Artikel-Übersicht vom Dienstag, 21. August 2018

anzeigen

Regional (2)

Sitzmöbel von Erlau zieren Bahnsteige

Vereinbarung RUD-Gruppe kann den Rahmenvertrag mit der Deutschen Bahn AG bis 2020 erneuern.

Aalen. Die Aalener RUD-Gruppe stattet mit ihrem Sitzmobiliar der Marke Erlau auch weiterhin die Bahnhöfe und Haltestellen der Deutschen Bahn aus. Dafür sorgt ein neuer Rahmenvertrag mit der Deutschen Bahn AG bis 2020.

Wer in Deutschland mit der Deutschen Bahn unterwegs ist, der sieht an den Bahnhöfen und Haltestellen Sitzmobiliar der Marke Erlau.

weiter
  • 1080 Leser

Firma SAM nach Großbrand insolvent

Automobilzulieferer 1800 Mitarbeiter der Gruppe mit Standorten in Steinheim und Böhmenkirch erhalten bis Oktober Insolvenzgeld – Großfeuer im März als eine der Ursachen genannt.

Böhmenkirch/Steinheim

Der Autozulieferer SAM automotive mit Sitz in Böhmenkirch und Hauptverwaltung in Steinheim hat Insolvenz beim Amtsgericht Aalen angemeldet. Betroffen sind rund 1800 Mitarbeiter. Das Unternehmen nennt die Auswirkungen eines Großbrandes in Böhmenkirch im März sowie eine „abgeschwächte Nachfrage“ als wesentliche

weiter
  • 2
  • 4776 Leser

Überregional (22)

Arbeitszeit Deutsche arbeiten kurz und produktiv

Die Wochenarbeitszeit in Deutschland war 2017 mit durchschnittlich 34,9 Stunden kürzer als in den meisten EU-Staaten. Das berichten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Der durchschnittliche Wert lag demnach bei 36,4 Stunden. Kürzer gearbeitet worden sei nur in den Niederlanden mit 31,8 Stunden und in Dänemark mit 33,8 Stunden. Die weiter
  • 385 Leser

Atlantia-Aktie auf Talfahrt

Die Aktie des italienischen Infrastrukturkonzerns Atlantia hat ihre Talfahrt wegen des Brückenunglücks von Genua gestern fortgesetzt. Der Kurs verlor am Vormittag 9,33 Prozent. Der Handel mit den Atlantia-Aktien begann verspätet, er war am Morgen zunächst ausgesetzt worden. Apple entfernt Apps Nach kritischen Berichten des chinesischen Staatsfernsehens weiter
  • 388 Leser

Bayern für Steuervorteile

Der Freistaat fordert, dass Bauern sich leichter versichern können.
Angesichts der erwarteten Dürreschäden in Milliardenhöhe wächst der politische Druck auf den Bund, die Versicherung für die Bauern billiger zu machen. Insbesondere Bayern verlangt von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) eine Ausweitung der Steuervorteile für die landwirtschaftliche Versicherung und finanzielle Unterstützung für die Beitragszahlungen. weiter
  • 410 Leser

Die reale Rendite ist negativ

Mit einem durchschnittlichen Mix verschiedener Sparformen zahlt man jetzt drauf. Denn die Inflation ist gestiegen.
Selbst Sparer, die verstärkt auf Investmentfonds und Aktien gesetzt haben, mussten im ersten Quartal eine real negative Rendite hinnehmen. Dafür sind zwei Gründe ausschlaggebend: zum einen die seit Jahresbeginn schwächere Entwicklung am Aktienmarkt, zum anderen die deutlich auf aktuell rund 2 Prozent gestiegene Inflationsrate. Deshalb war die Gesamtrendite weiter
  • 641 Leser

Die Zuversicht ist zurück

Am deutschen Aktienmarkt ist gestern die Zuversicht wieder zurückgekehrt. Somit hellte sich nach drei schwachen Wochen in Folge das Bild wieder etwas auf. Laut Marktbeobachtern überwiegt derzeit der Optimismus, dass die in dieser Woche stattfindenden Gespräche zwischen China und den USA den eskalierten Handelskonflikt etwas entschärfen. Im Dax zählten weiter
  • 452 Leser

