Artikel-Übersicht vom Freitag, 6. April 2018

anzeigen

Regional (3)

Zeiss feiert Spatenstich in Karlsruhe

Unternehmen Mit dem Neubau will Zeiss das Innovationstempo forcieren – und Start-ups eine Heimat bieten.

Oberkochen/Karlsruhe. Mit einem feierlichen Spatenstich hat der Optikkonzern Zeiss am Freitag auf dem Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit der Errichtung eines neuen Standortes begonnen. Dort entsteht ein gemeinsam mit dem KIT und Nanoscribe genutztes Innovationsgebäude – der „Zeiss Innovation Hub@KIT“. Auch

weiter
  • 1686 Leser

Pellens, Loick, Pelo – drei Namen, eine Tradition

Historie Pellens & Loick hat seinen Sitz seit 2015 im Aalener Lokschuppen. Zuvor war die Firma im Proviantamt zu Hause. Die Geschichte der Firma weiter zurück. Hermann Pellens und Johannes Loick gründeten 1870 die Firma in Berlin, legten so den Grundstein für die Krawatten- und Schalproduktion des Unternehmens, dessen Markennamen Pelo sich aus

weiter
  • 1225 Leser

Viele Krawatten und ein neues Kapitel

Textilindustrie Deutschlands älteste Krawattenmanufaktur hat ihren Sitz in Aalen – und will mit einer ungewöhnlichen Entscheidung den Grundstein für die weitere Entwicklung legen.

Aalen

Strickkrawatten haben es nicht leicht. Vor allem in Deutschland. Sagt Susanne Wirz – und sie muss es wissen. Wirz ist die Chefin von Deutschlands ältester Krawattenmanufaktur, Pellens & Loick in Aalen. „In Italien sind Strickkrawatten alle Jahre wieder richtig angesagt.“ Nur der deutsche Mann tut sich schwer mit dem Stoff.

weiter
  • 5
  • 5034 Leser

Überregional (3)

3374 Tonnen Gold für 117 Milliarden Euro

Ein Buch und eine Ausstellung in Frankfurt bringen den Deutschen das Edelmetall näher.
Und jetzt noch ein Buch. Mit großformatigen farbigen Fotos von Goldbarren, mit Einblicken in die Tresore, in denen das Edelmetall lagert, mit Erläuterungen, wo das „Gold der Deutschen“ herstammt. Nach der Verlagerung von Gold aus den Tresoren der Notenbanken in Paris und New York nach Frankfurt, nach der Veröffentlichung einer detaillierten weiter
  • 979 Leser

Skandale überstrahlen die Erfolge des Sterns

Der Autokonzern steht wirtschaftlich blendend da. Aber die Aktionäre interessieren sich mehr für die Sünden der Vergangenheit.
Es könnte alles so schön sein in der Daimler-Welt“, seufzte Winfried Mathes vom Investmenthaus Deka. Eilt doch der Stuttgarter Autokonzern von Rekord zu Rekord. Er verkauft so viele Autos wie noch nie, macht Rekordgewinne, und die Aktionäre beschlossen auf der Hauptversammlung am Donnerstag eine kräftige Erhöhung der Dividende auf stolze 3,65 weiter
  • 1014 Leser
Kommentar Dieter Keller zu den Problemen von Daimler

Viele offene Baustellen

An der Börse werden nicht die Erfolge der Vergangenheit gehandelt, sondern Zukunftserwartungen. Sonst wäre der Börsenwert von Tesla trotz großer Verluste nicht immer noch etwa halb so hoch wie der von Daimler, obwohl der US-Elektroautobauer noch nie Gewinn gemacht hat, ganz im Gegenteil zum Stuttgarter Konzern. Gerade im vergangenen Jahr. Zumindest weiter
  • 981 Leser