Artikel-Übersicht vom Samstag, 18. August 2018

anzeigen

Überregional (23)

„China kann gegen die USA nicht viel ausrichten“

Der Ökonom Zhang Jun über verunsicherte Unternehmen, eine gefährdete Weltwirtschaft und den Wandel im Reich der Mitte.
Wie die allermeisten Wirtschaftsexperten teilt er die Überzeugung, dass Handelskriege keine Gewinner, sondern nur Verlierer kennen. Damit stellt sich Zhang Jun gegen US-Präsident Donald Trump. Trotzdem rät er der chinesischen Regierung zur Besonnenheit. Herr Zhang, wie gefährlich ist der Handelskonflikt mit den USA für China? Zhang Jun: Der Schaden weiter
  • 5
  • 687 Leser

Am Verkauf der Öl-Sparte verdient

Der Schifffahrtskonzern Maersk fuhr unterm Strich zwar im ersten Halbjahr einen Gewinn von 2,79 Mrd. US-Dollar (2,45 Mrd. EUR) ein. Dieser ist aber vor allem dem Verkauf der Öl-Sparte geschuldet. Foto: Christian Charisius/dpa weiter
  • 517 Leser

Amazon Interesse an US-Kinokette

Nach der Filmproduktion die Kinosäle: Der US-Großkonzern Amazon erwägt einem Bericht zufolge den Kauf der Kinokette Landmark Theatres. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf anonyme Quellen berichtete, befindet sich Amazon in Gesprächen mit der Gesellschaft der beiden Milliardäre Mark Cuban und Todd Wagner, denen die US-Kette gehört. weiter
  • 440 Leser

Bayern LB Wachstum nach Schrumpfkur

Die Bayern LB wird nach dem Ende der von der EU verordneten Schrumpfkur allmählich wieder größer. Im ersten Halbjahr wuchsen bei der Landesbank sowohl die Bilanzsumme als auch die Zahl der Mitarbeiter. Der Nettogewinn der Bankgruppe legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 5 Prozent auf 452 Mio. EUR zu, die Bilanzsumme stieg ebenfalls um gut weiter
  • 466 Leser

Diesel-Fahrzeuge Software-Updates sind Pflicht

Halter von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Motorsteuerung müssen nach einer Gerichtsentscheidung die vom Kraftfahrt-Bundesamt vorgeschriebenen Software-Updates aufspielen lassen. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) für das Land Nordrhein-Westfalen entschieden und damit Straßenverkehrsbehörden im Raum Köln und Düsseldorf Recht gegeben. weiter
  • 467 Leser

Dürre Finanzhilfe viel niedriger

Eine Milliarde Euro fordert der Bauernverband angesichts der erwarteten Ernteausfälle in diesem Jahr – doch einem „Spiegel“-Bericht zufolge dürfte es längst nicht so hohe staatliche Hilfszahlungen geben. Die wegen der Dürre schwächere Ernte führe im Gegenzug zu höheren Preisen für landwirtschaftliche Produkte, sodass der Markt weiter
  • 475 Leser

Eine Million Autos aus Wolfsburg

Der Konzern stärkt sein Stammwerk. Beschuldigten im Abgas-Skandal droht derweil wohl die Entlassung.
Der Autoriese Volkswagen will die Produktion im Stammwerk Wolfsburg in den kommenden Jahren auf eine Million Autos erhöhen. Dazu werde die Produktion des Absatz-Dauerbrenners Golf mit Einführung der achten Modellgeneration in Wolfsburg gebündelt, sagte Andreas Tostmann, Produktions- und Logistikvorstand der Kernmarke VW Pkw. Die Golf-Fertigung aus weiter
  • 366 Leser

Elektroschrott verbannt

Thailand will künftig keinen Plastik- und Elektroschrott aus anderen Ländern mehr aufnehmen. Die Militärregierung in Bangkok kündigte ein neues Gesetz an, das solche Abfall-Importe strikt verbietet. Foto: Hanno Gutmann/epd weiter
  • 666 Leser

Erneut eine Verlustwoche

Die Anlieger haben gestern ihre Sorgen weitgehend abgestreift. Die Nervosität angesichts der schwelenden Türkei-Krise legte sich. Auf Wochensicht verbuchte der Leitindex aber einen Verlust von 1,7 Prozent, womit seine Talfahrt nun schon seit drei Wochen anhält. „Während die Wall Street läuft und läuft, herrscht Stillstand im Deutschen Aktienindex“, weiter
  • 530 Leser

Eurozone Höchste Inflation seit 2012

In der Eurozone ist die Teuerung so stark wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr. Im Juli sei die Inflationsrate auf 2,1 Prozent gestiegen, wie das Statistikamt Eurostat nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Damit ist sie den dritten Monat in Folge gestiegen. Die Behörde bestätigte die erste Erhebung und damit die höchste Teuerungsrate seit weiter
  • 458 Leser
Kommentar Thomas Veitinger zu den Auswirkungen des Monsanto-Kaufs

Existenz nicht gefährdet

Um eines klarzustellen: Weder die Übernahme von Monsanto durch Bayer, noch der deutsche Chemieriese selbst sind durch Gerichtsurteile und die Reaktion an den Börsen gefährdet. Der 63-Milliarden-Dollar-Deal ist schon so gut wie in trockenen Tüchern und Bayer ist wirtschaftlich zu stabil, um unter den Schadenersatzforderungen zusammenzubrechen. Um weiter
  • 506 Leser

