Artikel-Übersicht vom Dienstag, 26. Juni 2018

anzeigen

Regional (3)

Sommerkurs gibt Tipps zur Gründung

Summer School Experten vermitteln an der Aalener Hochschule Wissen für alle, die sich selbstständig machen wollen.

Aalen. Erstmals bietet das Team „stAArt-UP!de“ an der Hochschule Aalen eine „Summer School“ für Studierende und externe Gründungsinteressierte an. Von 24. bis 26. Juli vermitteln Referenten der Gründungsinitiative der Hochschule zusammen mit regionalen Experten das Know-how für eine Gründung und unterstützen Interessierte bei

weiter
  • 1772 Leser

Zwei der besten Volkswirtschaftler des Landes kommen nach Aalen

Ort und Zeit Das Wirtschaftssymposium findet am 3. Juli 2018, ab 16 Uhr, in der Aula der Hochschule Aalen statt.

Gäste Neben Peter Bofinger, bereits im vergangenen Jahr zu Gast, wird Prof. Dr. Lars Feld referieren. Feld, geboren 1966, hat seit 2010 den Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

weiter
  • 1804 Leser

„Wir sitzen auf einem Pulverfass“

Wirtschaftssymposium Die Wirtschaftsweisen Lars Feld und Peter Bofinger kommen nach Aalen. Im Interview erklärt Prof. Dr. Ingo Scheuermann, warum die Politik noch viel von der Volkswirtschaftslehre lernen kann.

Aalen

Zum zweiten Mal diskutieren bekannte Wirtschaftsexperten an der Hochschule Aalen. Beim von der Stadt und der Hochschule initiierten Wirtschaftssymposium zu Ehren von Prof. Dr. Wolfgang Stützel, gebürtiger Aalener und ehemaliger Wirtschaftsweiser, werden am 3. Juli in der Aula der Hochschule die Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Lars Feld sowie Prof.

weiter
  • 2736 Leser

Überregional (3)

73 Millionen für zentrale Logistik

Konzern lässt sich ein neues Umschlaglager an der Autobahn so viel kosten wie kein anderes Projekt zuvor.
Als „europäische Drehscheibe“ ist das neue Würth-Logistikzentrum an der A 6 bei Kupferzell im Hohenlohekreis gedacht. In dem 52 000 Quadratmeter großen Umschlaglager mit 62 Andockstellen werden die bisher auf drei Standorte verteilten Aufgaben zusammengefasst. Damit können die Kunden effizienter versorgt werden. Das Frachtvolumen weiter
  • 721 Leser
Personal

Bewerbung ohne Anschreiben

Die Deutsche Bahn verlangt von Kandidaten nur noch Lebenslauf und Zeugnisse.
Wer sich bei der Deutschen Bahn (DB) als Auszubildender bewirbt, braucht künftig kein Bewerbungsschreiben mehr zu verfassen. Der bundeseigene Konzern will damit das Verfahren vereinfachen. Von Herbst an müssen Bewerber nur noch ihren Lebenslauf und Zeugnisse schicken – und das auch nur noch online. „Wir wollen es den Bewerbern so einfach weiter
  • 1216 Leser
Kommentar Michael Gabel zur Bahn-Bewerbung ohne Anschreiben

Kein Modell für andere

Bewerben ohne Bewerbungsschreiben – das klingt wie ein Scherz. Aber die Bahn meint es ernst, wenn sie von künftigen Auszubildenden keine Motivationsschreiben haben will. Sie schraubt die Ansprüche wegen des Fachkräftemangels so weit herunter, bis sie passen. Einerseits ist das konsequent, andererseits steht es für eine bedenkliche Entwicklung. weiter
  • 918 Leser