Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 16. Mai 2018

anzeigen

Regional (2)

So helfen digitale Tools bei der Arbeit

Vortragsabend Drei Experten erläutern in der Villa Stützel, wie die Digitalisierung den Alltag im Büro erleichtern kann.

Aalen. Drei Experten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft gaben bei einem Vortragsabend in der Villa Stützel spannende Einblicke, welche digitalen Arbeitstools sie für kreative Zusammenarbeit und Abstimmungsprozesse einsetzen. Der Teilnehmerkreis setzte sich zusammen aus Akteuren aus der Kreativwirtschaft und weiteren Wirtschaftsbereichen.

Nach der

weiter
  • 2649 Leser

SHW WM ist insolvent

Schieflage Der Werkzeugmaschinenbauer aus Wasseralfingen steckt in einer Krise: 2017 war der Umsatz eingebrochen, die Verluste hoch. Insolvenzverwalter Martin Mucha muss die Firma sanieren.

Aalen-Wasseralfingen

Der Werkzeugmaschinenbauer SHW WM hat beim Amtsgericht Aalen Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen beschäftigt aktuell weltweit 300 Mitarbeiter, 240 davon in Wasseralfingen. Das Amtsgericht hat Martin Mucha von der Kanzlei Grubb-Brugger zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die Insolvenz ist offenbar der vorläufige Höhepunkt

weiter
  • 5
  • 7435 Leser

Überregional (3)

Nur Bares ist Wahres

Bargeldloses Bezahlen sei weltweit auf dem Vormarsch, heißt es ständig. Doch eine aktuelle Studie zeigt, dass immer mehr Menschen zu Scheinen und Münzen greifen.
Samstagsmarkt an einem Frühlingstag. Gezahlt wird an den meisten Ständen bar. Giro- und Kreditkarten werden kaum gezückt. „Wir haben uns trotzdem darauf eingestellt“, sagt der freundliche Herr an einem Käsestand. Prompt fragt eine Kundin: „Kann ich auch mit Karte bezahlen?“ Der Verkäufer nickt und zückt sein Smartphone mit einem weiter
  • 911 Leser
Kommentar Helmut Schneider zu Erdogans Wirtschaftspolitik

Verkehrte Richtung

Der türkische Staatspräsident Erdogan fährt seinen autokratischen Kurs nicht nur politisch, sondern auch ökonomisch unbeirrt weiter. Seine Ankündigung, die türkische Notenbank bald unter seine Fittiche bringen zu wollen, mag für den Laien wenig dramatisch klingen. Aus geld- und damit wirtschaftspolitischer Sicht ist das Ganze nichts weniger als ein weiter
  • 793 Leser

Überraschende Kehrtwende

Erst verhängt Donald Trump Sanktionen gegen einen chinesischen Smartphone-Konzern, jetzt will er ihn retten.
Mit seiner überraschenden Entscheidung, den chinesischer Smartphone-Hersteller ZTE von Strafsanktionen freizustellen, hat US-Präsident Donald Trump im Vorfeld wichtiger handelspolitischer Gespräche mit dem Reich der Mitte heillose Verwirrung gestiftet. Vor wenigen Tagen hatte ZTE erklärt, wegen der von Washington angeordneten Maßnahmen, die eine direkte weiter
  • 787 Leser