Gefragte Schreiber

Von wegen ausgedient: Füller liegen voll im Trend. Die Branche boomt, die Umsätze steigen.
Keiner schreibt mehr, und wenn, dann mit Kuli? Von wegen. Denn ein Füller ist mittlerweile ein Luxusgut, für das viel Geld bezahlt wird. Zudem ist der Umgang mit dem Füller in den meisten Schulen nach wie vor fester Bestandteil im Lehrplan. Rund 1,6 Mio. Schul- und Jugendfüller verkauft der Handel jedes Jahr. Und das, obwohl künftig der Umgang weiter
  • 602 Leser

Grand City Guter Gewinn dank hoher Mieten

Der Wohnungsvermieter Grand City Properties kann weiter auf steigende Mieten setzen. Im ersten Halbjahr kletterten die Miet- und Betriebseinnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12 Prozent auf 268,5 Mio. EUR, wie das im MDax notierte Unternehmen mitteilte. Die Einnahmen legten zu, weil der Konzern in teurere Lagen investierte. Die Wohnungen liegen weiter
  • 382 Leser

Ist Monsanto ein zu großes Risiko?

Nach dem Glyphosat-Urteil kam es zum Kurssturz: Womöglich hat sich der deutsche Konzern zu viel aufgehalst.
Bayer-Chef Werner Baumann hat mit der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto Finanzgeschichte geschrieben, doch nun wachsen die Zweifel an der von Beginn an umstrittenen Fusion. „Mit dieser Transaktion schaffen wir erheblichen Wert für die Aktionäre, unsere Kunden, Mitarbeiter und für die Gesellschaft insgesamt“, versprach Baumann, weiter
  • 629 Leser

Jena statt Hamburg

Viele Regionen bieten sowohl Jobs als auch günstige Mieten.
Wer nicht einen Großteil seines Gehalts für die Wohnung ausgeben möchte, sollte lieber nach Jena statt nach Hamburg ziehen. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) gestern mitteilte, gibt es einige Regionen mit hoher Arbeitskräftenachfrage und geringen Mieten. In einer Studie stellten die Forscher fest, dass der Süden und Westen mehr Beschäftigungschancen weiter
  • 501 Leser

Landwirtschaft Kein PFC im badischen Wein

Nach dem Skandal um mit Chemikalien verseuchte Ackerflächen im Badischen gibt das Agrarministerium für den Weinbau Entwarnung. „Es liegen aktuell keine Erkenntnisse vor, die auf eine Belastung von Rebflächen mit PFC hindeuten“, betonte das Ministerium. Zwar seien auch Rebflächen mit Kompost gedüngt worden. Es habe sich dabei aber um weiter
  • 458 Leser

Neuer Chef bei Nordzucker

Europas zweitgrößter Zuckerhersteller Nordzucker hat eine neue Führungsriege. Der Aufsichtsrat bestimmte Jochen Johannes Juister zu seinem neuen Vorsitzenden. Er tritt die Nachfolge von Hans-Christian Koehler an, der Anfang Juli überraschend starb. 700 Züge für Österreich Siemens hat mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) einen Auftrag weiter
  • 591 Leser

Nicht mehr jedes Quartal

US-Präsident Trump will eine Lockerung der Berichtspflicht.
US-Präsident Donald Trump hat die Börsenaufsicht SEC angewiesen, eine Lockerung der Berichtspflichten für Aktiengesellschaften zu prüfen. Top-Wirtschaftsführer hätten ihm gesagt, dass Geschäfte noch besser laufen könnten, wenn seltener Finanzberichte vorgelegt werden müssten, twitterte er. „Stoppt die Quartalsberichte und geht zu einem weiter
  • 359 Leser
5 Fakten, die Börsianer bewegen

Rheinmetall Milliardenauftrag aus Australien

Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat den Milliardenauftrag zur Lieferung von Radpanzern nach Australien festgezurrt. Der australische Premierminister Malcolm Turnbull habe den Vertrag mit einem Auftragsvolumen von 3,3 Mrd. australischen Dollar (2,1 Mrd. EUR) unterzeichnet, wie der MDax-Konzern am Freitag mitteilte. Von 2019 bis 2026 weiter
  • 476 Leser

Russland Ende der Sanktionen?

Die deutsche Wirtschaft erhofft sich von dem Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Wladimir Putin einen „Einstieg in den Ausstieg“ aus Sanktionen gegen Russland. Sonst verschärft sich die Lage durch neue Strafmaßnahmen der USA gegen russische Firmen und deren ausländische Geschäftspartner, wie die Deutsch-Russische weiter
  • 365 Leser

Türkei IWF mahnt solide Politik an

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die von einer Währungskrise gebeutelte Türkei zu einer stabilen Wirtschaftspolitik gemahnt. „Im Lichte der jüngsten Marktschwankungen muss die neue Administration ihr Bekenntnis zu solider Wirtschaftspolitik zeigen“, sagte ein IWF-Sprecher gestern. Die Notenbank müsse vollends unabhängig arbeiten, weiter
  • 461 Leser

Viel Beifall aus der Wirtschaft

Die Bundesregierung will die Beschränkung auf bestimmte Berufe mit Fachkräftemangel und die Vorrangprüfung kippen. Dem Deutschen Gewerkschaftsbund geht das Ganze etwas zu weit.
Als „positives Signal an die Betriebe und ausländischen Fachkräfte“, lobt der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, die Eckpunkte der Bundesregierung zur Fachkräftezuwanderung. „Die grobe Fahrtrichtung stimmt“, sagt Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer und bremst etwas die Euphorie, weiter
  • 554 Leser

Zementverbrauch steigt

Der Bauboom in Deutschland hat zu einem deutlichen Anstieg des Zementverbrauchs geführt. 2017 seien in Deutschland rund 28,8 Mio. Tonnen Zement verbraucht worden, knapp 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Foto: Uwe Anspach/dpa weiter
  • 553 Leser