E-Sport Steigende Umsätze erwartet

Als offizielle Sportart ist der E-Sport noch nicht anerkannt, doch Marktbeobachter sehen in ihm bereits einen enormen Wirtschaftsfaktor. Bereits im vergangenen Jahr habe die Branche in Deutschland 51 Mio. EUR umgesetzt, teilte das Beratungshaus PwC gestern mit. Bis 2022 werden sich den Prognosen zufolge die Erlöse auf knapp 129 Mio. EUR mehr als verdoppeln. weiter
  • 482 Leser

Fische ziehen sich nach Norden zurück

Der Klimawandel wirkt sich auf die deutsche Seefischerei aus. Immer mehr Arten ziehen sich in Richtung Norden in tiefere Gewässer zurück. Vor allem beim Kabeljau sind demnach die Fangmengen rückläufig. Foto: Christian Hager/dpa weiter
  • 509 Leser

Flixbus Klage gegen Deutsche Bahn

Der Fernbusanbieter Flixbus verklagt die Deutsche Bahn wegen der Darstellung seiner Züge im Internet. Das Münchner Unternehmen Flixmobility ist Deutschlands größter Fernbusanbieter, vermarktet aber auch Zugtickets auf den Strecken Stuttgart–Berlin und Köln–Hamburg. Die Züge sind im Schienenfernverkehr die einzige Konkurrenz für die weiter
  • 633 Leser

Getränke Pepsi schluckt Sodastream

Der US-Getränkehersteller Pepsico will das israelische Unternehmen Sodastream übernehmen. Der Kaufpreis werde bei 3,2 Mrd. Dollar (2,8 Mrd. EUR) liegen, 144 EUR pro Aktie, teilte Pepsico mit. Mit einem Sodastream-Gerät können Verbraucher zu Hause aus Trinkwasser selbst Sprudelwasser herstellen. Die Verwaltungsräte hätten dem Deal zugestimmt, weiter
  • 450 Leser

Höchster Überschuss

Deutschlands Stärke ist den USA ein Dorn im Auge.
Seine Exportstärke wird Deutschland nach Berechnungen des Ifo-Instituts auch in diesem Jahr den weltgrößten Überschuss in der Leistungsbilanz bescheren. Zwar dürfte der Überschuss auf 7,8 Prozent der Wirtschaftsleistung sinken, nach 7,9 Prozent 2017, teilte das Münchner Forschungsinstitut mit. Dennoch dürfte Deutschland mit erwarteten 299 Mrd. weiter
  • 424 Leser
Kommentar Helmut Schneider zur negativen realen Rendite

Leitzins früher erhöhen

Zunächst eine Begriffsbestimmung, weil mit den bekannten Schlagzeilen „Sparer zahlen drauf“ immer viel Stimmung gemacht, aber wenig erklärt wurde. Die Bundesbank bildet einen Geldanlagekorb, der alle notwendigen Voraussetzungen hat, um die Frage zu beantworten: Wie ist die Gesamtverzinsung/Rendite? Davon abgezogen wird die Inflationsrate weiter
  • 483 Leser

Linde Fusion mit Praxair genehmigt

Die Wettbewerbshüter der EU haben den Zusammenschluss von Linde und Praxair zu einem neuen Branchenriesen gebilligt. Die Kartellwächter verlangen von dem deutschen Traditionskonzern und dem US-Unternehmen die Erfüllung strenger Auflagen. Praxair muss sein Gasgeschäft im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verkaufen und seine Beteiligung an dem italienischen weiter
  • 415 Leser

Maschinenbau USA bleiben wichtigster Markt

Deutschlands Maschinenbauer trotzen bislang internationalen Handelskonflikten. Im ersten Halbjahr stiegen die Auslieferungen von Maschinen gegenüber dem starken Vorjahreszeitraum um 4,3 Prozent auf 86,7 Mrd. EUR, wie der Branchenverband VDMA mitteilte. Trotz des Handelsstreits zwischen den USA und der Europäischen Unionen waren die Vereinigten weiter
  • 397 Leser

Nur der Katalog bleibt unangetastet

Mit einem Strategiewechsel will der neue Deutschland-Chef das stagnierende Geschäft ankurbeln. Er verstärkt den Online-Verkauf und stoppt den Bau weiterer Filialen am Stadtrand.
Auf Marktplätzen im Internet wie etwa bei Ebay sind „Ivar“ oder „Billy“ die Renner. Wer hier die beiden klassischen Regale der schwedischen Möbelhaus-Kette Ikea anbietet, kann sich vor Interessenten kaum retten. „Solche Marktplätze sind im Kommen“, sagt Sabine Nold, Sprecherin von Ikea-Deutschland. Ikea will auf weiter
  • 615 Leser

