfrage nach seinen Fahrzeugen nicht bedienen. Im vergangenen Monat ging die Zahl der verkauften Autos der Stammmarke Mercedes-Benz im Vergleich zum Vorjahr erneut um weiter
  • 448 Leser

Fahndung nach Betrügern

Mit rund 6000 Fahndern will der Zoll erstmals in einer bundesweiten Aktion in den kommenden Tagen Mindestlohn-Betrügereien auf die Spur kommen. Zudem sollen die Kontrollen beim Aufdecken von Schwarzarbeit helfen. Zulieferer verkaufen Daten Die Auto-Zulieferer erwarten in den kommenden Jahren zusätzliche Geschäfte mit Fahrzeug-Daten. In diesem Bereich weiter
  • 412 Leser

Frühe Kürbisse

Knapp zwei Monate vor Halloween beginnen die Supermärkte mit dem Verkauf von Kürbissen. Dank des guten Wetters hat die Ernte in diesem Jahr ein bis zwei Wochen früher begonnen als 2017. dpa/Foto: Hauke-Christian Dittrich weiter
  • 908 Leser

Griechenland Verstärkte Kontrollen

Drei Wochen nach Auslaufen der Hilfsprogramme für Griechenland haben die Geldgeber des hoch verschuldeten Euro-Landes die erste „erweiterte Kontrolle“ gestartet. Damit soll sichergestellt werden, dass Griechenland seinen Reformkurs fortsetzt. Wie aus Kreisen des Finanzministeriums verlautete, geht es vor allem um den Haushalt für 2019. Die weiter
  • 299 Leser

Hardware nachrüsten

CDU will über Verbesserungen abseits der Software sprechen.
Die CDU ist nach dem Urteil zu Diesel-Fahrverboten in Frankfurt offen für Hardware-Nachrüstungen an älteren Fahrzeugen. Man müsse alle Maßnahmen ergreifen, die solche Verbote verhinderten, sagte Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer gestern nach Sitzungen der Spitzengremien der Partei in Berlin. Nun solle „dort, wo es sinnvoll und machbar weiter
  • 438 Leser

Lust auf Deutschland

Urlaub in Deutschland wird immer beliebter. Im Juli gab es mit 56,2 Mio. 5 Prozent mehr Gäste aus dem In- und Ausland als im Vorjahresmonat. Unser Bild zeigt den bayerischen Weißensee. dpa/Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa weiter
  • 576 Leser

Ruhiger Handelsverlauf

Der Dax hat einen Erholungsversuch gestartet. Der Leitindex pendelte an einem recht nachrichtenarmen Handelstag um die Marke von 12 000 Punkten. Am deutschen Aktienmarkt ist wohl bis zur EZB-Leitzinsentscheidung am kommenden Donnerstag ein ruhigerer Handelsverlauf zu erwarten, schrieb Marktbeobachter Jens Klatt vom Broker JK Trading. Neben der weiter
  • 524 Leser

Schlechtes Zeugnis

Drei Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals stellen die Verbraucher der Politik ein schlechtes Zeugnis aus. Wie eine Umfrage des Instituts Forsa für den Verbraucherzentrale Bundesverband ergab, sind 80 Prozent der Ansicht, dass die Politik im Abgasskandal vor allem die Interessen der Autoindustrie vertritt. Paracelsus-Chef gestorben Der neue Chef weiter
  • 440 Leser

So viel Leiharbeit wie nie zuvor

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Zeitarbeitnehmer auf über eine Million gestiegen.
Die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland ist in den vergangenen zehn Jahren um 43 Prozent gestiegen. Ende 2017 waren gut 1,03 Mio. Menschen in dieser Beschäftigungsform tätig. Zehn Jahre zuvor hatte die Zahl der Leiharbeiter noch bei rund 720 000 gelegen, wie aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht. weiter
  • 460 Leser

Weltraum Luxemburg gründet Agentur

Das Großherzogtum Luxemburg will eine führende Rolle bei der wirtschaftlichen Nutzung des Weltraums einnehmen und gründet dazu eine eigene Weltraumagentur. Die Luxembourg Space Agency (LSA) wird morgen offiziell aus der Taufe gehoben. Die Agentur wird mit staatlichen Mitteln private Unternehmen bei Weltraum-Forschungsvorhaben fördern und sich auch um weiter
  • 469 Leser

Zu viel Holz in Bayern

Stürme und Borkenkäfer haben in Bayern zu einem Überangebot an Holz auf dem Markt geführt. Die Lage sei dramatisch, erklärten Waldbesitzer- und Bauernverband und Bayerische Staatsforsten. Foto: Jens Wolf/dpa weiter
  • 526 Leser