Steinborn übt Kritik an Kaeser

Die Chefin des Betriebsrates hält den Konzernumbau für die Angestellten für nur schwer nachvollziehbar.
Die Gesamtbetriebsratschefin und stellvertretende Aufsichtsratschefin von Siemens, Birgit Steinborn, übt Kritik am fortlaufenden Konzernumbau unter Vorstandschef Joe Kaeser. Sie sagte dem „Tagesspiegel“: „Seit mehreren Jahren verhandeln wir quartalsweise im Wirtschaftsausschuss Stellenabbauprogramme.“ Inklusive der Zugsparte, weiter
  • 1
  • 428 Leser

Testament-Test Zwei Portale schneiden gut ab

Onlinedienste für das Verfassen eines Testaments sind laut „Finanztest“ für einfache Fälle geeignet. Drei von fünf Portalen – Afilio, Smartlaw und Janolaw – lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab. Zwei Portale erhielten die Note „Gut“: Afilio und Smartlaw. Bei Patchworkfamilien, sehr weiter
  • 479 Leser

Total zieht sich aus dem Iran zurück

Der französische Rohstoffkonzern Total hat ein wichtiges Gas-Projekt mit dem Iran beendet. Mit dem 4,2 Mrd. EUR schweren Geschäft sollte das Erdgasfeld South Pars entwickelt werden. Foto: Vytautas Kielaitis/Shutterstock weiter
  • 456 Leser

Venezuela erhöht Benzinpreise

Im krisengebeutelten Venezuela ist Benzin bisher fast kostenlos. Damit soll nun Schluss sein. Von dieser Woche an will die sozialistische Regierung die Treibstoffpreise langsam auf internationales Niveau anheben. Foto: Rayner Pena/dpa weiter
  • 463 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

Volkswagen Rückruf von 700 000 Autos

Volkswagen ruft weltweit knapp 700 000 Autos vom Typ Tiguan und Touran zurück. Der Grund dafür sei eine Lichtleiste am Panoramadach, in die Feuchtigkeit eindringen und zu einem Kurzschluss führen könne, sagte gestern ein VW-Sprecher. Betroffen seien Fahrzeuge der aktuellen Modellgeneration, die bis zum 5. Juli hergestellt wurden. In Deutschland weiter
  • 331 Leser

Volkswagen Vorstandsmitglied vor Entlassung

Im Abgas-Skandal trennt sich Volkswagen nach einem Zeitungsbericht vom früheren Entwicklungschef der Marke VW. Dem beurlaubten Vorstand Heinz-Jakob Neußer werde in diesen Tagen die fristlose Kündigung zugestellt. Volkswagen wollte den Bericht auch wegen der arbeitsvertraglichen Verschwiegenheitspflichten als Arbeitgeber nicht weiter kommentieren. weiter
  • 330 Leser

Wie Firmen ausländische Spezialisten anlocken

Die deutsche Wirtschaft sucht händeringend Fachkräfte und konkurriert mit internationalen Konzernen. Kommunen helfen den Unternehmen.
Navigieren, Gefahren erkennen, per SMS oder WhatsApp kommunizieren – und eines Tages autonomes Fahren. „Für all das wird Intelligenz im Auto immer wichtiger“, sagt der Brasilianer Helio Chissini de Castro. „Dafür bin ich nach Ulm gegangen – und ich habe es nie bereut. Die Stadt macht Zugewanderten das Eingewöhnen leicht.“ weiter
  • 1072 Leser

Wirtschaft wirft Kommunen Mitschuld vor

Die vorhandenen Mittel werden nicht ausgeschöpft, sagt der Zentrale Immobilien-Ausschuss.
Im Kampf gegen steigende Mieten in Großstädten werde von staatlicher Seite nicht genug getan, kritisiert der Zentrale Immobilien-Ausschuss (ZIA). Mittel für schnelles und günstiges Bauen werden nicht genug ausgeschöpft. Bauen sei in den vergangenen Jahren stetig teurer geworden, sagte ZIA-Präsident Andreas Mattner. „Die politischen Auflagen weiter
  • 399 Leser